Download  Print this page

Advertisement

7. Strömungskanalarbeiten
Vorsicht:
• Es muß ein Eingangsströmungskanal von 850 mm oder mehr errichtet wer-
den.
Hauptkörper der Klimaanlage und Strömungskanal zum potentiellen Aus-
gleichmiteinander verbinden.
• Schutzhandschuhe tragen, um die Verletzungsgefahr durch Blechkanten zu
verringern.
• Den Hauptkörper der Klimaanlage und den Strömungskanal miteindander
verbinden, für die Ausgleichung des Potentials.
• Das Ansauggeräusch steigt dramatisch an, wenn Ansaugteil A unmittelbar
neben dem Hauptkörper der Anlage angebracht wird. Ansaugteil A mub
daher soweit wie möglich vom Hauptkörper der Anlage entfernt installiert
werden.
Besondere Aufmerksamheit ist erforderlich, wenn die Anwendung gemäb
den technischen Daten für den Lufteingang von unten erfolgt.

8. Elektroarbeiten

8.1. Stromversorgung
8.1.1. Die Stromversorgung der Innenanlage von der Außenanlage
Es sind folgende Anschlussmuster verfügbar.
Die Stromversorgung der Außenanlagen erfolgt je nach Modell unterschiedlich.
1:1 System
[Fig. 8-1] (P.5)
A Netzanschluss der Außenanlage
B Erdschlussunterbrecher
C Unterbrecher oder Trennschalter
D Außenanlage
E Verbindungskabel Innenanlage/Außenanlage
F Fernbedienung (Option)
G Innenanlage
* Für die Innen- und Außenanlagen neben jedem Schaltplan einen Aufkleber A, der
sich bei den Bedienungsanleitungen befindet, anbringen.
System mit gleichzeitig laufenden Doppel-/Dreifach-/Vierfach-Anlagen
[Fig. 8-2] (P.5)
A Netzanschluss der Außenanlage
B Erdschlussunterbrecher
C Unterbrecher oder Trennschalter
D Außenanlage
E Verbindungskabel Innenanlage/Außenanlage
F Fernbedienung (Option)
G Innenanlage
* Für die Innen- und Außenanlagen neben jedem Schaltplan einen Aufkleber A, der
sich bei den Bedienungsanleitungen befindet, anbringen.
Feld Elektroverdrahtung
Innenanlage Modell
Stromversorgung der Innenanlage
(Heizung)
Erdungsleitung des Stromversorgung
der Innenanlage (Heizung)
Innenanlage-Außenanlage
Erdungsleitung der Innen-/Außenanlage
Fernbedienung-Innenanlage
Innenanlage (Heizung) L-N
Innenanlage-Außenanlage S1-S2
Innenanlage-Außenanlage S2-S3
Fernbedienung-Innenanlage
*1. Das Fernbedienungszubehör ist mit einer Elektroleitung von 10 m ausgestattet. Max. 500 m
*2. Die Angaben gelten NICHT immer gegenüber der Erdleitung.
Klemme S3 hat 24 V DC gegenüber Klemme S2. Zwischen den Klemmen S3 und S1 gibt es
keine elektrische Isolierung durch den Transformator oder eine andere elektrische Vorrich-
tung.
Hinweise: 1. Die Größe der Elektroleitung muß den jeweiligen örtlichen und
nationalen gesetzlichen Vorschriften entsprechen.
2. Als Kabel für die Stromversorgung und die Verbindung von
Innen-und Außenanlage muß mindestens ein polychloropren-
beschichtetes, flexibles Kabel (entsprechend 245 IEC57) gewählt
werden.
3. Eine Erdleitung, die länger als andere Kabel ist, installieren.
30
PEAD
3 × 1.5 (Polar)
1 × Min. 1,5
*1
2 × 0,3 (Nicht polar)
*2
*2
230 V AC
*2
24 V DC
*2
14 V DC
• Zur Vermeidung von Kondenswasserbildung an den Flanschen des Strö-
mungskanalausgangs und an den Strömungskanalausgängen ausreichend
Wärmeisolierung anbringen.
• Den Abstand zwischen dem Ansauggitter und dem Gebläse gröber als
850 mm halten.
Wenn er weniger als 850 mm beträgt, ein Schutzgitter installieren, damit das
Gebläse nicht berüht wird.
• Keine Übertragungsleitungen unten am Gerät verlegen, um elektrische Stör-
geräusche zu vermeiden.
8.1.2. Die Netzanschlüsse für Innenanlage/Außenanlage voneinan-
der trennen (Nur für Anwendungen von PUHZ)
Es sind folgende Anschlussmuster verfügbar.
Die Stromversorgung der Außenanlagen erfolgt je nach Modell unterschiedlich.
1:1 System
* Der wahlweise erhältliche Ersatzteilbausatz für Elektroleitungen ist erforderlich.
[Fig. 8-3] (P.5)
A Netzanschluss der Außenanlage
B Erdschlussunterbrecher
C Unterbrecher oder Trennschalter
D Außenanlage
E Verbindungskabel Innenanlage/Außenanlage
F Fernbedienung (Option)
G Innenanlage
H wahlweise erhältlich
J Netzanschluss der Innenanlage
* Für die Innen- und Außenanlagen neben jedem Schaltplan einen Aufkleber B, der
sich bei den Bedienungsanleitungen befindet, anbringen.
System mit gleichzeitig laufenden Doppel-/Dreifach-/Vierfach-Anlagen
* Der wahlweise erhältliche Ersatzteilbausatz für Elektroleitungen ist erforderlich.
[Fig. 8-4] (P.5)
A Netzanschluss der Außenanlage
B Erdschlussunterbrecher
C Unterbrecher oder Trennschalter
D Außenanlage
E Verbindungskabel Innenanlage/Außenanlage
F Fernbedienung (Option)
G Innenanlage
H wahlweise erhältlich
J Netzanschluss der Innenanlage
* Für die Innen- und Außenanlagen neben jedem Schaltplan einen Aufkleber B, der
sich bei den Bedienungsanleitungen befindet, anbringen.
Wenn die Innen- und Außenanlagen getrennte Netzanschlüsse haben, nachste-
hende Tabelle beachten. Bei Verwendung des wahlweise erhältlichen Ersatzteilbau-
satzes für die Elektroleitungen die Verdrahtung des Schaltkastens der Innenanlage
gemäß der Abbildung rechts sowie der DIP-Schalter-Einstellungen der Schalttafel
der Außenanlage ändern.
Klemmleistenbausatz für den Netzan-
schluss der Innenanlage (wahlweise
erhältlich)
Änderung des Anschlusses des Stek-
kers für den Schaltkasten der Innenan-
lage
Neben jedem Schaltplan für die Innen-
und Außenanlagen angebrachter Auf-
kleber
Einstellungen für DIP-Schalter der
Außenanlage (nur bei Verwendung von
getrennten Netzanschlüssen für Innen-/
Außenanlagen)
Technische Daten der Innenanlage
Erforderlich
Erforderlich
Erforderlich
ON
3
(SW8)
OFF
1
2

Advertisement

Table of Contents

   Related Content for Mitsubishi Electric PEAD-RP35JAQ

Comments to this Manuals

Symbols: 0
Latest comments: