Download  Print this page

Lenovo ThinkServer TD100 Benutzerhandbuch

Typen 4203, 4204, 4205, 4206, 6398, 6399, 6419 und 6429.
Hide thumbs

Advertisement

ThinkServer TD100 und TD100x
Typen 4203, 4204, 4205, 4206,
6398, 6399, 6419 und 6429
Benutzerhandbuch

Advertisement

Table of Contents

   Related Manuals for Lenovo ThinkServer TD100

   Summary of Contents for Lenovo ThinkServer TD100

  • Page 1 ThinkServer TD100 und TD100x Typen 4203, 4204, 4205, 4206, 6398, 6399, 6419 und 6429 Benutzerhandbuch...
  • Page 3 ThinkServer TD100 und TD100x Typen 4203, 4204, 4205, 4206, 6398, 6399, 6419 und 6429 Benutzerhandbuch...
  • Page 4 Dritte Ausgabe (April 2009) Diese Veröffentlichung ist eine Übersetzung des Handbuchs Lenovo ThinkServer TD100 and TD100x Types 4203, 4204, 4205, 4206, 6398, 6399, 6419, and 6429 User’s Guide, Teilenummer 46U0858, Informationen, die nur für bestimmte Länder Gültigkeit haben und für Deutschland, Österreich und die Schweiz nicht zutreffen, wurden in dieser Veröffentlichung im Originaltext übernommen.
  • Page 5: Table Of Contents

    Sicherheit ......v Kapitel 1. ThinkServer TD100 und TD100x ....1 Referenzliteratur .
  • Page 6 Taiwanese Class A warning statement ....87 Lenovo product service information for Taiwan ... . 87 Chinese Class A warning statement .
  • Page 7: Sicherheit

    Les sikkerhetsinformasjonen (Safety Information) før du installerer dette produktet. Antes de instalar este produto, leia as Informações sobre Segurança. Antes de instalar este producto, lea la información de seguridad. Läs säkerhetsinformationen innan du installerar den här produkten. © Lenovo 2008, 2009. In Teilen © IBM Corp. 2007.
  • Page 8 Sicherheitshinweisen als „Hinweis 1” gekennzeichnet. Lesen Sie unbedingt alle Hinweise vom Typ ACHTUNG oder VORSICHT in diesem Dokument, bevor Sie irgendwelche Vorgänge durchführen. Lesen Sie vor dem Installieren einer Einheit auch alle weiteren Sicherheitsinformationen zur jeweiligen Zusatzeinrichtung. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 9 Hinweis 1: Gefahr An Netz-, Telefon- oder Datenleitungen können gefährliche Spannungen anliegen. Aus Sicherheitsgründen: v Bei Gewitter an diesem Gerät keine Kabel anschließen oder lösen. Ferner keine Installations-, Wartungs- oder Rekonfigurationsarbeiten durchfüh- ren. v Gerät nur an eine Schutzkontaktsteckdose mit ordnungsgemäß geerde- tem Schutzkontakt anschließen.
  • Page 10 Hersteller ersetzen. Die Batterie enthält Lithium und kann bei unsachge- mäßer Verwendung, Handhabung oder Entsorgung explodieren. Die Batterie nicht: v mit Wasser in Berührung bringen. v über 100 °C erhitzen. v reparieren oder zerlegen. Die örtlichen Bestimmungen für die Entsorgung von Sondermüll beachten. viii ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 11 Hinweis 3: Vorsicht: Wenn Lasergeräte (wie CD-Laufwerke, DVD-Laufwerke, Einheiten mit Lichtwellenleitertechnik oder Sender) installiert sind, Folgendes beachten: v Die Abdeckungen nicht entfernen. Durch Entfernen der Abdeckungen des Lasergeräts können gefährliche Laserstrahlungen freigesetzt werden. Das Gerät enthält keine zu wartenden Teile. v Werden Steuerelemente, Einstellungen oder Durchführungen von Prozedu- ren anders als hier angegeben verwendet, kann gefährliche Laserstrahlung auftreten.
  • Page 12 Einheit nicht unterbrochen. Die Einheit kann auch mit mehreren Netzkabeln ausgestattet sein. Um die Stromversorgung für die Einheit voll- ständig zu unterbrechen, müssen alle zum Gerät führenden Netzkabel vom Netz getrennt werden. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 13 Hinweis 8: Vorsicht: Die Abdeckung des Netzteils oder einer Komponente, die mit dem folgenden Etikett versehen ist, darf niemals entfernt werden. In Komponenten, die dieses Etikett aufweisen, treten gefährliche Spannungen und Energien auf. Diese Komponenten enthalten keine Teile, die gewartet wer- den müssen.
  • Page 14 Hinweis 15: Vorsicht: Achten Sie darauf, dass der Gehäuserahmen ordnungsgemäß gesichert ist, um zu vermeiden, dass er kippt, wenn die Servereinheit herausgezogen wird. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 15: Kapitel 1. Thinkserver Td100 Und Td100x

    Dieser Server unterliegt einer begrenzten Herstellergarantie. Nähere Informationen zu den Garantiebestimmungen und zum Anfordern von Service und Unterstützung finden Sie in den Informationen zu Garantie und Unterstützung. Aktuelle Informationen zu diesem Server und anderen Lenovo Serverprodukten fin- den Sie auch auf der Website http://www.lenovo.com/thinkserver. Referenzliteratur Dieses Benutzerhandbuch enthält allgemeine Informationen zum Server, wie z.
  • Page 16: In Diesem Dokument Verwendete Bemerkungen Und Hinweise

    2. Geben Sie die Produktnummer (Maschinentyp und Modellnummer) ein, oder wählen Sie Servers and Storage aus der Liste Select your product aus. 3. Wählen Sie aus der Liste Family den Eintrag ThinkServer TD100 and TD100x aus, und klicken Sie auf Continue.
  • Page 17: Thinkserver Td100 - Produktmerkmale Und Technische Daten (maschinentypen 6398, 6399, 6419, 6429)

    ThinkServer TD100 - Produktmerkmale und technische Daten (Maschinentypen 6398, 6399, 6419, 6429) Die folgende Tabelle enthält eine Zusammenfassung der Produktmerkmale und technischen Daten für die Maschinentypen 6398, 6399, 6419, 6429. Je nach Servermodell treffen einige Produktmerkmale oder technische Daten auf Ihren Ser- ver möglicherweise nicht zu.
  • Page 18: Thinkserver Td100x - Produktmerkmale Und Technische Daten (maschinentypen 4203, 4204, 4205, 4206)

    ThinkServer TD100x - Produktmerkmale und technische Daten (Maschinentypen 4203, 4204, 4205, 4206) Die folgende Tabelle enthält eine Zusammenfassung der Produktmerkmale und technischen Daten des Servers. Je nach Servermodell treffen einige Produkt- merkmale oder technische Daten auf Ihren Server möglicherweise nicht zu. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 19 Netzteil mit 835 Watt und drei Hot-Swap-Lüf- ter. v Standard: Ein Netzteil mit 835 Watt und zwei möglichen Spannungen (110 V oder 240 V Eingangswechselspannung) v Aufrüstbar auf zwei Hot-Swap-Netzteile mit 835 Watt Kapitel 1. ThinkServer TD100 und TD100x...
  • Page 20: Funktionen Des Servers

    2. Geben Sie die Produktnummer (Maschinentyp und Modellnummer) ein, oder wählen Sie Servers and Storage aus der Liste Select your product aus. 3. Wählen Sie aus der Liste Family den Eintrag ThinkServer TD100 and TD100x aus, und klicken Sie auf Continue.
  • Page 21 Symmetrischer Multiprozessorbetrieb - SMP Der Server unterstützt bis zu zwei Intel Xeon-Mikroprozessoren. Jeder Mikropro- zessor verfügt über SMP-Funktionalität (Symmetric Multiprocessing). Wenn Sie den zweiten Mikroprozessor installieren, wird die Leistung des Servers verbes- sert. Kapitel 1. ThinkServer TD100 und TD100x...
  • Page 22: Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit Und Wartungsfreundlichkeit

    Fehlercodes und -nachrichten v DDR2-SDRAM-Speicher mit ECC (Error Correction Code) und SPD (Serial Pres- ence Detect) 2. Die Verfügbarkeit des Service ist vom jeweiligen Land abhängig. Die Geschäftszeiten können abweichen; außerdem können unterschiedliche Regelungen für Feiertage gelten. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 23 Mikrocode für POST, BIOS-Code und residenten ROM-Code, lokal oder über das LAN aufrüstbar v Elementare Produktdaten, einschließlich der Seriennummern und Ersatzteil- nummern, die zur leichteren fernen Wartung im nicht flüchtigen Speicher gespei- chert sind Kapitel 1. ThinkServer TD100 und TD100x...
  • Page 24: Steuerelemente, Anzeigen Und Stromversorgung Des Servers

    Entnahmetaste des CD- oder DVD- Systems Laufwerks Netzschalter Statusanzeige des Hot-Swap- Festplattenlaufwerks (gelb) Betriebsanzeige des Festplatten- Betriebsanzeige des Hot-Swap- laufwerks Festplattenlaufwerks (grün) Systemfehleranzeige Betriebsanzeige des CD- oder DVD- Laufwerks (grün) USB-Anschlüsse Informationsanzeige an der Vorder- seite ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 25 Wechselstromversorgung oder das Netzteil bzw. die Anzeige selbst ist defekt. Netzschalter Durch Drücken dieses Schalters wird der Server manuell ein- und ausge- schaltet. Betriebsanzeige des Festplattenlaufwerks Wenn diese Anzeige schnell blinkt, wird gerade ein Festplattenlaufwerk ver- wendet. Kapitel 1. ThinkServer TD100 und TD100x...
  • Page 26 Anzeige langsam blinkt (einmal pro Sekunde), wird das Laufwerk gerade wiederhergestellt. Blinkt die Anzeige schnell (dreimal pro Sekunde), wird das Laufwerk gerade vom Adapter identifiziert. Bei ausgebautem Laufwerk ist diese Anzeige auch auf der SAS/SATA- Rückwandplatine unterhalb der Betriebsanzeige des Hot-Swap-Festplatten- laufwerks zu sehen. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 27: Rückansicht

    Anzeigen für Wechselstrom- USB-Anschlüsse 3 und 4 versorgung Anzeigen für Gleichstromversorgung Ethernet-10/100/1000-Anschluss (RJ45) Mausanschluss Ethernet-10/100-Anschluss (RJ45, für Remote Supervisor Adapter II SlimLine) Tastaturanschluss NMI-Taste Serieller Anschluss 1 (COM 1) Serieller Anschluss 2 (COM 2) Parallelanschluss Kapitel 1. ThinkServer TD100 und TD100x...
  • Page 28 Diese grüne Anzeige liefert Statusinformationen zum Netzteil. Während des normalen Betriebs leuchten sowohl die Anzeige für Wechselstromversor- gung als auch die Anzeige für Gleichstromversorgung. Informationen zu anderen Anzeigenkombinationen finden Sie im Wartungshandbuch. Mausanschluss An diesen Anschluss wird eine Maus angeschlossen. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 29: Stromversorgungsmerkmale Des Servers

    Betriebssystem nicht verfügbar. Die genaue Menge der für die Systemressourcen reservierten Speicherkapazität ist vom Betriebssystem, von der Konfiguration des Servers und von den konfigurierten PCI-, PCI-Express- oder PCI-X-Optionen abhängig. Kapitel 1. ThinkServer TD100 und TD100x...
  • Page 30: Server Ausschalten

