Download Print this page

Wartung - Makita HR5000 Instruction Manual

Hide thumbs

Advertisement

Zur Demontage der Bohrkrone vom Aufnahmeschaft
sollte Sie vorzugsweise die Aufnahmeflächen für
Maulschlüssel benutzen. Sollte die Bohrkrone durch
harten Einsatz nicht zu lösen sein, verfahren Sie wie
folgt:
(1) Drehen Sie den Betriebsartenschalter in die
Position
. Setzen Sie die Maschine mit der
Bohrkrone auf einen Stabilen Untergrund (Beton-
fundament, etc.) und schalten Sie die Maschine
kurz ein. Durch den Meißelbetrieb löst sich die
Gewindeverbindung und die Bohrkrone kann vom
Aufnahmeschaft leicht entfernt werden. (Abb. 8)
(2) Zur Demontage setzen Sie den Maulschlüssel auf
die entsprechende Aufnahmefläche der Bohrk-
rone. Den Stift in die Bohrung stecken und mit
einem Hammerschlag die Bohrkrone lösen.
Anschließend
die
abschrauben. (Abb. 9)
Verwendung ohne Zentrierbohrer
Befestigen Sie die Bohrkrone auf dem Aufnahme-
schaft. Setzen Sie den Aufnahmeschaft in die
Werkzeugaufnahme der Maschine, wie in Abb. 6,
beschrieben ein.
Drehen Sie den Betriebsartenschalter in die Position
. Setzen Sie die Maschine mit der Bohrkrone auf
das Werkstück und Schalten Sie die Maschine ein,
bis die Bohrkrone eine Führung in das Material
geschlagen hat. Schalten Sie dann den Betrieb-
sartenschalter in die Position
den Bohrvorgang.
Hinweis:
Die Bohrkrone kann sich beim Bohrbetrieb lösen.
Durch die Drehbewegung in Gewindeanzugsrichtung
zieht sich die Bohrkrone Selbstätig wieder fest.
Zur Demontage der Bohrkrone verfahren Sie wie bei
Verwendung mit Zentrierbohrer beschrieben.
Bohrkrone
von
Hand
und beginnen Sie

WARTUNG

Vorsicht:
Vor Arbeiten an der Maschine vergewissern Sie sich,
daß sich der Schalter in der ''OFF''-Position befindet
und der Netzstecker gezogen ist.
Auswechseln der Kohlebürsten
(Abb. 10 u. 11)
Kommt der innerhalb der Kohlebürsten befindliche
Isolierstift mit dem Kollektor in Berührung, wird der
Motor automatisch abgeschaltet. In diesem Fall müs-
sen beide Kohle- bürsten gleichzeitig ausgewechselt
werden. Nur identische Kohlebürsten verwenden.
Schmierung (Abb. 12 u. 13)
Ihr Makita Meißelhammer besitzt ein versiegeltes
Schmiersystem, d.h. die Maschine ist werkseitig
vorgeschmiert und darf nicht nachgeschmiert wer-
den. Als Schmiermittel wird ein Graphitöl verwendet,
das druck- und temperarturbeständig ist. Schmieren
Sie die Maschine bei jedem Auswechseln der Kohle-
bürsten.
Lassen Sie dazu die Maschine einige Minuten warm-
laufen. Ziehen Sie vor weiteren Arbeiten den
Netzstecker. Entfernen Sie den Verschlußdeckel des
Kurbelgehäuses (Getriebe) mit dem Stirnlochschlüs-
sel (Sonderzubehör 35). Stellen Sie das Maschine so
auf eine Unterlage, daß sich das Öl im Kurbelge-
häuse sammeln kann (Werkzeugaufnahme nach
oben gerichtet). Entfernen Sie mit einem Putzlappen
das verbrauchte Öl soweit wie möglich, und ersetzen
Sie es durch 60 g Original-Makita Öl. Die Bohr- und
Meißelhämmer dürfen nur die jeweils vorgeschrie-
bene Menge an Öl erhalten, da ein Überschmieren zu
Getriebeschäden führen kann. Dieses Graphitöl hat
den Vorteil, daß der Bohr- bzw. Meißelhammer auch
bei niedrigen Temperaturen sofort einsatzbereit ist.
Anschließend montieren Sie den Verschlußdeckel
des Kurbelgehäuses und ziehen ihn mit dem stirn-
lochschlüssel vorsichtig wieder fest.
Um die Sicherheit und Zuverlässigkeit dieser
Maschine zu gewährleisten, sollten Reparatur-,
Wartungs- und Einstellarbeiten nur von Makita auto-
risierten Werkstätten oder Kundendienstzentren unter
ausschließlicher Verwendung von Makita-Originaler-
satzteilen ausgeführt werden.
13

Advertisement

loading

This manual is also suitable for:

Hr5000k