Download Print this page

Honeywell 057530.10 Mounting And Connection Instructions

Mains/charger unit 12 v dc / 7.2 ah
Hide thumbs

Advertisement

Quick Links

Montage-Anschluss-Anleitung
Netz-/Ladeteil 12 V DC / 7,2 Ah
Art.-Nr. 057530.10
1. Allgemeines
Vollelektronisches Netz-/Ladeteil.
- Spannungsstabilisiert
- Strombegrenzung
- Bereitschaftsparallelbetrieb mit Akkuüberwachung
- Akkukapazität bis zu max. 7,2 Ah
Bei der Auswahl der Gehäusegröße achten Sie bitte auf die
Unterbringung der Akkus.
2. VdS-Richtlinien zur
Energieversorgung
Die Energieversorgung muss mit einer separaten Siche-
rung an das Netz angeschaltet werden.
Verfügt die elektrische Installation über einen Fehlerstrom-
Schutzschalter (FI-Schalter), muss der Energieversorgung ein
eigener Fehlerstrom-Schutzschalter zugeordnet werden.
Sicherung und FI-Schalter sollten sich nach Möglichkeit inner-
halb des Sicherheitsbereichs befinden.
Ist die Energieversorgung nicht Bestandteil der Zentrale,
muss sie in unmittelbarer Nähe (ohne Zwischenraum)
montiert werden, so dass ein Angriff auf die Verbindungslei-
tung ohne mechanische Beschädigung der Gehäuse nicht
möglich ist. Vorzugsweise sind Zentrale und Energieversor-
gung miteinander zu verschrauben.
An die Netzspannung der Energieversorgung dürfen keine
anlagenfremden Verbraucher angeschaltet werden.
Der in der Energieversorgung eingesetzte Akku muss aner-
kannt sein.
Der Akku muss mittels Druckverschluss
auf dem Gehäuseboden befestigt werden!
Parallelschaltung von Akkus
Ladeteil
nicht möglich!
Bei VdS-gemäßem Betrieb als
057530.10 nur zur Versorgung eines zugelassenen Übertra-
gungsgerätes verwendet werden, damit die Übertragung der
Netzteil-Störungssignale an die zugehörige Klasse A Zentrale
gewährleistet ist.
P00201-10-002-07
2012-04-20
(Art.-Nr. 055280)
ist bei diesem Netz-/
darf das
abgesetztes Netzteil
G190702
3. Montage
Achtung
Sicherheitshinweise
Bei Installationsarbeiten jeglicher Art ist das Gerät spannungs-
los zu schalten.
Bei der Montage des Netz-/Ladeteils in ein Zentralengehäuse
ist darauf zu achten, dass die mitgelieferte
zwischen Gehäuseboden und Platinenunterseite
baut wird. Des weiteren ist darauf zu achten, dass das Gerät
fest mit dem Gehäuseboden verschraubt wird.
Der Anschluss des vom Versorgungsstromkreis her zugeführ-
ten Schutzleiters muss in unmittelbarer Nähe der Anschluss-
klemmen der Versorgungsspannung erfolgen.
Die Netzzuleitung muss beim Anschließen so fixiert werden,
dass die
Luftstrecken (4 mm)
zwischen den Elektronikbaugruppen bzw. deren Peripherie
und der Netzzuleitung nicht unterschritten werden.
Falls der Neutralleiter nicht eindeutig identifizierbar ist, muss
eine zweite Absicherung im Versorgungsstromkreis so
angeordnet werden, dass eine 2-polige Trennung vom
Versorgungsstromkreis möglich ist.
Die Anschlussklemmen müssen nach der Installation durch
die mitgelieferten Abdeckungen gegen versehentliches
Berühren geschützt werden.
4. Funktionsbeschreibung
Das Netz-/Ladeteil beinhaltet zum einen die Spannungsver-
sorgung für die Zentrale und externe Verbraucher, zum
anderen das Akku-Ladeteil für maximal 1 Akku 7,2 Ah.
Dem Ausgang für die Zentralenversorgung und dem Ausgang
"Ext. Verbraucher" können zusammen maximal 0,5 A Dauer-
strom entnommen werden. Dem Ausgang "Externe Verbrau-
cher" ist eine Sicherung 0,63 AT vorgeschaltet.
Der Akku-Ladestrom ist auf 0,13 A begrenzt. Die Akku-
Ladespannung ist werkseitig auf 13,8 V eingestellt. Zum Mes-
sen der Akku-Ladespannung ist ein Widerstand von 4,7 kOhm
parallel zu den beiden Messpunkten anzulöten. Dabei muss
der Akku und der vierpolige Verbindungsstecker zur Zentrale
vom Netzteil abgezogen werden.
Die Versorgungsspannung für die Zentrale und externe Ver-
braucher muss nicht abgeglichen werden. Störungsmeldun-
gen erfolgen über den Ausgang "Störung" bei Netzausfall
oder bei Akkustörung (fehlender oder defekter Akku) mit ei-
nem high Signal (+Potential).
Der Ausgang "Netz" ist bei Netzbetrieb aktiv high (+Potential).
Der angeschlossene Akku ist über eine Sicherung 1,25 AT
abgesichert.
D
GB
Seite 1 - 2
Page 3 - 4
Isolierfolie
einge-
und
Kriechstrecken (5 mm)
Änderungen
vorbehalten

Advertisement

loading

  Related Manuals for Honeywell 057530.10

  Summary of Contents for Honeywell 057530.10

  • Page 1 Parallelschaltung von Akkus Ladeteil nicht möglich! Bei VdS-gemäßem Betrieb als darf das abgesetztes Netzteil 057530.10 nur zur Versorgung eines zugelassenen Übertra- gungsgerätes verwendet werden, damit die Übertragung der Netzteil-Störungssignale an die zugehörige Klasse A Zentrale gewährleistet ist. P00201-10-002-07 Änderungen G190702...
  • Page 2 Akkus ein Elektrolyt-Konden- Si1 0,25 AT sator von 100 µF angeschlossen werden. ³ Netz 230 V AC Widerstand für den Abgleich der Akkuladespannung Akku Honeywell Security Group Novar GmbH Johannes-Mauthe-Straße 14 D-72458 Albstadt P00201-10-002-07 2012-04-20 www.honeywell.com/security/de © 2012 Novar GmbH...
  • Page 3 Parallel connection is not possible power supply. In accordance with VdS standards, the 057530.10 may be used as an external power supply only in conjunction with an appro- ved transmission unit, in order that the transmission of the supply unit fault signals to the corresponding Class A control panel is ensured.
  • Page 4 Si1 0.25 AT 100 µF must be connected. ³ Mains 230 V AC Resistor for adjusting the accumulator charging voltage Akku Honeywell Security Group Novar GmbH Johannes-Mauthe-Straße 14 D-72458 Albstadt P00201-10-002-07 2012-04-20 www.honeywell.com/security/de © 2012 Novar GmbH...