    Wenn im Server ein optionaler Remote Supervisor Adapter II SlimLine installiert ist, können Sie den Server über die Benutzerschnittstelle des Remote Supervisor Adapter II SlimLine ausschalten. v Der Server kann sich als Reaktion auf einen kritischen Systemfehler selbst aus- schalten. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 31: Kapitel 2. Zusatzeinrichtungen Installieren

    Leiste des CD-/DVD-Laufwerks Kühlkörper Leiste des Hot-Swap-Laufwerks Mikroprozessor Leiste des Simple-Swap-Laufwerks Kühlkörperhalterung Simple-Swap-Laufwerk DIMMs Frontblende Hintere Adapterhalterung EMV-Abschirmung für Festplattenlauf- Luftführung für DIMM werk SAS/SATA-Rückwandplatine Netzteilgehäuse SATA-Rückwand Abdeckblende für Hot-Swap-Netzteil Lüftungsbaugruppe © Lenovo 2008, 2009. In Teilen © IBM Corp. 2007.
  • Page 32: Interne Anschlüsse Auf Der Systemplatine

    Hauptnetzstrom Netzanschluss für SAS/SATA- Rückwandplatine Stromversorgung Simple-Swap-SATA-Rückwand Stromversorgung Hot-Swap-SAS/SATA-Signalanschluss USB-Bandlaufwerk Hot-Swap-Hauptlüfter Bedienfeld Hot-Swap-Lüfter (redundant) Primärer IDE-Anschluss Batterie USB-Anschluss an der Vorderseite Reserviert Mikroprozessor 1 Serieller Header 2 (COM 2) Mikroprozessor 2 Lüfter an der Rückseite ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 33: Externe Anschlüsse Auf Der Systemplatine

    Externe Anschlüsse auf der Systemplatine In der folgenden Abbildung sind die externen Ein-/Ausgabe-Anschlüsse auf der Systemplatine dargestellt. DIMM LEDs Mausanschluss USB-Anschlüsse (2) Tastaturanschluss Ethernet-10/100/1000-Anschluss (RJ45) Serieller Anschluss 1 (COM 1) Ethernet-10/100-Anschluss (RJ45, für Remote Supervisor Adapter II SlimLine) Parallelanschluss NMI-Taste Bildschirmanschluss Serieller Anschluss 2 (COM 2) Kapitel 2.
  • Page 34: Anschlüsse Für Zusatzeinrichtungen Auf Der Systemplatine

    DIMM LEDs DIMM-Steckplätze (6) PCI-Steckplatz für 32 Bit/33 MHz Anschluss für Mikroprozessor 1 PCI-X-Steckplatz für 64 Bit/133 MHz Anschluss für Mikroprozessor 2 PCI-Express-x8 (x8)-Anschluss Anschluss für Spannungsreglermodul PCI-Express-x8 (x4)-Anschluss Batterie Systemmanagement-Ethernet-An- schluss RAID-Adapter DIMM-Steckplätze (6) ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 35: Schalter Auf Der Systemplatine

    Schalter auf der Systemplatine In der folgenden Abbildung ist der SW4-Schalter (Bootblock/CMOS löschen) 1 auf der Systemplatine dargestellt. DIMM LEDs 1 Schalter für Bootblock/Löschen des CMOS (SW4) In der folgenden Tabelle sind die Funktionen der einzelnen Kontaktstifte auf dem SW4-Schalter (Bootblock/CMOS löschen) auf der Systemplatine dargestellt. Tabelle 3.
  • Page 36: Anzeigen Auf Der Systemplatine

    Firmwareaktualisierungen herunterzuladen und auszuführen. Durch diesen Schritt wird sichergestellt, dass alle bekannten Probleme behoben werden und dass der Server mit der bestmöglichen Leistung funktioniert. Gehen Sie wie folgt vor, um Firmwareaktualisierungen für Ihren Server herunterzuladen. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 37 2. Geben Sie die Produktnummer (Maschinentyp und Modellnummer) ein, oder wählen Sie Servers and Storage aus der Liste Select your product aus. 3. Wählen Sie aus der Liste Family den Eintrag ThinkServer TD100 and TD100x aus, und klicken Sie auf Continue.
  • Page 38: Richtlinien Zur Systemzuverlässigkeit

    Nehmen Sie gegebenenfalls Gegenstände aus den Hemdtaschen (z. B. Stifte), die in den Server fallen könnten, wenn Sie sich über den Server beugen. v Achten Sie darauf, dass keine Gegenstände aus Metall, wie z. B. Büroklammern, Haarnadeln oder Schrauben, in den Server fallen. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 39: Umgang Mit Aufladungsempfindlichen Einheiten

    Umgang mit aufladungsempfindlichen Einheiten Achtung: Statische Aufladung kann zu einer Beschädigung des Servers oder anderer elektrischer Einheiten führen. Zum Vermeiden von Schäden bewahren Sie aufladungsempfindliche Einheiten bis zur Installation in ihrer antistatischen Schutz- hülle auf. Beachten Sie folgende Maßnahmen, um das Risiko einer elektrostatischen Entla- dung gering zu halten: v Vermeiden Sie unnötige Bewegungen.
  • Page 40: Frontblende Entfernen

    2. Entriegeln Sie die Seitenabdeckung. Anmerkung: Sie müssen die Seitenabdeckung zum Entfernen der Frontblende entriegeln. 3. Legen Sie einen Finger in die Vertiefung auf der linken Seite der Frontblende, und klappen Sie die Frontblende vom Server weg. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 41 Anmerkung: Die Frontblende löst sich auch vom Gehäuse, wenn Sie die Frontblende um mehr als 180° drehen oder wenn Sie großen Druck auf die Frontblende ausüben. Dies ist beabsichtigt. Die Frontblende wurde mit ausrast- baren Scharnieren entwickelt, damit Sie sie ohne Probleme wieder am Gehäuse anbringen können.
  • Page 42: Seitenabdeckung Entfernen

