Download  Print this page

Data Transmission - GE ATS1197 Installation Manual

Smart card reader with keypad
Hide thumbs
   

Advertisement

Secured
mode
ATS1620/1621/1622 programmer will be recognised in this mode.
The 4-byte security password is used.

Data transmission

The following tables list the formats by which the card reader transmits
data, as determined by:
whether the reader is used online or offline, and by
menu option 5—Protocol options (Wiegand or Magnetic stripe), and
by
menu option 16—Security mode (secured or unsecured).
In online mode, select 'Wiegand' in menu 5 to use 26 or 27 bit
data, or select 'Magnetic stripe' to use 32 bit data.
Online
Reader protocol
Card
format
Wiegand
Secured
When badged on a reader,
26 or 27 bit data is
transmitted, depending on
whether the card is
programmed as Wiegand
26 bit or Aritech Wiegand
ASC.
Unsecured When an unsecured card is badged on a reader using the
magnetic stripe format, 32 bit data is transmitted.
Offline
Reader protocol
Card
format
Wiegand
Secured
When badged on a reader,
26 or 27 bit data is
transmitted, depending on
whether the card is
programmed as Wiegand
26 bit or Aritech Wiegand
ASC.
Unsecured When badged on a reader
using the Wiegand
protocol, Aritech Wiegand
ASC data is transmitted.
Technical Data
Supply voltage
Maximum operating current
Normal operating current
(all areas armed)
Open Collector Output
(OUT terminal)
Dimensions with cover
(W x H x D)
Operating temperature
Humidity
DE
Smart Card-Leser mit Tastatur
Montage des Geräts
1.
Trennen Sie die Einbruchmeldezentrale oder den 4-Tür-Controller
von der Spannungsversorgung.
2.
Entfernen Sie die beiden Schrauben für die Vorderseite unten an
dem BDT (siehe Abbildung
BDT-Rückplatte ab. Legen Sie die Schrauben beiseite, um das BDT
später zu sichern.
3.
Halten Sie die BDT-Rückplatte (mit der Feder des Sabotagekontakts
nach oben) an die Montagestelle, um die Position der
Befestigungslöcher und der Verkabelung zu ermitteln. (Die Montage
Only
cards
programmed
Magnetic stripe
When badged on a reader,
32 bit data is transmitted.
Magnetic stripe
When badged on a reader,
Magnetic stripe format data
is transmitted.
A "card present" signal is
available on the relay output
(violet wire), if selected in
menu option 8 — Open
collector output.
When badged on a reader
using the magnetic stripe
protocol, Magnetic stripe data
is transmitted.
8.5 - 14.0 VDC max.
110 mA @ 13.8 VDC
40 mA @ 13.8 VDC
14 VDC max. @ 50 mA max.
140 x 121 x 22 mm
-40 to +50°C
95% non condensing
ATS1197
) und nehmen Sie anschließend die
auf einer Oberfläche aus Metall kann zu einem reduzierten
on
the
Kartenleseabstand führen.)
4.
Befestigen Sie die Rückplatte mit vier Schrauben an einer flachen
Oberfläche (in das am nächsten zur Feder des Sabotagekontakts
gelegene Loch muss eine Schraube eingesetzt werden, sodass der
Schalter ordnungsgemäß arbeiten kann).
5.
Schließen
Verkabelungsdetails weiter unten).
6.
Für den Online-Modus stellen Sie die BUS-Adresse (DIP-Schalter 1
bis 4) ein. Für den Online-Modus stellen Sie den TERM-Schalter (DIP-
Schalter 5) nach Bedarf ein. Für den Offline-Modus muss der TERM-
Schalter ausgeschaltet sein (nach oben). Weitere Details finden Sie
im Abschnitt mit den DIP-Schaltereinstellungen.
7.
Befestigen Sie das BDT an der Rückplatte, indem Sie zunächst die
obere Kante einsetzen und dann das BDT flach auf die Rückplatte
aufsetzen. Damit das System ordnungsgemäß funktioniert, muss
der rückwärtige Sabotageschalter geschlossen sein. Stellen Sie
sicher, dass die Feder an der Rückplatte auf dem Auslöser des
Sabotagekontakts aufliegt (der aus dem Kunstharz hinten im BDT
austritt), wenn sich das BDT in Position befindet.
8.
Befestigen Sie das BDT mit den beiden Schrauben an der
Rückplatte, die Sie in Schritt 2 entfernt haben.
9.
Verbinden Sie die Einbruchmeldezentrale oder den 4-Tür-Controller
mit der Spannungsversorgung.
10. Für den Online-Modus verwenden Sie ein LCD-BDT auf dem BUS
(oder die Managementsoftware des Systems), um die Abfrage zu
programmieren und die erforderlichen Optionen für das neue BDT
einzustellen. Wichtig: Das ATS1197-BDT muss als Nicht-LCD-BDT
programmiert werden.
11. Überprüfen Sie, ob das ATS1197 ordnungsgemäß kommuniziert
und stellen Sie sicher, dass der Sabotagekontakt richtig arbeitet (die
Meldung "BDT-Sabotage" sollte nicht auf der LCD-BDT angezeigt
werden).
WARNUNG:
Bevor mit der Verkabelung der BDT begonnen wird, muss
die Spannungsversorgung zur Einbruchmeldezentrale
unterbrochen werden.
Position der Funktionen (Abbildung
1.
Zweifarbige LED (rot/grün)
2.
Gelbe LED
3.
Rote LED
4.
Sicherungsschrauben
Verbinden der Einbruchmeldezentrale mit der Tastatur des
BDT
Anweisungen zu diesem Thema finden Sie im Installationshandbuch der
ATS-Einbruchmeldezentrale.
Sabotagekontakt
Der ATS1197-Sabotagekontakt wird niedergedrückt, wenn das Gerät auf
der Befestigungsplatte angebracht wird. Während des Betriebs zeigt die
LCD-Anzeige "BDT-Sabotage" an, wenn der Schalter nicht niedergedrückt
ist.
BDT-DIP-Schaltereinstellungen (Abbildung
Auf der Rückseite des BDT befindet sich eine Reihe von DIP-Schaltern
(Abbildung
Abschlussbedingung (TERM) dienen. Diese Einstellungen werden in den
folgenden Abschnitten beschrieben.
1.
BDT-Adresse
bis 4 ein. Der Schalter in der Position "NACH OBEN" ist
ausgeschaltet, in der Position "NACH UNTEN" ist er eingeschaltet.
2.
TERM-Schalter
Schalter bei Bedarf auf "EIN" zu stellen. Pro Busleitung dürfen nie
mehr als zwei TERM-Schalter oder -Brücken auf "EIN" eingestellt
sein. Nähere Informationen zur Verwendung der TERM-Schalter und
-Brücken
Einbruchmeldezentrale.
4
Sie
das
Kabel,
wie
), die zur Einstellung der BDT-Adresse und der Bus-
: Stellen Sie die BDT-Adresse mithilfe der Schalter 1
: Verwenden Sie Schalter 5, um den TERM-
finden
Sie
im
Installationshandbuch
erforderlich,
ab
(siehe
)
)
der
ATS-

Advertisement

loading

  Related Manuals for GE ATS1197

  Related Content for GE ATS1197