Download  Print this page

Fronius Primo 3.0-1 Service Manual

Grid-connected inverter
Hide thumbs

Advertisement

Quick Links

Table of Contents
/ Perfect Charging / Perfect Welding /
Fronius Primo
3.0-1 / 3.5-1 / 3.6-1
4.0-1 / 4.5-1 / 5.0-1
6.0-1 / 8.2-1
42,0410,2211
Solar Energy
003-30052017
Serviceanleitung
Ersatzteilliste
Netzgekoppelter Wechselrichter
Service manual
Spare parts list
Grid-connected inverter

Advertisement

Chapters

Table of Contents
loading

  Related Manuals for Fronius Primo 3.0-1

  Summary of Contents for Fronius Primo 3.0-1

  • Page 1 / Perfect Charging / Perfect Welding / Solar Energy Serviceanleitung Fronius Primo Ersatzteilliste 3.0-1 / 3.5-1 / 3.6-1 Netzgekoppelter Wechselrichter 4.0-1 / 4.5-1 / 5.0-1 Service manual 6.0-1 / 8.2-1 Spare parts list Grid-connected inverter 42,0410,2211 003-30052017...
  • Page 3: Table Of Contents

    Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen Vorwort und Sicherheitshinweise ....................... Sicherheit .............................. Fronius Technical Support ........................Bestellung von Ersatzteilen........................Allgemeines ............................Werkzeug und Messgeräte ........................Funktionsbeschreibung......................... Fehlersuchhilfe............................Komponenten austauschen ........................Sicherheitstechnische Überprüfung ...................... Anhang..............................Werkzeug und Messgeräte ........................Allgemeines ............................Erforderliche Werkzeuge ........................
  • Page 4 Elektrische Prüfungen..........................Isolationswiderstand ..........................Schutzleiter-Widerstand........................Schutzleiter-Strom ..........................Berührstrom ............................Abschließende Tätigkeiten......................... Allgemeines ............................Sichtprüfung............................Funktionsprüfungen ........................... Funktion ..............................Netz Ein- und Ausschalteinrichtungen ....................Anzeige und Bedienelemente ....................... Dokumentation............................Dokumentation............................Appendix Spare parts list: Fronius Primo........................156 Circuit diagrams: Fronius Primo......................... 157...
  • Page 5: Allgemeine Informationen

    Allgemeine Informationen...
  • Page 7: Vorwort Und Sicherheitshinweise

    Ersatzteilen tionaler TechSupport als Ansprechpartner zur Verfügung. Allgemeines Die Serviceanleitung finden Sie im DownloadCenter unter „downloadcenter.fronius.com“. Die Kapitel der Serviceanleitung behandeln in sich geschlossene Themen. Nutzen Sie je- des Kapitel als eigenständige Informationsquelle. Nachfolgend eine kurze Beschreibung der einzelnen Kapitel.
  • Page 8: Fehlersuchhilfe

    Bitte beachten Sie die entsprechenden Anforderungen und Normen Ihres Landes, ggf. kann es zu Abweichungen der Messwerte oder der Prüfschritte kommen. Sollte es in Ihrem Land keine entsprechenden Anforderungen und Normen geben, emp- fiehlt Fronius diese Prüfung dennoch durchzuführen. Die sicherheitstechnische Überprüfung nur bei einem vollständig zusammengebauten Ge- rät durchführen.
  • Page 9: Werkzeug Und Messgeräte

    Werkzeug und Messgeräte Allgemeines „Werkzeug und Messgeräte“ bietet eine Übersicht und Beschreibung aller Hilfsmittel, die für ein fachgerechtes Service des Gerätes erforderlich sind. Dazu zählen folgende Hilfs- mittel: Erforderliches Werkzeug Mess- und Prüfmittel Hilfsmaterialien Erforderliche Torx Schraubendreher TX 20 Werkzeuge Torx Schraubendreher TX 25 Schlitz-Schraubendreher 3 mm Steckschlüssel...
  • Page 10: Funktionsbeschreibung

    Wechselstrom umzuwandeln und diesen in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen. dung Als nicht bestimmungsgemäß gilt: eine andere oder darüber hinausgehende Benutzung Umbauten am Wechselrichter, die nicht ausdrücklich von Fronius empfohlen werden das Einbauen von Bauteilen, die nicht ausdrücklich von Fronius empfohlen oder ver- trieben werden.
  • Page 11: Isolationsüberwachung

    Für hieraus entstehende Schäden haftet der Hersteller nicht. Gewährleistungsansprüche erlöschen. Zur bestimmungsgemäßen Verwendung gehört auch das Beachten aller Hinweise aus der Bedienungsanleitung die Einhaltung der Inspektions- und Wartungsarbeiten Bei Auslegung der Photovoltaikanlage darauf achten, dass alle Komponenten der Photo- voltaikanlage ausschließlich in ihrem zulässigen Betriebsbereich betrieben werden. Alle vom Solarmodul-Hersteller empfohlenen Maßnahmen zur dauerhaften Erhaltung der Solarmodul-Eigenschaften berücksichtigen.
  • Page 12: Software Update

    WARNUNG! Ein elektrischer Schlag kann tödlich sein. Vor dem Öffnen des Geräts dafür sorgen, dass Ein- und Ausgangsseite spannungsfrei sind. Entladezeit der Kondensatoren abwarten (5 Minuten). Software Update Mit Hilfe des USB-Sticks können auch Endkunden über den Menüeintrag USB im Menü- punkt SETUP die Software des Wechselrichters aktualisieren: die Update-Datei wird zuvor auf den USB-Stick gespeichert und von dort dann auf den Wechselrichter übertragen.
  • Page 13: Fehler-Suchhilfe

    Fehler-Suchhilfe...
  • Page 15: Service-Codes

    Service-Codes Sicherheit WARNUNG! Ein elektrischer Schlag kann tödlich sein. Vor Öffnen des Gerätes falls vorhanden, Netzschalter in Stellung -O- schalten Gerät vom Netz trennen Wechselrichter von der DC-Seite trennen mit Hilfe eines geeigneten Messgerätes sicherstellen, dass elektrisch gela- dene Bauteile (z.B.: Kondensatoren) entladen sind Einschränkung des Zugangs zum Arbeitsbereich Maßnahmen treffen, dass metallische Oberflächen des Gerätes nicht berühr- bar sind.
  • Page 16 Der Wechselrichter reagiert zunächst mit einer Netztrennung. Anschließend wird das Netz während des vorgeschriebenen Überwachungszeitraumes geprüft. Wird nach dieser Peri- ode kein Fehler mehr festgestellt, nimmt der Wechselrichter den Netz-Einspeisebetrieb wieder auf. Je nach Länder-Setup ist die Softstart-Funktion GPIS aktiviert: entsprechend der Richtlinie VDE-AR-N 4105 wird nach einer Abschaltung auf Grund eines AC-Fehlers die Ausgangsleistung des Wechselrichters kontinuierlich alle Minuten um 10 % gesteigert.
  • Page 17: Service-Codes Klasse 1