    Sie vor dem Einschalten des Servers die Abdeckung wieder an. Wenn die Abdeckung längere Zeit (länger als 30 Minuten) geöffnet ist, während der Server in Betrieb ist, können Komponenten des Servers beschädigt werden. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 43: Lüfterrahmenbaugruppe An Der Vorderseite Entfernen

    Lüfterrahmenbaugruppe an der Vorderseite entfernen Gehen Sie wie folgt vor, um die Lüfterrahmenbaugruppe an der Vorderseite zu ent- fernen: 1. Lesen Sie die Sicherheitshinweise ab Seite v und die Informationen im Abschnitt „Installationsrichtlinien” auf Seite 22. 2. Schalten Sie den Server und die Peripheriegeräte aus, und ziehen Sie alle Netzkabel und externen Kabel ab.
  • Page 44: Speichermodul Installieren

    DIMM 6 DIMM 9 DIMM 12 DIMM 2 DIMM 5 DIMM 8 DIMM 11 DIMM 1 DIMM 4 DIMM 7 DIMM 10 Kanal 0 Kanal 1 Kanal 2 Kanal 3 Speicherbank 0 Speicherbank 1 Speichercontroller ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 45 v Der Server kann in zwei Hauptmodi betrieben werden: im gespiegelten und im nicht gespiegelten Modus (Standard). Zudem kann der Server im Einkanalmodus betrieben werden, wenn nur ein DIMM installiert ist. v Der Computer unterstützt Speicherspiegelung (gespiegelter Modus) und Onli- neersatzspeicher.
  • Page 46 Tabelle 5. Reihenfolge zum Aufrüsten der DIMM-Konfiguration im nicht gespiegelten Modus (Standard) Anzahl der DIMMs DIMM-Steckplätze 1, 4 1, 4, 7, 10 1, 4, 7, 10, 2, 5 1, 4, 7, 10, 2, 5, 8, 11 ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 47 Tabelle 5. Reihenfolge zum Aufrüsten der DIMM-Konfiguration im nicht gespiegelten Modus (Standard) (Forts.) Anzahl der DIMMs DIMM-Steckplätze 10 (TD100x, Maschinentypen 4203, 4204, 1, 4, 7, 10, 2, 5, 8, 11, 3, 6 4205, 4206) 12 (TD100x, Maschinentypen 4203, 4204, 1, 4, 7, 10, 2, 5, 8, 11, 3, 6, 9, 12 4205, 4206) Anmerkung: Bei TD100-Modellen (Maschinentypen 6398, 6399, 6419, 6429) funktionieren die DIMM-Steckplätze 3, 6, 9 und 12 nicht.
  • Page 48 8. Berühren Sie mit der antistatischen Schutzhülle, in der das DIMM enthalten ist, eine unlackierte Metalloberfläche am Server. Nehmen Sie anschließend das neue DIMM aus der Schutzhülle. 9. Richten Sie die Führungen am DIMM exakt am DIMM-Steckplatz aus. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 49 10. Setzen Sie das DIMM in den Steckplatz ein, indem Sie die Kanten des DIMMs an den Schlitzen ausrichten, die sich an den Enden des DIMM-Steckplatzes 1 und 2 befinden. 11. Drücken Sie das DIMM fest in den Steckplatz hinein, indem Sie beide Enden des DIMMs gleichzeitig nach unten drücken.
  • Page 50 13. Wenn Sie über ein Hot-Swap-Modell verfügen, installieren Sie die Hot-Swap- Netzteile erneut. Wenn Sie weitere Zusatzeinrichtungen installieren oder entfernen möchten, tun Sie dies jetzt. Andernfalls fahren Sie mit dem Abschnitt „Installation beenden” auf Seite 63 fort. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 51: Laufwerk Installieren

    Laufwerk installieren Je nach Modell wird der Server möglicherweise mit einem IDE-CD-ROM-, einem -CD-RW- oder einem -DVD/CD-RW-Combo-Laufwerk in Position 1 geliefert (IDE - Integrated Drive Electronics). In den folgenden Abbildungen sind der Server und die Position der Laufwerk- positionen dargestellt. Je nach Modell weicht Ihre Hardware möglicherweise geringfügig ab.
  • Page 52 PCI-, PCI-Express- oder PCI-X-Adaptersteckplatzes für den Fall auf, dass Sie das Laufwerk oder den Adapter zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen. v Eine Liste der unterstützten Zusatzeinrichtungen für den Server finden Sie unter der Adresse http://www.lenovo.com/thinkserver/. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 53: Hot-swap-festplattenlaufwerk Installieren

    Hot-Swap-Festplattenlaufwerk installieren Einige Servermodelle werden mit Hot-Swap-SAS- oder Hot-Swap-SATA-Festplatten- laufwerken ausgeliefert. Bevor Sie ein Hot-Swap-Festplattenlaufwerk installieren, müssen Sie Folgendes beachten: v Bei den Hot-Swap-Laufwerke darf es sich entweder nur um SAS- oder nur um SATA-Festplattenlaufwerke handeln. Die beiden Typen können nicht miteinander kombiniert werden.
  • Page 54 6. Wenn Sie zusätzliche Hot-Swap-Festplattenlaufwerke installieren möchten, tun Sie dies jetzt. Wenn Sie weitere Zusatzeinrichtungen installieren oder entfernen möchten, tun Sie dies jetzt. Fahren Sie andernfalls mit dem Abschnitt „Installation beenden” auf Seite 63 fort. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 55: Ids Für Hot-swap-festplattenlaufwerke

    IDs für Hot-Swap-Festplattenlaufwerke Hot-Swap-Servermodelle verfügen über Laufwerkpositionen, die an eine SAS/SATA- Rückwandplatine angeschlossen sind. Diese Rückwandplatine, die so genannte Hot-Swap-Laufwerk-Rückwandplatine, ist die Schaltkreisplatine, die sich hinter die- sen Positionen befindet. Die Vergabe der IDs für die Positionen der integrierten Hot-Swap-Laufwerke wird von der Rückwandplatine gesteuert.
  • Page 56: Netz- Und Signalkabel Für Interne Laufwerke

    Sie darauf, dass folgende Voraussetzungen erfüllt sind: v Die im Server vorinstallierten Laufwerke werden mit angeschlossenen Netz- und Signalkabeln geliefert. Beim Austauschen von Laufwerken muss darauf geachtet werden, welches Kabel an das jeweilige Laufwerk angeschlossen ist. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 57 Weitere Informationen zu den Anforderungen für SAS-Kabel und zum Anschluss von SAS-Einheiten finden Sie in der Dokumentation zu diesen Einheiten. Eine Liste der unterstützten Zusatzeinrichtungen für den Server finden Sie unter der Adresse http://www.lenovo.com/thinkserver/. Kapitel 2. Zusatzeinrichtungen installieren...
  • Page 58: Adapter Installieren

    2. Schalten Sie den Server und alle Peripheriegeräte aus, und ziehen Sie alle externen Kabel und Netzkabel ab; entfernen Sie anschließend die Seitenab- deckung. Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt „Seitenabdeckung entfernen” auf Seite 28. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 59 3. Befolgen Sie zum Setzen von Brücken und zum Einstellen von Schaltern ggf. die Anweisungen zur Verkabelung, die mit dem Adapter geliefert werden. Ver- legen Sie die Adapterkabel, bevor Sie den Adapter installieren. 4. Drehen Sie die hintere Adapterhalterung in die offene (entriegelte) Position. 5.
  • Page 60 12. Drehen Sie die vordere Adapterhalterung 3 in die geschlossene (verriegelte) Position. Wenn Sie weitere Zusatzeinrichtungen installieren oder entfernen möchten, tun Sie dies jetzt. Andernfalls fahren Sie mit dem Abschnitt „Installation beenden” auf Seite 63 fort. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 61: Mikroprozessor Installieren

    2. Geben Sie die Produktnummer (Maschinentyp und Modellnummer) ein, oder wählen Sie Servers and Storage aus der Liste Select your product aus. 3. Wählen Sie aus der Liste Family den Eintrag ThinkServer TD100 and TD100x aus, und klicken Sie auf Continue.
  • Page 62 Berühren Sie mit der antistatischen Schutzhülle, in der der Mikroprozessor enthalten ist, eine unlackierte Metalloberfläche am Server. Nehmen Sie anschließend den Mikroprozessor aus der Schutzhülle. b. Entfernen Sie ggf. die Schutzabdeckung, die Schutzfolie oder das Etikett von der Oberfläche des Mikroprozessorstecksockels. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 63 c. Öffnen Sie den Halterahmen für den Mikroprozessor 1 . d. Drehen Sie den Lösehebel 2 am Mikroprozessorstecksockel von der geschlossenen, verriegelten Position in die vollständig geöffnete Position. Achtung: Prüfen Sie, ob sich der Lösehebel am Mikroprozessorsteckso- ckel in der vollständig geöffneten Position befindet, bevor Sie den Mikro- prozessor in den Stecksockel einsetzen.
  • Page 64 Richten Sie den Kühlkörper 1 über dem Mikroprozessor 2 aus, wobei die Wärmeleitpaste nach unten weist. Drücken Sie den Kühlkörper fest nach unten. Kühlkörper 2 Spannungsreglermodul für Mikropro- zessor 2 Mikroprozessor 2 Lösehebel für Mikroprozessor ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 65 d. Schieben Sie den Flansch des Kühlkörpers in die Öffnung unter der Halte- klammer. Feststellhebel für Kühlkörper Mikroprozessor Kühlkörper e. Drücken Sie fest auf den Kühlkörper, bis dieser sicher an seiner Position sitzt. f. Drehen Sie den Feststellhebel für den Kühlkörper in die geschlossene Posi- tion, und hängen Sie ihn unter der Sperrzunge ein.
  • Page 66: Hot-swap-netzteil Installieren

    In Komponenten, die dieses Etikett aufweisen, treten gefährliche Spannungen und Energien auf. Diese Komponenten enthalten keine Teile, die gewartet wer- den müssen. Besteht der Verdacht eines Fehlers an einem dieser Teile, ist ein Kundendiensttechniker zu verständigen. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 67 Hinweis 11: Vorsicht: Das folgende Etikett weist auf scharfe Kanten, Ecken oder Scharniere hin. Hinweis 17: Vorsicht: Das folgende Etikett weist auf bewegliche Teile hin. Gehen Sie wie folgt vor, um ein Hot-Swap-Netzteil auszutauschen: 1. Lesen Sie die Sicherheitshinweise ab Seite v und die Informationen im Abschnitt „Installationsrichtlinien”...
  • Page 68 2 nach unten, und ziehen Sie das Netzteil mit Hilfe des Griffs aus seiner Position. 4. Wenn Sie zur Rückgabe des Hot-Swap-Netzteils an Lenovo aufgefordert wer- den, beachten Sie die Verpackungsanweisungen und verwenden Sie für den Versand das Ihnen bereitgestellte Verpackungsmaterial.
  • Page 69 6. Setzen Sie das Netzteil in die Positionsführungen ein. Abdeckblende für Netzteil Entriegelungshebel Stromversorgung 7. Drücken Sie den orangefarbenen Lösehebel nach unten, und schieben Sie das Netzteil in Richtung Gehäusevorderseite, bis es einrastet. 8. Schließen Sie ein Ende des Netzkabels an den entsprechenden Anschluss an der Rückseite des Netzteils an.
  • Page 70: Hot-swap-lüfter Installieren

