Download  Print this page

Zanussi ZWT 71401 WA User Manual

Hide thumbs

Advertisement

Quick Links

User Manual
GETTING
STARTED?
EASY.
ZWT 71401 WA
EN User Manual
Washer Dryer
DE Benutzerinformation
Wasch-Trockner
2
26

Advertisement

loading

  Also See for Zanussi ZWT 71401 WA

  Related Manuals for Zanussi ZWT 71401 WA

  Summary of Contents for Zanussi ZWT 71401 WA

  • Page 1 User Manual GETTING STARTED? EASY. ZWT 71401 WA EN User Manual Washer Dryer DE Benutzerinformation Wasch-Trockner...
  • Page 2: Safety Information

    SAFETY INFORMATION Before the installation and use of the appliance, carefully read the supplied instructions. The manufacturer is not responsible if an incorrect installation and use causes injuries and damages. Always keep the instructions with the appliance for future reference. CHILDREN AND VULNERABLE PEOPLE SAFETY WARNING! Risk of suffocation, injury or permanent disability.
  • Page 3 Connect the mains plug to the mains socket only at the end of • the installation. Make sure that there is access to the mains plug after the installation. The ventilation openings in the base (if applicable) must not be •...
  • Page 4: Safety Instructions

    Never stop the wash dryer before the end of the drying cycle • unless all items are quickly removed and spread out so that the heat is dissipated. The final part of a wash dryer cycle occurs without heat (cool •...
  • Page 5: Product Description

    • If you have washed your laundry with a stain • Do not sit or stand on the open door. remover start an extra rinse cycle before you • Do not dry dripping wet clothes in the start a drying cycle. appliance.
  • Page 6: Control Panel Description

    CONTROL PANEL CONTROL PANEL DESCRIPTION 1400 1200 Programme knob and On/Off position Drying Time button Display Extra Rinse button Delay Start button Options button Door Locked indicator Spin Reduction button Start/Pause button Easy Iron button DISPLAY After the programme selection, the duration is displayed in hours and minutes (for example 2.10).
  • Page 7: Programme Chart

    After the programme start, the set delay – You set a option that is not suitable for appears for few seconds, then the duration the programme. of the set programme is displayed again. – You change the programme while it •...
  • Page 8 Maximum load Programme Programme description Maximum spin Temperature range (Type of load and soil level) speed Drying 3 kg Drying programme for cotton items. Cotton dry 2 kg Drying programme for synthetic items. Synthetic dry Extra 7 kg To rinse and spin the laundry. All fabrics, ex- 1400 rpm cept woollens and very delicate fabrics.
  • Page 9: Programmes For Timed Drying

    Programme ■ ■ ■ ■ ■ PROGRAMMES FOR TIMED DRYING Spin Suggested Dryness Level Type of fabric Load (kg) speed duration (rpm) (mins) Extra Dry Cottons and Linen 1400 215 - 220 For towelling materials (bathrobes, bath towels, etc) 1400 160 - 180 1400 95 - 105...
  • Page 10 Energy con- Approximate pro- Water con- Programmes Load (kg) sumption gramme duration (mi- sumption (litre) (kWh) nutes) Cottons 60 °C 1.35 Cottons Economy Cotton Energy Saving Pro- 1.05 gramme 60 °C Cottons 40 °C 0.85 Synthetics 40 °C 0.55 Delicates 40 °C 0.55 Wool/Handwash 30 °C 0.25...
  • Page 11: Before First Use

    DOOR LOCKED INDICATOR DOOR Furthermore, the appliance will perform some additional rinses in some programmes. The indicator Door shows when the door can be On cotton programmes the maximum spin speed is opened: reduced automatically. • The indicator is on: the door cannot be opened. •...
  • Page 12 DETERGENT COMPARTMENTS 1. Press the button again and again until the display shows the delay you want to set. The Detergent compartment for pre- delay start indicator comes on. wash phase. 2. Press the button Detergent compartment for washing phase. •...
  • Page 13: Daily Use - Drying Only

    OPENING THE DOOR The washing programme is completed, but there is water in the drum: While a programme or the operates, the • The drum turns regularly to prevent the creases in the laundry. appliance door is locked. The indicator is on.
  • Page 14: End Of The Drying Programme

    • Each time you press this button the time • In the display comes on. value increases by 5 minutes. • The indicator of the button goes off. • As the appliance calculates also the • The last minutes of the drying cycle the duration of the anti-crease and the cooling appliance performs a cooling and anti-crease phases, the programme time will...
  • Page 15: Hints And Tips

    FLUFF IN THE FABRICS • To do not wash dark fabrics after you washed and dried light coloured fabrics (new sponge, During the washing and/or drying phase, some sweatshirt ) and the contrary. types of fabric, (sponge, sweatshirt) could release •...
  • Page 16: Additional Drying

    • Do a check if the connection of the drain hose is • = The item can not be tumble dried. correct. Refer to installation chapter for more information. DRYING CYCLE DURATION • For the maximum laundry load of the drying The drying time can change depending on: programmes, refer to the drying programmes •...
  • Page 17: Cleaning The Detergent Dispenser

    DOOR SEAL CAUTION! Switch the appliance off Regularly examine the and remove the mains plug from the seal and remove all ob- socket. jects from the inner part. Proceed as follows: • Unplug the appliance. • If it is necessary, wait until the water has cooled down.
  • Page 18: Frost Precautions

    • Put the cap back on • Clean the filter in the the emergency empty- valve with a stiff brush ing hose and place or with the piece of the latter back in its cloth. seat. • Replace the filter into the pump, insert it correctly into the spe- cial guides.
  • Page 19: Emergency Emptying Out

    EMERGENCY EMPTYING OUT The water should drain by gravity into the bowl. 5. When the bowl is full, put the cap back on the If the appliance does not drain the water, proceed emergency hose. as follows: 6. Empty the bowl. Repeat the procedure until 1.
  • Page 20 Problem Possible solution The appliance does not • Make sure that the sink spigot is not clogged. drain the water. • Make sure that the drain hose has no kinks or bends. • Make sure that the drain filter is not clogged. Clean the filter, if nec- essary.
  • Page 21: Installation

    SERVICE After the check, activate the appliance. The programme continues from the point of interruption. We recommend the use of original spare parts. If the problem occurs again, contact the Authorised When contacting the Authorised Service Centre, Service Centre. make sure that these data are available. You can If the display shows other alarm codes.
  • Page 22: Water Drainage

    • Level the appliance by • Connect the hose to a raising or lowering the tap with a 3/4”thread. feet. Always use the hose • The feet may be tight supplied with the ap- to adjust as they in- pliance. corporate a self lock- ing nut, but the appli- ance MUST be level...
  • Page 23: Preparation And Assembly Of The Door

    The drain hose may be extended to a maximum of 4 metres. An additional drain hose and joining piece is available from your local Service Centre BUILDING IN OVERVIEW This appliance has been designed to be built into the kitchen furniture. The recess should have the dimensions shown in the picture below: 600 mm min.
  • Page 24 16-22 mm Ø 35 mm 22±1,5 mm 14 mm 595-598 mm Hinges To align the door perfectly, loosen the screw, adjust the door and tighten the screw A again. To mount the hinges drill two holes (dia. 35 mm, depth 12.5-14 mm depending on the depth of door The appliance is prearranged for a magnetic furniture) on the inner side of the door.
  • Page 25: Technical Data

    TECHNICAL DATA Dimension Width/ Height/ Depth/ To- 596 mm/ 820 mm/ 544 mm/ 544 mm tal depth Electrical connection Voltage 220-230 V Overall power 2000 W Fuse 10 A Frequency 50 Hz Level of protection against ingress of solid particles and IPX4 moisture ensured by the protective cover, except where the low voltage equipment has no protection against...
  • Page 26: Sicherheit Von Kindern Und Schutzbedürftigen Personen

    SICHERHEITSINFORMATIONEN Lesen Sie vor der Montage und dem Gebrauch des Geräts zuerst die Gebrauchsanleitung. Der Hersteller übernimmt keine Verantwortung für Verletzungen und Beschädigungen durch unsachgemäße Montage. Bewahren Sie die Gebrauchsanleitung griffbereit auf. SICHERHEIT VON KINDERN UND SCHUTZBEDÜRFTIGEN PERSONEN WARNUNG! Erstickungs- und Verletzungsgefahr sowie Gefahr einer dauerhaften Behinderung.
  • Page 27 Das Gerät darf nicht hinter einer verschließbaren Tür, einer • Schiebetür oder einer Tür mit einem Scharnier, das dem des Gerätes gegenüber liegt und eine vollständige Öffnung der Gerätetür verhindert, aufgestellt werden. Stecken Sie den Netzstecker erst nach Abschluss der Montage •...
  • Page 28 Trocknen Sie keine ungewaschenen Wäschestücke im Wasch- • Trockner. Artikel wie Schaumgummi (Latexschaumgummi), Duschhauben, • imprägnierte Textilien, gummibeschichtete Wäschestücke und Kleider oder Kissen mit Schaumgummipolster dürfen nicht im Wasch-Trockner getrocknet werden. Weichspüler oder ähnliche Produkte dürfen nur entsprechend • den Herstelleranweisungen benutzt werden. Entfernen Sie alle Gegenstände, wie Feuerzeuge und •...
  • Page 29: Elektrischer Anschluss

    • Stellen Sie die Füße so ein, dass der dazu • Das Gerät ist ausschließlich für die Verwendung erforderliche Abstand zwischen Gerät und im Haushalt vorgesehen. Boden vorhanden ist. • Nehmen Sie keine technischen Änderungen am • Überprüfen Sie den waagrechten Stand des Gerät vor.
  • Page 30 GERÄTEBESCHREIBUNG GERÄTEÜBERSICHT Waschmittelschublade • Drehen Sie die Vor- richtung im Uhrzeiger- Bedienfeld sinn, bis sich die Ein- Türgriff kerbung in waage- Typenschild rechter Lage befindet. Die Tür lässt sich Filter der Ablaufpumpe nicht schließen. Schraubfüße zum Ausrichten des Geräts • Zum Schließen der Tür drehen Sie die KINDERSICHERUNG...
  • Page 31 BEDIENFELD BEDIENFELDBESCHREIBUNG 1400 1200 Programmwahlschalter und Ein-/Aus-Schalter Taste Leichtbügeln Taste Trockenzeit Display Taste Extra Spülen Taste Zeitvorwahl Taste Optionen Anzeige Türverriegelung Drehzahlreduzierungstaste Taste Start/Pause DISPLAY Nach der Auswahl eines Programms wird dessen Dauer in Stunden und Minuten angezeigt (z. B. 2.10). Die Dauer wird automatisch aufgrund der maximal empfohlenen Beladung für jede Wäscheart errechnet.
  • Page 32 Wenn Sie die Zeitvorwahl-Taste drücken, • Falsche Optionswahl zeigt das Display die verbleibende Zeit bis Im Display erscheint die Meldung für zum Programmstart an. einige Sekunden und die Kontrolllampe der Nach Programmstart wird die eingestellte Start/Pause-Taste blinkt, wenn Zeitvorwahl einige Sekunden im Display –...
  • Page 33 Maximale Be- ladung Programm Programmbeschreibung Maximale Temperaturbereich (Beladung und Verschmutzungsgrad) Schleuder- drehzahl 17 - 19 2 kg Waschmaschinenfeste Wolle, hand- 900 U/min waschbare Wolle und Feinwäsche mit dem Wolle/Handwä- „Handwäsche“-Pflegesymbol. sche 40 °C - 30 °C - Kalt Trocknen 3 kg Trockenprogramm für Baumwollwäsche.
  • Page 34 Mögliche Programmkombinationen Programm ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ PROGRAMME FÜR DAS ZEITGESTEUERTE TROCKNEN Schleuder- Vorgeschlage- Beladung Trockengrad...
  • Page 35 VERBRAUCHSWERTE Bei den in dieser Tabelle angegebenen Werten handelt es sich um Richtwerte. Folgende Faktoren können diese Werte verändern: Die Wäscheart und -menge, die Wasser- und Raumtemperatur. Energiever- Beladung Wasserver- Ungefähre Programm- Programme brauch (kg) brauch (Liter) dauer (in Minuten) (kWh) Baumwolle 60 °C 1.35...
  • Page 36 Diese Option empfiehlt sich für Menschen, die Die Maschine führt außerdem bei einigen unter Waschmittelallergien leiden, und in Gebieten Programmen zusätzliche Spülgänge aus. mit weichem Wasser. Bei Programmen für Koch- und Buntwäsche Die entsprechende Phasenkontrolllampe leuchtet (Baumwolle) wird die maximale Schleuderdrehzahl im Bedienfeld auf.
  • Page 37: Täglicher Gebrauch - Nur Waschen

    TÄGLICHER GEBRAUCH - NUR WASCHEN EINFÜLLEN DER WÄSCHE GEBRAUCH VON WASCH- UND PFLEGEMITTELN Öffnen Sie den Wasserhahn. Stecken Sie den Netzstecker in die Netzsteckdose. 1. Messen Sie Wasch- 1. Öffnen Sie die Tür, indem Sie den Türgriff mittel und Weichspü- ziehen.
  • Page 38: Öffnen Der Tür

    STARTEN EINES PROGRAMMS MIT 2. Ändern Sie die Optionen. ZEITVORWAHL 3. Drücken Sie die Taste erneut. Das Programm wird fortgesetzt. 1. Drücken Sie die Taste wiederholt, bis das Display die gewünschte Zeitvorwahl anzeigt. ÖFFNEN DER TÜR Die Kontrolllampe der Zeitvorwahl leuchtet auf. 2.
  • Page 39: Täglicher Gebrauch - Nur Trocknen

    3. Drehen Sie den Programmwahlschalter auf die • Die Türverriegelungsanzeige leuchtet. Die Position , um das Gerät auszuschalten. Kontrolllampe der Taste blinkt. Die Tür bleibt verriegelt. STANDBY • Sie müssen das Wasser abpumpen, um die Tür Wenn Sie das Gerät nicht ausschalten, wird einige öffnen zu können.
  • Page 40: Täglicher Gebrauch - Waschen Und Trocknen

    Sobald die Kontrolllampe für die Türverriegelung 2. Nehmen Sie die Wäsche aus dem Gerät. Vergewissern Sie sich, dass die Trommel leer ist. erlischt, kann die Tür geöffnet werden. 3. Lassen Sie die Tür offen, damit sich kein 1. Drehen Sie den Programmwahlschalter auf die Schimmel und keine unangenehmen Gerüche Position , um das Gerät auszuschalten.
  • Page 41: Tipps Und Hinweise

    • Reinigen Sie nach der Trockenphase die leere Trommel, die Dichtung und die Tür gründlich mit einem feuchten Tuch. TIPPS UND HINWEISE BELADUNG WASCH- UND PFLEGEMITTEL • Teilen Sie die Wäsche auf, in: Kochwäsche, • Verwenden Sie nur speziell für Buntwäsche, Synthetik, Feinwäsche und Wolle.
  • Page 42: Reinigung Und Pflege

    TIPPS ZUM TROCKNEN • = Kann nicht im Trockner getrocknet Vorbereiten des Trockengangs werden. • Öffnen Sie den Wasserhahn. • Der Wasserablaufschlauch muss richtig DAUER DES TROCKENGANGS angeschlossen sein. Näheres siehe „Montage“. Die Trockenzeit hängt ab von: • Informationen zur Höchstbeladung für die •...
  • Page 43 WASCHGANG ZUR PFLEGE DER MASCHINE • Setzen Sie die Schublade wieder ein und starten Sie das Spülprogramm ohne Wäsche in Bei Waschprogrammen mit niedrigen der Trommel. Temperaturen kann etwas Waschmittel in der Trommel zurückbleiben. Führen Sie regelmäßig REINIGEN DES ABLAUFFILTERS einen Waschgang zur Pflege der Maschine durch: Die Pumpe sollte regelmäßig überprüft werden, •...
  • Page 44 der Starttaste oder das Display zeigt (je nach • Entnehmen Sie den Ausstattung) den entsprechenden Alarm an (siehe Filter. Kapitel „Fehlersuche“). Prüfen Sie, ob der • Verwenden Sie nöti- Wasserzulauffilter verstopft ist. genfalls eine Zange dazu. So reinigen Sie die Wasserzulauffilter: •...
  • Page 45: Fehlersuche

    entfernen Sie das im Zulaufschlauch und in der 1. Ziehen Sie den Netzstecker aus der Ablaufpumpe verbliebene Wasser. Netzsteckdose. 2. Schließen Sie den Wasserhahn. 1. Ziehen Sie den Netzstecker aus der 3. Falls nötig, warten Sie, bis das Wasser Netzsteckdose. abgekühlt ist.
  • Page 46: Mögliche Störungen

    MÖGLICHE STÖRUNGEN Störung Mögliche Abhilfe Das Programm startet • Vergewissern Sie sich, dass der Netzstecker in die Netzsteckdose nicht. eingesteckt ist. • Achten Sie darauf, dass die Gerätetür geschlossen ist. • Vergewissern Sie sich, dass im Sicherungskasten keine Sicherung ausgelöst hat. •...
  • Page 47: Wartung

    Störung Mögliche Abhilfe Es befindet sich Wasser • Vergewissern Sie sich, dass alle Wasseranschlüsse vollkommen auf dem Boden. dicht sind, sodass kein Wasser austreten kann. • Vergewissern Sie sich, dass der Wasserablaufschlauch keine Be- schädigungen aufweist. • Verwenden Sie ein geeignetes Waschmittel in der richtigen Menge. •...
  • Page 48: Montage

    MONTAGE • Entfernen Sie den WARNUNG! Siehe Kapitel Styroporblock, der in "Sicherheitshinweise". der Türdichtung ein- gesetzt ist. Entneh- AUSPACKEN men Sie alle Gegen- stände, die sich in der Vor dem Gebrauch müssen alle Trommel befinden. Verpackungsmaterialien und Transportsicherungen entfernt werden Es empfiehlt sich, alle •...
  • Page 49 • Ziehen Sie nach dem • Der Zulaufschlauch darf nicht verlängert wer- Ausrichten des Geräts den. Wenn der Zulaufschlauch zu kurz ist und die Kontermuttern an. Sie den Wasserhahn nicht verlegen möchten, • Durch eine genaue müssen Sie einen neuen, längeren Schlauch waagrechte Aufstel- speziell für diesen Verwendungszweck kaufen.
  • Page 50: Einbau

    und ein Verbindungsstück erhalten Sie bei Ihrem Kundendienst EINBAU ÜBERSICHT Dieses Gerät lässt sich in eine Einbauküche integrieren. Die entsprechende Nische muss die in der nachfolgenden Abbildung angegebenen Abmessungen aufweisen: 600 mm min. 596 mm 555 mm 560 mm min. 820 mm 818 mm 75 mm...
  • Page 51 16-22 mm Ø 35 mm 22±1,5 mm 14 mm 595-598 mm Scharniere Lösen Sie zum perfekten Ausrichten der Tür die Schraube A, richten Sie die Tür aus und ziehen Sie Zum Anbringen der Scharniere zwei Löcher die Schraube wieder an. (Durchmesser 35 mm, Tiefe 12,5 - 14 mm je nach Tiefe des Türmöbels) an der Türinnenseite bohren.
  • Page 52: Technische Daten

    TECHNISCHE DATEN Abmessungen Breite/Höhe/Tiefe/Gesamt- 596 mm/820 mm/544 mm/544 mm tiefe Elektrischer Anschluss Spannung 220-230 V Gesamtleistung 2000 W Sicherung 10 A Frequenz 50 Hz Die Schutzverkleidung gewährleistet einen Schutz gegen IPX4 das Eindringen von festen Fremdkörpern und Spritzwas- ser (Feuchtigkeit), außer an den Stellen, an denen das Niederspannungsgerät keinen Schutz gegen Feuchtigkeit besitzt.
  • Page 56 WWW.ZANUSSI.COM/SHOP...