    Code Beschreibung Verhalten Behebung Inselbetrieb erkannt 1. Inselbetrieb erkannt 1. Automatische Korrektur 2. Schwere Störung im öffentli- 2. Automatische Korrektur chen Netz 3. Schlechter Kontakt Wand- 3. Fixierschrauben im halterung <--> Filterprint DATCOM-Bereich prüfen 4. Netzimpedanz außerhalb 4. Energieversorger kontaktie- des zulässigen Bereichs 5.
  • Page 18: Service-Codes Klasse 4

    2. Falsche DC-Verkabelung 2. DC-Verkabelung prüfen bei MPP 2 3. Messfehler am Leistungsteil 3. DC Print tauschen. Andern- falls AC Print tauschen Service-Codes Statusmeldungen der Klasse 4 erfordern teilweise den Eingriff eines geschulten Fronius- Klasse 4 Servicetechnikers. Code Beschreibung Verhalten Behebung Kommunikationsfehler zwi- 1.
  • Page 19 Code Beschreibung Verhalten Behebung Temperatur-Sensor im DC- 1. Defekter Temperatur-Sen- 1. DC Print tauschen Halbleiter-Modul defekt sor im Halbleiter-Modul 2. Defekter Stromkreis am 2. DC Print tauschen Leistungsteil Temperatur-Sensor am 1. Defekter Temperatur-Sen- 1. AC Print tauschen Leistungsteil defekt sor am Leistungsteil 2.
  • Page 20 Code Beschreibung Verhalten Behebung Zuordnungsfehler bei dyna- 1. Leistungsteil konnte nicht 1. Wechselrichter neu starten mischen Adressen mit dem Recerbo kommunizie- oder Software-Update 2. Leistungsteil defekt 2. AC Print tauschen 3. Recerbo defekt 3. Recerbo tauschen Problem bei Fehlerüber- 1. Leistungsteil konnte nicht 1.
  • Page 21 Code Beschreibung Verhalten Behebung Kommunikation zwischen 1. Kommunikationsproblem 1. Automatisch korrigiert Filter und Leistungsteil feh- verursacht durch vorüberge- lerhaft hende umgebungsbedingte Störungen (Netz, EMV, ...) 2. Flachband-Kabel zwischen 2. Flachband-Kabel tauschen Filterprint und Leistungsteil de- fekt 3. Filterprint defekt 3. Filterprint tauschen 4.
  • Page 22: Service-Codes Klasse 5 - 6

    Code Beschreibung Verhalten Behebung RCMU Sensorfehler 1. Schneller Einstrahlungs- 1. Automatisch korrigiert wechsel 2. Sensor defekt 2. Filterprint tauschen Isolationsfehler festgestellt 1. Falsche Einstellung 1. ISO / GFDI-Einstellung prü- 2. Erdungsfehler PV-Genera- 2. PV-Generator prüfen 3. Messkreis am Leistungsteil 3. DC Print und anschließend, defekt wenn nötig AC Print tauschen Interne Stromversorgung...
  • Page 23 Code Beschreibung Verhalten Behebung Ein Isolationsfehler zwi- 1. Isolationsfehler am PV-Ge- 1. Kabel und PV-Generator schen DC+ / DC- und Erde nerator prüfen wurde festgestellt Kein Einspeisebetrieb über 1. Schneebedeckt oder sehr 1. Module reinigen oder 24 Stunden verschmutzte Module Schnee entfernen 2.
  • Page 24 Code Beschreibung Verhalten Behebung DC LOW Ch2 1. DC Hauptschalter geöffnet 1. DC Hauptschalter schließen 2. PV-Generator nicht verbun- 2. PV-Generator verbinden 3. DC-Spannung für Einspei- 3. Auf höhere Einstrahlung sung zu niedrig warten oder die Module prüfen 4. Umkehrspannung des PV- 4.
  • Page 25: Service-Codes Klasse 7 - 10

    Service-Codes Statusmeldungen der Klasse 7 betreffen die Steuerung, die Konfiguration und das Daten- Klasse 7 - 10 aufzeichnen des Wechselrichters und können den Einspeisebetrieb direkt oder indirekt be- einflussen. Code Beschreibung Verhalten Behebung 701* LN-Knotentyp außerhalb 1. Falsche LN-Nummer 1. LN-Nummer erneut einge- des Bereichs 2.
  • Page 26 Code Beschreibung Verhalten Behebung Für den Wechselrichter be- 1. Altes oder defektes Update 1. Neues Update auf den USB- findet sich kein passendes am USB-Stick Stick laden Update auf dem USB-Stick 2. Update-Datei eines anderen 2. Richtige Update-Datei ver- Wechselrichters wenden 3.
  • Page 27 Code Beschreibung Verhalten Behebung Echtzeit-Uhr verloren 1. Wechselrichter hatte mehr 1. Zeit einstellen als 5 Tage lang keine AC-Ver- bindung 2. Speicher am Recerbo defekt 2. Recerbo tauschen 754* - 755* Uhrzeit eingestellt 1. Uhrzeit / Datum wurde ein- gestellt Uhrzeit kann nicht gespei- 1.
  • Page 28 Verkabelung des Strahlungs- lungssensor, oder Wert(e) oder unzulässige Werte aus sensors prüfen nicht erlaubt Energiebericht fehlerhaft Archivwerte fehlen Archivwerte im Fronius So- lar.web Server oder Datalog- ger prüfen Keine Verbindung zum Fro- Keine Verbindung zum Fronius 1. LED-Status am Datalogger nius Solar.web Solar.web...
  • Page 29 24h geöffnet schlossen und die X-LED am prüfen Datalogger oder Datamanager 2. Netzwerkkabel prüfen 3. Fronius Com Card prüfen 24h keine Einspeisung 1. Über 24h keine Antwort vom 1. LED-Status von Datamana- Wechselrichter -> Nachricht an ger oder Datalogger prüfen Datalogger oder Datamanager 2.
  • Page 30: Fehler-Suchbaum

    Fehler-Suchbaum Allgemeines Der Fehler-Suchbaum dient dem systematischen Auffinden und Beheben von Fehlerursa- chen. Bevor Sie mit der Fehlersuchhilfe beginnen, lesen Sie zuerst das Kapitel „Funktionsbe- schreibung“ um Verständnis für den Aufbau und die Funktionsweise des Gerät zu erlan- gen. Notwendige Anlagedaten: Wechselrichter-Type Seriennummer der Installierten Wechselrichter Am Display angezeigter Service-Code (State PS Menü)
  • Page 31: Temporärer Fehler

    Temporärer Feh- Abnormales Ver- halten...
  • Page 33: Komponenten Austauschen

    Komponenten austauschen...
  • Page 35: Allgemeines

    Der separate Bereich der Leistungsteile darf nur im spannungsfreien Zu- stand vom Anschlussbereich getrennt werden. Der separate Bereich der Leistungsteile darf nur durch Fronius geschultes Servicepersonal geöffnet werden Vor sämtlichen Anschlusstätigkeiten dafür sorgen, dass die AC- und DC-Sei- te vor dem Wechselrichter spannungsfrei sind.
  • Page 36: Esd-Bestimmungen

    ESD-Bestimmun- HINWEIS! Beachten Sie beim Umgang mit elektronischen Bauteilen und Prints die ESD-Bestimmungen. Dazu gehören vor allem ESD-gerechte Verpackungen Arbeitsflächen Böden Sitzgelegenheiten Erdungsmöglichkeiten Handhabung Für einen unsachgemäß behandelten elektronischen Bauteil oder Print können keine Ga- rantie- und Gewährleistungsansprüche geltend gemacht werden. Allgemeines Im Kapitel „Komponenten austauschen“...
  • Page 37: Gehäuse Öffnen Und Schließen

    Gehäuse öffnen und schließen Sicherheit WARNUNG! Ein elektrischer Schlag kann tödlich sein. Vor Öffnen des Gerätes Netzschalter in Stellung - O - schalten Gerät vom Netz trennen ein verständliches Warnschild gegen Wiedereinschalten anbringen mit Hilfe eines geeigneten Messgerätes sicherstellen, dass elektrisch gela- dene Bauteile (z.B.
  • Page 38: Gehäuse Schließen

    Falls vorhanden Datenkommunika- tions-Leitungen abschließen 2x Schrauben 5x25 mm TX25 (4) lösen und dadurch die Verbindung zwischen Wechselrichter und Wandhalterung trennen. WICHTIG! Der Öffnungswinkel darf 11° nicht übersteigen! Wechselrichter im Anschlussbereich aus der Wandhalterung nach vorne wegziehen, anschließend Wechsel- richter anheben und nach oben ent- nehmen.
  • Page 39 Auf korrekten Sitz der 15 EMV Federn (1) achten. WICHTIG! Nur durch Einhaltung des fol- genden Ablaufs a) - b) wird der Dicht- schaum richtig positioniert und dichtet dadurch korrekt ab. Leistungsteildeckel oben in die Befes- tigungsdorne einhängen, in noch schräger Lage den Leistungsteildeckel nach unten ziehen a) und unter Zug auf die Grundschale aufschwenken b).
  • Page 40 Wechselrichter oben mit einem maxi- malen Winkel von 11° in die Wandhal- terung einhängen und Richtung Wandhalterung andrücken Falls vorhanden Datenkommunika- tions-Leitungen wieder mit dem Wech- selrichter verbinden Wechselrichter mit 2x Schrauben 5x25 mm TX25 (4) in der Wandhalterung fi- xieren Anzugsmoment = 2,5 Nm DATCOM-Deckel (6) ansetzen und mit...
  • Page 41: Dc-Trenner Tauschen

    DC-Trenner tauschen Vorbereitung WARNUNG! Ein elektrischer Schlag kann tödlich sein! Die 5 Sicherheitsregeln beachten! DC-Trenner auf O stellen AC- Versorgung trennen DATCOM-Deckel entfernen Gegebenenfalls Datenkommunikations-Leitungen abschließen Gerät von der Wandhalterung lösen und aus Wandhalterung entnehmen. Zugentlastung entfernen WICHTIG! Die Zugentlastung wird noch für später folgende Arbeitsschritte benötigt! 2x TX20 WARNUNG! Ein elektrischer Schlag kann tödlich sein!
  • Page 42 Schaltknopf mit Welle (2) nach unten entfernen 4x Schraube 4x9 mm TX20 (3) entfer- nen und Trenner aus Wandhalterung nehmen. Versteck-Sicherung (4) vom DC-Tren- ner abnehmen Anmerkung: Auf der Abbildung ist die Zugentlas- tung noch am DC-Trenner. Die Zugentlastung kann zum Ab- schließen der AC- und DC-Kabel gelockert werden und muss spätes- tens nach dem Entnehmen des DC-...
  • Page 43: Abschließende Tätigkeiten

    WICHTIG! Beim Einsetzen des Schalt- knopfes mit Welle auf die Ausnehmungen achten! Schaltknopf mit Welle (2) durch das Gehäuse einführen. (Stellung 0) Schaltwelle mit Halteclip (1) fixieren Abschließende DC und AC Kabel am Klemmblock anschließen Tätigkeiten Anzugsmoment = 1,5 - 1,8 Nm Nicht benötigte oder freie Erdungsklemmen am DC-Trenner (TX 20) ebenfalls mit 1,6 Nm anziehen.
  • Page 44 Gegebenenfalls Datenkommunikations-Leitungen anschließen DATCOM-Deckel montieren AC-Versorgung wiederherstellen DC-Trenner auf ON stellen...
  • Page 45: Außenlüfter Tauschen

    Außenlüfter tauschen Vorbereitung WARNUNG! Ein elektrischer Schlag kann tödlich sein! Die 5 Sicherheitsregeln beachten! DC-Trenner auf OFF stellen AC- Versorgung trennen DATCOM-Deckel entfernen Gegebenenfalls Datenkommunikations-Leitungen abschließen Gerät von der Wandhalterung lösen und aus Wandhalterung entnehmen. Leistungsteildeckel entfernen Außenlüfter tau- Rechten Außenlüfter tauschen: schen Molexstecker (2) abstecken Kabel aus den Klemmnasen lösen und...
  • Page 46 Dichtungspfropfen (6) abziehen Den rechten Außenlüfter von der Lüf- terhalterung entfernen: die beiden Verriegelungen (7) nach au- ßen drücken Beim neuen Lüfter die Entfernung (x) zwischen Dichtungspfropfen und Lüf- ter vorsichtig auf 75 mm einrichten.
  • Page 47 WICHTIG! Beim Einsetzen des neuen Lüf- ters die Luftstromrichtung beachten! Der Lüfter muss zur Gerätemitte blasen. Neuen Außenlüfter in die Lüfterhalte- rung einsetzen: Lüfter oben ansetzen und nach unten drücken Lüfterkabel einfädeln Dichtungspfropfen (6) einsetzen WICHTIG! Die Dichtheit des Dichtungs- pfropfens muss gegeben sein! Lüfterhalterung (5) wieder aufsetzen und darauf achten, dass die Verriege-...
  • Page 48 Wechselrichter vorsichtig umdrehen Molexstecker (2) anstecken Kabel in den Klemmnasen fixieren Linken Außenlüfter tauschen: Molexstecker (1) abstecken Kabel aus den Klemmnasen lösen und ausfädeln Wechselrichter vorsichtig umdrehen, sodass die Rückseite zugänglich ist 2x Schraube 5x14 mm TX25 (3) entfer- Verriegelung (4) der Lüfterhalterung (5) lösen und Halterung aufklappen (3)(4)
  • Page 49 Dichtungspfropfen (6) abziehen Den linken Außenlüfter von der Lüfter- halterung entfernen: die beiden Verriegelungen (7) nach au- ßen drücken WICHTIG! Beim Einsetzen des neuen Lüf- ters die Luftstromrichtung beachten! Der Lüfter muss zur Gerätemitte blasen. Neuen Außenlüfter in die Lüfterhalte- rung einsetzen: Lüfter oben ansetzen und nach unten drücken...
  • Page 50: Abschließende Tätigkeiten