    Fassen Sie den Griff des Lüfters 1 , und ziehen Sie den Lüfter aus der Lüfterrahmenbaugruppe heraus. 4. Wenn Sie zur Rückgabe des Hot-Swap-Lüfters an Lenovo aufgefordert werden, beachten Sie die Verpackungsanweisungen und verwenden Sie für den Versand das Ihnen bereitgestellte Verpackungsmaterial.
  • Page 71 6. Richten Sie den Lüfter 1 über dem Lüftersteckplatz aus. 7. Senken Sie den Lüfter über dem Steckplatz ab, und drücken Sie den Lüfter nach unten, bis er einrastet. Schließen Sie dann den Griff. 8. Installieren Sie die Seitenabdeckung (siehe „Seitenabdeckung wieder anbringen”...
  • Page 72: Serveraid-8k-l-adapter Installieren (td100-modelle)

    7. Wenn Sie weitere Zusatzeinrichtungen installieren oder entfernen möchten, tun Sie dies jetzt. 8. Bringen Sie die Seitenabdeckung wieder an (siehe „Seitenabdeckung wieder anbringen” auf Seite 65). Fahren Sie mit dem Abschnitt „Installation beenden” auf Seite 63 fort. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 73: Serveraid-8k-adapter Installieren (td100x-modelle)

    ServeRAID-8k-Adapter installieren (TD100x-Modelle) Der optionale ServeRAID-8k-Adapter kann nur im hierfür vorgesehenen Anschluss auf der Systemplatine installiert werden. Die folgende Abbildung zeigt die Position des Anschlusses auf der Systemplatine. Der ServeRAID-8k-Adapter ist nicht mit der Systemplatine verkabelt, so dass es bei vielen Modellen nicht erforderlich ist, das SAS- oder das SATA-Kabel erneut zu verlegen.
  • Page 74 8. Schieben Sie die Befestigungslaschen des Batteriesatzes in die Befestigungs- klammern des Batteriesatzes an der Gehäusewand. Batteriekabel Batteriebefestigungsklammern Batterie Batteriekabelanschluss Batteriebefestigungslaschen RAID-Controller 9. Schließen Sie das Kabel des Batteriesatzes an den Batteriekabelanschluss auf dem ServeRAID-8k-Adapter an. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 75 10. Wenn Sie den ServeRAID-8k-Adapter in einem Simple-Swap-SATA-Modell installieren, nehmen Sie die folgenden Änderungen an der Verkabelung vor, um die Unterstützung der RAID-Stufe 5 zu aktivieren: a. Ziehen Sie das Signalkabel vom Anschluss der Simple-Swap-SATA-Rück- wand auf der Systemplatine ab, und schließen Sie es an den Hot-Swap- SAS/SATA-Anschluss 1 auf der Systemplatine an.
  • Page 76 11. Wenn Sie weitere Zusatzeinrichtungen installieren oder entfernen möchten, tun Sie dies jetzt. 12. Bringen Sie die Seitenabdeckung wieder an (siehe „Seitenabdeckung wieder anbringen” auf Seite 65). Fahren Sie mit dem Abschnitt „Installation beenden” auf Seite 63 fort. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 77: Installation Beenden

    Installation beenden Zum Beenden der Installation müssen Sie die Frontblende und die Seitenab- deckung wieder anbringen, alle Kabel anschließen und bei bestimmten Zusatzein- richtungen das Konfigurationsdienstprogramm ausführen. Befolgen Sie die Anwei- sungen in diesem Abschnitt. Frontblende wieder anbringen Gehen Sie wie folgt vor, um die Frontblende wieder anzubringen: 1.
  • Page 78 über die Kante der Frontblende, und halten Sie sie in dieser Position. b. Richten Sie die Gleitscharnierhalterung 1 am Scharnierstift 2 der Scharnierbaugruppe am Gehäuse aus. c. Drücken Sie die Gleitscharnierhalterung gegen den Scharnierstift, bis sie am Scharnierstift einrastet. 4. Schließen Sie die Frontblende. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 79: Seitenabdeckung Wieder Anbringen

    Seitenabdeckung wieder anbringen Wenn Sie die Seitenabdeckung entfernt haben, bringen Sie sie wieder an. Abdeckung auf der linken Seite Verriegelung Abdeckungsentriegelung Gehen Sie wie folgt vor, um die Seitenabdeckung des Servers wieder anzubringen: 1. Vergewissern Sie sich, dass alle Kabel, Adapter und anderen Komponenten ord- nungsgemäß...
  • Page 80: Kabel Anschließen

    Ethernet-10/100-Anschluss (RJ45, für Remote Supervisor Adapter II SlimLine) Tastaturanschluss NMI-Taste Serieller Anschluss 1 (COM 1) Serieller Anschluss 2 (COM 2) Parallelanschluss In der folgenden Abbildung sind die Ein-/Ausgabe-Anschlüsse an der Rückseite der nicht Hot-Swap-fähigen Netzteile dargestellt. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 81: Serverkonfiguration Aktualisieren

    Netzkabelanschlüsse USB-Anschlüsse 3 und 4 Mausanschluss Ethernet-10/100/1000-Anschluss (RJ45) Tastaturanschluss Ethernet-10/100-Anschluss (RJ45, für Remote Supervisor Adapter II SlimLine) Serieller Anschluss 1 (COM 1) NMI-Taste Parallelanschluss Serieller Anschluss 2 (COM 2) Bildschirmanschluss Serverkonfiguration aktualisieren Wenn Sie den Server nach dem Hinzufügen oder Entfernen einer internen Zusatz- einrichtung oder einer externen Einheit zum ersten Mal starten, erhalten Sie mögli- cherweise eine Nachricht, dass sich die Konfiguration geändert hat.
  • Page 82: Externe Einheiten Anschließen

    Für den Umbau des Servers von einem Turm- in ein Gehäusemodell ist die Ver- wendung eines Tower-to-Rack-Kits erforderlich. Sie können den Server dann in einem Gehäuserahmen installieren. Um ein Tower-to-Rack-Kit für den Server zu erwerben, wenden Sie sich an Ihren Lenovo Vertriebsbeauftragten oder Vertrags- händler. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 83: Kapitel 3. Server Konfigurieren

    Kapitel 3. Server konfigurieren Lenovo stellt eine Reihe von Programmen zur Verfügung, die Ihnen dabei helfen, den Server zu konfigurieren und schnell in Betrieb zu nehmen: v Programm ″ThinkServer EasyStartup″ Dieses Programm erleichtert die Installation des Betriebssystems und von Einheitentreibern. Es befindet sich auf der mit dem Server gelieferten DVD Think- Server EasyStartup.
  • Page 84: Menüoptionen Im Konfigurationsdienstprogramm

    (Dies entspricht dem Deinstallieren der Einheit.) Wenn Sie den SAS/SA- TA-Controller inaktivieren und kein SAS/SATA-Adapter installiert ist, verfügt der Server über keine SAS/SATA-Funktionalität. Wenn Sie den integrierten Ethernet- Controller inaktivieren und kein Ethernet-Adapter installiert ist, verfügt der Server über keine Ethernet-Funktionalität. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 85 Diese Option wird nur im vollständigen Menü des Konfigurationsdienstprogramms angezeigt. – Serial Port 1 Wählen Sie diese Option aus, um den seriellen Anschluss 1 zu konfigurieren. – Serial Port 2 Wählen Sie diese Option aus, um den seriellen Anschluss 2 zu konfigurieren. –...
  • Page 86 – Baseboard Management Controller (BMC) Setting Wählen Sie diese Option aus, um die IPMI-Einstellungen (Intelligent Platform Management Interface) für den Mini-BMC zu ändern. - IPMI Specification Version Dieser Menüeintrag ohne Auswahlmöglichkeiten zeigt die Version der IPMI- Spezifikation an. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 87 - BMC Firmware Version Dieser Menüeintrag ohne Auswahlmöglichkeiten zeigt die Firmwareversion des Mini-BMCs an. - BMC Build Date Dieser Menüeintrag ohne Auswahlmöglichkeiten zeigt das Datum an, an dem der Mini-BMC-Code erstellt wurde. - BMC Build Level Dieser Menüeintrag ohne Auswahlmöglichkeiten zeigt die Version des Mini- BMC-Codes an.
  • Page 88 Wählen Sie diese Option aus, um das Konfigurationsdienstprogramm zu verlas- sen. Wenn Sie die an den Einstellungen vorgenommenen Änderungen noch nicht gespeichert haben, werden Sie gefragt, ob die Änderungen gespeichert werden sollen oder ob Sie die Anzeige verlassen möchten, ohne die Änderungen zu speichern. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 89: Kennwörter Verwenden

    Kennwörter verwenden Sie können eine beliebige Kombination von bis zu sieben Zeichen (A - Z, a - z und 0 - 9) für das Startkennwort (Benutzerkennwort) oder für das Administratorkennwort verwenden. Wenn Sie sowohl ein Startkennwort als auch ein Administratorkennwort festlegen, können Sie bei der Aufforderung zur Kennworteingabe, die beim Starten des Ser- vers angezeigt wird, eines der Kennwörter eingeben.
  • Page 90: Baseboard Management Controller (bmc) Verwenden

    2. Geben Sie die Produktnummer (Maschinentyp und Modellnummer) ein, oder wählen Sie Servers and Storage aus der Liste Select your product aus. 3. Wählen Sie aus der Liste Family den Eintrag ThinkServer TD100 and TD100x aus, und klicken Sie auf Continue.
  • Page 91 2. Geben Sie die Produktnummer (Maschinentyp und Modellnummer) ein, oder wählen Sie Servers and Storage aus der Liste Select your product aus. 3. Wählen Sie aus der Liste Family den Eintrag ThinkServer TD100 and TD100x aus, und klicken Sie auf Continue.
  • Page 92 ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 93: Anhang. Bemerkungen

    Garantien. Keine Passagen in dieser Dokumentation stellen eine ausdrückliche oder stillschweigende Lizenz oder Anspruchsgrundlage bezüg- lich der gewerblichen Schutzrechte von Lenovo oder von anderen Firmen dar. Alle Informationen in dieser Dokumentation beziehen sich auf eine bestimmte Betriebs- umgebung und dienen zur Veranschaulichung. In anderen Betriebsumgebungen werden möglicherweise andere Ergebnisse erzielt.
  • Page 94: Marken

    Daten unter Umständen durch Extrapolation berechnet. Die tatsächlichen Ergeb- nisse können davon abweichen. Benutzer dieses Dokuments sollten die entspre- chenden Daten in ihrer spezifischen Umgebung prüfen. Marken Die folgenden Ausdrücke sind Marken der Lenovo Group Limited in den USA und/ oder anderen Ländern: Lenovo Lenovo Logo ThinkServer Die folgenden Ausdrücke sind Marken der International Business Machines Corpo-...
  • Page 95: Bemerkungen Zur Eu-richtlinie 2002/96/eg über Elektro- Und Elektronik-alt- Geräte

    (TI) que reciclen responsablemente sus equipos cuando éstos ya no les sean útiles. Lenovo dispone de una serie de programas y servicios de devolución de productos, a fin de ayudar a los propietarios de equipos a reciclar sus productos de TI.
  • Page 96: Recycling Statements For Japan

    Wiederherstellungsprozess zugeführt werden, bei dem mögliche Auswirkungen der Geräte auf die Umwelt und den menschlichen Organismus aufgrund gefährli- cher Substanzen minimiert werden. Weitere Informationen zur Entsorgung von Elek- tro- und Elektronikaltgeräten finden Sie unter der Adresse: http://www.lenovo.com/ lenovo/environment. Recycling statements for Japan...
  • Page 97: Batterierücknahmeprogramm

    Batterierücknahmeprogramm Dieses Produkt kann eine Lithium- oder Lithium-Ionen-Batterie enthalten. Spezielle Informationen zu Batterien enthält das Benutzer- oder Wartungshandbuch. Die Bat- terie muss wiederverwertet oder geeignet entsorgt werden. In Deutschland gilt die Batterieverordnung; damit ist jeder verpflichtet, Batterien der Wiederverwertung zuzuführen. Weitere Informationen zur Entsorgung der oben aufgeführten Batterien erhalten Sie von Ihrem örtlichen Müllentsorgungsunternehmen.
  • Page 98: Verordnung über Sicherheit Und Gesundheitsschutz Bei Der Arbeit An Bildschirmgeräten (bildschirmarbeitsverordnung)

    Anweisungen des Bedienungshandbuchs nicht befolgt, können eventuell HF-Kom- munikationseinrichtungen gestört werden. Der Betrieb dieses Gerätes in einem Wohngebiet kann Störungen verursachen; in diesem Fall muss der Benutzer auf eigene Kosten sicherstellen, dass die Störungen beseitigt werden. ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 99: Industry Canada Class A Emission Compliance Statement

    Dieses Produkt entspricht den Schutzanforderungen der EU-Richtlinie 2004/108/EG zur Angleichung der Rechtsvorschriften über die elektromagnetische Verträglichkeit in den EU-Mitgliedsstaaten. Lenovo übernimmt keine Verantwortung für die Einhal- tung der Schutzanforderungen, wenn das Produkt ohne Zustimmung von Lenovo verändert wird bzw. wenn Erweiterungskarten von Fremdherstellern ohne Empfeh- lung von Lenovo eingebaut oder eingesteckt werden.
  • Page 100: Deutschland - Hinweis Zur Elektromagnetischen Verträglichkeit (klasse A)

    55022 Klasse A ein. Um dieses sicherzustellen, sind die Geräte wie in den Handbüchern beschrieben zu installieren und zu betreiben. Des Weiteren dürfen auch nur von der Lenovo emp- fohlene Kabel angeschlossen werden. Lenovo übernimmt keine Verantwortung für die Einhaltung der Schutzanforderungen, wenn das Produkt ohne Zustimmung der Lenovo verändert bzw.
  • Page 101: Japanese Voluntary Control Council For Interference (vcci) Statement

    Anmerkung: Um die Einhaltung des EMVG sicherzustellen sind die Geräte, wie in den Handbüchern angegeben, zu installieren und zu betreiben. Japanese Voluntary Control Council for Interference (VCCI) statement Taiwanese Class A warning statement Lenovo product service information for Taiwan Anhang. Bemerkungen...
  • Page 102: Chinese Class A Warning Statement

    Chinese Class A warning statement Korean Class A warning statement ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 103: Index

    Systemfehler 12 CDs 69 Systemplatine 22 Elektrische Eingangswerte 3, 5 Aufladungsempfindliche Einheiten, Umgang 25 EMV-Blende Austausch eines Hot-Swap-Netzteils 52 Festplattenlaufwerkposition 40 Austauschen Entfernen nicht Hot-Swap-fähiges Netzteil 52 Hot-Swap-Netzteil 53 Seitenabdeckung 28 © Lenovo 2008, 2009. In Teilen © IBM Corp. 2007.
  • Page 104 Signal 42 Hot-Swap- und Hot-Plug-Einheiten Kennwort Adapter 58 festlegen 71 Hot-Swap-Laufwerk vergessenes Startkennwort 75 Installation 39 Kennwörter Rückwandplatine verwenden 75 Betriebsanzeige 12 Komponenten SAS-IDs 41 im Server 17 Statusanzeige 12 wichtige 17 technische Daten 3 ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 105 Hot-Swap-SATA Prozessorsteuerung 72 Verkabelung 43 Simple-Swap-SATA Verkabelung 43 Laufwerke für austauschbare Datenträger installie- ren 37 siehe auch Funktionen Lenovo Konfigurationsdienstprogramm Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Wartungs- Menüoptionen 70 freundlichkeit 8 starten 69 RAS-Funktionen 8 verwenden 69 Redundant Array of Independent Disks (RAID) Lüfter 5...
  • Page 106 Website Statische Aufladung 25 Lenovo ThinkServer TD100 und TD100x-Produk- Statusanzeigen 10 te 1 Steckplätze 5 Lenovo Unterstützung 2, 6, 23, 47, 76, 77 Steuerelemente und Anzeigen 10, 11 Zubehör 24 System, Zuverlässigkeit 24 Wichtige Bemerkungen 2 Systemfehleranzeige 12, 76 Systemmerkmale für die Maschinentypen 6398, 6399,...
  • Page 107 Zusatzeinrichtungen (Forts.) installieren 22 Laufwerke 37 Speichermodule 30 Zuverlässigkeit 8 Index...
  • Page 108 ThinkServer TD100 und TD100x Benutzerhandbuch...
  • Page 110 Teilenummer: 46U0858 (1P) P/N: 46U0858...

This manual is also suitable for:

Thinkserver td100x

Comments to this Manuals

Symbols: 0
Latest comments: