Download  Print this page

Wahl Eines Aufstellortes & Des Zubehörs; Befestigung Der Hängebolzen - Mitsubishi Electric PEAD-RP35JAQ Installation Manual

Hide thumbs

Advertisement

2. Wahl des aufstellortes
2.2. Außenanlage
• Einen Ort wählen, der keinem starken Wind ausgesetzt ist.
• Einen Ort wählen, an dem ein guter Luftstrom sichergestellt und der frei von Staub
ist.
• Einen Ort wählen, der weder Regen noch direkter Sonnenstrahlung ausgesetzt ist.
• Einen Ort wählen, an dem die Nachbarn nicht durch Betriebsgeräusche oder heiße
Luft gestört werden.
• Einen Ort wählen, an dem eine feste Wand oder eine feste Abstützung vorhanden
ist, um eine Zunahme der Betriebsgeräusche und Vibrationen zu vermeiden.
• Einen Ort wählen, an dem keine brennbaren Gase austreten.
• Wenn die Anlage an einem hohen Ort installiert wird, unbedingt Stützbeine an der
Anlage anbringen.
3. Wahl eines Aufstellortes & des Zubehörs
• Einen Aufstellort mit stabiler, fester Fläche, die für das Gewicht der Anlage haltbar
genug ist, wählen.
• Vor Einbau der Anlage muß der Weg zum Transport der Anlage an den Aufstellort
festgelegt werden.
• Einen Aufstellort wählen wo die Anlage nicht durch eindringende Luft beeinflußt
wird.
• Einen Aufstellort wählen wo der Strom der Zu- und Abluft nicht behindert ist.
• Einen Aufstellort wählen wo die Kältemittelrohrleitung problemlos nach außen
geleitet werden kann.
• Einen Aufstellort wählen wo die Luft aus der Anlage sich vollständig im Raum verteilen kann.
• Die Anlage nicht an einem Ort aufstellen, wo in größeren Mengen Öl verspritzt
oder Dampf erzeugt wird.
• Die Anlage nicht an einem Ort aufstellen, wo brennbares Gas erzeugt werden, her-
einströmen, verbleiben oder austreten kann.
• Die Anlage nicht an einem Ort aufstellen, wo durch Einrichtungen Hochfrequenz-
wellen entstehen können (z.B. durch ein Hochfrequenz-Schweißgerät).
• Die Anlage nicht an einem Ort aufstellen, wo sich an der Seite, wo die Luftaustritt,
ein Feuermelder befindet. (Der Feuermelder kann versehentlich in Gang gesetzt
werden, wenn während des Heizbetriebs Warmluft austritt)
• Wo spezielle chemische Produkte im Raum verteilt sein können, wie in chemi-
schen Anlagen und Krankenhäusern, ist vor Aufstellung der Anlage eine umfas-
sende Untersuchung erforderlich. (Die Kunststoffteile können je nach Art der
chemischen Produkte, denen sie ausgesetzt sind, beschädigt werden)
• Wenn das Anlage lange Zeit betrieben wird, während eine hohe Temperatur/hohe
Luftfeuchtigkeit (Taupunkt über 26 °C) in der Decke herrscht, kann es zu Konden-
sation in der Innenanlage kommen. Wenn Anlage in solchen Bedingungen betrie-
ben werden, so fügen Sie Isolierungsmaterial (10 – 20 mm) über die gesamte
Oberfläche der Innenanlage zu, um Kondensation zu verhindern.
3.1. Die Innenanlage an einer Decke montieren, die
stark genug ist, um das Gewicht zu halten
[Fig. 3-1] (P.2)
A Zugangstür
C Lufteingang
E Deckenfläche
G Wartungsöffnung (Ansicht aus Pfeilrichtung)
a 600 mm oder mehr
c 10 mm oder mehr
4. Befestigung der Hängebolzen
4.1. Befestigung der Hängebolzen
[Fig. 4-1] (P.2)
A Schwerpunkt
(Die Aufhängeposition muß eine starke Baustruktur aufweisen.)
Baustruktur für die Aufhängung
• Decke: Die Deckenstruktur ist von Gebäude zu Gebäude unterschiedlich. Holen
Sie nähere Informationen bei der jeweiligen Bauunternehmung ein.
Schwerpunkt und Erzeugnisgewicht
Modellbezeichnung
PEAD-RP35JA(L)Q
PEAD-RP50JA(L)Q
PEAD-RP60JA(L)Q
PEAD-RP71JA(L)Q
PEAD-RP100JA(L)Q
PEAD-RP125JA(L)Q
PEAD-RP140JA(L)Q
Die Werte in Klammern beziehen sich auf das Modell PEAD-RP·JALQ.
26
B Kasten für Elektroteile
D Luftausgang
F Wartungsöffnung (Seitenansicht)
b 100 mm oder mehr
d 300 mm oder mehr
W
L
643
954
643
954
643
1154
643
1154
643
1454
643
1454
643
1654
• Wo wenigstens 3 m Abstand zu einer Fernseh- oder Radioantenne vorhanden ist.
(da sonst Bildstörungen oder Geräusche auftreten.)
• Die Anlage waagerecht installieren.
Vorsicht:
Die folgenden Orte bei der Installation vermeiden, da es sonst zu Störungen
der Klimaanlage kommen kann.
• Orte mit zu viel Maschinenöl.
• Orte mit salzhaltiger Luft in Meeresnähe.
• Orte mit Thermalbädern.
• Orte, an welchen schwefelige Gase auftreten.
• Orte mit andere speziellen Luftbedingungen.
* Wenn der, als Sonderzubehör erhältliche, langlebige Filter installiert ist, vergrö-
ßern sich die Maße der Klimaanlage.
Einlaß an der Rückseite: Die Tiefe vergrößert sich um 30 mm (*1)
Einlaß an der Unterseite: Die Höhe vergrößert sich um 30 mm (*2)
Warnung:
Die Anlage muß an einem Gebäudeteil, der das Gewicht tragen kann, sicher
angebracht werden. Wenn die Anlage an einem Gebäudeteil mit ungenügender
Tragkraft montiert wird, kann sie herunterfallen und Personenschäden verur-
sachen.
3.2. Sicherstellen des Freiraums für Montage und War-
tung/Bedienung
• Entsprechend der Raumanordnung und der Aufstellposition die optimale Strö-
mungsrichtung der Luft aus der Anlage feststellen und auswählen.
• Wenn Rohrleitungen und Elektroleitungen an den Boden- und Seitenflächen ange-
schlossen sind und die Bedienung und Wartung an der gleichen Fläche vorgenom-
men wird, genügend Freiraum vorsehen. Zur effizienten Vornahme der
Aufhängungsarbeiten und zur Sicherheit soviel Freiraum wie möglich vorsehen.
3.3. Versorgungseinrichtungen der Innenanlage
Die Anlage ist mit folgenden Versorgungseinrichtungen versehen:
Nr.
Bezeichnung
Rohrabdeckung (für Kältemittelleitungsverbindung) Kleiner
a
Durchmesser
Rohrabdeckung (für Kältemittelleitungsverbindung) Großer
b
Durchmesser
Bänder zur provisorischen Befestigung von Rohrabdeckung
c
und Ablaufschlauch
Unterlegscheibe
d
Abflussleitung
e
Rohrabdeckung (Ablaufschlauch) kurz
f
• Verstärken Sie die Aufhängungsbolzen erforderlichenfalls mit Erdbebenunterstüt-
zungen als Maßnahme gegen Erdbeben.
* Verwenden Sie M10 für Aufhängungsbolzen und Erdbebenunterstützungen
(lokal beizustellen).
a Verstärkung der Decken durch zusätzliche Stützglieder (Deckenträger etc.) ist
erforderlich, um die Decke in der Waagerechten zu halten und um Schwingungen
der Decke zu vermeiden.
b Die Stützglieder der Decke abtrennen und herausnehmen.
c Die Stützglieder der Decke verstärken und weitere Bauelemente zur Befestigung
der Deckenplatten hinzufügen.
X
Y
340
375
130
340
375
130
325
525
130
325
525
130
330
675
130
330
675
130
332
725
130
Menge
Z
Erzeugnisgewicht (kg)
26(25)
28(27)
33(32)
33(32)
41(40)
43(42)
47(46)
1
1
6
8
1
1

Advertisement

Table of Contents

Comments to this Manuals

Symbols: 0
Latest comments: