Download  Print this page

Montage Des Verteilerkastens; Installation Der Kältemittelleitungen - Mitsubishi Electric PAC-MK52BCB Installation Manual

Air-conditioners indispensable optional parts branch box, hfc utilized, r410a, only for r410a outdoor unit, only for indoor use.
Hide thumbs

Advertisement

Table of Contents

6. Montage des Verteilerkastens

( )
7. Installation der Kältemittelleitungen
VORSICHT
• Verwenden Sie Kältemittelleitungen aus nahtlosen Rohren und Röhren aus
phosphordesoxidiertem Kupfer und Kupferlegierung. Stellen Sie außerdem
sicher, dass die Innen- und Außenfl ächen der Rohre sauber und frei von
gefährlichem Schwefel, Oxiden, Staub/Schmutz, Spänen, Ölen, Feuchtigkeit
oder sonstigen Verunreinigungen sind.
– R410A ist ein Hochdruckkältemittel und kann dazu führen, dass die
bestehende Leitung platzt.
• Lagern Sie die während der Installation zu verwendenden Rohre in
Innenräumen und halten Sie beide Enden der Rohre bis kurz vor dem
Hartlöten versiegelt. (Lagern Sie Rohrbögen und andere Verbindungsrohre
in einem Plastikbeutel.)
– Falls Staub, Schmutz oder Wasser in den Kältemittelkreislauf gelangen,
kann dies zur Verschlechterung des Öls und zur Fehlfunktion des
Kompressors führen.
HINWEIS
• Überprüfen Sie nach dem Anschluss der Rohre mithilfe eines Lecksuchers
oder einer Seifenlösung, dass kein Gas austritt.
• Umwickeln Sie vor dem Hartlöten der Kältemittelleitungen die Leitungen am
Hauptteil und die Wärmeisolierleitungen immer mit nassen Handtüchern,
um Wärmeschrumpfung und ein Anbrennen der Wärmeisolierrohre zu
verhindern. Stellen Sie unbedingt sicher, dass die Flamme nicht in Kontakt
mit dem Hauptteil kommt. (Fig. 7-1)
• Verwenden Sie keine Lecksuchadditive.
Kühlen Sie sie mit nassen
Handtüchern usw.
Hartzulötende Stelle
Hinweis:
Blockieren Sie nicht den
Ausgang.
Wenn der innere Druck
den atmosphärischen
Druck übersteigt, entstehen
Gasblasen, die Lecks aus
dem hartgelöteten Bereich
verursachen können.
Verwenden Sie auf jeden Fall das Druckminderungsventil.
Verwenden Sie auf jeden Fall Stickstoffgas. (Verwenden Sie keinen
Sauerstoff, kein Kohlendioxid und kein FCKW-Gas.)
20
Fig. 6-1
* Erwerben Sie
einen geeigneten
Montagewinkel, falls das
Gerät an einer Wand
montiert werden soll.
Fig. 6-2
Fig. 7-1
Druckminderungsventil (Regler)
Stickstoffgasdruck 0,02 MPa
oder weniger
Handventil
Mit Klebeband
sichern, um Lufteintritt
zu verhindern.
   
Fig. 7-2
(mm)
(1) Montieren Sie die Aufhängebolzen (vor Ort zu erwerben) mit dem angegebenen
Abstand (Fig. 4-2, 4-3).
(2) Befestigen Sie Unterlegscheiben (1, 2) und Muttern (vor Ort zu erwerben) an
den Aufhängebolzen. (Fig. 6-1)
(3) Hängen Sie das Gerät an die Aufhängebolzen.
(4) Ziehen Sie die Muttern vollständig fest (Prüfen Sie den Abstand zur Decke).
(5) Benutzen Sie eine Wasserwaage, um den Verteilerkasten waagerecht
auszurichten.
A
Wenn das Gerät aufgehängt ist und die Muttern festgezogen sind
B
Aufhängebolzen
C
Mutter (vor Ort zu erwerben)
D
Unterlegscheibe (mit Dämpfung) 1
E
Achten Sie darauf, dass die Dämpfung nach unten gerichtet ist
F
Unterlegscheibe (ohne Dämpfung) 2
G
Mutter (vor Ort zu erwerben)
H
Deckentafel
► Verbinden Sie die Flüssigkeits- und Gasleitungen jedes Innengeräts
mit den gleichen Anschlussnummern, die auch an den Innengerät-
Bördelanschlüssen jedes Verteilerkastens angegeben sind.
► Stellen Sie beim Anschluss von Innengeräten sicher, dass Sie die
Kältemittelleitungen und Anschlussdrähte an die richtigen Anschlüsse
mit gleichen Buchstaben anschließen (z. B. A, B, C, D, E). Wenn der
Anschluss an den falschen Anschlussnummern erfolgt, funktioniert die
Anlage nicht richtig.
Hinweis:
Achten Sie darauf, alle lokalen Kältemittelleitungen (Flüssigkeitsleitungen,
Gasleitungen usw.) für jedes Innengerät so zu markieren, dass klar
ersichtlich ist, zu welchem Raum sie gehören. (z. B. A, B, C, D, E)
► Listen Sie die Modellbezeichnungen der Innengeräte auf dem
Typenschild des Verteilerkastens auf (um diese identifizieren zu
können).
• Führen Sie ausreichende Antikondensations- und Isolierarbeiten durch, um
zu verhindern, dass Wasser von den Kältemittelleitungen heruntertropft.
(Flüssigkeitsleitung/Gasleitung)
• Verstärken Sie die Isolierung je nach der Umgebung, in der die
Kältemittelleitung installiert wird, weil sonst Kondensation auf der Oberfl äche
des Isoliermaterials auftreten kann.
(Hitzebeständigkeitstemperatur des Isoliermaterials: 120 °C, Dicke: 15 mm oder mehr)
* Wenn die Kältemittelleitungen an Orten verwendet werden, die hohen
Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit ausgesetzt sind, wie z. B. auf dem
Dachboden, kann zusätzliche Isolierung erforderlich sein.
• Isolieren Sie die Flüssigkeits- und Gasleitungen des Verteilerkastens, indem
Sie hitzebeständigen Polyethylen-Schaumstoff fest um die Rohrleitungen
herum anbringen. (Fig. 7-6)
Anderenfalls kann es zu Verbrennungen während der Rohranschlussarbeiten
oder zu einem Wasserleck aufgrund von Kondensation, die sich auf den
Rohrleitungen bildet, kommen.
► Wenn Sie handelsübliche Kältemittelleitungen verwenden, achten Sie
darauf, dass sowohl die Flüssigkeits- als auch die Gasleitungen mit
handelsüblichen, thermisch isolierenden Materialien umwickelt sind (das
Isoliermaterial sollte mindestens 12 mm dick sein und Temperaturen
von über 100 °C verkraften können).
► Bitte lesen Sie im Installationshandbuch des Außengeräts nach, wenn
Sie ein Vakuum erzeugen und Ventile öffnen oder schließen.
Verwenden Sie beim Anschluss von Leitungen durch Hartlöten auf jeden Fall
eine stickstoff-substituierte Hartlötmethode ohne Oxidation. Verwenden Sie keine
handelsüblichen Antioxidationsmittel, die eine Korrosion der Rohre und eine
Verschlechterung des Kältemittelöls verursachen können. Verwenden Sie eine
Hartlötmethode ohne Oxidation, oder der Kompressor kann beschädigt werden. (Fig. 7-2)
*1 Lüften Sie sorgfältig während der Hartlötarbeiten. Versichern Sie sich vor dem
Hartlöten in einem geschlossenen Raum oder einem kleinen Raum, dass
kein Kältemittel austritt. Eine Ansammlung von ausgetretenem Kältemittel
wirft Probleme bezüglich Toxizität und Verbrennung auf.
*2 Halten Sie Zündquellen, wie zum Beispiel Gasbrenner, elektrische Heizkörper
usw., von der Stelle fern, an der die Klimaanlage installiert oder repariert wird.
*3 Verwenden Sie Hartlot von guter Qualität.
*4 Achten Sie bei der Verwendung von Flussmittel auf die folgenden Punkte.
• Entfernen Sie nach dem Hartlöten das Flussmittel vollständig. Falls das im
Flussmittel enthaltene Chlor in der Leitung verbleibt, wird das Kältemittelöl
verschlechtert und verunreinigt.

Advertisement

Chapters

Table of Contents

   Related Manuals for Mitsubishi Electric PAC-MK52BCB

   Related Content for Mitsubishi Electric PAC-MK52BCB

This manual is also suitable for:

Pac-mk32bcb

Comments to this Manuals

Symbols: 0
Latest comments: