Download Print this page

Besondere Hinweise; Pflege Und Reinigung - Panasonic S-36PU1E5 Operating Instructions Manual

Hide thumbs

Advertisement

BESONDERE HINWEISE

Entfeuchtungsbetrieb
Funktionsprinzip
Heizbetrieb
Heizleistung
Abtauen
(Betriebsbereitschaft)
auf dem Display
Bei einem Stromausfall während des Betriebs des Geräts
ZUR BEACHTUNG
Wird die Stromversorgung dieses Geräts vorübergehend unterbrochen, setzt das Gerät den
Betrieb (nach Wiederherstellung der Stromversorgung) automatisch mit denselben
Einstellungen wie vor der Unterbrechung der Stromversorgung fort.

PFLEGE UND REINIGUNG

Lufteintritt und -austritt
des Innengeräts
Sobald die Raumtemperatur den eingestellten Wert erreicht hat, wird das Gerät automatisch
wiederholt ein- und ausgeschaltet.
Um zu verhindern, dass die Luftfeuchtigkeit im Raum erneut ansteigt, wird auch der
Innengeräte-Ventilator ausgeschaltet, wenn das Innengerät ausgeschaltet wird.
Die Ventilatordrehzahl wird automatisch auf niedrig eingestellt und kann nicht geändert
werden.
Der Entfeuchtungsbetrieb ist nicht möglich, wenn die Außentemperatur 15°C oder weniger beträgt.
Da dieses Gerät den Raum unter Verwendung der in der Außenluft enthaltenen Wärme
heizt (Wärmepumpensystem), nimmt die Heizleistung ab, wenn die Außentemperatur sehr
niedrig ist. Falls mit dieser Wärmepumpe nicht genügend Wärme erzeugt werden kann,
verwenden Sie zusätzlich zu diesem Gerät noch ein anderes Heizgerät.
Wenn die Außentemperatur niedrig ist, kann sich auf dem Wärmetauscher des Außengeräts
Reif oder Eis bilden und dadurch die Wärmeleistung reduzieren. Wenn dies eintritt, wird die
mikrocomputergesteuerte Abtauung aktiviert. Gleichzeitig wird der Innengeräte-Ventilator
ausgeschaltet (oder läuft in einigen Fällen mit sehr niedriger Drehzahl weiter), und auf dem
Display wird das Bereitschaftssymbol angezeigt, bis die Abtauung zu Ende ist. Der
Heizbetrieb wird einige Minuten später fortgesetzt. (Die Länge dieser Pause schwankt
geringfügig je nach Außentemperatur und Umfang der Vereisung.)
Nach dem Einschalten des Heizbetriebs bleibt der Ventilator des Innengeräts ausgeschaltet
(oder läuft in einigen Fällen mit niedriger Drehzahl), bis der Wärmetauscher des Innengeräts
ausreichend erwärmt ist. Auf diese Weise wird verhindert, dass kalte Luft aus dem Gerät
austritt. Während dieses „Warmluftstarts" wird auf dem Display das Symbol „
(Betriebsbereitschaft) angezeigt.
" (Betriebsbereitschaft) wird während des Abtaubetriebs angezeigt oder wenn der
Verdichter im Heizbetrieb durch den Thermostaten ausgeschaltet wird (bzw. wenn das
Gerät mit sehr niedriger Drehzahl läuft).
Nach Abschluss das Abtaubetriebs und wenn der Kompressor erneut eingeschaltet ist,
erlischt die Anzeige „
" (Betriebsbereitschaft) automatisch, und der Heizbetrieb wird
fortgesetzt.
1. Aus Sicherheitsgründen darauf achten, das Gerät vor dem Reinigen auszuschalten
und es außerdem vom Netz zu trennen.
2. Kein Wasser auf die Inneneinheit schütten, um diese zu reinigen. Dadurch werden
die inneren Bauteile beschädigt, und es besteht Stromschlaggefahr.
Reinigen Sie den Lufteintritt und den Luftaustritt des Innengeräts mit einer Staubsaugerbürste
bzw. wischen Sie sie mit einem sauberen weichen Tuch ab.
Wenn die erwähnten Teile schmutzig sind, diese mit einem sauberen Tuch abwischen, das mit
Wasser befeuchtet ist. Achten Sie beim Reinigen des Luftaustritts darauf, die Luftleitlamellen
nicht gewaltsam zu verstellen.
1. Verwenden Sie niemals Lösungsmittel oder starke Chemikalien, um das Innengerät
zu reinigen. Wischen Sie die Plastikteile nicht mit sehr heißem Wasser ab.
2. Manche Metallkanten sowie die Verflüssigerlamellen sind scharf und können
Verletzungen verursachen, wenn sie nicht richtig gehandhabt werden; beim
Reinigen dieser Teile besonders vorsichtig sein.
3. Der Wärmetauscher und andere Bauteile des Außengeräts müssen regelmäßig
gereinigt werden. Wenden Sie sich dazu bitte an Ihren Fachhändler oder an eine
Kundendienststelle.
"
47

Advertisement

loading