Download  Print this page

Craftsman 27742 Instruction Manual page 5

Hide thumbs

Advertisement

1. Sicherheitsvorschriften
Regeln fGr die sichere Bedienung von Rasentraktoren
W]CHTIG: DIESE MAHMASCHINE KANN I-IANDEUND FOSSE ABTRENNEN UND GEGENSTANDE MIT HOHER GESCHWINDIGKEIT
SCHLEUDERN.
NICHTBEACHTUNG
DER FOLGENDEN SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
K(_)NNTESCHWERE ODER T_)DLICHE
VERLET-ZUNGEN ZUR FOLGE HABEN.
I. SCHULUNG
Die Anleitungen sorgfSItigdurchlesen. Mit den Bedien-
ungselementen und der vorschdftsmSBigenBedienung
der Maschina vartraut machan.
Auf keinen Fall Kindern oder Erwachsenen, die mit der
Bedienungsanlaltung des IV_hers nicht vertraut sind,
den Betdeb der Maschine gestatten.Das Mindestaltar
von Fahrem ist wom6glich gesatzlich geregalt.
Auf keinen Fall m_.hen,solange alch andere, besonders
Kinder oder Haustiere, im Arbeitsbereich befinden.
Bitte denken Sie damn, dab der Fahrer oder Benutzer
for jegUche Unf_lle oder Gefahren, denen andere oder
deren Eigentum ausgesetzt werden, verantwortlich ist.
Bef6rdern Sie keine Passagiere.
Alle Fahrer sollten von einem Fachmann in Theorie end
Praxis unterrichtetwarden. Dieser Unterrichtsollte fo]-
gende Punkta behandeln:
- die NotwendigkeitvonVorsichtund Konzentrationbei
der Arbeit mit Rasentraktoren;
- da_ es nicht m(T)glichist, die Beherrschung eines
Rasentraktors, dar auf einem Abhang herabrutscht,
durch Bet_tigen der Bremse wieder zu erlangen.
Die Hauptg_nde for den Verlust der Beherrschung nber
dasFahrzeug sind:
a) ungenDgende Bodenhaftung;
b) zu schnelles Fahren;
c) unzureichendes Abbremsen;
d) die Maschine ist nicht fnr die Aufgabe geeignet;
e) unzureichendes BewuBtsein 0ber die Auswirkungen
von Bodenverh_ltnissen, besonders auf AbhSngen;
f) verkehrtes Abschleppen und verkehrte Lastver-
teilung.
II. VORBEREITUNG
W_hrend dem M_hen immer fastes Schuhwerk undlange
Hosen tragen. Die Maschine nichtbarful3oder mitoffenen
Sandalen in Betrieb nehmen.
Das ArbeitsgelSnde sorgf&ltig untersuchen und alle
Gegenst&nde, die yon der Maschine aufgeschieudert
werden k_nnten, anffernen.
WARNUNG - Benzin ist _uBerst faicht entzQndtich.
Kraftstoff in speziell dafl3r ausgelegten Beh_ltern
lagern.
Nur im Freien tanken und w&hrenddessen nicht
rauchen.
Kraftstoff nachfOllen, bevor der Motor angelassen
wird. Auf keinen Fall den Tankdeckelenffernen oder
Benzin nachfOllen,solange der MotorI_uft oder heiB
ist.
Falls Kraftstoff verschnttet wurde, nicht versuchen,
den Motor anzulassen, sondern die Maschine vom
versch0tteten Benzin wegschieben und das Verur-
sachen jeglicher Z0ndquellen vermeiden, bis die
Benzind_mpfe sich verfl0chtigt haben.
- Alie Decket wieder fest auf Kraftstofftanksund Kraft-
stoffbeh_lternanbringen.
Schadhafte Schalld_lmpfer ersetzen.
Vordam Gebrauch immer miteiner Sichtpr_
sichemfat-
ien, dab MAhmesser, Messerschrauben und die M&hein-
O(_itnicht..al_enut_., oder besch_digt sind. Abgenutzte
er besChAdigteMesser und Schrauben arsetzen, um
Auswuchtung zu gewahdeisten.
Bei Maschinen mit mohreren M_hmeesern ist Vorsicht
_,_ihl_ten,da beim Drehen eines M_hmessersdieanderen
messer sich wom_glich mit drehen.
IlL BETRIEB
Maschine nichtin einem geschlossenen Bereich betmiben,
in dam die gef_hrlichen Kohlenmoxydgase sich sammeln
k6nnen.
Nur bei Tageslicht oder guter k0nstlicher Beleuchtung
rnihen.
Alle Messerbe_Ugungskupplungen auskuppeln und in
den Leedauf schalten, bevor versucht wird, den Motor
anzulassen.
Auf keinen Abh_ngen mit einer Steigung von mehr als
10_ mShen.
Bitte damn denken, dab es keinen =sicheren" Abhang
gibt. Beim Fahren auf gmsbewachsenen Abh_ngen ist
besondere Vorsicht geboten. Um das Umschlagen zu
vermeidan:
- Beim Bergauf- oder Bergabfahren auf keinen Fall
pkStzlichanfahren oder anhalten;
- Kupplung langsam einlegen, immer einen Gang
eingelegt lassen, besonders beim Bergabfahren;
- Die Fahrgeschwindigkeit sollte auf Abl_ngen und in
engen Kurven niedng gehalten werden.
- Auf Bodenwelien, I..6char und andere Gafahren
achten;
- Niemals quer zum Abhang m_Lhen,es esi dann, der
Rasenm_her ist speziell daf0r ausgelegt.
Beim Abschleppen von Lasten oder der Verwendung von
schwerem Ger&t ist Vorsicht geboten.
- Nur zugelassene Zugstangan-Anh&ngepunkte ver-
wenden.
- Lasten klein g enug halten, so dal3 sie sicher behermcht
werden k6nnen.
- Keinscharfen Kurvenfahren. Beim RQckw_rtsfahren
vorsichtigsein.
- Gegengewichte oder Radgewichte verwenden, falls
diese in der Betriebsanleitung ampfohlen werden.
Beim Uberqueren von Stral3en oder dem Arbeiten in
damn N_he, auf den Verkehr achten.
Vordem 0berqueren vonOberfl_chen den IVt_hmesserant-
dab ausschalten, es sei denn, es handelt sich um Gras.
Bei der Verwendung von Anbaugerz_ten, den Material-
auswurf auf keinen Fall auf Personen richten, und nie-
manden w_lhrenddes Betriebs in der N_he der Maschine
dulden.
Den Rasenm&her auf keinen Fall mit schadhaften Schutz-
vorrichtungen,Schildern oderohne SicherheitsausrOstung
in Betrieb nehmen.
Die Einstellung des Drehzahlreglers nicht 8ndern, und die
Drehzahl des Motors nicht Ober die Werkspezifikationen
heraufsetzen.
Oer Betrieb des Motors bei zu hohen
Drehzahien kann die Gefahr yon KaSrpervedetzungen
vergr6Bern.
5

Advertisement

loading

  Also See for Craftsman 27742