Download  Print this page

Ducati Monster 900 S Owner's Manual

Monster series.
Hide thumbs

Advertisement

Libretto uso e manutenzione
Owner's manual
Manuel d'utilisation et entretien
Anleitungs- und Instandhaltungsheft
Monster 900 S
Monster 900 Cromo
DUCATIMONSTER
1

Advertisement

Table of Contents

   Summary of Contents for Ducati Monster 900 S

  • Page 1 Libretto uso e manutenzione Owner's manual Manuel d'utilisation et entretien Anleitungs- und Instandhaltungsheft Monster 900 S Monster 900 Cromo DUCATIMONSTER...
  • Page 2 Siamo lieti di darLe il benvenuto nel “Clan” degli We are pleased to welcome you into the Ducati Nous sommes heureux de vous accueillir parmi appassionati Ducati Motor S.p.A. e ci Motor S.p.A. “Clan” and congratulate you on les amateurs Ducati Motor S.p.A. et nous vous complimentiamo con Lei per l’ottima scelta...
  • Page 3 Wir freuen uns, Sie im “Clan” der Ducati Motor S.p.A. -Freunde begrüßen zu können und beglückwünschen Sie hiermit zu Ihrer ausgezeichneten Wahl. Da Sie Ihr Motorrad über den Einsatz als normales Fortbewegungsmittel hinaus, sicher auch für längere Reisen verwenden werden, wünscht Ihnen die Ducati Motor S.p.A., daß...
  • Page 4 The information contained herein commises durant la rédaction de ce Manuel. manuale. Tutte le informazioni riportate si is valid at the time of going to print. Ducati Motor Toutes les informations données s’entendent intendono aggiornate alla data di stampa. La S.p.A.
  • Page 5 Verantwortung für eventuelle Fehler ab, die bei der Zusammenstellung dieses Handbuchs entstanden sein könnten. Alle Informationen verstehen sich als, am Tag des Ausdrucks, gültig. Die Ducati Motor S.p.A. behält sich das Recht vor, jegliche, durch eine Weiterentwicklung der genannten Produkte bedingte Änderungen anbringen zu können.
  • Page 6 For your safety, as well as to preserve the Pour votre sécurité, pour la garantie, la fiabilité et ed il valore del Suo motociclo Ducati usi ricambi warranty, reliability and worth of your la valeur de votre motocycle Ducati utilisez les...
  • Page 7 Verwenden Sie für Ihre Sicherheit, die Garantie, die Zuverlässligkeit und den Wert Ihres Motorrads originale Ducati-Ersatzteile...
  • Page 9 Sommario Contents Sommaire Inhaltsverzeichnis...
  • Page 10: Table Of Contents

    Indicazioni generali 15 Impianto di accensione 76 Operazioni di uso e manutenzione Garanzia 16 Candele di accensione 78 principali 163 Simboli 18 Impianto alimentazione 78 Sollevamento serbatoio carburante 164 Informazioni utili per viaggiare in sicurezza 20 Lubrificazione 80 Controllo livello olio motore 166 Guida a pieno carico 24 Raffreddamento 80 Sostituzione olio motore e cartuccia filtro 168...
  • Page 11 General 15 Lubrication 80 Main use and maintenance Warranty 16 Cooling 80 operations 163 Symbols 18 Brakes 82 Lifting the fuel tank 164 Useful information for safe riding 20 Transmission 84 Checking engine oil level 166 Carrying the max load allowed 24 Frame 90 Changing engine oil and filter cartridge 168 Identification data 26...
  • Page 12 Indications generales 15 Bougies d’allumage 78 Principales opérations d’entretien 163 Garantie 16 Système d’alimentation 78 Levage réservoir carburant 164 Symboles 18 Graissage 80 Contrôle niveau d’huile moteur 166 Renseignements utiles pour rouler Système de refroidissement 80 Vidange huile moteur et remplacement en sécurité...
  • Page 13 Allgemeine Hinweise 15 Zündung 77 Hauptsächliche Betriebs- und Garantie 17 Zündkerzen 79 Instandhaltungsarbeiten 163 Symbole 19 Versorgungsanlage 79 Anheben des Kraftstofftanks 165 Nützliche Informationen für Schmierung 81 Kontrolle des Motorölpegels 167 eine sichere Fahrt 21 Kühlung 81 Motorölwechsel und Austausch des Fahrten mit voller Beladung 25 Bremsen 83 Filtereinsatzes 169...
  • Page 15: Indicazioni Generali

    Indicazioni generali General Indications générales Allgemeine Hinweise...
  • Page 16: Garanzia

    Ducati original spare parts only dans les règles de l’art et, surtout, en n’utilisant soprattutto, usa solo Ricambi Originali Ducati che as the best guarantee for full interchangeability, que des pièces d’origine Ducati : c’est là...
  • Page 17: Garantie

    Personal, verfügt dort für die Ausführung von sachgemäßen Eingriffen, über die notwendige Ausrüstung und verwendet vor allem, ausschließlich nur Originalersatzteile der Ducati . Ersatzteile, welche eine komplette Austauschbarkeit, eine einwandfreie Funktionstüchtigkeit und eine lange Lebensdauer garantieren. Um Ihr Fahrzeug eingehend kennenlernen zu können, können Sie bei Ihrem Händler das...
  • Page 18: Simboli

    The information contained permettra de vous familiariser avec votre motociclo. Le nozioni che Lei apprenderà si herein will prove useful on your trips - and Ducati motocycle. Les notions que vous apprendrez se riveleranno utili durante i viaggi che la Ducati Motor S.p.A.
  • Page 19: Symbole

    Ihres Motorrads vertraut machen. Die Kenntnisse, die Sie sich in dieser Weise zu eigen machen, werden Ihnen während Ihrer Fahrten, bei denen Ihnen die Ducati Motor S.p.A. viel Freude und Vergnügen wünscht, nützlich sein und ermöglichen es Ihnen, die Eigenschaften Ihres Motorrads über lange Zeit hinweg aufrecht...
  • Page 20: Informazioni Utili Per Viaggiare In Sicurezza

    INFORMAZIONI UTILI USEFUL INFORMATION FOR SAFE INFORMATIONS UTILES POUR ROULER PER VIAGGIARE IN SICUREZZA RIDING EN TOUTE SECURITE Attenzione Warning Attention Leggere prima di usare la moto. Read this section before riding your Lire avant d’utiliser la moto. motorcycle. Molti incidenti sono dovuti spesso alla Beaucoup d’accidents sont dus souvent à...
  • Page 21: Nützliche Informationen Für Eine Sichere Fahrt

    NÜTZLICHE INFORMATIONEN FÜR EINE SICHERE FAHRT Achtung Vor Fahrtbeginn lesen! Oftmals werden Unfälle aufgrund der geringen Erfahrung des jeweiligen Fahrers des Motorrads verursacht. Fahren Sie deshalb niemals ohne Führerschein; um das Motorrad verwenden zu dürfen, müssen Sie einen regulären Führerschein besitzten.
  • Page 22 svolta o cambiamento di corsia. Be sure you are clearly visible and do not ride vous permettent d’atteindre. Rendersi ben visibili evitando di viaggiare nelle within the blind spot of vehicles ahead. Signalez toujours et suffisamment tôt, á l’aide “aree cieche” dei veicoli che vi precedono. Be very careful when tackling road junctions, or de vos clignotants, touts changement de Fate molta attenzione negli incroci, in...
  • Page 23 überschreiten Sie niemals die Geschwindigkeit, welche von den Sichtbedingungen, der Fahrbahn und den Verkehrsverhältnissen gegeben wird. Zeigen Sie immer und rechtzeitig, unter Anwendung der jeweiligen Blinker, jedes Abbiegen oder jeden Fahrbahnwechsel an. Zeigen Sie sich immer gut ersichtlich und vermeiden Sie es im “toten Winkel” der Ihnen vorausfahrenden Fahrzeuge zu fahren.
  • Page 24: Guida A Pieno Carico

    GUIDA A PIENO CARICO CARRYING THE MAXIMUM LOAD CONDUITE A PLEINE CHARGE ALLOWED Il Suo motociclo è stato concepito per percorrere Votre motocycle a été conçu pour parcourir de lunghi tratti a pieno carico in assoluta sicurezza e Your motorcycle is designed for long-distance longs trajets à...
  • Page 25: Fahrten Mit Voller Beladung

    FAHRTEN MIT VOLLER BELADUNG Ihr Motorrad wurde dahingehend entworfen, um auf langen Fahrtstrecken mit voller Beladung reisen zu können, wobei Ihnen vollkommene Sicherheit und ein besonders hoher Fahrkomfort geboten werden. Die Verteilung der Lasten auf dem Motorrad ist daher sehr wichtig, um diese Sicherheitstandards aufrecht zu erhalten und um Schwierigkeiten beim Befahren von Serpentinen oder unebenen Straßenabschnitten vermeiden...
  • Page 26: Dati Per L'identificazione

    DATI PER L’IDENTIFICAZIONE IDENTIFICATION DATA DONNEES D’IDENTIFICATION Ogni motociclo Ducati è contraddistinto da due Every Ducati motorcycle is identified by two Deux numéros identifiant respectivement le numeri di identificazione, rispettivamente per il numbers: frame number (fig. 1.1) and engine cadre (fig. 1.1) et le moteur (fig. 1.2) sont gravés telaio (fig.
  • Page 27: Erkennungsdaten

    ERKENNUNGSDATEN Jedes Ducati-Motorrad ist mit zwei Erkennungsnummern versehen, jeweils eine für den Rahmen (Abb. 1.1) und eine für den Motor (Abb. 1.2). Rahmen-Nr. Motor-Nr. Merke Diese Nummern kennzeichnen Ihr Motorradmodell und sind bei Ersatzteilbestellungen stets anzugeben. fig. 1.1 fig. 1.2...
  • Page 29: Comandi Per La Guida

    Comandi per la guida Controls Commandes pour la conduite Fahrsteuerungen...
  • Page 30: Posizione Dei Comandi Per La Guida Del Motociclo

    Attenzione Warning Attention Questo capitolo illustra il posizionamento e This section details the position and Ce chapitre nous renseigne sur le la funzione dei comandi necessari alla guida del function of all the controls you need to drive your positionnement et la fonction des commandes motociclo.
  • Page 31: Anordnung Der Motorradsteuerungen

    Achtung Dieses Kapitel zeigt die Anordnung und die Funktionen der Steuerungen an, die für die Steuerung des Motorrads notwendig sind. Bevor Sie die entsprechenden Steuerungen verwenden, müssen Sie daher ist die folgende Beschreibung aufmerksam durchlesen. ANORDNUNG DER MOTORRADSTEUERUNGEN (Abb. 2) 1) Instrumentenbrett.
  • Page 32: Cruscotto

    CRUSCOTTO (fig. 3) INSTRUMENT PANEL (fig. 3) TABLEAU DE BORD (fig. 3) 1) Tachimetro (km/h) 1) Speedometer (km/h) 1) Indicateur de vitesse (km/h) Indica la velocità di marcia Gives road speed Indique la vitesse de marche a) Contachilometri parziale (km) a) Trip meter (km) a) Totalisateur journalier (km): Indica la distanza percorsa dall’ultimo...
  • Page 33: Instrumentenbrett

    INSTRUMENTENBRETT (Abb. 3) 1) Tachometer (km/h) Zeigt die Fahrtgeschwindigkeit an a) Tageskilometerzähler (km) Zeigt die seit der letzten Rückstellung gefahrene Strecke an b) Kilometerzähler (km) Zeigt die insgesamt befahrene Strecke an c) Rückstellknopf für Tageskilometerzähler Dient zur Rückstellung des Tageskilometerzählers auf “0000” 2) Grüne Kontrolleuchte Ihr Aufleuchten zeigt an, daß...
  • Page 34 8) Segnalatore blu Si accende per indicare la luce abbagliante accesa.
  • Page 35 8) Blaue Kontrolleuchte Ihr Aufleuchten zeigt an, daß das Fernlicht eingeschaltet ist.
  • Page 36: Chiavi

    CHIAVI (fig. 4.1) KEYS (fig. 4.1) LES CLES (fig. 5.1) Con la Sua Ducati Le è stata consegnata una Your Ducati was delivered with two universal Avec votre Ducati vous avez reçu une clé (en chiave (in duplicato) universale per avviamento, keys for ignition, steering lock and seat catch.
  • Page 37: Schlüssel

    SCHLÜSSEL (Abb. 4.1) Gemeinsam mit Ihrer Ducati wurden Ihnen auch ein Universalschlüssel (in zweifacher Ausführung) ausgehändigt, der zum Anlaß, für das Lenkerschloß und zum Abschließen des Sattels erforderlich ist. Merke Nachdem Sie die Schlüssel voneinander getrennt haben, bewahren sie einen davon immer an einem sicheren Ort auf.
  • Page 38: Commutatore Sinistro

    COMMUTATORE SINISTRO (fig. 5) LEFT SWITCH (fig. 5) COMMUTATEUR GAUCHE (fig. 5) A) Commutatore, comando accensione luci a tre A) Switch, light switch, 3 positions: A) Commutateur, commande système posizioni: Down = lights off; d’éclairage à trois positions: in basso = luci spente;...
  • Page 39: Linker Umschalter

    LINKER UMSCHALTER (Abb. 5) A) Umschalter, Lichtschalter mit 3 Stellungsmöglichkeiten: nach unten = Lichter aus; Mitte = vorderes Standlicht, Nummernschildbeleuchtung und Beleuchtung des Instrumentenbretts eingeschaltet. nach oben = Scheinwerfer, vorderes Standlicht, Nummernschildbeleuchtung und Beleuchtung des Instrumentenbretts eingeschaltet. Merke Diese Vorrichtung ist bei den Versionen Australien und Japan nicht vorhanden.
  • Page 40: Leva Comando Frizione

    LEVA COMANDO FRIZIONE (fig. 6.1) CLUTCH LEVER (fig. 6.1) LEVIER DE COMMANDE EMBRAYAGE (fig. 6.1) La leva (F) comanda il disinnesto della frizione. Lever (F) disengages the clutch. When you pull in Quando la tirate verso la manopola interrompete the lever, you will disengage the engine from the Le levier (F) commande le débrayage.
  • Page 41: Kupplungshebel

    KUPPLUNGSHEBEL (Abb. 6.1) Dieser Hebel (F) muß für das Auskuppeln verwendet werden. Durch sein Anziehen zum Lenkergriff hin, unterbrechen Sie die Übertragung des Antriebs des Motor zum Getriebe, d.h. also zum Antriebsrad. Die Anwendung dieses Hebels ist in allen Fahrphasen Ihres Motorrads von besonderer Bedeutung, besonders beim Anfahren und beim Anhalten.
  • Page 42: Commutatore Destro

    COMMUTATORE DESTRO (fig. 7) RIGHT SWITCH (fig. 7) COMMUTATEUR DROIT (fig. 7) G) Interruttore ENGINE STOP , a due posizioni: G) Switch, ENGINE STOP , two positions: G) Interrupteur, ENGINE STOP , à deux posizione RUN = marcia. RUN = run. positions: posizione OFF = arresto del motore.
  • Page 43: Umschalter Rechts

    UMSCHALTER RECHTS (Abb. 7) G) Schalter, ENGINE STOP , mit zwei Stellungsmöglichkeiten: Position RUN = Fahrt. Position OFF = Motorstop. Achtung Dieser Schalter dient hauptsächlich in Notfällen, in denen sich ein schnelles Ausschalten des Motors als notwendig erweist. Nach einem erfolgten Halt, müssen Sie den Schalter wieder auf RUN rückstellen und so die Zündung wieder aktivieren.
  • Page 44: Manopola Girevole Comando Acceleratore

    MANOPOLA GIREVOLE COMANDO THROTTLE TWISTGRIP (fig. 8) POIGNEE DE COMMANDE DE GAZ (fig. 8) ACCELERATORE (fig. 8) The twistgrip (L) on the right handlebar opens La poignée de commande de gaz (L), sur le coté La manopola girevole (L), sul lato destro del the throttles.
  • Page 45: Gasdrehgriff

    GASDREHGRIFF (Abb. 8) Der Gasdrehgriff (L), auf der rechten Seite des Lenkers, steuert die Öffnung des Drosselklappen. Lassen Sie den Griff los, kehren diese automatisch wieder in die Leerlaufstellung zurück. Achtung Bevor Sie diese Steuerungsvorrichtung verwenden, müssen Sie die entsprechenden, auf Seite 131 und 137 aufgeführten Anleitungen durchlesen.
  • Page 46: Pedale Comando Cambio

    PEDALE COMANDO CAMBIO (fig. 9.1) GEAR CHANGE PEDAL (fig. 9.1) SELECTEUR DE VITESSES (fig. 9.1) Il pedale comando cambio ha una posizione di The gear change pedal is at rest when in the Le sélecteur de vitesse a une position de repos riposo centrale con ritorno automatico e due central position, is moved up and down to centrale avec retour en arrière automatique et...
  • Page 47: Gangschaltpedal

    GANGSCHALTPEDAL (Abb. 9.1) Das Gangschaltpedal verfügt über eine Ruheposition, die sich in der Mitte befindet und in welche das Pedal automatisch wieder zurückspringt. Sie bietet zwei Ausrichtmöglichkeiten nach unten = wenn Sie das Pedal nach unten drücken, legen Sie den 1. Gang ein. Sie können die Gänge so herunterschalten.
  • Page 49: Elementi E Dispositivi Principali

    Elementi e dispositivi principali Main components and devices Principaux éléments et dispositifs Hauptbestandteile und -vorrichtungen...
  • Page 50: Posizione Sul Motociclo

    POSIZIONE SUL MOTOCICLO (fig. 10) LOCATION (fig. 10) POSITION SUR LE MOTOCYCLE (fig. 10) 1) Tappo serbatoio carburante. 1) Tank filler plug. 1) Bouchon réservoir carburant. 2) Serratura sella. 2) Seat catch. 2) Serrure selle. 3) Perno per laccio portacasco. 3) Pin for helmet attachment cable.
  • Page 51: Anordnung Am Motorrad

    ANORDNUNG AM MOTORRAD (Abb. 10) 1) Kraftstofftankverschluß. 2) Sattelschloß. 3) Stift für Helmbefestigungsgurt. 4) Griff für Beifahrer. 5) Seitenständer. 6) Rückspiegel. 7) Einstellvorrichtung für Vorderradgabel. 8) Einstellvorrichtung für hinteren Stoßdämpfer. 9) Stützstab für Kraftstofftank. 10) Heckverleidung für Sattel. 11) Hebel zur Tankverankerung.
  • Page 52: Tappo Serbatoio Carburante

    TAPPO SERBATOIO TANK FILLER PLUG (fig. 11) BOUCHON RESERVOIR CARBURANTE (fig. 11) CARBURANT (fig. 11) Opening Apertura Lift the protection lid (A) and fit the ignition key Ouverture Sollevate il coperchietto (A) di protezione ed into the lock. Turn the key clockwise 1/4 turn to Levez le cache (A) de protection et insérez la clé...
  • Page 53: Kraftstofftankverschluß

    KRAFTSTOFFTANKVERSCHLUSS (Abb. 11) Öffnen Heben Sie den Schutzdeckel (A) an, stecken Sie den Zündschlüssel in das Tankschloß ein, drehen Sie ihn um 1/4 Drehung im Uhrzeigersinn und sperren Sie das Schloß so auf. Nun können Sie den Verschluß abnehmen. Schließen Den Verschluß...
  • Page 54: Serratura Sella E Portacasco

    SERRATURA SELLA E PORTACASCO SEAT CATCH AND HELMET PIN SERRURE SELLE ET PIVOT DE CASQUE (fig. 12) (fig. 12) (fig. 12) Apertura Opening Ouverture Introducete la chiave di accensione nella Fit the ignition key into the lock, without turning. Introduisez la clé de contact dans la serrure sans serratura senza ruotarla.
  • Page 55: Sattel- Und Helmschloß

    SATTEL- UND HELMSCHLOSS (Abb. 12) Öffnen Den Zündschlüssel, ohne ihn dabei umzudrehen, in das Schloß einstecken. Anschließend den Hebel (A) betätigen, um der Sattel vom Rahmen loszuhaken. Lösen Sie den Sattel nun durch ein Ziehen nach hinten aus den vorderen Feststellvorrichtungen.
  • Page 56: Cavalletto Laterale

    CAVALLETTO LATERALE (fig. 13) SIDE STAND (fig. 13) BEQUILLE LATERALE (fig. 13) Importante Important Important Utilizzate il cavalletto laterale per Put the motorcycle on the side stand only Utilisez la béquille latérale pour soutenir le sostenere il motociclo solo per brevi soste. Non when you expect to stop for a short time.
  • Page 57: Seitenständer

    SEITENSTÄNDER (Abb. 13) Wichtig Verwenden Sie den Seitenständer nur dann zum Abstützen Ihres Motorrads, wenn sie es kurzzeitig abstellen wollen. Setzen Sie sich nicht auf das Motorrad, wenn es nur durch diesen Seitenständer abgestützt wird. Um diesen Ständer ausklappen zu können, brauchen Sie nur mit dem Fuß...
  • Page 58: Registri Regolazione Forcella Anteriore

    REGISTRI REGOLAZIONE FORCELLA FRONT FORK ADJUSTERS ELEMENTS DE REGLAGE FOURCHE ANTERIORE AVANT The front fork of your motorcycle has rebound La forcella del Suo motociclo è regolabile sia and compression damping adjusters. La fourche de Votre motocycle est réglable tant nella fase di estensione (ritorno) sia nella en phase d’extension (détente) que de compressione degli steli.
  • Page 59: Einstellvorrichtungen Für Die Vorderradgabel

    EINSTELLVORRICHTUNGEN FÜR DIE VORDERRADGABEL Die Gabel Ihres Motorrads ist, sowohl in der Zugstufe (Rückzug), als auch in der Druckstufe der Holme möglich. Die Einstellung erfolgt über die äußeren Einstellschrauben: A) (Abb. 14.1) zur Änderung der hydraulischen Dämpfung in der Zugstufe; B) (Abb.
  • Page 60 Per modificare il precarico della molla interna ad To change the preload of the spring inside each Pour modifier la précharge du ressort à l’intérieur ogni stelo ruotate il registro ad estremità fork leg, turn the adjusting nut (B, fig. 14.3) with de chaque tube de fourche, tournez la vis de esagonale (B, fig.
  • Page 61 Um die Vorspannung der Innenfeder jedes Holms ändern zu können, müssen Sie die Sechskant-Einstellschraube (B, Abb. 14.3) unter Anwendung eines 22mm-Sechskantschlüssels betätigen. Der Vorspannwert (1, Abb. 14.3) kann zwischen 25 und 10 mm variieren. Die Originaleinstellung entspricht 18 mm. Wichtig Die Einstellschrauben beider Holme müssen auf die gleichen Positionen eingestellt werden.
  • Page 62: Registri Regolazione Ammortizzatore Posteriore

    REGISTRI REGOLAZIONE SHOCK ABSORBER ADJUSTERS (fig. 15) ELEMENTS DE REGLAGE AMORTISSEUR AMMORTIZZATORE POSTERIORE (fig. 15) ARRIERE (fig. 15) The shock absorber has outer adjusters that L’ammortizzatore posteriore è dotato di registri enable you to adjust your motorcycle to the load. L’amortisseur arrière est équipé...
  • Page 63 EINSTELLVORRICHTUNGEN FÜR DEN HINTEREN STOSSDÄMPFER (Abb. 15) Der hintere Stoßdämpfer ist mit außen liegenden Einstellschrauben ausgestattet, die eine Anpassung der Motorradposition, den jeweiligen Lasten entsprechend, ermöglicht. Die Einstellschraube (1), die sich auf der rechten Seite an der unteren Befestigung des Stoßdämpfers an der Rückradschwinge befindet, reguliert die hydraulische Dämpfung in der Zugstufe (Rückzug).
  • Page 64 Nell’uso con passeggero e bagaglio precaricare al personne non qualifiée. massimo la molla dell’ammortizzatore posteriore per migliorare il comportamento dinamico del En cas d’utilisation avec passager et bagage veicolo ed evitare possibili interferenze col suolo. précharger le ressort de l’amortisseur arrière au Cio può...
  • Page 65 andere Teile des Motorrads schlagen. Keinesfalls Schlüssel mit zu kleinem Zahn oder mit zu kurzem Griff verwenden. Der Stoßdämpfer enthält unter hohem Druck stehendes Gas und kann, wenn er von unerfahrenen Personen ausgebaut wird, schwere Schäden verursachen. Wenn Sie mit einem Beifahrer und Ladung fahren wollen, müssen Sie die Feder des hinteren Stoßdämpfers auf die maximale Vorspannung bringen, um dadurch das...
  • Page 66: Rubinetto Circuito Riscaldamento Vaschette Carburatori

    RUBINETTO CIRCUITO RISCALDAMENTO COCK FOR CARBURETTORS FLOAT ROBINET POUR LE RECHAUFFEMENT VASCHETTE CARBURATORI (fig. 16) CHAMBERS HEATING (fig. 16) DES CUVETTES DES CARBURATEURS (fig. 16) Nell’impianto di lubrificazione è inserito un A supplementary circuit that will heat the float circuito supplementare che consente il chambers by means of oil coming from the Un circuit supplémentaire qui permet le riscaldamento delle vaschette dei carburatori...
  • Page 67: Hahn Für Heizkreislauf Zur Erwärmung Der Vergaserbecken

    HAHN FÜR HEIZKREISLAUF ZUR ERWÄRMUNG DER VERGASERBECKEN (Abb. 16) In die Schmierungsanlage wurde ein zusätzlicher Kreislauf eingefügt, der durch einen Durchlauf des aus dem Motor kommenden Schmieröls, ein Erwärmen der Vergaserbecken ermöglicht. An diesem Kreislaufsystem befindet sich ein Hahn (A) mit 2 Stellungen: Winter: Kreislauf auf (I) °...
  • Page 68 dal fatto che l’olio motore ha bisogno di un certo starting. Once the system has become effective, démarrages à moteur complètement froid, le lasso di tempo per riscaldarsi a sua volta. In tali you may resume your customary riding style. Do dispositif ne fonctionne pas immédiatement.
  • Page 69 wird verhindert. Es kann durchaus vorkommen, daß diese Vorrichtung nach einem Start bei einem vollkommenen kalten Motor nicht sofort anspricht. Dies hängt dann davon ab, daß das Motoröl seinerseits ebenfalls erst etwas Zeit benötigt, um sich erwärmen zu können. Unter diesen Umständen wird, im Hinblick auf ein schnelleres Erwärmen des Öls (und in Folge dessen der Vergaser) empfohlen, den Motor vor...
  • Page 71: Caratteristiche Tecniche

    Caratteristiche tecniche Technical data Caractéristiques techniques Technische Daten...
  • Page 72: Motore

    MOTORE ENGINE MOTEUR Bicilindrico a 4 tempi a “L” longitudinale di 90°. Twin cylinder, four-stroke, 90° “L” type, Bicylindre à quatre temps en “L” longitudinal de Alesaggio: longitudinal. 90°. 92 mm Bore: Alésage: Corsa: 92 mm 92 mm 68 mm Stroke: Course: Cilindrata totale:...
  • Page 73: Motor

    MOTOR Zweizylinder Viertaktmotor, in V-Anordnung auf 90°. Bohrung: 92 mm Hub: 68 mm Gesamthubraum: 904 cm Verdichtungsverhältnis: 9,2± 0,5:1 Höchstleistung an der Welle (95/1/CE): –1 54,4kW - 74PS bei 7000 min Höchstdrehzahl: 9000 min –1 Wichtig Die max. Drehzahl darf unter keinen Umständen überschritten werden.
  • Page 74: Schema Distribuzione Desmodromica

    Important garantire le prestazioni e la durata del Vostro performance and engine life. Contact the Ducati Le jeu de fonctionnement des poussoirs motore. Rivolgetevi presso i Centri di Assistenza Service Centres to have valve clearance adjusted de soupapes représente un paramètre très...
  • Page 75: Desmodromische Ventilsteuerung

    Parameter im Hinblick auf die Garantie der Leistungen und der Lebensdauer des Motors Ihres Motorrads dar. Wenden Sie sich daher an die Kundendienststellen der Ducati, um dort, in den vorgeschriebenen Zeitabständen, diese Einstellung durchführen zu lassen. fig. 17.2...
  • Page 76: Impianto Di Accensione

    IMPIANTO DI ACCENSIONE (fig. 18) IGNITION SYSTEM (fig. 18) SYSTEME D’ALLUMAGE (fig. 18) L'impianto è composto da: The system consists of: Le système consiste en: 1) Commutatore avviamento a chiave davanti al 1) Ignition key switch located in front of the fuel 1) Commutateur de démarrage à...
  • Page 77: Zündung

    ZÜNDUNG (Abb. 18) Die Anlage besteht aus: 1) Schlüsselumschalter vor dem Tank. 2) Steuergehäuse für die elektronische Zündung, auf dem Filterkasten, unter dem Tank. 3) Hochspannungsspulen, auf dem Filtergehäuse, unter dem Tank. 4) Pick-up der elektronischen Zündung, im linken Seitendeckel. 5) Zündkerze des senkrechten Zylinders.
  • Page 78: Candele Di Accensione

    Il est équipé de 2 carburateurs MIKUNI BDST 38 Importante Important Per ogni anomalia dell’impianto rivolgersi In the event of fuel system malfunction, Important presso i centri di assistenza autorizzati Ducati. contact Ducati’s authorized Service Centres. Pour toute anomalie du système, s’adresser aux centres service après-vente agréés Ducati.
  • Page 79: Zündkerzen

    5) Vakuumpumpe. a) Zulauf. b) Drainage mit Stöpsel. c) Entlüftung. Mit 2 Vergaser MIKUNI BDST 38 Wichtig Kommt es an dieser Anlage zu Störungen, egal welcher Art, müssen Sie sich an eine autori- sierte Kundendienststelle der Ducati wenden. fig. 19...
  • Page 80: Lubrificazione

    LUBRIFICAZIONE LUBRICATION GRAISSAGE Forzata a mezzo pompa ad ingranaggi, rete di It is a pressure-feed system with a gear pump, Forcé par pompe à engrenages, réseau de filtrazione in aspirazione, valvola by-pass in suction strainer, by-pass pressure regulating filtrage en admission, soupape by-pass en derivazione per la regolazione della pressione, valve, replaceable pressure filter cartridge with dérivation pour le réglage de la pression,...
  • Page 81: Schmierung

    SCHMIERUNG Zwangsschmierung durch Zahnradpumpe, Filtersieb im Einlaß, Bypassventil in der Ableitung für die Druckregulierung, auswechselbarer Filtereinsatz mit Sicherheitsventil bei Verstopfungen in der Druckleitung, Anzeige am Instrumentenbrett bei zu niedrigem Druck. In diese Anlage wurde ein zusätzlicher Kreislauf eingefügt, der durch einen Durchlauf des aus dem Motor kommenden Schmieröls, ein Erwärmen der Vergaserbecken ermöglicht (siehe Seite 67).
  • Page 82: Freni

    FRENI BRAKES SYSTEME DE FREINAGE Anteriore Front brake Frein avant Tipo: Type: Type: a doppio disco flottante forato in ghisa (S); double floating drilled disc, in cast iron (S); à double disque flottant perforé en fonte (S); a doppio disco forato in acciaio (CROMO). double drilled disc, in steel (CROMO).
  • Page 83: Bremsen

    BREMSEN Vorderradbremse Typ: Doppelte Scheiben aus Gußeisen, schwimmend, gelagert, gelocht (S); Doppelte Scheiben aus Stahl, gelocht (CROMO). Scheibendurchmesser: 320 mm Hydraulische Steuerung über Bremshebel an der rechten Seite des Lenkers. Bremsfläche: 88 cm Bremszangen mit differenzierten Kolben Fabrikat und Typ: BREMBO 30/34-4 Kolben Bremsbeläge: FERIT I/D 450 FF...
  • Page 84: Trasmissione

    Attenzione Warning Attention Il liquido impiegato nell’impianto frenante, Brake fluid can dissolve paintwork and Le liquide utilisé dans le système de oltre a danneggiare la vernice, è dannosissimo a cause severe eye and skin injuries in the event of freinage peut attaquer la peinture et se révéler contatto degli occhi o della pelle;...
  • Page 85: Antrieb

    Achtung Die in der Bremsanlage verwendete Flüssigkeit kann nicht nur die Lackierung beschädigen, sondern ist auch bei Haut- und Augenkontakt sehr schädlich. Falls es dennoch zu einer Berührung damit kommen sollte, ist der betreffende Körperteil unter reichlich fließendem Wasser abzuwaschen. ANTRIEB Trockenkupplung mit Steuerung über Kupplungshebel an der linken Seite des Lenkers.
  • Page 86 Toutefois Ducati Motor S.p.A. est à votre adattare il motociclo a percorsi speciali o gare, la to Ducati Motor S.p.A. who will be glad to disposition pour toute exigence d’adapter le Ducati Motor S.p.A. è a disposizione per indicarVi provide information about the special ratios motocycle à...
  • Page 87 Um es Ihnen dennoch zu ermöglichen, Ihr Motorrad an besondere Strecken anpassen oder für Rennen vorbereiten zu können, steht Ihnen die Ducati Motor S.p.A. gerne zur Verfügung, um Ihnen die, von der Serienproduktion abweichenden Übersetzungsverhältnisse anzugeben. Diesbezüglich müssen Sie sich an Ihren Vertragshändler wenden und dort die dazu...
  • Page 88 les caractéristiques essentielles sur la base desquelles l’homologation a été accordée.
  • Page 89 Merke Natürlich werden die bei Rennen und Wettkämpfen eingesetzten Motorräder nicht mehr von der Garantie abgedeckt und dürfen, falls die daran vorgenommenen Eingriffe wichtige Eigenschaften verändern, aufgrund denen die Zulassung erfolgt ist, nicht mehr im Straßenverkehr eingesetzt werden.
  • Page 90: Telaio

    TELAIO FRAME CADRE Tubolare a traliccio a gabbia superiore in tubi di Tubular trestle frame with upper section made of Tubulaire à treillis - structure supérieure en tubes acciaio ad alta resistenza. high-strength steel. d’acier à haute résistance Angolo di sterzata (per parte): Steering angle (on each side): Angle de braquage (de chaque côté): 29°...
  • Page 91: Rahmen

    RAHMEN Gitterrohrrahmen mit oberer Käfigverzweigung aus hochwiderstandsfähigem Stahl. Einschlagwinkel (pro Seite): 29° Lenkrohrwinkel: 23° Vorlauf: 104 mm RÄDER Leichtmetallfelgen mit drei Speichen. Vorne Fabrikat: BREMBO Abmessungen: 3,50x17" Hinten Fabrikat: BREMBO Abmessungen: 5.50x17" Beide Räder verfügen über einen ausziehbaren Radzapfen. REIFEN Vorne Radial, Typ “Tubeless”...
  • Page 92 Pressione pneumatici Tyre pressure Pression des pneus Anteriore: Front: Avant: 2,15 bar - 2,2 Kg/cm 2.15 bar - 2.2 Kg/cm 2,15 bar - 2,2 Kg/cm Posteriore: Rear: Arrière: 2,35 bar - 2,4 Kg/cm 2.35 bar - 2.4 Kg/cm 2,35 bar - 2,4 Kg/cm La pressione dei pneumatici è...
  • Page 93 Reifendruck Vorne: 2,15 bar - 2,2 kg/cm Hinten: 2,35 bar - 2,4 kg/cm Der Reifendruck unterliegt durch Außentemperatur und Höhenlage bedingten Schwankungen. Wenn Sie daher im Gebirge bzw. in Gebieten mit starken Temperaturschwankungen unterwegs sind, sollten Sie den Reifendruck entsprechend kontrollieren und anpassen.
  • Page 94: Riparazione O Sostituzione Dei Pneumatici

    After replacing a tyre, have the wheel balanced pendant la marche. N’utilisez jamais de pneus durante la marcia. Non usate mai un pneumatico at a Ducati Dealer’s shop. avec chambre à air. Le non-respect de cette con camera d’aria. La mancata osservanza di règle peut entraîner la crevaison soudaine du...
  • Page 95: Reparatur Oder Austausch Der Reifen

    Reifens führen, was schwerwiegende Folgen für den Fahrer und den Beifahrer haben kann. Nach einem erfolgten Reifenwechsel ist es notwendig, die Auswuchtung des jeweiligen Rads bei einen Ducati-Händler vornehmen zu lassen. Wichtig Nehmen Sie niemals die für die Auswuchtung der Reifen bestimmten Gegengewichte ab und verschieben Sie diese nie.
  • Page 96: Spessore Minimo Del Battistrada

    Notes rivolgetevi presso i Concessionari o presso le Pour le remplacement des pneus officine autorizzate Ducati al fine di essere sicuri adressez-vous aux Concessionnaires ou Centres del corretto smontaggio e rimontaggio delle Service agrées Ducati, afin d’être surs que le ruote.
  • Page 97: Mindestprofiltiefe Der Radlauffläche

    Profil festgeklemmte Steinchen oder sonstige Fremdkörper. Merke Für den Radwechsel müssen Sie sich an unsere Händler oder an eine, seitens der Ducati autorisierte Werkstatt wenden, um so sicher gehen zu können, daß die Abnahme und der Wiederanbau in korrekter Weise erfolgen.
  • Page 98: Sospensioni

    SOSPENSIONI SUSPENSIONS SUSPENSIONS Posteriore Rear Arrière Ad azionamento progressivo ottenuto con Of the progressive type, thanks to a rocker arm A commande progressive obtenue par l’interposizione di un bilancere tra telaio e fulcro placed between frame and upper pivot point of l’interposition d’un balancier, entre cadre et pivot superiore dell’ammortizzatore e di un archetto the shock absorber and an arch connected at the...
  • Page 99: Radaufhängungen

    RADAUFHÄNGUNGEN Hinten Mit progressiver Betätigung, welche durch die Zwischensetzung eines Kipphebels zwischen den Rahmen und dem oberen Schwenkpunkt des Stoßdämpfers und die eines, am unteren Teil der Schwinge befestigten Bügels erreicht wird. Der sowohl in seiner Druckstufe, als auch in der Federvorspannung einstellbare Stoßdämpfer ist an seinem unteren Teil an eine Aluminiumschwinge gehakt.
  • Page 100: Impianto Elettrico

    IMPIANTO ELETTRICO ELECTRIC SYSTEM SYSTEME ELECTRIQUE Formato dai seguenti particolari principali: Basic electric items are: Voici les principaux éléments qui le constituent: Proiettore anteriore di forma circolare con Round headlamp with iodine double filament Phare avant en forme circulaire avec ampoule à lampada allo iodio a doppio filamento: bulb, 12V-55/60W bulb.
  • Page 101: Elektrische Anlage

    ELEKTRISCHE ANLAGE Die Hauptbestandteile der elektrischen Anlage sind: Vorderer Scheinwerfer mit Jodlampe, rund, mit Doppelglühdraht: 12V-55/60W Standlicht mit einer 12V-5W Glühbirne. Instrumentenbrett, Kontrolleuchten 12V-3W und 12V-2W Glühbirnen für Instrumentenbeleuchtung. Elektrische Steuerungen am Lenker. Blinker, 12V-10W Glühbirnen. Hupe. Bremslichtschalter. Batterie, 12V-16 Ah. Drehstromgenerator, 12V-520W.
  • Page 102: Fusibili

    FUSIBILI FUSES FUSIBLES La scatola porta fusibili è posizionata sotto la The fuse box is located under the saddle. La boîte à fusibles est placée sous la selle. sella. To expose the fuses, take off the box protective Les fusibles utilisés sont accessibles en retirant I fusibili utilizzati sono accessibili rimuovendo il cover (A, fig.
  • Page 103: Sicherungen

    SICHERUNGEN Der Sicherungskasten befindet unter dem Sattel. Die Sicherungen sind nach dem Abnehmen des Schutzdeckels (A, Abb. 21.1) zugänglich. Auf diesem Deckel ist die Einbauordnung und der jeweilige Wert in Ampere angegeben. Es sind insgesamt 5 Sicherungen an die Anlage geschlossen.
  • Page 104: Legenda Schema Impianto Elettrico Accensione

    LEGENDA SCHEMA IMPIANTO Codice colore cavi Legenda scatola fusibili (30) ELETTRICO/ACCENSIONE (vedi pag. 219) R Rosso Pos. Utilizzatori Val. G Verde 1) Proiettore Y Giallo Generale 30 A 2) Indicatore direzione anteriore destro O Arancione 3) Indicatore direzione anteriore sinistro GR Grigio Accensione motore, regolatore 15 A 4) Avvisatore acustico...
  • Page 105: Legend Of The Wiring Diagram Of Electric And Ignition Systems

    LEGEND OF THE WIRING DIAGRAM Wire color coding Legend of fuse box (30) OF ELECTRIC AND IGNITION SYSTEMS (see page 219) R Red Pos. Description Rat. G Green 1) Headlight Y Yellow Main switch 30 A 2) Front, right turn indicator O Orange 3) Front, left turn indicator GR Grey...
  • Page 106 LEGENDE PLAN DE CABLAGE Code couleurs des câbles Légende boîte à fusibles (30) ELECTRIQUE/ALLUMAGE (voir page 219) R Rouge Pos. Consommateurs Val. G Vert 1) Phare Y Jaune Interrupteur général 30 A 2) Indicateur de direction avant droit O Orange 3) Indicateur de direction avant gauche GR Gris Allumage moteur, régulateur...
  • Page 107 SCHEMAVERZEICHNIS DER Farbkennzeichnung der Kabel Erläuterung des Sicherungskastens (30) ELEKTRISCHE ANLAGE/ZÜNDUNG (siehe Seite 219) R Rot Pos. Verbraucher Wert G Grün 1) Scheinwerfer Y Gelb Hauptschalter 30 A 2) Blinker, vorne rechts O Orange 3) Blinker, vorne links GR Grau Motorzündung, Regler 15 A 4) Hupe...
  • Page 108: Prestazioni

    (fig. 22) singole marce dopo aver effettuato il periodo di Failure to comply with this rule releases Ducati La figure montre la vitesse maxi réalisable dans rodaggio prescritto. Motor S.p.A. from any liability for engine chaque rapport individuel, après avoir effectué...
  • Page 109: Leistungen

    Die Zeichnung zeigt die erreichbaren Höchstgeschwindigkeiten in den einzelnen Gängen, nach der vorschriftsgemäßen Einfahrzeit, an. Ein Nichtbeachten dieser Eingrenzung entbindet die Ducati Motor S.p.A. von jeder und fig. 22 irgendeiner Verantwortung hinsichtlich eventueller Schwierigkeiten, die im Motor auftreten könnten. GEWICHTE...
  • Page 110: Rifornimenti

    RIFORNIMENTI Tipo (litri) Serbatoio combustibile, compresa una Benzina 95-98 RON 16,5 riserva di 3,5 dm (litri) (in Australia usare solo benzina senza piombo) Coppa motore e filtro (vedi tabella a pag. 119) Circuito freni ant./post. e frizione Liquido speciale per sistemi idraulici DOT 4 —...
  • Page 111: Coppie Di Serraggio

    COPPIE DI SERRAGGIO Filettatura tolleranza ± 5% Candele M12x1,25 Perno ruota anteriore (grasso al Bisolfuro di Molibdeno) M18x1,5 Viti di fermo perno ruota anteriore (grasso al Bisolfuro di Molibdeno) M8x1,25 Dado fissaggio flangia corona (LOCTITE 242 con reazione) M10x1,25 Dado ruota posteriore (grasso al Bisolfuro di Molibdeno) M16x1,5 Viti di registro tendicatena (grasso a base di litio, a fibra media, di tipo “multipurpose”) M8x1,25...
  • Page 112: Topping-ups

    TOPPING-UPS Type of fluid (liters) Fuel tank, including a reserve of 3.5 dm (liters) Gasoline 95-98 RON 16.5 (in Australia, use only unleaded fuel) Oil sump and oil filter (engine) (see table page 119) Front/Rear brake and clutch circuits Special hydraulic fluid DOT 4 —...
  • Page 113: Torque Figures

    TORQUE FIGURES Threading ± 5% tolerance Spark plugs M12x1.25 Front wheel spindle (molybdenum disulphide grease) M18x1.5 Front wheel spindle set screws (molybdenum disulphide grease) M8x1.25 Rear sprocket flange check nut (LOCTITE 242 with reaction) M10x1.25 Rear wheel nut (molybdenum disulphide grease) M16x1.5 Chain tensioner adjusting screw (medium-fiber lithium-based grease of the multi-purpose type) M8x1.25...
  • Page 114: Ravitaillements

    RAVITAILLEMENTS Produit (litres) Réservoir à essence, y compris une réserve Essence 95-98 RON 16,5 de 3,5 dm (litres) (en Australie n’utiliser que de l’essence sans plomb) Carter moteur et filtre (voir tableau à la page 119) Circuits de freins AV/AR et embrayage Liquide spécial pour systèmes hydrauliques DOT 4 —...
  • Page 115: Couples De Serrage

    COUPLES DE SERRAGE Filetage Tolérance ± 5% Bougies M12x1,25 Axe roue avant (graisse au bisulphure de molybdène) M18x1,25 Vis de serrage axe roue avant (graisse au bisulphure de molybdène) M8x1,25 Ecrou de fixation bride couronne (LOCTITE 242 avec réaction) M10x1,25 Ecrou roue arrière (graisse au bisulphure de molybdène) M16x1,5 Vis de reglage tension chaîne (graisse à...
  • Page 116: Betriebsstoffe

    BETRIEBSSTOFFE (Liter) Kraftstofftank, einschl. Reserve von 3,5 dm (Ltr.) Benzin 95-98 RON 16,5 (in Australien darf nur bleifreies Benzin getankt werden) Ölwanne und Filter (siehe Tabelle Seite 119) Vorderer/hinterer Brems- und Kupplungskreislauf Spezialflüssigkeit für Hydrauliksysteme DOT 4 — Kette Zahnradöl SAE-80-90 oder spezifische Produkte —...
  • Page 117: Anzugsmomente

    ANZUGSMOMENTE Gewinde Toleranz ± 5% Zündkerzen M12x1,25 Vorderradbolzen (Fett mit Molybdänbisulfid) M18x1,5 Klemmschrauben f. Vorderradbolzen (Fett mit Molybdänbisulfid) M8x1,25 Klemmutter des Zahnkranzflanschs (LOCTITE 242 mit Reaktion) M10x1,25 Mutter f. Hinterrad (Fett mit Molybdänbisulfid) M16x1,5 Schraube für Kettenspannung (Mehrzweck-Lithiumfett, mittlere Fasergröße) M8x1,25...
  • Page 118: Olio Motore

    OLIO MOTORE ENGINE OIL HUILE MOTEUR Un buon olio motore ha delle particolari qualità. Good engine oils offer special features. Use only Une bonne huile moteur doit avoir des qualités Fate uso solamente di olio motore altamente oils with high detergent power, certified as particulières.
  • Page 119: Motoröl

    MOTORÖL Ein gutes Motoröl muß bestimmte Qualitäten aufweisen. Verwenden Sie ausschließlich nur Motoröl mit hoher Reinigungsfähigkeit, das auf dem Behälter ein Zertifikat aufweist, welches es als für die Serviceanforderungen SE, SF oder SG geeignetes oder auch als qualitativ höheres Öl 20W–40 20W–50 ausweist.
  • Page 121: Norme D'uso

    Norme d’uso Directions for use Règles de conduite Gebrauchsnormen...
  • Page 122: Precauzioni Per Il Primo Periodo D'uso Del Motociclo

    PRECAUZIONI PER IL PRIMO PERIODO RUNNING-IN RECOMMENDATIONS PRECAUTIONS POUR LA PREMIERE D’USO DEL MOTOCICLO PERIODE D’UTILISATION Up to 1000 km DU MOTOCYCLE Fino a 1000 km During the first hours of riding, it is advisable to Nelle prime ore di marcia del motociclo è run the engine at varying load and rpm, though Jusqu’à...
  • Page 123: Vorsichtsmaßnahmen In Der Einfahrzeit

    VORSICHTSMASSNAHMEN IN DER EINFAHRZEIT Bis 1000 km Es wird empfohlen, während der ersten Betriebsstunden des Motorrads die Belastung und den Drehzahlbereich des Motors ständig zu variieren, dabei müssen Sie jedoch immer unter der vorgeschriebenen Drehzahlgrenze bleiben (siehe Abb. 24.1). Dazu eignen sich besonders kurvenreiche Strecken, wenn möglich in einem leicht hügeligen Gelände, d.h.
  • Page 124 L’inosservanza di tali norme esonera la Ducati lié aux conditions de garantie. Le non-respect de Motor S.p.A. da ogni e qualsiasi responsabilità su ces normes dégage Ducati Motor S.p.A. de toute eventuali danni al motore e sulla sua durata. responsabilité à l’égard de dommages éventuels...
  • Page 125 24.2 Kontrollcoupons dieses Hefts, strikt eingehalten werden. Das Einhalten der genannten Normen ist direkt mit den Garantiebedingungen verbunden. Ein Nichtbeachten dieser Vorschriften entbindet die Ducati Motor S.p.A. von jeder und jeglicher Verantwortung hinsichtlich eventueller Motorschäden oder einer verminderten Lebensdauer desselben.
  • Page 126: Controlli Prima Dell'avviamento

    Actionnez les leviers et pédales de commande frizione, gas, e cambio. In caso di anomalie motorcycle and contact a Ducati service centre. freins, embrayage, gaz et sélecteur de vitesse. rinunciate alla partenza e rivolgetevi presso un Lights and indicators En cas d’anomalies, renoncez à...
  • Page 127: Kontrollen Vor Dem Motoranlaß

    Betätigen Sie das Bremspedal und die Hebel der Steuerungen von Kupplung, Gas und Gangschaltung. Falls Sie hier Störungen entdecken, nicht losfahren und sich an den Ducati-Kundendienst wenden. Lichter und Anzeigen Überprüfen Sie die Funktionsfähigkeit der Glühbirnen der Beleuchtung, der Anzeigeleuchten und die der Hupe. Falls Sie durchgebrannte Glühbirnen vorfinden, sind diese...
  • Page 128 Cavalletto Béquille Verificate la funzionalità e il corretto Vérifiez le fonctionnement et la parfaite position posizionamento del cavalletto laterale (pag. 56). de la béquille latérale (page 56).
  • Page 129 Verschlüsse Kontrollieren Sie die korrekte Feststellung des Tankverschlusses und des Sattels (Seite 53-55). Ständer Überprüfen Sie die Funktionalität und die korrekte Ausrichtung des Seitenständers (Seite 57).
  • Page 130: Avviamento Motore

    If in doubt about how to use a recommandé de vous familiariser avec les In caso di dubbi sull’utilizzo di un comando control, seek advice from your Ducati dealer. commandes que vous devez utiliser durant la chiedete consiglio al Vostro concessionario conduite.
  • Page 131: Motoranlaß

    Sie sich mit den Steuerungen, die Sie während der Fahrt anwenden müssen, vertraut machen. Im Zweifelsfall über eine bestimmte Steuerung können Sie die entsprechenden Informationen bei Ihrem Ducati-Händler einholen. Lassen Sie den Motor nie in geschlossenen Räumen an, da die hierbei entstehenden giftigen fig. 25.1 fig.
  • Page 132 3) Accertatevi che l’interruttore d’arresto (G, fig. control. 2) Déplacez le levier de commande starter en 25.3) sia nella posizione RUN , premete quindi il position horizontale (fig. 25.2). pulsante avviamento (H). Important 3) Assurez-vous que l’interrupteur d’arrêt (G, fig. Lasciate che il motociclo si avvii Never operate the starter more than 5 25.3) est en position RUN , appuyez ensuite sur...
  • Page 133 Achtung Der Seitenständer muß sich beim Losfahren immer in seiner Ruhestellung befinden (waagerechte Stellung). 2) Bringen Sie den Starterhebel in die waagrechte Stellung (Abb. 25.2). 3) Überzeugen Sie sich davon, daß der Stopschalter (G, Abb. 25.3) sich auf RUN befindet und drücken Sie dann den Starterknopf (H).
  • Page 135 Hohe Umgebungstemperatur (über 35° C) Gehen Sie so wie bereits beschrieben vor, jedoch ohne die Anwendung der Startersteuerung. Kalte Umgebungstemperatur (unter 10 °C) Gehen sie so, wie unter dem Punkt “Normale Umgebungstemperatur” vor und ziehen Sie dabei die Aufwärmzeit für den Motor (Punkt 5) bis auf 5 Minuten hinaus.
  • Page 136: Avviamento E Marcia Della Moto

    AVVIAMENTO E MARCIA DELLA MOTO MOVING OFF DEMARRAGE ET MISE EN ROUTE DE LA MOTO 1) Disinserite la frizione agendo sulla leva 1) Disengage the clutch squeezing the control comando. lever. 1) Débrayez en agissant sur le levier 2) Con la punta del piede abbassate decisamente 2) Push down on gear shift lever sharply with the correspondant.
  • Page 137: Start Und Fahrt Des Motorrads

    START UND FAHRT DES MOTORRADS 1) Den Motor durch Ziehen des Kupplungshebels entkuppeln. 2) Den Fußschalthebel kräftig mit der Fußspitze herunterdrücken und so den ersten Gang einlegen. Der Fußschalthebel kehrt beim Loslassen in seine Ausgangsstellung zurück. 3) Nun den Motor durch Drehen des Gasdrehgriffs beschleunigen, dabei den Kupplungshebel langsam und gleichmäßig zurücklassen.
  • Page 138 frizione disinserita quando si è innestata una peuvent noyer le moteur et provoquer des marcia, ciò provoca un riscaldamento ed accoups ainsi que des chocs sur les organes de un’usura anormale degli organi d’attrito. transmission. Après le passage de la vitesse, éviter de tenir le levier d’embrayage tiré, pour ne pas risquer la surchauffe et l’usure prématurée des garnitures.
  • Page 139 auch an der gesamten Motorradstruktur vermieden. Wichtig Vermeiden Sie abrupte Beschleunigungen, da sie zur Einspritzung von übermäßigen Benzinmengen und zu starken Ruckbelastungen an der Kraftübertragung führen können. Vermeiden Sie, die Kupplung beim Einlegen eines Gangs länger als erforderlich ausgekuppelt zu belassen, dies könnte eine Erwärmung und einen übermäßigen Verschleiß...
  • Page 140: Frenata

    FRENATA BRAKING FREINAGE Salvo casi imprevisti, i freni non devono mai Except when unexpected obstacles come up, Sauf en cas d’urgence, les freins ne doivent essere usati troppo bruscamente quando siete never brake too hard or when you are too close jamais être utilisés trop brusquement, lorsque già...
  • Page 141: Bremsen

    BREMSEN Unvorhersehbare Fälle ausgenommen, dürfen die Bremsen niemals zu abrupt bzw. erst wenn Sie sich kurz vor einem Hindernis befinden, verwendet werden. Statt dessen sollten Sie die Geschwindigkeit, durch das Wegnehmen des Gases, schon anhand der Bremswirkung des Motors drosseln und erst dann abbremsen. Auf diese Weise erhalten Sie eine bessere Stabilität Ihres Motorrads.
  • Page 143 Weise mindert. Reifen mit zu niedrigem Druck, d.h. mit einem Druck, der den vorgeschriebenen Werten nicht entspricht, vermindern die Bremswirkung und nützen sich schneller ab.
  • Page 144: Arresto Della Moto

    ARRESTO DELLA MOTO STOPPING THE MOTORCYCLE MISE A L’ARRET DE LA MOTO Abbandonando completamente la manopola If you let go of twist grip, the motorcycle will En lâchant complètement la poignée de dell’acceleratore si ottiene un rallentamento slow down gradually and smoothly. Then, shift l’accélérateur on obtient un ralentissement doux dolce e graduale.
  • Page 145: Anhalten

    ANHALTEN Durch vollkommenes Zurückdrehen des Gasdrehgriffs erhalten Sie eine sanfte und gleichmäßige Minderung der Geschwindigkeit. MAX LEVEL Danach schaltet man üblicherweise, Gang für Gang herunter und kuppelt dabei jedesmal aus. Letztendlich schalten Sie vom ersten Gang in den Leerlauf herunter. Durch eine letzte Einwirkung bzw.
  • Page 146: Parcheggio

    PARCHEGGIO PARKING STATIONNEMENT Dopo aver fermato il motociclo fate uso del Stop the motorcycle, then put it on the side Après avoir arrêté le motocycle, utilisez la cavalletto laterale, per parcheggiare. stand to park it. béquille latérale pour le garer. Bloccate il manubrio per evitare furti, ruotando e To avoid theft, block the handlebar by pushing in Bloquez le guidon pour éviter les vols, en...
  • Page 147: Parken

    PARKEN Nachdem Sie Ihr Motorrad angehalten haben, verwenden Sie zum Parken immer den Seitenständer. Um Diebstähle zu vermeiden, können Sie den Lenker durch Umdrehen und Ausrichten des Zündschlüssels auf die Stellung LOCK blockieren. Falls Sie in einer Garage oder in anderen Gebäuden parken, achten Sie darauf, daß...
  • Page 149: Manutenzione

    Manutenzione Maintenance Entretien Instandhaltung...
  • Page 150: Attrezzi In Dotazione

    ATTREZZI IN DOTAZIONE TOOL KIT OUTILLAGE LIVRE La dotazione di chiavi ed utensili, per le normali The wrench and tool kit for normal maintenance Le kit de clés et outils pour les opérations operazioni di manutenzione e verifica che and checks by the user is contained in a tool bag normales d’entretien et de contrôle pouvant être possono essere eseguite dall’Utente, è...
  • Page 151: Mitgelieferte Werkzeuge

    MITGELIEFERTE WERKZEUGE Die mitgelieferten Schlüssel und Werkzeuge, die für normale Instandhaltungs- und Überprüfungsarbeiten, die vom Benutzer ausgeführt werden können, vorgesehen sind, befinden sich in der im Hohlraum unter dem Sattel angebrachten Tasche. Um an diese Tasche gelangen zu können, müssen Sie den Sattel, so wie auf der Seite 55 beschrieben, abnehmen, dazu müssen Sie zunächst das Sattelschloß...
  • Page 152: Manutenzione Periodica

    This symbol indicates that the job in question Simboli identificazione operazione: should be entrusted to Ducati Service Network Symboles pour l’identification de n) Questo simbolo indica che per tale operazione where highly trained personnel and special l’opération:...
  • Page 153: Regelmäßige Instandhaltung

    REGELMÄSSIGE INSTANDHALTUNG Eine gute Instandhaltung garantiert einen langen Erhalt Ihres Motorrads. Wenn Sie sich an diese grundlegenden Vorschriften halten, können Sie vielen Schwierigkeiten vorbeugen und immer die besten Leistungen erzielen. Die angegebenen Zeiträume gelten nicht für Motorräder, die unter besonders harten Bedingungen (vorwiegend Stadtfahrten, Fahrten auf verstaubten Straßen, ständige Bergfahrten, lange Autobahnfahrten bei erhöhter Geschwindigkeit, besondere...
  • Page 154 Operazioni Dopo i primi Ogni Ogni Ogni vedi consegna 1000 km 1000 km 10000 km 20000 km pagina Livello olio motore Olio motore ( n) Filtro olio motore ( n) Filtro aspirazione olio motore ( n) Serraggio teste motore ( n) –...
  • Page 155 Operazioni Dopo i primi Ogni Ogni Ogni vedi consegna 1000 km 1000 km 10000 km 20000 km pagina Pneumatici: usura e pressione 92-96 Gioco cuscinetti sterzo ( n) – Tensione e allineamento catena Usura pastiglie freno ( n) Cuscinetti mozzi ruota ( n) –...
  • Page 156 Operations Pre- After the Every Every Every delivery first 1000 km 1000 km 10000 km 20000 km page Engine oil level Engine oil ( n) Engine oil filter ( n) Engine oil suction filter ( n) Head torque ( n) –...
  • Page 157 Operations Pre- After the Every Every Every delivery first 1000 km 1000 km 10000 km 20000 km page Bowden cables Tyres: wear and pressure 92-96 Play in steering bearings ( n) – Chain tension and alignment Wear on brake pads ( n) Wheel hub bearings ( n) –...
  • Page 158 Operations Avant Après les Tous les Tous les Tous les voir livraison premiers 1000 km 10000 km 20000 km page 1000 km Niveau huile moteur Huile moteur ( n) Filtre huile moteur ( n) Filtre admission huile moteur ( n) Serrage tête de cylindre/culasse moteur ( n) –...
  • Page 159 Operations Avant Après les Tous les Tous les Tous les voir livraison premiers 1000 km 10000 km 20000 km page 1000 km Transmission câbles flexibles Pneus: usure et pression 92-96 Jeu dans les roulements de direction ( n) – Tension et alignement chaîne Usure plaquettes freins ( n) Roulements moyeux roue ( n) –...
  • Page 160 Instandhaltungsarbeiten Auslieferung Nach Alle Alle Alle siehe 1000 km 1000 km 10000 km 20000 km Seite Motorölstand Motoröl ( n) Motorölfilter ( n) Ansaugfilter f. Motoröl ( n) Anzug der Zylinderköpfe ( n) – Ventilspiel ( n) Steuerriemen ( n) –...
  • Page 161 Instandhaltungsarbeiten Auslieferung Nach Alle Alle Alle siehe 1000 km 1000 km 10000 km 20000 km Seite Reifen: Verschleiß u. Luftdruck 93-97 Spiel der Lenkkopflager ( n) – Kettenspannung und -fluchtung Bremsbelägeverschleiß ( n) Radnabenlager ( n) – Hinterrad: Ruckdämpfer ( n) –...
  • Page 163: Principali

    Operazioni di uso e manutenzione principali Main use and maintenance operations Principales opérations d’entretien Hauptsächliche Betriebs- und Instandhaltungsarbeiten...
  • Page 164: Sollevamento Serbatoio Carburante

    SOLLEVAMENTO SERBATOIO LIFTING THE FUEL TANK (fig. 29) LEVAGE RÉSERVOIR CARBURANT (fig. 29) CARBURANTE (fig. 29) Proceed as follows: Procédez comme suit: Procedete nel modo seguente: Warning Attention Attenzione Make sure the fuel in the tank is less than Pour éviter que l’essence sorte du reniflard Per evitare fuoriuscite di benzina dello 5 litres or fuel may leak out through the filler plug dans le bouchon carburant, assurez-vous que la...
  • Page 165: Anheben Des Kraftstofftanks

    ANHEBEN DES KRAFTSTOFFTANKS (Abb. 29) Gehen Sie folgendermaßen vor: Achtung Um zu verhindern, daß Benzin aus der Entlüftungsöffnung des Tankverschlusses ausfließen kann, müssen Sie sich davon überzeugen, daß weniger als 5 Liter Benzin im Tank vorhanden sind. Den vorderen Hebel (1) am Rahmen aushaken. Den Tank hochheben, dann den Stützstab aushaken.
  • Page 166: Controllo Livello Olio Motore

    CONTROLLO LIVELLO OLIO MOTORE CHECKING ENGINE OIL LEVEL CONTROLE NIVEAU D’HUILE MOTEUR Il livello dell’olio nel motore è visibile attraverso Engine oil level can be checked through the sight Le niveau d’huile moteur peut être vérifié à l’oblò di ispezione posto sul lato destro della glass provided on the right side of the oil sump travers le hublot de regard placé...
  • Page 167: Kontrolle Des Motorölpegels

    KONTROLLE DES MOTORÖLPEGELS Der Pegel des Motoröls ist über das sich auf der rechten Seite der Ölwanne befindliche Schauauge ersichtlich (Abb. 30). Kontrollieren Sie den Pegelstand bei einem perfekt senkrecht stehenden Motorrad und bei warmem Motor. Warten Sie einige Minuten nach dem Ausschalten des Motors ab, bis sich der Pegel stabilisiert.
  • Page 168: Sostituzione Olio Motore E Cartuccia Filtro

    Tighten it fully. Veillez à ce qu’aucune particule métallique ne guarnizione. Serrate a fondo. Use the special tool available from the Ducati demeure attachée à l’extrémité magnétique du Utilizzando la chiave speciale disponibile presso il...
  • Page 169: Filtereinsatzes

    Sie diesen Verschluß gemeinsam mit seiner Dichtung wieder in die Ölwanne einschrauben. Bis auf Anschlag festziehen. Unter Anwendung des Spezialschlüssel, der über den Ersatzteildienst der Ducati erhältlich ist, oder eines üblichen Filterabnahmeschlüssels den Filtereinsatz (2) des Ölfilters aus der Ölwanne nehmen.
  • Page 170 Procedete alla sua pulizia con aria compressa e To clean the filter, blow it with compressed air Toutes les 2 vidanges d’huile il est bien de benzina facendo attenzione a non lacerare la and use gasoline. Be sure not to tear the net. nettoyer le filtre en crépine d’admission huile.
  • Page 171 Wichtig Der entfernte Filter darf nicht wiederverwendet werden. Montieren Sie nun den neuen Filtereinsatz auf und schmieren Sie dabei dessen Dichtung mit etwas Motoröl ein. Schrauben Sie den Einsatz ein und ziehen Sie ihn mit der Hand fest. Nach jedem zweiten Ölwechsel ist es empfehlenswert, den Netzfilter in der Ölansaugung zu säubern.
  • Page 173 Kontrollieren Sie, ob Ölverluste feststellbar sind und ob die entsprechende Kontrolleuchte am Instrumentenbrett einige Sekunden nach dem Zünden des Motors erlischt. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie den Motor anhalten und die angemessenen Kontrollen durchführen. Schalten Sie den Motor ab und kontrollieren Sie nach einigen Minuten, ob der Ölpegel dem vorgeschriebenen Stand entspricht.
  • Page 174: Sostituzione Filtro Aria

    SOSTITUZIONE FILTRO ARIA (fig. 32) CHANGING AIR FILTER (fig. 32) REMPLACEMENT FILTRE À AIR (fig. 32) Il filtro aria deve essere sostituito agli intervalli Replace the air filter at the required intervals Le filtre à air doit être remplacé avec la prescritti sulla tabella manutenzione periodica.
  • Page 175: Austausch Des Luftfilters

    AUSTAUSCH DES LUFTFILTERS (Abb. 32) Der Luftfilter muß in den von der Tabelle für die regelmäßigen Instandhaltungsarbeiten vorgeschriebenen Zeitabständen ausgetauscht werden. Um an den Filterkasten gelangen zu können, müssen Sie den Kraftstofftank, so wie auf Seite 165 beschrieben, anheben. Zur Abnahme des Filters müssen Sie folgendermaßen vorgehen: Die Befestigungsklammern (1) des Deckels an beiden Seiten des Filterkastens aushaken.
  • Page 176: Regolazione Del Cavo Comando Gas

    REGOLAZIONE DEL CAVO THROTTLE CABLE ADJUSTMENT REGLAGE CABLE DE COMMANDE GAZ COMANDO GAS The throttle cable must have a free play of 1.5– La poignée de commande du gaz, dans toutes La manopola di comando del gas in tutte le 2.0 mm, measured at the edge of the twistgrip, les positions de braquage, doit avoir une course posizioni di sterzata deve avere una corsa a...
  • Page 177: Regulierung Des Gaszugkabels

    REGULIERUNG DES GASZUGKABELS Der Gasgriff muß, an der Außenseite des Griffrands gemessen, in allen Lenkpositionen, 1,5÷2,0 mm einen Leerhub von 1,5÷ 2,0 mm aufweisen. Falls sich hier eine Einstellung als erforderlich erweist, müssen Sie dazu die entsprechende Einstellvorrichtungen (1, Abb. 33), die sich auf der Steuerung selbst befindet, verwenden.
  • Page 178 Pulite accuratamente l’elettrodo e l’isolante con Clean the seat in the cylinder head. Be careful problèmes de fonctionnement au ralenti. uno spazzolino metallico e verificate la not to let any foreign matters fall into the condizione della guarnizione. combustion chamber. Nettoyez scrupuleusement l’électrode et Pulite con cura la sede sulla testa facendo Refit spark plug into cylinder head.
  • Page 179 Wichtig Beim Durchführen einer Einstellung müssen Sie die seitliche Elektrode mit besonderer Vorsicht umbiegen. Ein größerer oder kleiner Abstand kann, über die Tatsache hinaus, eine Leistungsminderung zu verursachen, zu Schwierigkeiten beim Anlassen oder zu Betriebsproblemen im Leerlauf führen. Säubern Sie die Elektrode und die Isolierung sorgfältig mit einem Metallbürstchen und überprüfen Sie den Zustand der Dichtung.
  • Page 180: Impianto Freni

    Si vous constatez du jeu au niveau du levier ou freno eccessivo, nonostante che le pastiglie your Ducati Dealer to have the system inspected de la pédale de frein, bien que les plaquettes de freno siano ancora in buone condizioni, and any air drained out of the circuit.
  • Page 181: Bremsanlage

    Motorrad ruckt oder beim Einlegen eines Gangs stehen bleibt, sind dies Anzeichen dafür, daß Luft in der Anlage vorhanden ist. Sie müssen sich in diesen Fällen an Ihren Ducati- Händler wenden und dort eine Kontrolle des Systems und eine Entlüftung der Anlage...
  • Page 182: Rabbocco Fluido Freni E Frizione

    RABBOCCO FLUIDO FRENI E FRIZIONE TOPPING UP BRAKE AND CLUTCH REMISE A NIVEAU DU LIQUIDE DE (fig. 36) FLUID (fig. 36) FREINS ET D’EMBRAYAGE (fig. 36) Per rabboccare il livello procedete come segue: To top up fluid level, proceed as follows: Pour remettre à...
  • Page 183: Nachfüllen Der Brems- Und Kupplungsflüssigkeit

    NACHFÜLLEN DER BREMS- UND KUPPLUNGSFLÜSSIGKEIT (Fig. 36) Zum Nachfüllen der Flüssigkeit geht man wie folgt vor: Die Lenkerhälfte hin und her drehen, um so den Behälter zu nivellieren. Den Behälterdeckel abnehmen. Der Deckel des Bremsflüssigkeitsbehälters der Vorderradbremse ist mit zwei Kreuzschrauben (A), und den entsprechenden Mutter (B) befestigt, die hier entfernt werden müssen.
  • Page 184: Verifica Usura Pastiglie Freno

    être bien visibles (fig. 37). consumata sarà necessario sostituirle entrambe. Have the brake pads replaced at your Ducati Important Per la sostituzione delle pastiglie freno rivolgetevi Dealer’s shop. Si vous constatez l’usure même d’une presso il Vostro Concessionario Ducati.
  • Page 185: Verschleißkontrolle An Den Bremsbelägen

    Reibungsmaterial angebrachten Kerben noch gut ersichtlich sein (Abb. 37). Wichtig Auch wenn nur einer der Bremsbeläge verbraucht ist, müssen alle beide ausgetauscht werden. Für den Austausch der Bremsbeläge müssen Sie sich an Ihren Ducati-Händler wenden.
  • Page 186: Regolazione Tensione Catena

    REGOLAZIONE TENSIONE CATENA CHAIN ADJUSTMENT REGLAGE DE LA TENSION DE LA CHAINE Fate girare lentamente la ruota posteriore per Turn the rear wheel slowly until you find the Faites tourner lentement la roue arrière pour trovare la posizione in cui la catena risulta più position where chain tension is highest.
  • Page 187: Einstellung Der Kettenspannung

    EINSTELLUNG DER KETTENSPANNUNG Drehen Sie das hintere Rad langsam, um so die Position, in der die Kette am meisten gespannt ist, bestimmen zu können. Für eine entsprechende Kontrolle muß das Motorrad auf den Seitenständer gestellt werden, dann können Sie die Kette an der Mittellinie der Schwinge mit einem Finger nach oben (siehe Aufkleber) drücken.
  • Page 188: Lubrificazione Della Catena

    LUBRIFICAZIONE DELLA CATENA CHAIN LUBRICATION GRAISSAGE DE LA CHAINE La catena del Suo motociclo è provvista di anelli The chain fitted on your motorcycle has OR seals La chaîne de votre motocycle est pourvue de OR per proteggere gli elementi di scorrimento that keep dirt out of and lubricant inside the joints toriques à...
  • Page 189: Schmierung Der Kette

    SCHMIERUNG DER KETTE Die Kette Ihres Motorrads ist mit O-Ringen ausgestattet, um so die Gleitelemente vor äußeren Einflüssen zu schützen und die Schmierung so lange wie möglich aufrecht erhalten zu können. Um diese Dichtungen nicht zu beschädigen, dürfen Sie für die Reinigung der Kette nur Dieselöl oder Kerosin verwenden.
  • Page 190: Lubrificazione Articolazioni

    Vérifier le coulissement libre scorrevole del cavo interno: se si manifestano cable replaced by your Ducati Dealer. To prevent du câble intérieur en agissant sur la commande: attriti o impuntamenti fatelo sostituire dal Vostro...
  • Page 191: Schmierung Der Gelenke

    Überprüfen Sie durch Betätigen der Steuerung die gleitende Funktionsweise des inneren Kabels. Falls sich hier Reibungen oder Verklemmungen ergeben sollten, müssen Sie es von Ihrem Ducati-Händler austauschen lassen. Um diese Maßnahmen umgehen zu können, empfehlen wir Ihnen, die Kabelenden jeder flexiblen Übertragungsleitung in regelmäßigen Zeitabständen mit dem vorgeschriebenen Fett...
  • Page 192: Controllo Livello Elettrolito Nella Batteria

    CONTROLLO LIVELLO ELETTROLITO CHECKING BATTERY ELECTROLYTE CONTROLE NIVEAU ELECTROLYTE NELLA BATTERIA (fig. 40) LEVEL (fig. 40) BATTERIE (fig. 40) Il livello dell’elettrolito deve essere mantenuto tra Electrolyte level must be maintained between Le niveau de l’électrolyte doit être maintenu i segni di massimo UPPER LEVEL e minimo the maximum UPPER LEVEL and minimum entre les marques de maximum UPPER LEVEL LOWER LEVEL indicati sul fronte della batteria.
  • Page 193: In Der Batterie

    KONTROLLE DES ELEKTROLYTENSTANDS IN DER BATTERIE (Abb. 40) Der Pegel des Elektrolyts muß zwischen dem Maximalstand- UPPER LEVEL und dem Minimumstandzeichen LOWER LEVEL , die vorne an der Batterie angegeben werden, stehen. Ist der Pegel des Elektrolyts zu niedrig, müssen Sie die Kappen (1) abnehmen und vorsichtig mit destilliertem Wasser bis zum Erreichen der oberen Pegelanzeige auffüllen.
  • Page 194 adeguato e una maschera quando manipolate Après le lait, prenez de la magnésie, oeufs l’elettrolito. battus, ou de l’huile végétale et appelez un médecin tout de suite. Utilisez toujours un vêtement de protection approprié et un masque lorsque vous maniez l’électrolyte.
  • Page 195 entsprechende Körperstelle mit reichlich Wasser abwaschen. Sollte das Elektrolyt mit den Augen in Kontakt kommen, müssen Sie diese für mindestens 15 Minuten ausspülen und sofort einen Arzt rufen. Das Elektrolyt ist giftig: falls Sie es verschlucken sollten, müssen Sie sehr viel Milch oder Wasser nachtrinken.
  • Page 196: Carica Della Batteria

    CARICA DELLA BATTERIA (fig. 41) CHARGING THE BATTERY (fig. 41) CHARGE DE LA BATTERIE (fig. 41) Per ricaricare la batteria è consigliabile rimuoverla Before charging the battery, it is best to remove Pour recharger la batterie il est conseillé de la dal suo alloggiamento, per evitare che l’elettrolito it from the motorcycle as accidental electrolyte retirer de son emboîtement, afin que l’électrolyte...
  • Page 197: Aufladen Der Batterie

    AUFLADEN DER BATTERIE (Abb. 41) Für das Aufladen der Batterie ist es empfehlenswert, diese aus ihrem Sitz zu nehmen, dadurch kann verhindert werden, daß das Elektrolyt herausfließen kann, was zur Rostentwicklung am Rahmen oder an den anderen Fahrzeugteilen führen könnte. Ziehen Sie den Entlüftungsschlauch (2) ab.
  • Page 198 riportarlo al livello superiore. Refit the caps (1) on the cells and reinstall the Chargez la batterie à 1,5 A. Mettete i tappi (1) sulle celle e installate la battery on its mount. Après avoir chargé la batterie contrôlez le niveau batteria sul suo supporto.
  • Page 199 einschalten. Diese Maßnahme verhindert das Bilden von Funken an den Batterieanschlußstellen, d.h. von Funken, die das in den Zellen enthaltene Gas entzünden könnten. Schließen Sie immer zuerst das positive Kabelende rot (B) an. Laden Sie die Batterie auf 1,5 A auf. Nach dem Aufladen der Batterie müssen Sie den Pegel des Elektrolyts in jeder einzelnen Zelle überprüfen.
  • Page 200: Rimozione Cupolino

    RIMOZIONE CUPOLINO (solo versione S) REMOVING THE HEADLIGHT FAIRING CARÉNAGE AVANT (uniquement version S) (for S version only) Svitate le 4 viti (A, fig. 42.1) di fissaggio del Dévisser les 4 vis (A, fig. 42.1) de fixation du cupolino ai supporti. Undo the 4 fastening screws (A, fig.
  • Page 201: Abnahme Des Fahrtwindschutzes

    ABNAHME DES FAHRTWINDSCHUTZES (nur für S Version) Die 4 Befestigungsschrauben (A, Abb. 42.1) des Fahrtwindschutzes am Halter ausschrauben. Montage Den Fahrtwindschutz, durch Einstecken der 4 Schrauben (A) mit der Zwischenlegscheibe aus Nylon (B), in die Gewindeeinsätze montieren. Wichtig Um eine Beschädigung an den lackierten Karosserieteilen oder an den Punkten, an denen die Befestigungsschrauben angebracht werden, zu vermeiden, müssen Sie bei jeder erneuten...
  • Page 202: Sostituzione Lampadine Luci

    SOSTITUZIONE LAMPADINE LUCI REPLACING BULBS REMPLACEMENT DES AMPOULES D’ECLAIRAGE Prima di procedere alla sostituzione di una Before replacing a burnt-out bulb, make sure that lampadina bruciata occorre accertarsi che quella the new one complies with voltage and wattage Avant d’effectuer le remplacement d’une di ricambio abbia i valori di tensione e potenza as specified on page 100, “Electric System”, for ampoule grillée, il faut s’assurer si la lampe de...
  • Page 203: Austausch Der Glühbirnen

    AUSTAUSCH DER GLÜHBIRNEN Bevor Sie einen Austausch der durchgebrannten Glühbirnen vornehmen, müssen Sie sich davon überzeugen, daß die Ersatzbirne die gleichen Spannungswerte und Leistungen aufweist, die auf der Seite 101 “Elektrische Anlage” in bezug auf die zur Frage stehende Vorrichtung spezifiziert werden.
  • Page 204 Rimontaggio Refitting Remontage Inserite le linguette della base lampadina, nelle Insert the locating lugs of the bulb base into their Insérez les languettes de positionnement du sedi corrispondenti per ottenere l’esatto seats to obtain correct alignment; socle d’ampoule dans les fentes orientamento;...
  • Page 205 Montage Führen Sie die Führungszungen der Glühbirnenbase in die entsprechenden Sitze ein, dadurch erhalten Sie deren exakte Ausrichtung. Haken Sie nun die Enden der Feder (3, Abb. 43.3) an den Halterungen des Scheinwerferkörpers ein. Schließen Sie die zuvor abgesteckten Kabel wieder an.
  • Page 206 Cruscotto (fig. 44) Instrument panel (fig. 44) Tableau de bord (fig. 44) Rimuovete il cupolino come descritto a pag. 200 Remove the headlamp fairing as described on Retirez le carénage avant ainsi qu'il est décrit à la (solo versione S). page 200 (for S version only).
  • Page 207 Instrumentenbrett (Abb. 44) Den Fahrtwindschutz, so wie auf Seite 201 beschrieben, abnehmen (nur für S Version). Das Instrumentenbrett durch das Lösen der beiden Befestigungsschrauben mit Zwischenlegscheiben abmontieren. Das Kabel zum Kilometerzähler (1) und den Steckverbinder (2) vom Hauptkabelbaum abstecken. Die 3 Befestigungsmuttern (3) der hinteren Abdeckung aufschrauben.
  • Page 208 Indicatori di direzione (fig. 45) Turn indicators (fig. 45) Clignotants de direction (fig. 45) Per accedere alle lampadine degli indicatori di To get on the bulbs of the turn indicators, detach Pour accéder aux ampoules des clignotants de direzione, separate la coppetta dal corpo svitando the cup from the body unscrewing the fastening direction, séparez la coupelle de l’ensemble en la vite di fissaggio (1).
  • Page 209 Blinker (Abb. 45) Um an die Birnen der Blinker gelangen zu können, müssen Sie das Blinkerglas durch Lösen der Befestigungsschraube (1) von Körper trennen. Nun können Sie die Glühbirne durch Eindrücken und durch Drehen derselben in ihrem Sitz entnehmen und austauschen. Danach das Blinkerglas durch Einführen des Zahns (A) in den dafür vorgesehenen Schlitz am Blinkerkörper einführen und dann anhand der...
  • Page 210: Orientamento Del Proiettore

    ORIENTAMENTO DEL PROIETTORE HEADLAMP ALIGNMENT (fig. 47.1) REGLAGE ASSIETTE DU PHARE (fig. 47.1) (fig. 47.1) When checking headlamp alignment, put the Pour contrôler si le phare est bien positionné, Per controllare se il fanale è sistemato nella motorcycle upright. Tyres should be inflated at mettez le motocycle, les pneus gonflés à...
  • Page 211: Ausrichten Des Scheinwerfers

    AUSRICHTEN DES SCHEINWERFERS (Abb. 47.1) Um kontrollieren zu können, ob sich der Scheinwerfer in der richtigen Position befindet, müssen Sie Ihr Motorrad, mit auf den richtigen Druck aufgepumpten Reifen und mit einer darauf sitzenden Person, gänzlich auf seiner Längsachse aufgerichtet, ausrichten. Stellen Sie Ihr Motorrad in einem Abstand von 10 Metern vor eine Wand oder einen Schirm und ziehen Sie eine waagerechte Linie, die der Höhe der...
  • Page 212: Lunga Inattività

    PULIZIA GENERALE GENERAL CLEANING NETTOYAGE GENERAL Il veicolo deve essere lavato e pulito Periodically clean and wash the motorcycle as Le véhicule doit être nettoyé périodiquement, en periodicamente a seconda del servizio e dello required by use and road conditions: fonction de son utilisation et des conditions des stato delle strade: Clean the engine using water and soap and dry...
  • Page 213: Allgemeine Reinigung

    ALLGEMEINE REINIGUNG Das Motorrad muß in regelmäßigen Abständen bzw. je nach Einsatz und Straßenzustand, gewaschen und gesäubert werden. Säubern Sie den Motor mit Wasser und Seife und trocken Sie mit sauberen Lappen nach. Waschen Sie die lackierten Teile mit Wasser und Seife, unter Anwendung eines Schwamms zum Reinigen und eines Wildlederlappens zum Abtrocknen.
  • Page 214: Di Alcuni Paesi

    Some Countries, such as France, Germany, disponible auprès du Service Pièces détachées AVVERTENZE IMPORTANTI PER GLI Great Britain, Switzerland, etc. have compulsory Ducati, pour protéger la peinture tout en laissant UTENTI DI ALCUNI PAESI emission and noise standards that include cependant évaporer la buée.
  • Page 215 Motorrad länger als einen Monat im Stillstand befand. Decken Sie das Motorrad mit einer entsprechenden Plane ab, die beim Ersatzteildienst der Ducati erhältlich ist. Sie schützt den Lack Ihres Motorrads und hält Kondenswasser von diesem fern. WICHTIGE HINWEISE FÜR DIE ANWENDER EINIGER LÄNDER...
  • Page 216: Promemoria Manutenzioni Periodiche

    PROMEMORIA MANUTENZIONI ROUTINE MAINTENANCE RECORD AIDE-MEMOIRE POUR L’ENTRETIEN PERIODICHE PERIODIQUE Nome Ducati Service Ducati Service Nom Ducati Service Name Ducati Service 1000 10000 20000 30000 40000 50000...
  • Page 217 MERKBLATT FÜR INSTANDHALTUNGSARBEITEN Chilometraggio Data Mileage Date Kilométrage Date Datum Km-Stand Kilometraje Fecha...
  • Page 219: Impianto Elettrico/accensione

    Impianto elettrico/accensione Electric system/ignition Câblage électrique/allumage Elektrische Anlage/Zündsystem Sistema electrico/encendido...
  • Page 224 DUCATIMOTOR spa 913.7.037.1D Via Cavalieri Ducati, 3 Stampato 11/1997 40132 Bologna, Italy Elaborazioni Studio D.E.Ca. Lugo (RA) Tel. 39.51.6413111 Stampa Tipolitografia Baraldi Cento FE Fax 39.51.406580 Progetto grafico Vignelli Associates, New York / Internet: www.ducati.com Ufficio Grafico Ducati, Bologna...
  • Page 225 G/Bk LOCK R/BK PARK Bn/Bk YUASA B/Bk YB16AL-A2 R/BK 1 4 3 6 2 V/BK DIODO 1N4007 10 W 10 W W/Bn B/Bk V/BK Gr/R 5/21 W Y/BK W/BK W/BK 10 W 10 W W/BK B/Bk W/BK Y/BK G/BN Bn/Bk B/Bk CILINDRO MODULO...
  • Page 226 (polish), non abrasiva. (polish), non abrasiva. (polish), non abrasiva. PULIZIA SERBATOIO Via Cavalieri Ducati, 3 40132 Bologna, Italy Importante Tel. 39.51.6413111 Il serbatoio del modello CROMO, per Fax 39.51.406580 mantenere la lucentezza originale, deve essere Internet: www.ducati.com...

This manual is also suitable for:

Monster 900 cromo

Comments to this Manuals

Symbols: 0
Latest comments: