Download  Print this page

Advertisement

6.
Achten Sie auf eventuell vorhandene Nägel oder
Fremdkörper. Das Werkstück vor Beginn der
Arbeit auf Fremdkörper untersuchen und diese
gegebenenfalls entfernen.
7.
Halten Sie die Fräse mit beiden Händen gut fest.
8.
Halten Sie die Hände von den sich bewegenden
Teilen der Maschine fern.
9.
Das Gerät nicht einschalten, wenn der Fräser
das Werkstück berührt.
10. Vor dem Ansetzen auf das zu bearbeitende
Werkstück, die Fräse einige Zeit ohne Last lau-
fen lassen.
Wird ein Vibrieren oder unrunder Lauf festge-
stellt, prüfen Sie, ob der Fräser sachgemäß ein-
gesetzt wurde oder beschädigt ist.
11. Achten Sie auf Drehrichtung und Vorschubrich-
tung.
12. Die Maschine nicht im eingeschalteten Zustand
aus der Hand legen. Die Benutzung ist nur in
handgehaltener Weise vorgesehen.
13. Die Fräse erst dann vom Werkstück abnehmen,
nachdem die Maschine abgeschaltet wurde und
der Fräser zum Stillstand gekommen ist.
14. Berühren Sie den Fräser nicht unmittelbar nach
dem Gebrauch; da er sehr heiß ist und Hautver-
brennungen verursachen kann.
15. Die Kunststoffteile der Maschine nicht mit
Lösungsmitteln, Benzin oder Öl in Kontakt brin-
gen. Risse oder Versprödung können dadurch
verursacht werden.
16. Machen Sie auf die Notwendigkeit aufmerksam,
Fräser mit korrektem Schaftdurchmesser zu ver-
wenden, die für die Drehzahl der Maschine geeig-
net sind.
17. Manche Materialien können giftige Chemikalien
enthalten. Treffen Sie Vorsichtsmaßnahmen, um
das Einatmen von Arbeitsstaub und Hautkontakt
zu verhüten. Befolgen Sie die Sicherheitsdaten
des Materialherstellers.
18. Verwenden Sie stets die korrekte Staubschutz-
oder Atemmaske für das jeweilige Material und
die Anwendung.
BEWAHREN SIE DIESE HINWEISE
SORGFÄLTIG AUF.
WARNUNG:
MISSBRAUCH oder Missachtung der Sicherheitsvor-
schriften in dieser Anleitung können schwere Verlet-
zungen verursachen.
BEDIENUNGSHINWEISE
Montage bzw. Demontage von Fräsern (Abb. 1)
Wichtig:
Vor der Montage oder Demontage der Fräser stets
sicherstellen, daß die Maschine abgeschaltet und der
Netzstecker gezogen ist.
Den Fräser bis zum Anschlag in die Spannzange schie-
ben und die Spannzangenmutter mit den mitgelieferten
Gabelschlüsseln fest anziehen. Zur Demontage des Frä-
sers folgen Sie der Montageanweisung in umgekehrter
Reihenfolge.
VORSICHT:
• Ziehen Sie die Spannzangenmutter nicht ohne einge-
setzten Fräser an. Dies kann zum Bruch des Spannke-
gels führen.
• Nur die mitgelieferten Einmaulschlüssel verwenden.
Montage des Winkelanschlags
(nach der Abnahme von der Maschine)
HINWEIS:
Werkseitig wird die Maschine mit montiertem Winkelan-
schlag geliefert.
Nach der Demontage des Winkelanschlags montieren
Sie den Winkelanschlag mit den Flügelschrauben,
Federringen, Unterlegscheiben und Schrauben in der
Reihenfolge wie in Abb. 2 gezeigt.
Frästiefeneinstellung (Abb. 3)
Zum Einstellen der Frästiefe lösen Sie den Hebel und
heben oder senken den Frästisch wunschgemäß durch
Drücken und
Drehen der Einstellschraubenrolle. Nach
der Einstellung ziehen Sie den Hebel zur Sicherung des
Frästisches wieder einwandfrei fest.
Winkeleinstellung (Abb. 4)
Lösen Sie zur Winkeleinstellung die Flügelschrauben.
Der Frästisch kann stufenlos von 0° – 45° (Skalenteilung
5°) geschwenkt werden.
Einstellen der Fasbreite
Lösen Sie den Winkelanschlag und stellen die gewünschte
Fasbreite durch Verschieben des Winkelanschlag ein.
VORSICHT:
Bei gezogenem Netzstecker und "AUS"-Schaltstellung
des Schalters prüfen Sie durch handbetätigte Drehung der
Antriebsspindel, ob der Fräser keine Teile der Maschine
berührt.
Schalterfunktion (Abb. 5)
VORSICHT:
Vergewissern Sie sich vor dem Anschließen der
Maschine an das Stromnetz stets, dass die Maschine
ausgeschaltet ist.
Zum Einschalten den EIN-/AUS-Schalter auf "I" (ON)
stellen. Zum Ausschalten den EIN-/AUS-Schalter auf "0"
(OFF) stellen.
Die mit Elektronikfunktionen ausgestatteten Werkzeuge
weisen die folgenden Merkmale zur Bedienungserleich-
terung auf.
Konstantdrehzahlregelung
Nur für 3708FC
Elektronische Drehzahlregelung zur Aufrechterhaltung
einer konstanten Drehzahl. Feines Finish wird ermög-
licht, weil die Drehzahl selbst unter Belastung konstant
gehalten wird.
Soft-Start
Nur für 3708FC
Die Soft-Start-Funktion reduziert Anlaufstöße auf ein
Minimum und bewirkt ruckfreies Anlaufen des Werk-
zeugs.
(Abb. 2)
15

Advertisement

Table of Contents

   Related Manuals for Makita 3708

This manual is also suitable for:

3708f3708fc

Comments to this Manuals

Symbols: 0
Latest comments: