Download Print this page

Advertisement

RAMPAGE IV
EXTREME

Advertisement

   Also See for Asus Rampage IV Extreme

   Summary of Contents for Asus Rampage IV Extreme

  • Page 1

    RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 2

    ASUS genehmigte Reparaturen, Modifizierung oder Abwandlungen; oder (2) die Seriennummer des Produkts unkenntlich gemacht wurde oder fehlt. ASUS STELLT DIESES HANDBUCH “SO, WIE ES IST”, OHNE DIREKTE ODER INDIREKTE GARANTIEN, EINSCHLIESSLICH, JEDOCH NICHT BESCHRÄNKT AUF GARANTIEN ODER KLAUSELN DER VERKÄUFLICHKEIT ODER TAUGLICHKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK,...

  • Page 3: Table Of Contents

    Inhaltesverzeichnis Erklärungen ........................ vi Sicherheitsinformationen ................... x Über dieses Handbuch ..................... xii RAMPAGE IV EXTREME Spezifikationsübersicht ..........xiv Kapitel 1: Produkteinführung Willkommen! ....................1-1 Paketinhalt ....................1-1 Sonderfunktionen ..................1-2 1.3.1 Leistungsmerkmale des Produkts ..........1-2 1.3.2 Intelligente ROG Leistungs- und Übertaktungsfunktionen ..1-3 1.3.3...

  • Page 4

    3.5.6 APM ..................3-30 Monitor menu ................... 3-31 Boot menu ....................3-35 Tool menu ....................3-37 3.8.1 ASUS EZ Flash 2 ..............3-37 3.8.2 ASUS O.C. Profile ..............3-38 3.8.3 BIOS FlashBack ................ 3-39 3.8.4 GO Button File ................3-40 Exit-Menü...

  • Page 5

    4.3.6 Sensor Recorder ............... 4-12 4.3.7 Probe II..................4-13 4.3.8 USB 3.0 Boost................4-14 4.3.9 Ai Charger+ ................4-15 4.3.10 ASUS Update ................4-16 4.3.11 MyLogo2 ................... 4-17 4.3.12 ROG Connect................4-19 4.3.13 Audio-Konfigurationen............... 4-22 4.4 RAID-Konfigurationen ................4-23 4.4.1 RAID-Definitionen ..............

  • Page 6: Erklärungen

    Erklärungen Erklärung der Federal Communications Commission Dieses Gerät stimmt mit den FCC-Vorschriften Teil 15 überein. Sein Betrieb unterliegt folgenden zwei Bedingungen: • Dieses Gerät darf keine schädigenden Interferenzen erzeugen, und • Dieses Gerät muss alle empfangenen Interferenzen aufnehmen, einschließlich derjenigen, die einen unerwünschten Betrieb erzeugen. Dieses Gerät ist auf Grund von Tests für Übereinstimmung mit den Einschränkungen eines Digitalgeräts der Klasse B, gemäß...

  • Page 7

    Warnung vor RF-Bestrahlung Dieses Gerät muss anweisungsgemäß installiert und in Betrieb gesetzt werden; außerdem müssen die für diese Sendegeräte verwendeten Antennen so installiert werden, dass ein Abstand von mindestens 20 cm zu allen Personen gegeben ist, und sie dürfen nicht zusammen mit anderen Antennen oder Sendegeräten aufgestellt oder in Betrieb gesetzt werden.

  • Page 8

    Wireless-Kanäle für unterschiedliche Gebiete N. Amerika 2.412-2.462 GHz Kanal 01 bis Kanal 11 Japan 2.412-2.484 GHz Kanal 01 bis Kanal Ch14 Europa ETSI 2.412-2.472 GHz Kanal 01 bis Kanal Ch13 Verbotene Wireless-Frequenzbänder in Frankreich In einigen Gebieten in Frankreich sind bestimmte Frequenzbänder verboten. Die höchsten in dem Fall erlaubten Leistungen bei Innenbetrieb sind: •...

  • Page 9

    Erklärung des kanadischen Ministeriums für Telekommunikation Dieses Digitalgerät überschreitet keine Grenzwerte für Funkrauschemissionen der Klasse B, die vom kanadischen Ministeriums für Telekommunikation in den Funkstörvorschriften festgelegt sind. Dieses Digitalgerät der Klasse B stimmt mit dem kanadischen ICES-003 überein. Cet appareil numérique de la classe [B] est conforme à la norme NMB-003 du Canada. IC-Strahlenbelastungserklärung für Kanada Dieses Gerät erfüllt die IC-Strahlenbelastungsgrenzen für unkontrollierte Umgebungen.

  • Page 10: Sicherheitsinformationen

    Sicherheitsinformationen Elektrische Sicherheit • Um die Gefahr eines Stromschlags zu verhindern, ziehen Sie die Netzleitung aus der Steckdose, bevor Sie das System an einem anderen Ort aufstellen. • Beim Anschließen oder Trennen von Geräten an das oder vom System müssen die Netzleitungen der Geräte ausgesteckt sein, bevor die Signalkabel angeschlossen werden.

  • Page 11

    Die rechtlichen Rahmenbedingungen für REACH (Registration, Evaluation, Authorization, and Restriction of Chemicals) erfüllend, veröffentlichen wir die chemischen Substanzen in unseren Produkten auf unserer ASUS REACH-Webseite unter http://csr.asus.com/english/ index.aspx. Werfen Sie das Motherboard NICHT in den normalen Hausmüll. Dieses Produkt wurde entwickelt, um ordnungsgemäß...

  • Page 12: Über Dieses Handbuch

    Weitere Informationsquellen An den folgenden Quellen finden Sie weitere Informationen und Produkt- sowie Software- Updates. ASUS-Webseiten ASUS-Webseiten enthalten weltweit aktualisierte Informationen über ASUS-Hardware und Softwareprodukte. ASUS-Webseiten sind in den ASUS-Kontaktinformationen aufgelistet. Optionale Dokumentation Ihr Produktpaket enthält möglicherweise optionale Dokumente wie z.B. Garantiekarten, die von Ihrem Händler hinzugefügt sind.

  • Page 13

    In diesem Handbuch verwendete Symbole Um sicherzustellen, dass Sie bestimmte Aufgaben richtig ausführen, beachten Sie bitte die folgenden Symbole und Schriftformate, die in diesem Handbuch verwendet werden. GEFAHR/WARNUNG: Informationen zum Vermeiden von Verletzungen beim Ausführen einer Aufgabe. VORSICHT: Informationen zum Vermeiden von Schäden an den Komponenten beim Ausführen einer Aufgabe.

  • Page 14: Rampage Iv Extreme Spezifikationsübersicht

    Socket 2011 für Intel für Intel Core™ i7 Prozessor Extreme ® ® Edition-Prozessoren der 2. Generation Unterstützt Intel Turbo Boost Technologie ® * Beziehen Sie sich auf www.asus.com für die Liste der unterstützten Intel CPUs. ® Chipsatz Intel X79-Chipsatz ® Arbeitsspeicher 8 x DIMM, max.

  • Page 15

    Rampage IV EXTREME Spezifikationsübersicht Exklusive ROG ROG OC Key - OSD TweakIt Übertaktungsfunktionen - OSD Monitor ROG Extreme OC Kit - Subzero Sensor - VGA Hotwire - Slow Mode - LN2 Mode - PCIe x16 Lane-Schalter - Q_Reset - EZ Plug...

  • Page 16

    - ASUS EZ Flash 2 - ASUS MyLogo 3 - ROG BIOS Wallpaper ASUS Q-Design - ASUS Q-Connector - ASUS Q-LED (CPU, DRAM, VGA, Boot Device LED) - ASUS Q-Slot - ASUS Q-DIMM Rücktafelanschlüsse 1 x PS/2-Tastaturanschluss 1 x Clr CMOS-Schalter 1 x ROG Connect Ein-/Aus-Schalter 2 x Externe SATA 6.0Gb/s-Anschlüsse...

  • Page 17

    Rampage IV EXTREME Spezifikationsübersicht BIOS-Funktionen 64Mb Flash ROM, UEFI AMI BIOS, PnP, DMI2.0, WfM2.0, SM BIOS 2.5, ACPI2.0a Multi-Language BIOS Verwaltung WfM2.0, DMI2.0, WOL by PME, WOR by PME, PXE Software Support DVD: Drivers and applications - Kaspersky Anti-Virus 1-year license ®...

  • Page 18

    xviii...

  • Page 19: Willkommen

    Kapitel 1: Produkteinführung Willkommen! Vielen Dank für den Kauf eines ROG RAMPAGE IV EXTREME-Motherboards! Eine Reihe von neuen Funktionen und neuesten Technologien sind in dieses Motherboard integriert und machen es zu einem weiteren hervorragenden Produkt in der langen Reihe der ASUS Qualitäts-Motherboards!

  • Page 20: Sonderfunktionen

    Sonderfunktionen 1.3.1 Leistungsmerkmale des Produkts Republic of Gamers Die Republic of Gamers besteht aus den Besten der Besten. Wir bieten die beste Hardware- Technik, die schnellste Leistung, die neuesten Ideen, und wir laden die besten Spieler ein, um mitzumachen. In der Republic of Gamers ist Gnade etwas für die Schwachen, und Selbstbehauptung bedeutet alles.

  • Page 21: Intelligente Rog Leistungs- Und Übertaktungsfunktionen

    Ihre brandneue CPU an ihre Grenzen getrieben wird und Benchmarks liefert, von denen andere nur träumen können. Extreme Engine Digi+ gleicht den Bedarf an Spannung und den Wunsch nach dauerhaften Leistungen aus, um das ultimative Nutzererlebnis zu ermöglichen. ROG RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 22

    Sie übertakten immer noch auf die altmodische Weise? Erleben Sie mit ROG iDirect, die völlig neuen Steuerungsmöglichkeiten direkt auf Ihrem iPhone oder iPad! Durch die neue Bluetooth-Unterstützung, die mit ausgewählten ASUS ROG Motherboards geliefert wird, können Sie den PC überwachen und dessen Parameter wie Spannungen und Frequenzen in Echtzeit durch Ihren iPhone oder iPad anpassen.

  • Page 23: Kristallklarer Sound

    Benchmarkwertungen dieses Motherboards zu erleben. 1.3.3 Kristallklarer Sound 7.1-Kanal-Audio Genießen Sie High-Quality Sound auf Ihrem PC! Der integrierte 7.1-Kanal HD Audio (High Definition Audio, vormals Azalia) CODEC ermöglicht hochwertige 192KHz/24-Bit Audioausgabe, Buchsenerkennung, Umbelegungsfunktionen und Multi-Streaming-Technologie. ROG RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 24: Rog Ez Diy Features

    Mit Q-Fan Plus erkennen die mitgelieferten Sensorkabel die Temperaturen beliebiger Geräte. Zusammen mit den optionalen Lüftern können Sie die Q-Fan-Funktion bei bis zu drei Zusatzgeräten Ihrer Wahl aktivieren! ASUS Q-Connector Schnelle und Fehlerfreie Verbindungen herstellen. Der Q-Connector erlaubt Ihnen den Anschluss oder Trennung von Fronttafelkabeln auf dem Gehäuse durch einem einfachen Schritt über ein komplettes Modul.

  • Page 25: Bevor Sie Beginnen

    Unterlage oder in die Originalverpackung der Komponente. • Vor dem Installieren oder Ausbau einer Komponente muss die ATX-Stromversorgung ausgeschaltet oder das Netzkabel aus der Steckdose gezogen sein. Andernfalls könnten das Motherboard, Peripheriegeräte und/oder Komponenten stark beschädigt werden. ROG RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 26: Motherboard-Übersicht

    Motherboard-Übersicht 2.2.1 Motherboard-Layout Für weitere Informationen über die internen Anschlüsse sowie Rücktafelanschlüsse beziehen Sie sich auf 2.2.8 Interne Anschlüsse und 2.3.10 Rücktafelanschlüsse. Kapitel 2: Hardware-Beschreibungen...

  • Page 27

    Systemtafelanschluss (20-8-pol. PANEL) 2-35 USB 2.0-Anschlüsse (10-1-pol. USB910; USB1112) 2-29 BIOS-LED 2-17 Fronttafelaudioanschluss (10-1-pol. AAFP) 2-32 Digitaler Audioanschluss (4-1-pol. SPDIF_OUT) 2-30 EZ Plug-Anschlüsse (6-pol. EZ_PLUG_1; 4-pol. EZ_PLUG_2) 2-34 OC Key-Anschluss (10-1-pol. OC_KEY) 2-34 OT-Header (ROG Connect-Schalter) 2-24 ROG RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 28: Zentralverarbeitungseinheit (cpu)

    Sockel befindet und die Sockelpole nicht verbogen sind. Nehmen Sie unverzüglich Kontakt mit Ihrem Händler auf, wenn die PnP-Abdeckung fehlt oder Schäden an der PnP-Abdeckung/ Sockelpolen/Motherboardkomponenten festzustellen sind. ASUS übernimmt nur die Reparaturkosten, wenn die Schäden durch die Anlieferung entstanden sind. •...

  • Page 29: Systemspeicher

    2.2.3 Systemspeicher Das Motherboard ist mit vier Double Data Rate 3 (DDR3) Dual Inline Memory Module (DIMM)-Steckplätzen ausgestattet. DDR3-Module sind anders gekerbt als DDR- oder DDR2-Module. Installieren Sie KEINEN DDR- oder DDR2-Speichermodul auf einem DDR3-Steckplatz. Empfohlene Speicherkonfigurationen ROG RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 30

    • Entsprechend den Intel ® -Spezifikationen wird mit 8GB-DIMMs oder höher maximal eine Speicherkapazität von 64GB unterstützt. ASUS wird die QVL aktualisieren, sobald die entsprechenden DIMMs im Handel verfügbar sind. • Entsprechend der Intel CPU-Spezifikationen wird eine DIMM-Spannung von weniger als 1,65V empfohlen, um den Prozessor zu schützen.

  • Page 31

    9-9-9-24 1.65 • G.SKILL F3-14900CL9Q-8GBFLD(XMP) 8GB(2x4GB) DS 9-9-9-24 • KINGSTON KHX1866C9D3T1K3/3GX(XMP) 3GB(3x1GB) SS 1.65 • OCZ3P1866C9LV6GK 6GB(3x2GB) DS 9-9-9 1.65 • Super Talent W1866UX2G8(XMP) 2GB(2x1GB) SS 8-8-8-24 • Team TXD32048M1866C9(XMP) Team T3D1288RT-16 9-9-9-24 1.65 • • ROG RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 32

    RAMPAGE IV EXTREME Motherboard Liste Qualifizierter Anbieter (QVL) DDR3 1600 MHz DIMM socket support (Optional) Chip Vendors Part No. Size Chip NO. Timing Voltage Brand 2 DIMM 4 DIMM 6 DIMM 8 DIMM A-DATA AX3U1600PC4G8(XMP) 8-8-8-24 1.55~1.75 • CORSAIR CMZ16GX3M4A1600C9(XMP) 16GB(4x4GB) 9-9-9-24 1.5 • • • CORSAIR CMG4GX3M2A1600C6 4GB(2x2GB) 6-6-6-18 1.65...

  • Page 33

    4GB(2x2GB) DS 7-7-7-20 • • Silicon Power SP001GBLTE133S01 NANYA NT5CB128M8AN-CG • Silicon Power SP001GBLTU1333S01 NANYA NT5CB128M8AN-CG • Silicon Power SP002GBLTE133S01 NANYA NT5CB128M8AN-CG • • Silicon Power SP002GBLTU133S02 S-POWER I0YT3E0 • Team TXD31048M1333C7-D(XMP) Team T3D1288LT-13 7-7-7-21 1.75 • ROG RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 34: Erweiterungssteckplätze

    2.2.4 Erweiterungssteckplätze Das Netzkabel muss unbedingt vor der Installation oder dem Entfernen der Erweiterungskarten ausgesteckt werden. Ansonsten können Sie sich verletzen und die Motherboardkomponenten beschädigen. SP Nr. Steckplatzbeschreibung PCIe 3.0 x16_1-Steckplatz PCIe 3.0 x8_2A-Steckplatz PCIe 3.0 x8_2B-Steckplatz PCIe 3.0 x16/8_3-Steckplatz PCIe 2.0 x1_1-Steckplatz PCIe 3.0 x8_4-Steckplatz •...

  • Page 35

    – – – gemeins High Definition Audio – – – – – – – gemeins SATA #0 – – – – – – – gemeins SATA #0 – – – – – – – gemeins ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-11...

  • Page 36: Onboard-schalter

    2.2.5 Onboard- Onboard-Schalter Die integrierten Schalter ermöglichen Ihnen die Feineinstellung der Leistung während der Arbeit an einen offenen System oder einen Testaufbau. Dies ist ideal für Übertakter und Spieler, die ständig die Einstellungen ändern, um die Systemleistung zu verbessern. . Starttaste Starttaste Mit dem Power-Schalter starten Sie das System oder wecken es aus dem...

  • Page 37

    Übertaktung in Betriebssystemumgebung zu laden. BIOS Taste Das Motherboard ist mit zwei BIOS ausgerüstet. Drücken Sie die BIOS-Taste, um das BIOS zu wechseln und andere BIOS-Einstellungen zu laden. Die anbei LED leuchtet beim jeweils verwendeten BIOS auf. ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-13...

  • Page 38

    PCIe x16 Lane-Schalter Diese Schiebeschalter erlauben Ihnen die Aktivierung und Deaktivierung der jeweiligen PCIe x16-Steckplätze. Falls eine der montierten PCIe x16-Karten defekt ist, können Sie mit diesem Schiebeschalter die defekte Karte ohne eine Demontage aller Karten finden. Q Reset-Taste Wenn der LN2_Mode-Jumpoer nicht funktioniert und Ihre CPU die Arbeit nicht wieder aufnehmen kann, drücken Sie bitte die Q Reset-Taste, um kurzzeitig die Stromversorgung zur CPU zu unterbrechen und die CPU dadurch aus dem festgefahrenen Zustand zu befreien.

  • Page 39

    Sie einfach den Schalter und somit den Prozessor auf “slow” (langsam). Das Umschalten in den Slow-Modus während kritischer Momente bei nicht synchronisierten Temperatur-/Frequenzanpassungen spart Ihnen jede Menge Abstürze, sogar wenn Sie versuchen das Betriebssystem bei kalten Temperaturen zu starten. ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-15...

  • Page 40: Onboard Leds

    2.2.6 Onboard LEDs Das Motherboard verfügt über LEDs, welche den Spannungsstatus von CPU, Arbeitsspeicher, Northbridge und Southbridge anzeigen. Sie können die Spannung der Komponenten in BIOS Sie können die Spannung der Komponenten in BIOS einstellen. Zusätzlich sind noch eine LED für Festplattenaktivität und ein integrierter Schalter für den Netzstromstatus vorhanden.

  • Page 41

    BIOS LED BIOS LED Die BIOS LEDs helfen bei der Erkennung der BIOS-Aktivität. Drücken Sie die BIOS- Taste, um zwischen BIOS1 und BIOS2 zu schalten und die LED leuchtet beim jeweils verwendeten BIOS auf. . ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-17...

  • Page 42

    GO LED GO LED Blinkend: Zeigt an, dass MemOK! vor POST aktiviert ist. Leuchtend: Zeigt an, dass das voreingestellte Profil (GO_Button-Datei) vom System für kurzzeitige Übertaktung in Betriebssystemumgebung geladen wird GO LED Blinkend: Zeigt an, dass MemOK! vor POST aktiviert ist. Q LED Q LED Q LEDs prüfen kritische Komponenten (CPU, DRAM, Grafikkarte and Boot-Geräte)

  • Page 43

    Sie Motherboard-Komponenten entfernen oder installieren. Die Position der Taste wird in der folgenden Abbildung gezeigt. . Debug LEDs Das Debug LED Design ist eine Anzeige mit 2 Ziffern, damit Sie den Systemstatus prüfen können. Für Details siehe nachfolgende Debug-Tabelle. ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-19...

  • Page 44

    Debug-Tabelle Code Beschreibung Nicht verwendet. Eingeschaltet. Bestimmung des Reset-Typs (soft/hard). AP-Initialisierung vor dem Laden des Microcode. System Agent-Initialisierung vor dem Laden des Microcode. PCH-Initialisierung vor dem Laden des Microcode. OEM-Initialisierung vor dem Laden des Microcode. Laden des Microcode. AP-Initialisierung nach dem Laden des Microcode. System Agent-Initialisierung nach dem Laden des Microcode.

  • Page 45

    NVRAM-Initialisierung. Installation der PCH Runtime-Dienste. 63 – 67 CPU DXE-Initialisierung gestartet. PCI host bridge-Initialisierung. System Agent DXE-Initialisierung gestartet. System Agent DXE SMM-Initialisierung gestartet. 6B – 6F System Agent DXE-Initialisierung (System Agent Modulspezifisch) PCH DXE-Initialisierung gestartet. ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-21...

  • Page 46

    Debug-Tabelle (Fortsetzung) Code Beschreibung PCH DXE SMM-Initialisierung gestartet. PCH-Geräteinitialisierung. 73 – 77 PCH DXE-Initialisierung. (PCH Modulspezifisch) ACPI-Modulinitialisierung CSM-Initialisierung. 7A – 7F Reserviert für zukünftige AMI DXE-Codes. 80 – 8F OEM DXE-Initialisierungs-Codes. Boot-Gerätauswahlphase (BDS) gestartet. Treiberverbindungen gestartet. PCI Bus-Initialisierung gestartet. PCI Bus Hot Plug Controller-Initialisierung. PCI Bus-Auflistung.

  • Page 47

    Das System wacht aus dem S3 Ruhezustand auf. Das System wacht aus dem S4 Ruhezustand auf. Das System wechselte in den ACPI-Modus. Interrupt controller ist im APIC- Modus. Das System wechselte in den ACPI-Modus. Interrupt controller ist im APIC- Modus. ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-23...

  • Page 48: Jumper

    2.2.7 Jumper LN2-Modus Jumper (3-pol. LN2) LN2-Modus Jumper (3-pol. LN2) Mit aktivierten LN2-Modus wird das ROG Motherboard für die Beseitigung des Kaltstartfehlers während POST und unter einer extrem niedrigen Temperatur optimiert, hilft dem System somit, erfolgeich zu starten. . OT Header (ROG Connect-Schalter) Der OT Header ermöglicht den Anschluss eines 2-pol.

  • Page 49: Interne Anschlüsse

    Sie müssen Windows ® XP Service Pack 3 oder eine neuere Version installiert haben, bevor Sie Serial ATA-Festplatten benutzen können. Die Serial ATA RAID-Funktion ist nur unter Windows ® XP SP3 oder neueren Versionen verfügbar. ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-25...

  • Page 50

    Intel ® X79 Serial ATA 3.0 Gb/s-Anschlüsse (7-pol. SATA3G_3–6 [grau]) Diese Anschlüsse sind für Serial ATA 3.0Gb/s-Signalkabel der Serial ATA 3.0 Gb/s- Festplatten vorgesehen. Wenn Sie SATA-Festplatten installieren, können Sie mit der Intel Rapid Storage- ® Technologie über den integrierten Intel Z68-Chipsatz eine RAID 0, 1, 5 und 10- ®...

  • Page 51

    Über den Subzero Sense-Anschluss können Sie das K-Probe-Kabel (muss separat erworben werden) anschließen, um die Motherboard-Temperatur über das BIOS, OC Key oder TurboV EVO messen zu können, ohne dafür ein teures Multimeter kaufen zu müssen. ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-27...

  • Page 52

    USB 3.0-Anschluss (20-1 pol. USB3_56, USB3_78) Dieser Anschluss ist für zusätzliche USB 3.0-Ports vorgesehen und entspricht der USB 3.0-Spezifikaton, die Verbindungsgeschwindigkeiten von bis 480 MBps zulässt. Falls ein USB 3.0-Fronttafelkabel bei Ihrem Systemgehäuse vorhanden ist, können Sie mit diesem USB 3.0-Anschluss eine Fronttafel USB 3.0-Lösung einrichten. Das USB 3.0-Modul muss separat erworben werden.

  • Page 53

    Verbinden Sie niemals ein 1394-Kabel mit den USB-Anschlüssen, sonst wird das Motherboard beschädig! Verbinden Sie zuerst ein USB-Kabel mit dem ASUS Q-Connector (USB, blau), und verbinden Sie dann den Q-Connector (USB) mit dem USB-Anschluss auf dem Motherboard, falls das Gehäuse Fronttafel USB-Anschlüsse vorsieht.

  • Page 54

    Digitaler Audioanschluss (4-1 pol. SPDIF_OUT) Dieser Anschluss ist für zusätzliche Sony/Philips Digital Interface (S/PDIF)-Module vorgesehen. Verbinden Sie das S/PDIF-Ausgangsmodulkabel mit diesen Anschluss und installieren Sie das Modul anschließend an einer Steckplatzaussparung an der Rückseite des Computergehäuses. Das S/PDIF-Modul muss separat erworben werden. VGA Hotwire-Anschluss Über den VGA Hotwire-Anschluss können Sie die Spannung für die VGA-Karte präzise vom Motherboard BIOS, OC Key oder TurboV EVO regeln und somit das Risiko einer...

  • Page 55

    Lüfteranschlüsse! • Der Anschluss CPU_FAN arbeitet mit einem CPU-Lüfter mit max. 1A (12W) Leistung. • Nur die Anschlüsse CPU_FAN, CHA_FAN1 und CHA_FAN2 unterstützen die ASUS Fan Xpert-Funktion. • Wenn Sie zwei Grafikkarten installieren, empfehlen wir, für optimale Hitzeabsenkung das hintere Gehäuselüfterkabel an den Motherboard-Anschluss CHA_FAN1 oder CHA_FAN2 anzuschließen.

  • Page 56

    Fronttafelaudioanschluss (10-1 pol. AAFP) Dieser Anschluss dient zum Verbinden eines Fronttafel-Audio E/A-Moduls, das an der Fronttafel des Computers befestigt wird und entweder HD Audio oder den herkömmlichen AC ‘97 Audiostandard unterstützt. Verbinden Sie das Ende des Fronttafel-Audiokabels mit diesem Anschluss. •...

  • Page 57

    Snake PSH850V CWT PSH650V-D Snake PMW-350WL CWT PSH750V-D Tagan TG1100-U33 Delta GPS-550AB Tagan BZII1200 EnerMAX EPG600AWT Thermaltake W0133RU EnerMAX EGX1000EWL Thermaltake W0133RE EnerMAX EIN720AWT TOPower TOP-500P5 FSP ATX-300PNR Zalman ZM600-HP Gigabyte M550A-D1 Zippy HP2-6500PE (G1) ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-33...

  • Page 58

    EZ Plug-Anschlüsse (6-pol EZ_PLUG_1; 4-pol. EZ_PLUG_2) Die EZ Plug-Anschlüsse bieten zusätzliche Energieversorgung für Ihre Speichermodule und PCI Express 3.0 x16-Steckplätze. Verbinden Sie ein 6-pol. Stromversorgungskabel mit EZ_PLUG_1, wenn Sie vier PCIe3.0 x16-Grafikkarten installiert haben, um diese mit ausreichend Energie zu versorgen. Verbinden Sie ein 4-pol. Stromversorgungskabel mit EZ_PLUG_2, um eine stabile Stromversorgung Ihrer DIMMs zu gewährleisten.

  • Page 59

    System eingeschaltet und halten Sie den Netzschalter länger als 4 Sekunden gedrückt, wird das System ausgeschaltet. • Reset-Schalter (2-pol. RESET) Verbinden Sie diesen 2-pol. Anschluss mit einem am Gehäuse befestigten Reset- Schalter, um das System ohne Ausschalten neu zu starten. ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-35...

  • Page 60: Aufbau Des Computersystems

    Aufbau des Computersystems 2.3.1 Zusatzwerkzeug und Komponenten für den PC-Aufbau 1 Tüte mit Schrauben Philips (Kreuz)-Schreubenzieher PC-Gehäuse Netzteil Intel LGA 2011 CPU Intel LGA 1155-kompatibler CPU-Lüfter DIMM SATA-Festplatte Optisches SATA-Laufwerk (Optional) Grafikkarte (Optional) Das Werkzeug und die Komponenten in der Tabelle sind nicht im Motherboard-Paket enthalten.

  • Page 61: Installieren Der Cpu

    Beachten Sie bitte die Reihenfolge der Schritte für das Öffnen/Schließen des doppelten Riegels. Folgen Sie den auf der Metallabdeckung oder in den folgenden Abbildungen dargestellten Anweisungen. Die Plastikabdeckung wird automatisch nach oben springen, wenn die CPU richtig platziert ist und die Abdeckung ordnungsgemäß sitzt. ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-37...

  • Page 62

    2-38 Kapitel 2: Hardware-Beschreibungen...

  • Page 63: Installieren Von Cpu-kühlkörper Und Lüfter

    2.3.3 Installieren von CPU-Kühlkörper und Lüfter Falls erforderlich, bringen Sie die Wärmeleitpaste auf den CPU- Kühlkörper und die CPU an, bevor Sie den CPU-Kühlkörper und Lüfter montieren. So installieren Sie den CPU-Kühlkörper und -Lüfter ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-39...

  • Page 64

    So tauschen Sie das LGA2011-CPU-Pad (X-Socket) aus 2-40 Kapitel 2: Hardware-Beschreibungen...

  • Page 65: Installieren Eines Dimms

    2.3.4 Installieren eines DIMMs Entfernen eines DIMMs ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-41...

  • Page 66: Motherboard-installation

    2.3.5 Motherboard-Installation Die Abbidlungen in diesem Abschnitt werden nur als Referenz bereitgestellt. Das Motherboard-Layout kann sich je nach Modell unterscheiden, der Installationsvorgang bleibt aber gleich. 2-42 Kapitel 2: Hardware-Beschreibungen...

  • Page 67

    Ziehen Sie die Schrauben nicht zu fest! Das Motherboard könnte sonst beschädigt werden. ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-43...

  • Page 68: Atx-netzteilanschluss

    2.3.6 ATX-Netzteilanschluss ODER ODER 2-44 Kapitel 2: Hardware-Beschreibungen...

  • Page 69: Sata-gerätanschlüsse

    2.3.7 SATA-Gerätanschlüsse ODER ODER ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-45...

  • Page 70: E/a-anschlüsse Auf Der Vorderseite

    2.3.8 E/A-Anschlüsse auf der Vorderseite ASUS Q-Connector USB 2.0-Anschluss Fronttafelaudioanschluss AAFP USB 2.0 USB 3.0-Anschluss USB 3.0 2-46 Kapitel 2: Hardware-Beschreibungen...

  • Page 71: Erweiterungskarten

    2.3.9 Erweiterungskarten PCIe x16-Karten installieren PCIe x1-Karten installieren ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-47...

  • Page 72: Rücktafelanschlüsse

    2.3.10 Rücktafelanschlüsse Rücktafelanschlüsse 1. PS/2-Maus- und Tastaturanschluss 2. USB 2.0-Anschlüsse 7 und 8 3. Bluetooth-Modul 4. LAN (RJ-45)-Anschluss* 5. External SATA-Anschluss 2 6. USB 2.0-Anschlüsse 1 und 2 7. CMOS-löschen-Schalter 8. ROG Connect-Schalter 9. USB 2.0-Anschlüsse 3 bis 6 (Anschluss 6 ist auch für ROG Connect) 10.

  • Page 73

    Hellblau Line In Line In Line In Side Speaker Out Hellgrün Line Out Frontlautsprecher Frontlautsprecher Frontlautsprecher Rosa Mic In Mic In Mic In Mic In Orange – – Mitte/Subwoofer Mitte/Subwoofer Black – Rücklautsprecher Rücklautsprecher Rücklautsprecher ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-49...

  • Page 74: Audio E/a-verbindungen

    2.3.11 Audio E/A-Verbindungen Audio E/A-Anschlüsse Anschluss eines Kopfhörers und Mikrofons Anschluss von Stereo Lautsprechern Anschluss von 2.1-Kanal Lautsprechern 2-50 Kapitel 2: Hardware-Beschreibungen...

  • Page 75

    Anschluss von 4.1-Kanal Lautsprechern Anschluss von 5.1-Kanal Lautsprechern Anschluss von 7.1-Kanal Lautsprechern ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-51...

  • Page 76: Oc Key-geräteinstallation

    2.3.12 OC Key-Geräteinstallation Das OC Key-Gerät ermöglicht Ihnen die Übertaktung schnell und einfach direkt auf dem Bildschirm vorzunehmen. Folgen Sie den nachstehenden Anweisungen, um OC Key in Ihrem System zu installieren. So installieren Sie das OC Key-Gerät Führen Sie das OC Key-Kabel durch die Öffnung an der E/A-Blende bs der Kabelstopper einrastet.

  • Page 77

    Verwenden Sie die Pfeiltasten <Auf>, <Ab>, <Links> und <Rechts>, um die markierten elemente zu bewegen und verwenden Sie dann die <Eingabetaster>, um ein Element zu öffnen. Mit der Taste <ESC> verlassen Sie ein Element und mit der Taste <F10> speichern Sie die Einstellungen. ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-53...

  • Page 78

    USB-Anschluss am OC Key-Gerät und das andere Ende des Kabels in einen USB- Anschluss an der Rückseite. Starten Sie das Firmware-Aktualisiserungsprogramm welches Sie vvon der ASUS-Webseite heruntergeladen haben und folgen Sie den Bildschirmanweisungen, um die OC Key- Firmware zu aktualisieren.

  • Page 79: Erstmaliges Starten

    Das Drücken des Stromschalters für kürzer als vier Sekunden stellt das System, wenn es eingeschaltet ist, auf den Schlaf-Modus oder Soft-Aus-Modus je nach der BIOS-Einstellung. Das Drücken des Stromschalters für länger als vier Sekunden stellt das System, ungeachtet der BIOS-Einstellung, auf den Soft-Aus-Modus. ROG RAMPAGE IV EXTREME 2-55...

  • Page 80

    2-56 Kapitel 2: Hardware-Beschreibungen...

  • Page 81: Kapitel 3: Bios-setup

    BIOS-Setup Kennenlernen des BIOS Das neue ASUS UEFI BIOS ist eine Unified Extensible Firmware Interface die mit der UEFI-Architektur konform ist und eine benutzerfreundliche Oberfläche zur Verfügung stellt, die weit über das traditionelle, nur über die Tastatur gesteuerte BIOS hinausgeht, indem es die bequeme und flexible Eingabe über die Maus aktiviert.

  • Page 82: Advanced Mode (erweiterter Modus)

    Auswahlmöglichkeiten in den BIOS-Einstellungen. Ein Beispiel für den Advanced Mode wird in der nachfolgenden Abbildung dargestellt. Für genaue Konfigurationsmöglichkeiten beziehen Sie sich auf die folgenden Abschnitte. Um in den EZ Mode zu gelangen, klicken Sie auf Exit und wählen Sie ASUS EZ Mode. Menüleiste Konfigurationsfelder Allgemeine Hilfe Menüelemente...

  • Page 83: Allgemeine Hilfe

    Ein einstellbarer Wert wird hervorgehoben, wenn das entsprechende Element gewählt wird. Um den Wert innerhalb eines Feldes zu ändern, wählen Sie bitte das entsprechende Element und drücken dann die <Eingabetaste>, um eine Liste von Optionen anzeigen zu lassen. ROG RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 84: Ez Mode

    Energiesparmodus Auswahl der Bootgeräteprioritäten Optimierte Standardwerte Zeigt Systemeingenschaften für den Normaler Modus ASUS-Optimierter Modus aktuellen Modus auf der rechten Seite • Die Auswahl der Boot-Geräte variiert je nach den Geräten, die installiert wurden. • Die Schaltfläche Boot Menu (Boot-Menü; F8) ist nur bei installierten Boot-Geräten verfügbar.

  • Page 85: Extreme Tweaker-menü

    Beim Einstellen der Elemente im Extreme Tweaker-Menü ist Vorsicht geboten. Falsche Werte können zu einer Systemfunktionsstörung führen. Die Standardwerte der folgenden Elemente variieren entsprechend den auf dem Motherboard installierten Prozessor und Speichermodulen. Scroll down to display the following items: ROG RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 86

    Rollen Sie nach unten, um die folgenden Elemente anzuzeigen: Ai Overclock Tuner [Auto] Hier können Sie die CPU-Übertaktungsoptionen auswählen, um eine gewünschte interne CPU-Frequenz zu bestimmen. Wählen Sie eine der voreingestellten Übertaktungskonfigurationsoptionen aus: [Auto] Lädt die optimalen Systemeinstellungen. [Manual] Lässt Sie die Parameter für die Übertaktung festlegen. Die folgenden drei Elemente erscheinen nur, wenn Ai Overclocking Tuner auf [Manual] gesetzt wurde.

  • Page 87

    Taktkontrollfunktionen. Für die Einstellung der Werte verwenden Sie die Tasten <+> und <->. Um die Standardeinstellungen zu laden, tippen Sie mit Hilfe der Tastatur [auto] ein und drücken Sie die <Eingabetaste>. Wertänderungen in diesem Menü können Systeminstabilitäten hervorrufen! Wenn dies auftritt, holen Sie bitte die Standardeinstellungen zurück. ROG RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 88

    Load Elipida Hyper Profile Ändern Sie die Einstellungen, um zu Elpida Hyper Profile zu passen durch die Auswahl von Yes. Load Tight PSC Profile Ändern Sie die Einstellungen, um zu Tight PSC Profile zu passen durch die Auswahl von Yes. Load Loose PSC Profile Ändern Sie die Einstellungen, um zu Loose PSC Profile zu passen durch die Auswahl von Yes.

