Download Print this page

Makita HR5000 Instruction Manual page 12

Hide thumbs

Advertisement

BEDIENUNGSHINWEISE
Zusatzhandgriff (Abb. 1)
Der Seitengriff läßt sich in vertikaler Richtung um
360° schwenken und kann in horizontaler Richtung
vor und zurück bewegt werden. Drehen Sie die
Knebelmutter im Uhrzeigersinn, um den Seitengriff in
der gewünschten Stellung sichern.
Halten des Werkzeugs (Abb. 2)
Zum Meißeln oder senkrecht nach unten bohren, ist
der einschraubbare Seitengriff geeignet. Er kann an
beiden Seiten des Gerätes eingeschraubt werden
und so sowohl mit der rechten als auch der linken
Hand bedient werden.
Montage und Demontage von
Einsatzwerkzeugen (Abb. 3)
Wichtig:
Vergewissern Sie sich vor der Montage bzw. Demon-
tage eines Einsatzwerkzeuges grundsätzlich, daß die
Maschine abgeschaltet und der Netzstecker gezogen
ist.
Das Einsatzwerkzeug bis zum Anschlag in die
Werkzeugverriegelung einsetzen. Zur Sicherung des
Einsatzwerkzeugs die Werkzeugverriegelung um
180°C drehen.
VORSICHT:
Verwenden Sie ausschließlich den in Abb. B
gezeigten Werkzeugschaft. Bei Verwendung eines
Einsatzwerkzeuges mit dem Werkzeugschaft Typ A
wird die Werkzeugaufnahme beschädigt.
Zur Demontage des Einsatzwerkzeuges verfahren
Sie in umgekehrter Reihenfolge.
Wahl der Betriebsart (Abb. 4)
Hammerbohren:
Zum Bohren in Beton, Granit, Ziegelstein usw. drehen
Sie den Betriebsartenschalter in die Position
Meißelbetrieb:
Zum Meißeln, Stemmen, etc. drehen Sie den Betrie-
bsartenschalter in die Position
VORSICHT:
• Betätigen Sie den Betriebsartenschalter während
des Meißelbetriebs nicht. Das Gerät wird sonst
beschädigt.
• Um einen vorzeitigen Verschleiß des Getriebes zu
vermeiden, stellen Sie stets sicher, daß der betrie-
bsartenschalter immer ordnungsgemäß auf eine
der beiden Betriebsarten eingestellt ist.
12
.
.
Schalterfunktion (Abb. 5)
VORSICHT:
• Vor dem Anschließen der Maschine an das Strom-
netz stets überprüfen, ob der EIN-/AUS- Schalter
ordnungsgemäß funktioniert und beim Loslassen in
die AUS-Stellung zurückkehrt.
• Arretieren Sie den EIN-/AUS-Schalter nie durch
Festbinden, Klebeband o.ä. in der ''EIN''- Stellung.
Zum Einschalten drücken Sie den EIN-/AUS-
Schalter. Zum Ausschalten lassen Sie den Schalter
los.
Betrieb: Hammerbohren
Den Bohrer erst an die Gewünschte Position setzen
und den Bohrvorgang dann durch Drücken des Elek-
tronikschalters beginnen.
Das Gerät im rechten Winkel zur Werkstückober-
fläche sicher führen, um ein Abrutschen des Bohrers
zu verhindern. Während des Bohrbetriebs nur den
erforderlichen Gegendruck halten, der unmittelbar
der Schlagenergie des Gerätes entgegenwirkt.
Sollte die Bohrmehlabfuhr (z. B. durch feuchtes Gest-
ein) gestört sein, ziehen Sie den Bohrer aus der
Bohrung heraus und entfernen Sie das Bohrmehl aus
der Bohrung bzw. den Spiralnuten des Bohrers.
VORSICHT:
Beim Bohren in eisenbewehrtem Beton kann der
Bohrer blockieren und so die Rutschkupplung der
Maschine auslösen. Achten Sie daher auf sicheren
Stand und benutzen Sie immer den Seitengriff, um
die hohen Rückdrehmomente aufzufangen.
Meißelbetrieb
Die Maschine sicher mit beiden Händen festhalten.
Schalten Sie die Maschine ein und arbeiten Sie mit
leichtem,
kontrollierten
Maschine. Übermäßiger Druck führt zu keinen
höheren Arbeitsfortschritt.
Bohrkrone (Sonderzubehör)
Verwendung mit Zentrierbohrer
Befestigen Sie die Bohrkrone auf dem Aufnahme-
schaft. Setzen Sie den Aufnahmeschaft in die
Werkzeugaufnahme der Maschine, wie in Abb. 6 bes-
chrieben, ein.
Montieren Sie den Zentrierbohrer (Abb. 7).
Den Bohrvorgang mit montiertem Zentrierbohrer nur
soweit durchführen, um eine Führung der Bohrkrone
im Material zu erreichen. Dann den Zentrierbohrer
entfernen und anschließend den Bohrvorgang fort-
setzen.
Gegendruck
auf
die

Advertisement

loading

This manual is also suitable for:

Hr5000k