    Lüfterhalterung (5) wieder aufsetzen und darauf achten, dass die Verriege- lungen (4) einrasten. Lüfterhalterung (5) mit 2x Schraube 5x14 mm TX25 (3) fixieren Anzugsmoment = 2,15 Nm (3)(4) Wechselrichter vorsichtig umdrehen Molexstecker (1) anstecken Kabel in den Klemmnasen fixieren Abschließende Dichtheit der Durchführungspfropfen überprüfen Tätigkeiten Leistungsteildeckel montieren...
  • Page 51: Innenlüfter Tauschen

    Innenlüfter tauschen Vorbereitung WARNUNG! Ein elektrischer Schlag kann tödlich sein! Die 5 Sicherheitsregeln beachten! DC-Trenner auf OFF stellen AC- Versorgung trennen DATCOM-Deckel entfernen Gegebenenfalls Datenkommunikations-Leitungen abschließen Gerät von der Wandhalterung lösen und aus Wandhalterung entnehmen. Leistungsteildeckel entfernen Innenlüfter tau- Innenlüfter ausbauen: schen Molexstecker (1) abstecken Innenlüfter demontieren:...
  • Page 52: Abschließende Tätigkeiten

    Den neuen Innenlüfter auf die Kunststoff-Spreizniete aufschieben und die Niete mit- tels Bolzen aufspreizen. Molexstecker (1) wieder anstecken Abschließende Leistungsteildeckel montieren Tätigkeiten Gerät in die Wandhalterung einsetzen und verschrauben Gegebenenfalls Datenkommunikations-Leitungen anschließen DATCOM-Deckel montieren AC-Versorgung wiederherstellen DC-Trenner auf ON stellen Nach Inbetriebnahme des Wechselrichters einen Lüftertest über das Display starten (siehe Bedienungsanleitung)
  • Page 53: Datamanager Card Tauschen

    Datamanager Card tauschen Vorbereitung WARNUNG! Ein elektrischer Schlag kann tödlich sein! Die 5 Sicherheitsregeln beachten! DC-Trenner auf OFF stellen AC- Versorgung trennen DATCOM-Deckel entfernen Gegebenenfalls Datenkommunikations-Leitungen abschließen Gerät von der Wandhalterung lösen und aus Wandhalterung entnehmen. Leistungsteildeckel entfernen Datamanager Datamanager Card ausbauen: Card tauschen Nur bei Datamanager Cards mit WLAN:...
  • Page 54 DC-Trenner auf ON stellen...
  • Page 55: Display-Print Recerbo Tauschen

    Display-Print RECERBO tauschen Display-Print RECERBO ausbauen: RECERBO tau- schen WARNUNG! Ein elektrischer Schlag kann tödlich sein! Sicher- heitsvorschriften beachten (siehe Kapitelanfang „Sicherheit“). Wechselrichter aus der Wandhalte- rung nehmen, öffnen und Datamana- ger Card ausbauen (siehe Abschnitt „Gerät öffnen und schließen“ und „Da- tamanager Card tauschen“) Außenlüfter-Kabel aus der Kabelfüh- rung (1) nehmen...
  • Page 56 Abbrech-Print des neuen RECERBO muss ebenfalls abgebrochen und mit dem defekten RECERBO an Fronius retourniert werden! HINWEIS! Bei Vergessen oder nicht korrektem Aufstecken des Abbrech-Prints zeigt der Wechsel- richter eine Statusmeldung (482) am Display an. Zuvor abgetrennter Abbrech-Print (4) auf der Innenseite des neuen...
  • Page 57: Filter-Print Primofil Tauschen

    Filter-Print PrimoFIL tauschen Vorbereitung WARNUNG! Ein elektrischer Schlag kann tödlich sein! Die 5 Sicherheitsregeln beachten! DC-Trenner auf OFF stellen AC- Versorgung trennen DATCOM-Deckel entfernen Gegebenenfalls Datenkommunikations-Leitungen abschließen Gerät von der Wandhalterung lösen und aus Wandhalterung entnehmen. Leistungsteildeckel entfernen Außenlüfterkabel aus RECERBO Kabelführung entfernen. Falls Buchsenleisten vorhanden sind und diese noch nicht mit den restlichen Daten- kommunikations-Kabeln und den Endsteckern abgesteckt wurden: Buchsenleisten entfernen...
  • Page 58: Abschließende Tätigkeiten

    Erdungslasche (11) zur Seite biegen Erdungsanbindung für Steckkarten (11) (10) aus der Gehäuse-Grundschale ausfädeln (11) Print PrimoFIL entnehmen (10) (10) PrimoFIL einbauen Beim neuen Print PrimoFIL die Schutz- folie vom Wärmeleit-Pad entfernen Neuen Print PrimoFIL vorsichtig in die Gehäuse-Grundschale einlegen Print mit 7x Schraube 4x9 mm TX 20 (9) fixieren Anzugsmoment = 2 Nm...
  • Page 59 Außenlüfterkabel in die RECERBO Kabelführung einlegen Leistungsteildeckel montieren Gerät in die Wandhalterung einsetzen und verschrauben Gegebenenfalls Datenkommunikations-Leitungen anschließen DATCOM-Deckel montieren AC-Versorgung wiederherstellen DC-Trenner auf ON stellen Nach Inbetriebnahme des Wechselrichters einen Lüftertest über das Display starten (siehe Bedienungsanleitung)
  • Page 60: Leistungs-Print Primops Tauschen

    Leistungs-Print PrimoPS tauschen Vorbereitung WARNUNG! Ein elektrischer Schlag kann tödlich sein! Die 5 Sicherheitsregeln beachten! DC-Trenner auf OFF stellen AC- Versorgung trennen DATCOM-Deckel entfernen Gegebenenfalls Datenkommunikations-Leitungen abschließen Gerät von der Wandhalterung lösen und aus Wandhalterung entnehmen. Leistungsteildeckel entfernen Leistungs-Print PrimoPS ausbauen: PrimoPS tau- schen Luftführung (1) abnehmen...
  • Page 61 4x Schraube 4x9 mm TX20 (6) bei den Modulen entfernen Print Primo PS durch Einsetzen eines Schraubendrehers in das Loch „Remo- ve PCB“ (7) und durch Drücken in Pfeilrichtung vom Kühlkörper lösen Leistungs-Print nach oben heraus neh- Kühlkörper reinigen WICHTIG! Beim Reinigen des Kühlkörpers dürfen keine Rückstände des alten Wär- meleitmediums mehr vorhanden sein.
  • Page 62 WICHTIG! Beim Einsetzen des neuen Prints darauf achten, dass die Wärmeleit- paste auf den Modulen (9) nicht zerkratzt oder entfernt wird! Neuen Print auf den Kühlkörper aufset- HINWEIS! Um mechanische Spannungen zu vermeiden, die Schrauben zuerst mit einem An- zugsmoment von 0,5 Nm vorzie- hen, dann mit 2,0 Nm nachziehen! Module mit 4x Schraube 4x9 mm TX20 (6) am Kühlkörper verschrauben.
  • Page 63: Abschließende Tätigkeiten

    Luftführung (1) montieren Abschließende Leistungsteildeckel montieren Tätigkeiten Gerät in die Wandhalterung einsetzen und verschrauben Gegebenenfalls Datenkommunikations-Leitungen anschließen DATCOM-Deckel montieren AC-Versorgung wiederherstellen DC-Trenner auf ON stellen...
  • Page 64: Sonstige Komponenten Tauschen

    Sonstige Komponenten tauschen Sonstige Kompo- WARNUNG! Ein elektrischer Schlag kann tödlich sein! nenten tauschen Sicherheitsvorschriften beachten (siehe Kapitelanfang „Sicherheit“) Sollten folgende Komponenten defekt sein, muss der komplette Wechselrichter ausge- tauscht werden: Gehäuseteile (ausgenommen Deckel) Induktivitäten Kühlkörper Dichtungen (ausgenommen die Dichtung an den Deckeln) Die Deckel (DATCOM-Deckel und Leistungsteil-Deckel) können als Baugruppe mit aufge- spritzter Dichtung getauscht werden.
  • Page 65: Sicherheitstechnische Überprüfung

    Sicherheitstechnische Überprüfung...
  • Page 67: Sicherheitstechnische Überprüfung

    Abweichungen der Messwerte oder der Prüfschritte kommen. Sollte es in Ihrem Land keine entsprechenden Anforderungen und Normen geben, emp- fiehlt Fronius diese Prüfung dennoch durchzuführen. Die sicherheitstechnische Überprüfung nur bei einem vollständig zusammengebauten Ge- rät durchführen.
  • Page 68 Isolationswiderstand Der Wert der Mess-Spannung der Messeinrichtung muss mindestens der Bemes- sungsspannung des zu prüfenden Gerätes gegen Erde entsprechen, jedoch nicht we- niger als 500 V Gleichspannung Der Mess-Strom muss mindestens 1 mA betragen (dies entspricht einem Lastwider- stand von 0,5 M). Schutzleiter-Strom Der Innenwiderstand der Schutzleiterstom-Messeinrichtung darf höchstens 5 ...
  • Page 69: Sichtprüfungen

    Sichtprüfungen Allgemeines Bei der Sichtprüfung sind die nachfolgend beschriebenen Prüfungen ohne weiteres Zerle- gen des Geräts durchzuführen. Zur Sicherheit beitragende Teile dürfen keine offensichtli- chen Mängel aufweisen. Des weiteren sind Mängel anzuführen, welche bei der Sichtprüfung zu einer Gefährdung führen können. Erkennbare Mängel, die Anlass anderer Gefährdungen sein können, müssen eine soforti- ge Instandsetzung oder Einschränkung der weiteren Verwendung bis zur Mängelbehe- bung nach sich ziehen.
  • Page 70: Elektrische Prüfungen

    Elektrische Prüfungen Isolationswider- WARNUNG! Ein elektrischer Schlag kann tödlich sein! Bei der Isolationswider- stand stands-Prüfung wird zum Teil mit Hochspannung gemessen. Vor Beginn der Prü- fung, muss das Verfahren vollständig verstanden werden. Die folgenden Sicherheitsmaßnahmen einhalten: Den Zugang zum Arbeitsbereich so weit wie möglich einschränken. Bei der Durchführung der Prüfung keine anderen Personen berühren und Maßnahmen treffen, dass keine anderen Personen metallische Oberflächen berühren.
  • Page 71: Schutzleiter-Widerstand

    Legende: Primär = DC (DC+ und DC-) | Sekundär = AC (L und N) | Erde = PE Die Isolationswiderstands-Prüfung muss zwischen folgenden Punkten sowohl am Wech- selrichter als auch an der Wandhalterung durchgeführt werden: Am Wechselrichter müssen alle Eingänge (Klemmen) einzeln gemessen werden. An der Wandhalterung reicht je ein Punkt, da die Klemmen intern miteinander verbunden sind.
  • Page 72: Schutzleiter-Strom

    Wandhalterung getrennt werden können, müssen entsprechende Sicherheitsvorkeh- rungen getroffen werden. Wechselrichter wieder in die Wandhalterung einsetzen. VORSICHT! Sicherheitsvorkehrungen treffen. Aufgrund von vorhandener DC- Spannung - Sicherheitsvorschriften beachten! WARNUNG! DC-Trenner des Wechselrichters auf Stufe 0 stellen und den Wech- selrichter in die Wandhalterung einsetzen. Durch das Einsetzen des Wechselrich- ters liegt nun Spannung im Wechselrichter an 1 Messeinrichtung Beispiel: Messung des Schutzleiter-Widerstandes...
  • Page 73 HINWEIS! Beim Fronius Primo kann der Ableitstrom des Wechselrichters auf Grund der Topologie bis zu 5 mA betragen: Der Fronius Primo ist ein trafoloser Wechselrichter. Bei der Messung des Ab- leitstromes werden auch Ableitströme gemessen, welche sich unbeabsich- tigt über die Solarmodule einmessen.
  • Page 74: Berührstrom

    Beispiele für die Messung des Schutzleiter-Stroms 1 Messeinrichtung 2 Wechselrichter 9 Messleitung Der Schutzleiter-Ableitstrom darf bei der durchgeführten Messung (Direktes oder Diffe- renzstrom-Verfahren) den Grenzwert von 3,5 mA nicht überschreiten **). **) Diese Anforderungen betreffen die DIN VDE 0701-0702 sowie die ÖVE/ÖNORM E8701-1.
  • Page 75: Abschließende Tätigkeiten

    Abschließende Tätigkeiten Allgemeines Wechselrichter im lastfreien Zustand vom AC-Netz und der DC-Versorgung trennen (DC-Trenner auf Stufe 0 stellen). Alle entfernten Datcom-Leitungen wieder anbringen / montieren (Urzustand des Wechselrichters vor der Reparatur, Sicherheitstechnischen Überprüfung wieder her- stellen. AC-Leitung gegebenenfalls wieder in der PG-Verschraubung montieren. Kontrolle ob leitfähige Gegenstände im Gehäuse deponiert sind.
  • Page 76: Funktionsprüfungen

    Funktionsprüfungen Funktion Funktionen, welche vom Prüfpersonal als relevant bewertet werden, müssen auf einwand- freien Betrieb geprüft werden. Zuschaltung und Einspeisung des Wechselrichters. Netz Ein- und Nachweis der Funktion ist durch Messen oder Sichtprüfung zu erbringen. Ausschalteinrich- tungen Überprüfung AC-Hauptschalter und DC-Hauptschalter (Lastfrei oder bei minimaler Last durchführen, jedoch nicht im Standby-Modus): DC-Hauptschalter ausschalten ->...
  • Page 77: Dokumentation

    Gilt die Prüfung als nicht bestanden, das betreffende Gerät deutlich als unsicher mar- kieren und den Betreiber informieren. Das Gerät darf nicht mehr in Betrieb genommen werden. Das Prüfprotokoll für die „Sicherheitstechnische Überprüfung“ ist am Fronius-Partnerweb zu finden.
  • Page 79 Contents General information Foreword and safety instructions ....................... Safety..............................Fronius Technical Support ........................Ordering spare parts ..........................General ..............................Tools and measuring devices ....................... Functional description ........................... Troubleshooting guide .......................... Replacing components ......................... Safety inspection........................... Appendix ............................... Tools and measuring devices ........................
  • Page 80 General ..............................151 Visual inspection ........................... 151 Function tests............................. 152 Function ..............................152 Grid on/off devices ..........................152 Indicators and control elements ......................152 Documentation............................153 Documentation............................153 Appendix Spare parts list: Fronius Primo........................156 Circuit diagrams: Fronius Primo......................... 157...
  • Page 81: General Information

    General information...
  • Page 83: Foreword And Safety Instructions

    Please contact your national Fronius Technical Support team with any fault analysis que- Support ries. Ordering spare Please contact your national Fronius Technical Support team to order spare parts or to parts consult on fault analysis queries. General The service manual can be obtained from the DownloadCenter at "downloadcenter.froni- us.com".
  • Page 84: Troubleshooting Guide

    Please be aware of the requirements and standards relevant to your country, as the meas- ured values or steps taken during the tests may vary. Even if there are no relevant requirements and standards in your country, Fronius recom- mends that this inspection should still be carried out.
  • Page 85: Tools And Measuring Devices

    Tools and measuring devices General "Tools and measuring devices" offers an overview and description of all equipment needed to service the device professionally. This equipment includes: Tools required Measuring and testing equipment Ancillary materials Tools required Torx screwdriver, TX20 Torx screwdriver, TX25 Slotted screwdriver, 3 mm Plug key Socket wrench insert, 7 mm...
  • Page 86: Function Overview

    Utilization for any other purpose, or in any other manner Alterations to the inverter that are not expressly recommended by Fronius Installation of components that are not expressly recommended or sold by Fronius. The manufacturer is not responsible for any damages resulting from unintended use.
  • Page 87: Insulation Monitoring

    Utilization in conformity with the "intended purpose" also includes Following all the instructions in these operating instructions Carrying out all the specified inspection and servicing work When configuring the photovoltaic system, make sure that all photovoltaic system compo- nents are operating completely within their permitted operating range. All measures recommended by the solar module manufacturer for maintaining solar mod-ule properties must be followed.
  • Page 88: Software Update

    Software update With the help of the USB stick, end customers can also update the inverter software via the USB item on the SETUP menu: the update file is first saved to the USB stick, from where it is then transferred to the inverter. The update file must be saved in the root directory on the USB stick.
  • Page 89: Error Location Aid

    Error location aid...
  • Page 91: Service Codes

    Service codes Safety WARNING! An electric shock can be fatal. Before opening the device: If applicable, turn the mains switch to the -O- position Unplug the device from the mains Disconnect the inverter from the DC side Using a suitable measuring instrument, ensure that electrically charged parts (e.g.
  • Page 92 / check setup 3. Recombination limit reached 3. Normal legal requirement, no fault (50.05 Hz) 4. Ripple control signals 4. Report to Fronius Technical Support specialists 5. Measurement fault on filter 5. Replace filter PC board PC board Grid frequency under per- 1.
  • Page 93: Class 3 Service Codes

    4. Contact energy supplier permissible range 5. Poor AC connection 5. Check AC connection 6. Ripple control signals 6. Report to Fronius Technical Support specialists 7. Measurement fault on filter 7. Replace filter PC board PC board Class 3 service...
  • Page 94: Class 4 Service Codes

    3. Measurement fault on power 3. Replace DC PC board. Oth- stage set erwise, replace AC PC board Class 4 service Some of the class 4 status codes necessitate intervention by a Fronius-trained service en- codes gineer. Code Description Behaviour...
  • Page 95 Code Description Behaviour Remedy Faulty temperature sensor 1. Faulty temperature sensor in 1. Replace DC PC board in DC semiconductor mod- semiconductor module 2. Faulty power stage set cir- 2. Replace DC PC board cuit Faulty temperature sensor 1. Faulty temperature sensor 1.
  • Page 96 Code Description Behaviour Remedy Error when assigning dy- 1. Power stage set could not 1. Restart inverter or perform namic addresses communicate with Recerbo software update 2. Faulty power stage set 2. Replace AC PC board 3. Faulty Recerbo 3. Replace Recerbo Error during power stage 1.
  • Page 97 Code Description Behaviour Remedy Communication fault be- 1. Communication problem 1. Automatic correction tween filter and power caused by temporary environ- stage set mental interference (grid, EMC, etc.) 2. Check ribbon cable between 2. Replace ribbon cable filter PC board and power stage set 3.
  • Page 98: Class 5-6 Service Codes

    Code Description Behaviour Remedy Faulty fuse for solar module 1. Faulty fuse for solar module 1. Replace fuse ground ground 2. Incorrect setting in Basic 2. Set DC mode to "floating" Service menu RCMU sensor fault 1. Rapidly changing insolation 1.
  • Page 99 Code Description Behaviour Remedy An insulation fault between 1. Insulation fault on the PV 1. Check cables and PV gener- DC+ / DC- and ground was generator ator detected No energy fed into the grid 1. Modules are covered in 1.
  • Page 100 Code Description Behaviour Remedy DC LOW Ch2 1. DC main switch open 1. Close DC main switch 2. PV generator not connected 2. Connect PV generator 3. DC voltage too low for feed- 3. Wait for increased insolation or check modules 4.
  • Page 101: Class 7-10 Service Codes

    Class 7-10 ser- Class 7 status codes relate to the control system, the configuration and inverter data re- vice codes cording, and may directly or indirectly affect the process of feeding energy into the grid. Code Description Behaviour Remedy 701* LN node type outside range 1.
  • Page 102 Code Description Behaviour Remedy A suitable update for the in- 1. Old or corrupt update on the 1. Load a new update onto the verter cannot be found on USB flash drive USB flash drive the USB flash drive 2. Update file for a different in- 2.
  • Page 103 Code Description Behaviour Remedy Real-time clock lost 1. Inverter has not been able to 1. Setting the time establish an AC connection for more than 5 days 2. Faulty Recerbo memory 2. Replace Recerbo 754* - 755* Time set 1. Date/time has been set Time cannot be saved;...
  • Page 104 Incorrect energy report Missing archive values Check archive values in Froni- us Solar.web server or Data- logger No connection to Fronius No connection to Fronius So- 1. Check LED status on the Solar.web lar.web Datalogger 2. Restart Datalogger 3. Check internet connection 4.
  • Page 105 Code Description Behaviour Remedy Fronius Solar.net loop is Fronius Solar.net is not closed 1. Check Fronius Solar.net open 24 hours and X-LED on Datalogger or loop Datamanager lights up red 2. Check network cable 3. Check Fronius Com Card No power fed into mains for 1.
  • Page 106: Error Flowchart

    Error flowchart General The error search tree is used to systematically locate and rectify errors. Before starting any troubleshooting activities, read the "Function overview" section in order to understand the layout of the device and how it works. Essential system data: Inverter type Serial number of the installed inverter Service code shown on the display (State PS menu)
  • Page 107: Temporary Faults

    Temporary faults Abnormal behav- iour...
  • Page 109: Changing Components

    Changing components...
  • Page 111: General

    The separate area containing the power stage sets must only be opened by a Fronius-trained service technician. Make sure that both the AC side and the DC side of the inverter are de-ener- gised before making any connections.
  • Page 112: General

    General The "Changing components" section describes how to replace components that: Have no instructions of their own for replacement and Require detailed replacement instructions Overview The "Replacing components" chapter is divided into the following sections: Opening/closing the housing Replacing the DC disconnector Replacing the external fan Replacing the internal fan Replacing the Datamanager card...
  • Page 113: Opening/Closing The Housing

    Opening/closing the housing Safety WARNING! An electric shock can be fatal. Before opening the device: Move the mains switch to the O position Unplug the device from the mains Put up an easy-to-understand warning sign to stop anybody inadvertently switching it back on again Using a suitable measuring instrument, ensure that electrically charged parts (e.g.
  • Page 114: Closing The Housing

    IMPORTANT! Do not exceed an opening angle of 11°. In the connection area, pull the inverter forward out of the wall bracket, then lift the inverter and remove it in an upwards direction. Opening the housing Loosen the four 5x18 mm TX25 screws (5) with seal rings until the power stage set cover (6) can be removed.
  • Page 115 IMPORTANT! The sealing foam will only be positioned correctly and create an effective seal if the procedure a) - b) below is follo- wed. Attach the power stage set cover to the fastener at the top and, while keeping the power stage set cover at an angle, pull it downwards a) and - under tensi- on - pivot it onto the base shell b).
  • Page 116 If applicable, connect the data commu- nication cables to the inverter again Secure the inverter to the wall bracket using two 5x25 mm TX25 screws (4) Tightening torque = 2.5 Nm Attach the DATCOM cover (6) and se- cure using two TX25 screws (5). Tightening torque = 2.5 Nm Set the DC disconnector (7) to I...
  • Page 117: Replacing The Dc Disconnector

    Replacing the DC disconnector Preparatory work WARNING! An electric shock can be fatal. Follow the five safety rules. Set the DC disconnector to O Disconnect the AC supply Remove the DATCOM cover Disconnect the data communication cables if necessary Release the device from the wall bracket and remove. Removing the strain-relief device IMPORTANT! The strain-relief device is re- quired for subsequent steps.
  • Page 118 Remove the control switch with shaft (2) downwards Remove the four 4x9 mm TX20 screws (3) and take the disconnector out of the wall bracket. Remove the hidden fuse (4) from the DC disconnector Note: the strain-relief device is still connected to the DC disconnector in the illustration.
  • Page 119: And Finally

    IMPORTANT! Note the recesses when in- serting the control switch with shaft. Feed the control switch with shaft (2) through the housing. (0 position) Secure the operating shaft with the re- taining clip (1) And finally... Connect the DC and AC cables to the terminal block Tightening torque = 1.5 - 1.8 Nm Tighten any grounding terminals on the DC disconnector (TX 20) that are not required or are not in use to 1.6 Nm.
  • Page 120 Connect the data communication cables if necessary Fit the DATCOM cover Restore the AC supply Set the DC disconnector to ON...
  • Page 121: Replacing The External Fan

    Replacing the external fan Preparatory work WARNING! An electric shock can be fatal. Follow the five safety rules. Set the DC disconnector to OFF Disconnect the AC supply Remove the DATCOM cover Disconnect the data communication cables if necessary Release the device from the wall bracket and remove. Remove the power stage set cover Replacing the ex- Replacing the right external fan:...
  • Page 122 Pull off the sealing plug (6) Remove the right external fan from the fan holder by pushing the two locking devices (7) outwards On the new fan, carefully adjust the di- stance (x) between the sealing plug and the fan to 75 mm.
  • Page 123 IMPORTANT! Observe the direction of the air flow when installing the new fan. The fan must blow air towards the centre of the device. Insert the new external fan into the fan holder by attaching it at the top and pushing downwards Feed in the fan cable Fit the sealing plug (6)
  • Page 124 Carefully turn the inverter round Fit the Molex plug (2) Secure the cables in the clamping no- Replacing the left external fan: Disconnect the Molex plug (1) Release the cables from the clamping noses and feed them out Turn the inverter carefully so that the back is accessible Remove the two 5x14 mm TX25 screws (3)
  • Page 125 Pull off the sealing plug (6) Remove the left external fan from the fan holder by pushing the two locking devices (7) outwards IMPORTANT! Observe the direction of the air flow when installing the new fan. The fan must blow air towards the centre of the device.
  • Page 126: And Finally

    Refit the fan holder (5), making sure that the locking devices (4) engage. Secure the fan holder (5) using two 5x14 mm TX25 screws (3) Tightening torque = 2.15 Nm (3)(4) Carefully turn the inverter round Fit the Molex plug (1) Secure the cables in the clamping no- And finally...
  • Page 127: Replacing The Internal Fan

    Replacing the internal fan Preparatory work WARNING! An electric shock can be fatal. Follow the five safety rules. Set the DC disconnector to OFF Disconnect the AC supply Remove the DATCOM cover Disconnect the data communication cables if necessary Release the device from the wall bracket and remove. Remove the power stage set cover Replacing the in- Removing the internal fan:...
  • Page 128: And Finally

    Push the new internal fan onto the plastic expanding rivet and expand the rivet using the pin. Refit the Molex plug (1) And finally... Fit the power stage set cover Place the device in the wall bracket and screw in place Connect the data communication cables if necessary Fit the DATCOM cover Restore the AC supply...
  • Page 129: Replacing The Datamanager Card

    Replacing the Datamanager card Preparatory work WARNING! An electric shock can be fatal. Follow the five safety rules. Set the DC disconnector to OFF Disconnect the AC supply Remove the DATCOM cover Disconnect the data communication cables if necessary Release the device from the wall bracket and remove. Remove the power stage set cover Replacing the Da- Removing the Datamanager card:...
  • Page 130 Set the DC disconnector to ON...
  • Page 131: Replacing The Recerbo Display Pc Board

    Replacing the RECERBO display PC board Replacing the RE- Removing the RECERBO: CERBO display PC board WARNING! An electric shock can be fatal. Observe the safety rules (see the beginning of the "Safety" section). Take the inverter out of the wall bra- cket, open it and remove the Datama- nager card (see "Opening and closing the device"...
  • Page 132 The device data unit of the new RECERBO must also be broken off and returned to Fronius with the faulty RECERBO. NOTE! If you forget to connect the device data unit or do not connect it correctly, the inverter will show status code 482 on the display.
  • Page 133: Replacing The Primofil Pc Board

    Replacing the PrimoFIL PC board Preparatory work WARNING! An electric shock can be fatal. Follow the five safety rules. Set the DC disconnector to OFF Disconnect the AC supply Remove the DATCOM cover Disconnect the data communication cables if necessary Release the device from the wall bracket and remove.
  • Page 134: And Finally

    Bend the grounding lug (11) to one side (11) Feed the ground connector for plug-in cards (10) out of the base shell of the (11) housing Remove the PrimoFIL PC board (10) (10) Installing the PrimoFIL Remove the protective film from the thermally conductive pad for the new PrimoFIL PC board Carefully insert the new PrimoFIL PC...
  • Page 135 Reinsert the external fan cable into the RECERBO cable guide Fit the power stage set cover Place the device in the wall bracket and screw in place Connect the data communication cables if necessary Fit the DATCOM cover Restore the AC supply Set the DC disconnector to ON Switch on the inverter then start a fan test via the display (see operating instructions)
  • Page 136: Replacing The Primops Power Pc Board

    Replacing the PrimoPS power PC board Preparatory work WARNING! An electric shock can be fatal. Follow the five safety rules. Set the DC disconnector to OFF Disconnect the AC supply Remove the DATCOM cover Disconnect the data communication cables if necessary Release the device from the wall bracket and remove.
  • Page 137 Remove the four 4x9 mm TX20 screws (6) in the modules Separate the PrimoPS PC board from the heat sink by inserting a screwdriver into the "Remove PCB" hole (7) and pressing in the direction of the arrow Remove the power PC board from above Clean the heat sink IMPORTANT!
  • Page 138 IMPORTANT! When inserting the new PC board, ensure that the heat-conducting paste on the modules (9) is not scratched or removed. Place the new PC board on the heat sink NOTE! To avoid mechanical stress, first tighten the screws with a tightening torque of 0.5 Nm, then retighten to 2.0 Nm.
  • Page 139: And Finally

    Fit the air guide (1) And finally... Fit the power stage set cover Place the device in the wall bracket and screw in place Connect the data communication cables if necessary Fit the DATCOM cover Restore the AC supply Set the DC disconnector to ON...
  • Page 140: Replacing Other Components

    Replacing other components Replacing other WARNING! An electric shock can be fatal. components Observe the safety rules (see the beginning of the "Safety" section) If the following components are faulty, the entire inverter must be replaced: Housing parts (excluding covers) Inductors Heat sinks Seals (not including the seals on the covers)
  • Page 141: Safety Inspections

    Safety Inspections...
  • Page 143: Safety Inspections

    Please also be aware of the requirements and standards relevant to your country, as the measured values or steps taken during the tests may vary. Should there be no relevant requirements and standards in your country, Fronius recom- mends that this test should still be carried out.
  • Page 144 Insulation resistance The measuring voltage value shown on the measuring device must be at least the same as the rated voltage to earth of the device to be tested, however it must be no less than 500 V DC voltage. The measuring current must be at least 1 mA (this corresponds to a load resistance of 0.5 M).
  • Page 145: Visual Inspections

    Visual inspections General The following must be visually inspected without any further dismantling of the device. Ob- vious defects in any safety-related device components are unacceptable. Defects that could pose a risk during the visual inspection must also be recorded. Any defects that could cause other hazards must be repaired immediately or restrictions placed on the further use of the system until repairs have been effected.
  • Page 146: Electrical Tests

    All switches (DC disconnector at position I), controllers etc. must be closed during the measurements. The inverter must be disconnected from Fronius Solar Net and from the DATCOM ring The polarity must be correct when the insulation resistance test is conducted The following minimum insulation values apply.
  • Page 147: Ground Conductor Resistance

    All the inputs (terminals) on the inverter must be measured individually. One point is sufficient on the wall bracket, as the terminals are interconnected internally. Ground to AC / Ground to DC 1 Measuring device 2 Inverter 9 Measuring line Examples of measuring points for the insulation re- sistance IMPORTANT! Only take measurements...
  • Page 148: Ground Conductor Current

    WARNING! Set the inverter DC disconnector to the 0 position and place the in- verter in the wall bracket. Placing the inverter in the wall bracket causes a voltage to be applied to the inverter. 1 Measuring device Example: Measuring the ground conductor resistance 2 Inverter (A) - release the on power stage set cover 9 Measuring line...
  • Page 149 NOTE! The inverter leakage current for the Fronius Primo can be as high as 5 mA due to the topology: The Fronius Primo is a transformerless inverter. The leakage current meas- urement also includes leakage currents unintentionally measured through the solar modules.
  • Page 150: Contact Current

    The ground conductor leakage current must not exceed the limit value of 3.5 mA during this measurement (direct or differential current method**). **) These requirements comply with DIN VDE 0701-0702 and ÖVE/ÖNORM E8701-1. Also refer to the applicable requirements and standards in your country. Contact Current Only Perform The Measurement If A Ground Conductor Current Measurement Has Been Carried Out Successfully...
  • Page 151: Finally

    Finally... General Disconnect the inverter from the AC grid and DC supply when it is not under load (set the DC disconnector to position 0). Re-attach/connect all the Datcom leads that were removed (restore the inverter to the state it was in before the repair or safety inspection). If necessary, replace the AC lead in the PG gland.
  • Page 152: Function Tests

    Function tests Function Functions that the testing personnel consider to be relevant must be tested for correct op- eration. Energising and feeding-in of the inverter. Grid on/off devic- Evidence of proper operation must be provided by measurement or visual inspection. AC and DC main switch check (perform when under no or minimal load, but not in standby mode) Switch off DC main switch ->...
  • Page 153: Documentation

    Any device that fails a test must be clearly marked as unsafe and the operator in- formed. The device may no longer be used. The test record for the "Safety inspection" is available on the Fronius Partnerweb.
  • Page 155: Appendix

    Appendix...
  • Page 156: Spare Parts List: Fronius Primo

    Spare parts list: Fronius Primo...
  • Page 157: Circuit Diagrams: Fronius Primo

    Circuit diagrams: Fronius Primo +A3-X8 +A3-X2 +A2-X12 DC+1 DC+1 DC-Disconnect +A3-X5 +A2-X16 DC+2 DC+2 +A3-X33 +A2-X13 +A1-X2 +A2-X14 +A3-X7 DC+ 1 DC+1.1 +A3-X6 +A2-X11 DC+1.2 +A2-X14 DC+ 2 DC+2.1 +A3-X23 +A3-X9 +A2-X5 DC+2.2 +A2-X14 DC-1.1 +A3-X15 +A2-X8 DC-1.2 +A3-X24 +A3-X16 +A2-X9 DC-2.1...
  • Page 160 Fronius International GmbH Fronius USA LLC Solar Electronics Division 4600 Wels, Froniusplatz 1, Austria 6797 Fronius Drive, Portage, IN 46368 E-Mail: pv-sales@fronius.com E-Mail: pv-us@fronius.com http://www.fronius.com http://www.fronius-usa.com Under http://www.fronius.com/addresses you will find all addresses of our sales branches and partner firms!