  • Page 89

    Konfigurationsoptionen: [Auto] [0 DRAM Clock] – [7 DRAM Clock] tRWDR [Auto] Konfigurationsoptionen: [Auto] [0 DRAM Clock] – [15 DRAM Clock] tRWDD [Auto] Konfigurationsoptionen: [Auto] [0 DRAM Clock] – [15 DRAM Clock] tWRDR [Auto] Konfigurationsoptionen: [Auto] [0 DRAM Clock] – [7 DRAM Clock] ROG RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 90

    tWRDD [Auto] Konfigurationsoptionen: [Auto] [0 DRAM Clock] – [7 DRAM Clock] tRWSR [Auto] Konfigurationsoptionen: [Auto] [0 DRAM Clock] – [15 DRAM Clock] tCCD [Auto] Konfigurationsoptionen: [Auto] [0 DRAM Clock] – [7 DRAM Clock] Latency Timings DRAM RTL (CHA/B/C/D D0/1 R0/1 [Auto]) Konfigurationsoptionen: [Auto] [Advance 14 Clock] [Advance 12 Clock] –...

  • Page 91

    Leistung zu erzielen. Verringern Sie die Phasenanzahl bei niedriger Systembelastung, um die VRM-Effizienz zu steigern [Standard] Schaltet zur Phasenkontrolle, je nach CPU-Belastung. [Optimized] Ladet ASUS optimiertes Phasentuningprofil. [Extreme] Schaltet zum Vollphasenmodus. [Manual Adjustment] Manuelle Anpassung für Regular/Medium/Fast/Ultra Fast-Option. ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-11...

  • Page 92

    Stellen Sie eine feste hohe DRAM-Frequenz ein, um den Übertaktungsbereich zu vergrößern oder eine niedrigere DRAM-Frequenz für eine bessere Systemstabilität. Konfigurationsoptionen: [Auto] [manual] DRAM-AB/DRAM-CD Power Phase control [Auto] [Optimized] Hier können Sie das ASUS-optimierte Phasentuningprofil einstellen. [Extreme] Hier können Sie den Vollphasenmodus einstellen. PCH 1.1V PCH 1.1v Switching Freq. [Auto] Hier können Sie die PCH Power-Frequenz umschalten.

  • Page 93

    Benutzen Sie die Tasten <+> und <->, um den Wert einzustellen. Additional Turbo Voltage [Auto] Benutzen Sie die Tasten <+> und <->, um den Wert einzustellen. CPU Core Current Limit [Auto] Benutzen Sie die Tasten <+> und <->, um den Wert einzustellen. ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-13...

  • Page 94

    GPU/DIMM Post GPU Post Das GPU Post-Untermenü ermöglicht Ihnen die Anzeige der Informationen der einzelnen PCI Express-Steckplätze. PCIe Lane Simulator Mit PCIe Lane Simulator können Sie die Anordnung der PCIe Lanes simulieren. DIMM Post Das DIMM Post-Unternmenü ermöglicht Ihnen die Anzeige der Informationen der installierten DIMMs anzuzeigen.

  • Page 95

    0,8000V bis 1.6000V in 0,00625V-Schritten. 1.6000V in 0,00625V-Schritten. VTTDDR Voltage (CHA, CHB) [Auto] Hier können Sie die CHA, CHB VTTDDR-Spannung einstellen. Der Bereich erstreckt sich von 0,6250V bis 1,1000V in 0,00625V-Schritten. 1,1000V in 0,00625V-Schritten. ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-15...

  • Page 96

    VTTDDR Voltage (CHC, CHD) [Auto] Hier können Sie die CHC, CHD VTTDDR-Spannung einstellen. Der Bereich erstreckt sich von 0,6250V bis 1,1000V in 0,00625V-Schritten. CPU Spread Spectrum [Disabled] [Disabled] Verbessert die BCLK-Übertaktungsfähigkeit. [Enabled] Für EMI-Kontrolle auf [Enabled] setzen. PCIE Spread Spectrum [Disabled] [Disabled] Verbessert die BCLK-Übertaktungsfähigkeit.

  • Page 97

    Die Werte liegen zwischen 0.3950x und 0.6300x in 0.0050x-Schritten. DRAM DATA REF Voltage on CHA/B/C/D Die Werte liegen zwischen 0.3950x und 0.6300x in 0.0050x-Schritten. DRAM Read REF Voltage on CHA/B/C/D Die Werte liegen zwischen 0.38500x und 0.61500x in 0.0050x-Schritten. PCH Chipset Tweakers’ Paradise ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-17...

  • Page 98

    PCH 1.5v Voltage [Auto] Die Werte liegen zwischen 1.2000V to 2.3000V in 0.0050x-Schritten. PCH Logic Reference (1.1VG) [Auto] Die Werte liegen zwischen 0.80642V to 1.60623V in 0.0050x-Schritten. PCH DMI Strength [Auto] Konfigurationsoptionen: [-96] – [-1] [Auto] [+1] – [+96] PCH DMI Skew [Auto] Konfigurationsoptionen: [-96] –...

  • Page 99: Main Menu

    3.4.1 System Language [English] Hier können Sie eine BIOS-Sprache aus den verfügbaren Optionen auswählen. 3.4.2 System Date [Day xx/xx/xxxx] Hier können Sie das Systemdatum einstellen. 3.4.3 System Time [xx:xx:xx] Hier können Sie die Systemzeit einstellen. ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-19...

  • Page 100: Security

    3.4.4 Security Die Elemente im Sicherheits-Menü gestatten Ihnen, die Systemsicherheitseinstellungen zu ändern. • Falls Sie das BIOS-Kennwort vergessen haben, können Sie das CMOS Real Time Clock (RTC) RAM löschen und das Motherboard auf seine Standardwerte zurückzusetzen. Siehe Abschnitt 2.3.10 Rücktafelanschlüsse für Details. •...

  • Page 101

    Um das User-Kennwort zu entfernen, folgen Sie den Schritten zur Änderung des User- Kennworts, drücken Sie aber bei der Aufforderung zur Passworteingabe/-bestätigung die <Eingabetaste>, damit das Feld leer bleibt. Nachdem Sie das Kennwort entfernt haben, zeigt das Element User Password oben im Fenster Not Installed an. . ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-21...

  • Page 102: Advanced Menu

    Advanced menu Die Elemente im Advanced-Menü gestatten Ihnen, die Einstellung für den Prozessor und andere Systemgeräte zu ändern. Beim Einstellen der Elemente im Advanced-Menü ist Vorsicht geboten. Falsche Werte können zu einer Systemfunktionsstörung führen. 3-22 Kapitel 3: BIOS setup...

  • Page 103: Cpu Configuration

    Nur ein Thread pro aktiven Kern ist aktiviert. . Active Processor Cores [All] Erlaubt die Auswahl der Anzahl der, in jedem Prozessorpaket zu aktivierenden, CPU-Kerne. Konfigurationsoptionen: [All] [1] [2] [3] [4] [5] : [All] [1] [2] [3] [4] [5] ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-23...

  • Page 104

    Limit CPUID Maximum [Disabled] [Enabled] Ermöglicht älteren Betriebssystemen auch ohne Unterstützung für CPUs mit erweiterten CPUID-Funktionen zu booten. [Disabled] Deaktiviert diese Funktion. Execute Disable Bit [Enabled] [Enabled] Zwingt den XD-Funktionszeiger immer auf Null (0) zurückzukehren. [Enabled] Aktiviert die No-Execution Page Protection-Technologie. Intel Virtualization Tech [Enabled] [Enabled] Deaktiviert diese Funktion.

  • Page 105: Pch Configuration

    Speicherleistung bei zufälliger Arbeitslast erhöhen, indem sie dem Laufwerk gestatten, die interne Befehlsreihenfolge zu optimieren. [RAID Mode] Stellen Sie [RAID Mode] ein, wenn Sie mit den SATA-Festplatten eine RAID-Konfiguration erstellen wollen. . ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-25...

  • Page 106

    Dieses Element erscheint nur, wenn Sie SATA Mode auf [IDE Mode] setzen. Serial-ATA Controller 0 [Enabled] Aktiviert/deaktiviert den Serial-ATA Controller 0. Konfigurationsoptionen: [Disabled] [Enhanced] [Compatible] Serial-ATA Controller 1 [Enhanced] Aktiviert/deaktiviert den Serial-ATA Controller 1. Konfigurationsoptionen: [Disabled] [Enhanced] S.M.A.R.T. Status Check [Enabled] S.M.A.R.T.

  • Page 107: Usb Configuration

    Legacy USB3.0 Support [Enabled] [Enabled] Aktiviert die Unterstützung für USB 3.0-Geräte bei älteren Betriebssystemen. [Disabled] Deaktiviert diese Funktion. EHCI Hand-off [Disabled] [Enabled] Aktiviert die Unterstützung für Betriebssysteme ohne eine EHCI Hand-Off- Funktion. [Disabled] Deaktiviert diese Funktion. ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-27...

  • Page 108: Onboard Devices Configuraton

    3.5.5 Onboard Devices Configuraton Azalia HD Audio [Enabled] [Disabled] Deaktiviert diesen Controller. [Enabled] Aktiviert den High-Definition Audio Controller. Die folgenden zwei Elemente erscheinen nur, wenn HD Audio Controller auf [Enabled] eingestellt ist. Front Panel Type [HD] Hier können Sie den Modus des Fronttafelaudioanschlusses (AAFP) auf Legacy AC’97 oder High-Definition Audio einstellen, je nachdem, welcher Audiostandard vom Fronttafelmodul unterstützt wird.

  • Page 109

    Controller-Treiber von der Motherboard-Support-DVD. . ASM1061 Storage OPROM [Enabled] Dieses Element erscheint nur, wenn sie das vorherige Element auf [IDE Mode] oder [AHCI Mode] setzen. Damit können Sie das OptionRom des ASM1061-Speichercontrollers aktivieren/deaktivieren. Konfigurationsoptionen: [Disabled] [Enabled] ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-29...

  • Page 110: Apm

    3.5.6 Restore AC Power Loss [Power Off] [Power On] Das System begibt sich nach einer Netzspannungsunterbrechung in den Ein-Status. [Power Off] Das System begibt sich nach einer Netzspannungsunterbrechung in den Aus-Status. [Last State] Das System begibt sich nach einer Netzspannungsunterbrechung in den Status, in dem es sich zuletzt befunden hat.

  • Page 111: Monitor Menu

    CPU Temperature; MB Temperature; PCH Temperature; OPT1/2/3 Temperature[xxxºC/ xxxºF] Die integrierte Hardware-Überwachung erkennt automatisch die CPU-, Motherboard und andere festegelegten Gerätetemperaturen und zeigt sie an. Wählen Sie [Ignored], wenn Sie die erkannte Temperatur nicht anzeigen lassen möchten. ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-31...

  • Page 112: Fan Speed Control

    Fan Speed Monitor CPU FAN Speed; CPU OPT Speed; Chassis FAN1/2/3 Speed; PCH FAN Speed; OPT FAN 1/2/3 Speed [xxxxRPM] or [Ignored] / [N/A] Die integrierte Hardware-Überwachung erkennt automatisch die Drehzahlen des CPU-, Gehäuse-, Netzteil- und optionalen Lüfters und zeigt sie in Umdrehungen pro Minute (RPM) an.

  • Page 113

    Chassis Fan Min. Duty Cycle(%) [60] Verwenden Sie die Tasten <+> and <->, um den minimalen Gehäuselüfterarbeitszyklus festzulegen. Die Werte liegen zwischen 0% und 100%. Wenn die CPU-Temperatur 40ºC unterschreitet, wird der Gehäuselüfter im minimalen Arbeitszyklus betrieben. . ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-33...

  • Page 114

    PCH Fan Control [Disabled] Hier können Sie den PCH-Lüftermodus auswählen. Unter [Duty Mode]können Sie das Element PCH Fan. Duty Cycle() einstellen. Unter [Profile Mode] können Sie das Element PCH Fan Profile tkonfigurieren. Unter [User Mode] können Sie die Elemente PCH Fan Low Speed Temp und PCH Fan Full Speed Temp einstellen.

  • Page 115: Boot Menu

    Full Screen Logo [Enabled] [Enabled] Aktiviert die Anzeigefunktion für das Vollbildlogo. [Disabled] Deaktiviert die Anzeigefunktion für das Vollbildlogo. Wählen Sie [Enabled], um die ASUS MyLogo2™-Funktion zu verwenden. Wait For ‘F1’ If Error [Enabled] [Disabled] Deaktiviert diese Funktion. [Enabled] Das System wartet auf das Drücken der <F1>-Taste, wenn Fehler aufgetreten sind.

  • Page 116: Boot Option Priorities

    Bildschirm angezeigten Geräte hängt von der Anzahl der in diesem System installierten Geräte ab. • Um das Boot-Gerät während des Systemstarts auszuwählen, drücken Sie beim Erscheinen des ASUS-Logos auf die Taste <F8>. • Um auf Windows® im abgesicherten Modus zuzugreifen, drücken Sie bitte nach dem POST auf <F8>.

  • Page 117: Tool Menu

    <Eingabetaste>, um das Untermenü anzeigen zu lassen. 3.8.1 ASUS EZ Flash 2 Hier können Sie ASUS EZ Flash 2 ausführen, wenn Sie die <Eingabetaste> drücken. Für weitere Details beziehen Sie sich auf den Abschnitt 3.10.2 ASUS EZ Flash 2- Programm. ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-37...

  • Page 118: Asus O.c. Profile

    3.8.2 ASUS O.C. Profile Mit diesem Element können Sie mehrere BIOS-Einstellungen speichern oder laden. Die Elemente in Setup Profile Status zeigen Not Installed an, wenn kein Profil erstellt wurde. Label Hier können Sie das label für das Setup-Profil eingeben. Save to Profile Hier können Sie die derzeitigen BIOS-Einstellungen im BIOS-Flash sichern sowie ein Profil anlegen.

  • Page 119: Bios Flashback

    Hier können Sie das System von BIOS-Chip 2 booten. COPY BIOS1 to BIOS2 Es kann nur das derzeitige BIOS gespiegelt werden. Das System wird sich in den Soft- Off-Modus begeben. Nach der BIOS-Sicherung wird sich das System automatisch wieder einschaltens. ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-39...

  • Page 120: Go Button File

    3.8.4 GO Button File Dieses Menü erlaubt Ihnen die Einrichtung oder das Abrufen der erwünschten GO_Button Datei. Scroll down to display the following items: BCLK Frequency; CPU Ratio; CPU Voltage; CPU VCCSA Voltage; DRAM Voltage (CHA, CHB/CHC, CHD); CPU PLL Voltage; VTT CPU Voltage; PCH 1.1v Voltage;...

  • Page 121: Exit-menü

    Wählen Sie Yes, um die Änderungen zu verwerfen und das Setup zu beenden. ASUS EZ Mode Mit dieser Option können Sie zum EZ Mode-Fenster wechseln. Launch EFI Shell from filesystem device Mit dieser Option können Sie versuchen, die EFI Shell-Anwendung (shellx64.efi) von einem der verfügbaren Dateisystemgeräte zu laden. ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-41...

  • Page 122: Aktualisieren Des Bios

    Speichern Sie eine Kopie der ursprünglichen Motherboard BIOS-Datei auf einen USB- Flashlaufwerk für den Fall, dass Sie das alte BIOS später wiederherstellen müssen. Verwenden Sie das ASUS Update oder BIOS Updater, um das ursprüngliche BIOS des Motherboards zu kopieren. 3.10.1...

  • Page 123

    Sie dann auf Next (Weiter). Falls Sie das Boot-Logo, bzw. das während des Power-On-Self-Tests (POST) erscheinende Bild, ändern möchten, klicken Sie auf Yes (Ja). Ansonsten klicken Sie auf No (Nein), um fortzufahren. . ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-43...

  • Page 124

    Klicken Sie auf Browse, um das gewünschte Bild zu suchen. Stellen Sie die Bildauflösung ein und klicken Sie auf Next, um fortzufahren. Folgen Sie dann den Bildschirmanweisungen, um den Aktualisierungsprozess 3-44 Kapitel 3: BIOS setup...

  • Page 125

    Die hier bereitgestellten Abbildungen sind nur als eine Referenz anzusehen. Die tatsächlichen BIOS-Informationen variieren mit Modellen. • Beziehen Sie sich auf das Software-Handbuch auf der Support-DVD oder besuchen Sie für detaillierte Software-Konfiguration die ASUS-Webseite unter www.asus.com. ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-45...

  • Page 126: Asus Ez Flash 2-programm

    3.10.2 ASUS EZ Flash 2-Programm Mit ASUS EZ Flash 2 können Sie das BIOS mühelos aktualisieren, ohne eine Startdiskette oder ein auf dem Betriebssystem basierendes Programm verwenden zu müssen. Bevor Sie dieses Programm benutzen, besuchen Sie bitte die ASUS-Webseite unter www.asus.com, um die neueste BIOS-Datei für Ihr Motherboard herunterzuladen.

  • Page 127: Asus Crashfree Bios 3

    Legen Sie die Support-DVD in das optische Laufwerk ein oder stecken Sie ein USB- Flashlaufwerk mit der BIOS-Datei in einen USB-Anschluss. Die Anwendung durchsucht die Geräte automatisch nach der BIOS-Datei. Wenn gefunden, liest die Anwendung die BIOS-Datei und ladet automatisch die ASUS EZ Flash 2-Anwendung. Sie müssen im BIOS-Setupprogramm die BIOS-Einstellungen wiederherstellen. Um die Systemstabilität und -Kompatibilitär zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen, dass...

  • Page 128: Asus Bios Updater

    3.10.4 ASUS BIOS Updater Der ASUS BIOS-Updater erlaubt Ihnen das BIOS in der DOS-Umgebung zu aktualisieren. Mit dem Programm können Sie auch eine Kopie der aktuellen BIOS-Datei erstellen, falls Sie diese bei BIOS-Fehlern oder Störungen beim Aktualisierungsprozess als Backup nutzen möchten.

  • Page 129

    Es erscheint der BIOS-Updater-Sicherungsbildschirm und zeigt an, dass die BIOS- Sicherung läuft. Wenn die BIOS-Sicherung fertig ist, drücken Sie bitte eine beliebige Taste, um zur DOS-Eingabeaufforderung zurück zu kehren. ASUSTek BIOS Updater for DOS V1.18 [2010/04/29] Current ROM Update ROM BOARD: BOARD: Unknown RAMPAGE IV EXTREME VER: 0211 VER: Unknown DATE: 09/05/2011 PATH: A:\ BIOS backup is done! Press any key to continue. Note Saving BIOS: ROG RAMPAGE IV EXTREME 3-49...

  • Page 130

    Die BIOS-Datei aktualisieren So aktualisieren Sie die BIOS-Datei mit dem BIOS-Updater. In der FreeDOS-Eingabeaufforderung, geben Sie bupdater /pc /g ein und drücken die <Eingabetaste> D:\>bupdater /pc /g Das BIOS-Updater-Fenster erscheint, wie folgend. ASUSTek BIOS Updater for DOS V1.18 [2010/04/29] Current ROM Update ROM BOARD: Unknown BOARD: RAMPAGE IV EXTREME VER: Unknown VER: 0211 DATE: 09/05/2011 PATH: A:\ P8P67D.ROM 4194304 2010-08-05 17:30:48 Note [Enter] Select or Load [Tab] Switch [V] Drive Info [Up/Down/Home/End] Move [B] Backup [Esc] Exit Drücken Sie die <Tab>-Taste, um zwischen den Unterfenstern zu wechseln und wählen...

  • Page 131: Installieren Eines Betriebssystems

    Die mitgelieferte Support-DVD enthält die Treiber, Anwendungs-Software und Hilfsprogramme, die Sie installieren können, um alle Motherboard-Funktionen nutzen zu können. Der Inhalt der Support-DVD kann jederzeit und ohne Ankündigung geändert werden. Bitte besuchen Sie für Updates die ASUS-Webseite www.asus.com. 4.2.1 Ausführen der Support-DVD Legen Sie die Support-DVD in das optische Laufwerk.

  • Page 132: Beziehen Der Software-handbücher

    Reader vom Hilfsprogrammmenü, bevor Sie versuchen diese Dateien zu öffnen. ® Klicken Sie auf den Tab Manual. Klicken Sie in der Handbuchliste auf der linken Seite auf ASUS Motherboard Utility Guide. Der Ordner Manual von der Support-DVD wird geöffnet. Doppelklicken Sie auf den Ordner der von Ihnen gewählten Software.

  • Page 133: Software Information

    Readme-Dateien, die bei der Software enthalten sind. 4.3.1 AI Suite II ASUS AI Suite II ist eine komplett integrierte Oberfläche, die mehrere ASUS-Anwendungen vereint und dem Benutzer erlaubt, diese Anwendungen gleichzeitig zu starten und laufen zu lassen. AI Suite II installieren So installieren Sie AI Suite II: Legen Sie die Support-DVD in das optische Laufwerk.

  • Page 134: Turbov Evo

    4.3.2 TurboV EVO ASUS TurboV EVO stellt TurboV vor, welches die manuelle Anpassung der CPU-Frequenz und bezogener Spannungen ermöglicht, sowie die Funktion Auto Tuning, welche automatisch und einfach übertaktet und eine allgemeine Systemleistungssteigerung ermöglicht. Nach der Installation von AI Suite II von der Motherboard Support-DVD, starten Sie TurboV EVO durch Tool (Extras) >...

  • Page 135

    Setzen Sie das Element CPU Ratio Setting im BIOS auf [Auto] bevor Sie die • CPU Ratio-Funktion in TurboV verwenden. Beziehen Sie sich auf Kaptitel 3 des Motherboard-Benutzerhandbuches für Details. • Die Regler für die CPU Ratio zeigen den Status der CPU-Kerne, welche sich je nach CPU-Modell unterscheiden können. ROG RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 136: Auto Tuning

    • Die CPU Strap-Unterstützung hängt von den physischen Charakteristika der verschiedenen CPUs ab. Auto Tuning ASUS TurboV EVO bietet zwei automatische Anpassungsstufen mit überaus flexiblen Anpassungsoptionen. • Die Übertaktungsergebnisse variieren je nach CPU-Modell und Systemkonfiguration. • Um Hitzeschäden am Motherboard zu vermeiden, wird ein besseres Kühlsystem dringend empfohlen.

  • Page 137

    Stop. Das BIOS wird von TurboV automatisch angepasst sowie gespeichert und das System neu gestartet. Nachdem Sie Windows wieder betreten, informiert Sie eine Nachricht über den Erfolg von Auto Tuning. Zum Verlassen auf OK klicken. ROG RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 138: New Digi+ Power Control

    4.3.3 New DIGI+ Power Control New DIGI+ PowerControl ermöglicht die Anpassung der VRM-Spannung und Frequenz- modulation, um die Zuverlässigkeit sowie Stabilität des Systems zu gewährleisten. Es bietet auch höchste Energieeffizienz und erzeugt weniger Wärmer für längere Lebensdauer der Komponenten und minimale Energieverluste. Nachdem Sie AI Suite II von der Motherboard Nachdem Sie AI Suite II von der Motherboard Support-DVD installiert haben, starten Sie DIGI+ Power Control druck Klick auf Tool >...

  • Page 139

    Umschaltfrequenz einstellen. DRAM Power Phase Control Wählen Sie Extreme für den Vollphasenmodus, um die Systemleistung zu steigern. Wählen Sie Optimized für das ASUS optimierte Phasentuningprofil, um die Leistungseffizienz des DRAM zu steigern. • Die tatsächliche Leistungssteigerung kann ja nach installierten CPU-Modell Die tatsächliche Leistungssteigerung kann ja nach installierten CPU-Modell...

  • Page 140: Epu

    • Beziehen Sie sich auf das Software-Handbuch in der Support-DVD oder besuchen Beziehen Sie sich auf das Software-Handbuch in der Support-DVD oder besuchen Sei die ASUS-Webseite unter www.asus.com für mehr Details über die Software- Konfiguration. . 4-10 Kapitel 4: Software-Unterstützung...

  • Page 141: Fan Xpert

    Temperatur 70°C übersteigt. User: ermöglicht, unter bestimmten Einschränkungen, die manuelle Konfiguration des • Lüfterprofils. Beziehen Sie sich auf das Software-Handbuch in der Support-DVD oder besuchen Sei die ASUS-Webseite unter www.asus.com für mehr Details über die Software-Konfiguration. ROG RAMPAGE IV EXTREME 4-11...

  • Page 142: Sensor Recorder

    4.3.6 Sensor Recorder Änderungen bei Systemspannungen, Temperaturen und Lüftergeschwindigkeiten. Die Verlaufsfunktion ermöglicht Ihnen die Festlegung einer bestimmten Zeitspanne für die Aufzeichnung, um für bestimmte Gründe eine Überwachung dieser drei Systemstati durchzuführen. Sensor Recorder starten Nach der Installation von AI Suite II von der Motherboard Support-DVD, starten Sie Sensor Recorder durch klicken auf Tool >...

  • Page 143: Probe Ii

    Zeitintervalls für Sensorwarnungen oder die Änderung der Temperatureinheiten. Konfiguration speichern Konfiguration laden Einstellungen Standardgrenzwerte übernehmen für jeden Sensor laden Beziehen Sie sich auf das Software-Handbuch in der Support-DVD oder besuchen Sei die ASUS-Webseite unter www.asus.com für mehr Details über die Software-Konfiguration. ROG RAMPAGE IV EXTREME 4-13...

  • Page 144: Usb 3.0 Boost

    4.3.8 USB 3.0 Boost Die exklusive ASUS USB 3.0 Boost-Funktion bietet eine Geschwindigkeitssteigerung für USB 3.0-Geräte und aktuelle Unterstützung des USB Attached SCSI-Protokolls (UASP). Mit USB 3.0 Boost können Sie die Übertragungsgeschwindigkeiten Ihrer USB 3.0-Geräte sehr einfach steigern. USB 3.0 Boost starten Nachdem Sie AI Suite II von der Motherboard Support-DVD installiert haben, starten Sie USB 3.0 Boost durch klicken auf Tool >...

  • Page 145: Ai Charger

    ** Die tatsächliche Ladegeschwindigkeit hängt von den Eigenschaften Ihres USB- Gerätes ab. • Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihr USB-Gerät trennen und neu verbinden, nachdem Sie Ai Charger+ aktiviert oder deaktiviert haben, um die korrekte Ladefunktion zu gewährleisten. ROG RAMPAGE IV EXTREME 4-15...

  • Page 146: Asus Update

    4.3.10 ASUS Update Mit ASUS Update haben Sie ein Werkzeug für die Aktualisierung des BIOS Ihres Systems. Aktualisieren Sie Ihr BIOS oder speichern Sie das Programm einfach für die spätere Benutzung. ASUS Update starten Nachdem Sie AI Suite II von der Motherboard Support-DVD installiert haben, starten Sie ASUS Update durch klicken auf Update>...

  • Page 147: Mylogo2

    4.3.11 MyLogo2 Mit ASUS MyLogo können Sie das Boot-Logo anpassen. Das Boot-Logo ist das Bild, welches während des Power-On Self-Tests (POST) erscheint. Personifizieren Sie Ihren Computer gleich von Anfang an! ASUS Update starten Nachdem Sie AI Suite II von der Motherboard Support-DVD installiert haben, starten Sie MyLogo durch klicken auf Update>...

  • Page 148

    Klicken Sie auf Auto Tune, um die Bildgröße oder Auflösung zu konfigurieren. Sie können auf Booting Preview klicken, um eine Vorschau des Boot-Logos zu sehen. Klicken Sie dann auf Next. Klicken Sie auf Flash, um die Aktualisierung des Boot-Logos mit den neuen Bild auszuführen.

  • Page 149: Rog Connect

    Drücken Sie die ROG Connect-Taste. Doppelklicken Sie auf dem Remote-PC die Verknüpfung RC TweakIt, um die Funktion zu aktivieren RC TweakIt verwenden Mit den Reglern und Schaltflächen können Sie das lokale System überwachen und steuern. . ROG RAMPAGE IV EXTREME 4-19...

  • Page 150

    Klicken Sie auf Function (Funktion), um weitere Einstellungen anzuzeigen. RC Poster RC Poster zeigt den Status des lokalen Systems während POST an. Sie können den Anzeigemodus zwischen String und Code schalten. RC Remote Mit RC Remote können Sie das lokale System durch ein ROG Connect-Kabel steuern.

  • Page 151

    GPU TweakIt Mit GPU TweakIt können Sie die im lokalen System installierte GPU steuern und überwachen. Sie können die Werte mit den Reglern anpassen und Ihre individuellen Einstellungen durch das Drücken der Taste Apply (Übernehmen) speichern. ROG RAMPAGE IV EXTREME 4-21...

  • Page 152: Audio-konfigurationen

    Kontroll- einstellungen Informationen Realtek HD Audio Manager für Windows XP Verlassen Konfigurations- optionen Minimieren Kontroll- einstellungen Informationen Für detaillierte Software-Konfigurationen beziehen Sie sich bitte auf die Software- Handbücher auf der Support-DVD oder auf der ASUS-Webseite www.asus.com. 4-22 Kapitel 4: Software-Unterstützung...

  • Page 153: Raid-konfigurationen

    RAID 10 kombiniert Data striping und Data mirroring, ohne dass Paritäten (redundante Daten) errechnet und geschrieben werden müssen. Die RAID 10*-Konfiguration vereint alle Vorteile von RAID 0- und RAID 1-Konfigurationen. Für diese Konfiguration benötigen Sie vier neue Festplatten, oder eine bestehende und drei neue. . ROG RAMPAGE IV EXTREME 4-23...

  • Page 154: Serial Ata-festplatten Installieren

    4.4.2 Serial ATA-Festplatten installieren Das Motherboard unterstützt Serial ATA-Festplatten. Für optimale Leistung sollten Sie identische Laufwerke des selben Modells und der gleichen Kapazität installieren, wenn Sie ein Disk-Array erstellen. So installieren Sie SATA-Festplatten für eine RAID-Konfiguration: Bauen Sie die SATA-Festplatten in die Laufwerksschächte ein. Schließen Sie die SATA-Signalkabel an.

  • Page 155

    Wenn das Element Disks ausgewählt wurde, drücken Sie die <Eingabetaste>, um die Fastplatten auszuwählen, die dem RAID-Set hinzugefügt werden sollen. Es erscheint die Anzeige SELECT DISKS. [ SELECT DISKS ] Port Drive Model Serial # Size Status 0 ST3160812AS 9LS0HJA4 149.0GB Non-RAID Disk 1 ST3160812AS 9LS0F4HL 149.0GB Non-RAID Disk 2 ST3160812AS 3LS0JYL8 149.0GB Non-RAID Disk 3 ST3160812AS 9LS0BJ5H 149.0GB Non-RAID Disk Select 2 to 6 disks to use in creating the volume. [ ↑↓ ]-Prev/Next [SPACE]-SelectDisk [ENTER]-Done ROG RAMPAGE IV EXTREME 4-25...

  • Page 156

    Benutzen Sie die Pfeiltasten auf/ab, um ein Laufwerk auszuwählen und drücken Sie zur Bestätigung dann auf die <Leertaste>. Ein kleines Dreieck markiert das ausgewählte Laufwerk. Drücken Sie die <Eingabetaste>, nachdem Sie Ihre Auswahl abgeschlossen haben. Benutzen Sie die Pfeiltasten auf/ab, um die Stripe-Größe des RAID-Arrays (nur für RAID 0, 10 und 5) auszuwählen und drücken Sie dann die <Eingabetaste>.

  • Page 157

    Wählen Sie im Hauptmenü 5. Exit und drücken Sie dann die <Eingabetaste>. Es erscheint die folgende Warnmeldung. [ CONFIRM EXIT ] Are you sure you want to exit? (Y/N): Drücken Sie auf die Taste <Y>, um das Programm zu beenden oder auf die Taste <N>, um zu Hauptmenü zurückzukehren. ROG RAMPAGE IV EXTREME 4-27...

  • Page 158: Erstellen Einer Raid-treiberdiskette

    Erstellen einer RAID-Treiberdiskette Eine Diskette mit dem RAID-Treiber ist erforderlich, wenn Sie Windows Betriebssysteme auf ® einem Laufwerk eines RAID-Sets installieren. • Das Motherboard bietet KEINEN Diskettenlaufwerksanschluss. Sie müssen ein USB-Diskettenlaufwerk benutzen, wenn Sie eine SATA RAID-Treiberdiskette erstellen wollen. • Windows XP erkennt möglicherweise das USB-Diskettenlaufwerk nicht.

  • Page 159: Installieren Des Raid-treibers Während Der Windows ® -installation

    (Treiber) > RAID und wählen sie den dem Betriebssystem entsprechenden Treiber. Klicken Sie auf OK. Folgen Sie den Bildschirmanweisungen, um die Installation abzuschließen. Bevor Sie den RAID-Treiber vom USB-Flashlaufwerk laden, sollten Sie den RAID-Treiber mithilfe eines anderen Computers von der Support-DVD auf den USB-Flashlaufwerk kopieren. ROG RAMPAGE IV EXTREME 4-29...

  • Page 160: Benutzen Eines Usb-diskettenlaufwerks

    4.5.4 Benutzen eines USB-Diskettenlaufwerks Durch die Beschränkungen des Betriebssystems erkennt Windows XP das USB- ® Diskettenlaufwerk möglicherweise nicht, wenn Sie den RAID-Treiber während der Installation des Betriebssystems von einer Diskette installieren wollen. Um dieses Problem zu lösen, fügen Sie der Diskette mit enthaltenen RAID-Treiber die Diskettenlaufwerks-Vendor-ID (VID) und Produkt-ID (PID) hinzu.

  • Page 161

    Geben Sie unter diesen beiden Abschnitten folgende Zeile ein: id = “USB\VID_xxxx&PID_xxxx”, “usbstor” [HardwareIds.scsi.iaAHCI_DesktopWorkstationServer] id= “PCI\VEN_8086&DEV_1C02&CC_0106”,”iaStor” id= “USB\VID_03EE&PID_6901”, “usbstor” [HardwareIds.scsi.iaStor_DesktopWorkstationServer] id= “PCI\VEN_8086&DEV_2822&CC_0104”,”iaStor” id= “USB\VID_03EE&PID_6901”, “usbstor” Fügen Sie diese Zeile unter beiden Abschnitten ein. Die VID und PID sind vom jeweiligen Anbieter anhängig. Speichern und schließen Sie die Datei. ROG RAMPAGE IV EXTREME 4-31...

  • Page 162

    4-32 Kapitel 4: Software-Unterstützung...

  • Page 163: Kapitel 5: Unterstützung Der Multi-gpu Technologie

    In Windows Vista / Win 7 gehen Sie zu Systemsteuerung > Programme und Funktionen. Wählen Sie die existierenden Grafikkartentreiber aus. Wählen Sie in Windows XP Hinzufügen/Entfernen und in Vista / Win 7 Deinstallieren. Schalten Sie Ihren Computer aus. ROG RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 164: Installieren Von Zwei Crossfirex™-grafikkarten

    5.1.3 Installieren von zwei CrossFireX™ -Grafikkarten Die folgenden Abbildungen sind nur für Ihre Referenz. Das Grafikkarten- und das Motherboard-Aussehen kann sich je nach Modell voneinander unterscheiden, die Installationsschritte sind aber die gleichen. Bereiten Sie zwei CrossFireX-fähige Grafikkarten vor. Stecken Sie die beiden Grafikkarten in die PCIEX16-Steckplätze.

  • Page 165: Installieren Der Gerätetreiber

    Performance > AMD CrossFireX Configuration. Wählen Sie in der Grafikadapterliste die Grafikkarte, die als Anzeige-GPU arbeiten soll. Wählen Sie Enable CrossFireX Klicken Sie auf Apply und dann auf OK, Klicken Sie auf um das Fenster zu schließen. . ROG RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 166: Nvidia ® Sli™-technologie

    NVIDIA SLI™-Technologie ® Das Motherboard unterstützt die NVIDIA SLI™ (Scalable Link Interface) -Technologie, die ® Installation mehrerer Grafikkarten (Multi-Graphics Processing Units, GPU) erlaubt. Folgen Sie den Installationsanweisungen in diesen Abschnitt. 5.2.1 Anforderungen • Im SLI-Modus sollten Sie zwei identische SLI-fähige Grafikkarten verwenden, die NVIDIA -zertifiziert sind.

  • Page 167: Installieren Der Gerätetreiber

    Sie können NVIDIA Control Panel durch eine der folgenden zwei Methoden starten. Rechtsklicken Sie auf eine leere Stelle des Windows ® Bildschirms und wählen Sie NVIDIA Control Panel. Das NVIDIA Control Panel-Fenster wird geöffnet (Siehe Schritt B5). ROG RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 168

    Wenn Sie das NVIDIA Control Panel-Element in Schritt (A) Wählen Sie im Fenster Personalization die Auswahl Display Settings. Klicken Sie im Dialogfenster Display- Settings auf Advanced Settings. Kapitel 5: Unterstützung der Multi-GPU Technologie...

  • Page 169

    Es erscheint das NVIDIA Control Panel- Fenster. Aktivieren der Dual SLI-Einstellungen Wählen Sie im NVIDIA Control Panel-Fenster Set SLI Configuration. Klicken Sie auf Enable SLI und stellen Sie die Anzeige auf Ansicht von SLI-rendered Content. Klicken Sie auf Apply. ROG RAMPAGE IV EXTREME...

  • Page 170

    Kapitel 5: Unterstützung der Multi-GPU Technologie...

  • Page 171: Asus Kontaktinformationen

    800 Corporate Way, Fremont, CA 94539, USA Telefon +1-812-282-3777 +1-510-608-4555 Webseite usa.asus.com Technische Unterstützung Telefon +1-812-282-2787 Support-Fax +1-812-284-0883 Online-Support support.asus.com ASUS COMPUTER GmbH (Deutschland und Österreich) Addresse Harkort Str. 21-23, D-40880 Ratingen, Deutschland +49-2102-959911 Webseite www.asus.de Online-Kontakt www.asus.de/sales Technische Unterstützung Telefon (Komponenten) +49-1805-010923* Support-Fax +49-2102-9599-11 Online-Support support.asus.com...

Comments to this Manuals

Symbols: 0
Latest comments: