Download Print this page

Electrolux Chainsaw Operator's Manual page 11

Hide thumbs

Advertisement

D
2 Bringen Sie den Lufthebel in die Stellung "GESCHLOSSEN".
Besitzt Ihre Motorsense ein Dekompressionsventil (D), so
drücken Sie diese bis zum Einrasten.
3 Erst Gashebelsperre (S), dann Gashebel (G) drücken,
anschließend Gashebelfeststeller (P) betätigen
(=Gashebelverriegelung).
4 Halten Sie die Motorsäge wie in der Abbildung gezeigt
fest, und ziehen Sie das Starterseil bis de Motor die ersten
Zündun gen zeigt. Vorsicht, die Kette kann sich hierbei in
Bewegung setzen!
5 Bringen Sie den Lufthebel (A) in die Stellung „GEÖFFNET".
Besitzt Ihre Motorsense ein Dekompressionsventil (D), so
drücken Sie diese bis zum Einrasten. Ziehen Sie das
Starterseil bis dee Motor anspringt. Lassen Sie den Motor
mindestens 10 Sekunden lang warm laufen, um eine bes-
sere Schneidleistung zu erreichen.
Lösen Sie die Gashebelverriegelung, indem Sie den
Gashebel betätigen.
Sollte der Motor nicht anspringen, gehen Sie obige
Anweisungen noch einmal sorgfältig durch.
6 Zum Abschalten des Motors betätigen Sie den Start-
/Stoppschalter (STOP Stellung). Nach längerem Gebrauch
bei höchster Leistung ist es ratsam, den Motor vor dem
Abstellen einige Sekunden auf niedrigster Stufe laufen zu
lassen.
STARTEN BEI WARMEN MOTOR
Achten Sie darauf, daß der Stoppschalter sich in der
Stopposition gegenüberliegenden Stellung befindet und
Gashebel (G) in minimalstellung.
Halten Sie die Motorsäge gut fest, drüsken Sie den
Dekompressor (D) und ziehen Sie das Starterseil.
STARTEN BEI WARMEM MOTOR NACH DEM TANKEN
Bei völlig leerem Treibstofftank ist dieser aufzufüllen und der
Startvorgang wie im Abschnitt Starten bei kaltem Motor
beschrieben durchzuführen.
GEBRAUCH DER
MOTORSÄGE
WICHTIG
Bevor Sie die Motorsäge in Betrieb nehmen, lesen Sie auf-
merksam das Kapitel über die Sicherheitsvorschriften durch.
FÄLLEN VON BÄUMEN
– Vergewissern Sie sich, daß sich im Arbeitsbereich keine
unbefugten Personen oder Tiere aufhalten.
– Entscheiden Sie die Fällrichtung des Baumes und planen
Sie die entsprechenden Wege zum Zurückweichen
(Fluchtwege) auf der der Fallrichtung gegenüberliegenden
Seite des Stammes.
– Führen Sie Fällungen niemals bei starkem Wind durch.
1 Entfernen Sie am unteren Teil des Stammes eventuell
vorhandene Äste und Büsche. Säubern Sie den
Arbeitsbereich von Steinen oder anderen Gegenständen,
welche die Schneidglieder der Kette beschädigen könnten.
Sollten sich an der Basis des Stammes große
Wurzelanläufe befinden, so sind diese beizusägen, bevor
mit dem Fällen begonnen wird (siehe Abbildung).
20
2 A) Schneiden Sie eine Fällkerbe (A) von ca. 45º in Tiefe von
1/3 des Stammdurchmessers (D) in den Stamm. Die
Kerbe muß auf der Seite angebracht werden, zu der der
Baum später fallen soll. Führen Sie dann einen Schnitt
(B) auf der gegenüberliegenden Seite des Stammes
durch, der etwa 5 cm höher liegt als die Kerbe. Achten
Sie darauf, daß der Schnitt nicht durchgezogen wird,
sondern daß er vor der Fällkerbe endet, so daß eine
Bruchleiste (C) bestehen bleibt, welche die Kontrolle
des fallenden Baumes ermöglicht.
B) Verwenden Sie einen Keil, um den Zeitpunkt und die
Richtung des Falles bestimmen zu können.
3 Wenn der Baum zu fallen beginnt, entfernen Sie sich auf
dem vorher festgelegten Fluchtweg.
SÄGEARBEITEN AN GEFÄLLTEN BÄUMEN
4 A) Ent,asten von dicken Zweigen. Während des
Entastens und Zerschneidens lassen Sie den Stamm
auf den stärksten Ästen aufliegen, so daß er ausrei-
chend abgestützt ist.
B) Sägen eines Stammes, der an einem Ende aufliegt
(Trennen von Stämmen, die sich nach oben span-
nen). Sägen Sie zuerst von unten mit dem Oberteil des
Schwertes (A). Die Schnittiefe soll ca. 1/3 des
Stammdurchmessers betragen. Vollenden Sie dann den
Schnitt von oben (B). Auf diese Weise können
Absplitterungen und Risse vermieden werden.
C) Sägen eines Stammes, der an beiden Enden aufliegt
(Trennen von Stämmen, die sich nach unten span-
nen). Sägen Sie zuerst von oben (A) ungefähr 1/3 des
Stammdurchmessers. Vollenden Sie dann den Schnitt
von unten mit dem Oberteil des Schwertes (B). Auf
diese Weise verhindern Sie, daß der durch den Schnitt
nachgebende Stamm die Kette blockiert.
D) Wenn der Stamm auf seiner ganzen Länge aufliegt, kann
normal von oben geschnitten werden. Beim Durchziehen
des Schnittes ist jedoch darauf zu achten, daß die Kette
nicht mit der Unterlage in Berührung kommt.
• Stellen Sie sich beim Arbeiten am Hang oberhalb des
zu schneidenden Stammes.
• Verwenden Sie Zwingen und Keile, um das Sägegut
F
abzusichern.
• Seien Sie besonders vorsichtig beim Schneiden von
kleinen Ästen/Büschen oder jungen Bäumen, deren
Zweige sich in der Kette verfangen und Sie so aus
dem Gleichgewicht bringen können.
VERGASEREINSTELLUNG
Wichtig. Wir empfehlen, die Vergasereinstellung bei einer
unserer autorisierten Kundendienststellen vornehmen zu las-
sen.
Die Vergasereinstellung wird mittels dreier Schrauben vorge-
nommen:
- SCHRAUBE L: Die Nadelschraube L regelt den
Treibstofffluß im Leerlauf und bei der Beschleunigung.
Einstellung der Schraube L: Schließen Sie die Schraube L,
indem Sie diese vorsichtig und ohne größere
Kraftanwendung bis zum Anschlag im Uhrzeigersinn
zudrehen. Öffnen Sie sie nun mit einer vollen Umdrehung
gegen den Uhrzeigersinn.
G

Advertisement

loading

  Also See for Electrolux Chainsaw