Download Print this page

Electrolux ARCTIS G 7 72 50-7 i User Manual

Electrolux freezer
Hide thumbs

Advertisement

Quick Links

Table of Contents
ARCTIS G 7 72 50-7 i
Gefrierschrank
Benutzerinformation
User Manual
Freezer

Advertisement

Chapters

Table of Contents
loading

  Related Manuals for Electrolux ARCTIS G 7 72 50-7 i

  Summary of Contents for Electrolux ARCTIS G 7 72 50-7 i

  • Page 1 ARCTIS G 7 72 50-7 i Gefrierschrank Benutzerinformation User Manual Freezer...
  • Page 2 Verehrter Kunde! Vielen Dank, dass Sie sich für eines unserer Qualitätsprodukte entschieden haben. Dieses Gerät bietet Ihnen eine perfekte Synthese aus funktionellem Design und weg- weisender Spitzentechnologie. Überzeugen Sie sich selbst von dem Entwicklungsvorsprung unserer Produkte, die bei Leistungsfähigkeit und Bedienung eine absolute Spitzenposition einnehmen. Besonderer Wert wurde zudem auf so wichtige Aspekte wie Umweltfreundlichkeit und Energieersparnis gelegt, die integraler Bestandteil aller unserer Produkte sind.
  • Page 3: Table Of Contents

    Inhalt Sicherheit ..........4 Entsorgung .
  • Page 4: Sicherheit

    Sicherheit Die Sicherheit unserer Kältegeräte entspricht den anerkannten Regeln der Technik und dem Gerätesicherheitsgesetz. Dennoch sehen wir uns veran- laßt, Sie mit folgenden Sicherheitshinweisen vertraut zu machen: Bestimmungsgemäße Verwendung • Das Kältegerät ist für die Verwendung im Haushalt bestimmt. Es eignet sich zum Einfrieren und Tiefkühllagern von Lebensmitteln sowie zur Eisbereitung.
  • Page 5 • Das Gerät darf von Kindern und Personen, deren physische, sensorische oder geistige Fähigkeiten sowie Mangel an Erfahrung und Kenntnissen einen sicheren Gebrauch des Gerätes ausschließen, nur unter Aufsicht oder nach entsprechender Einweisung durch eine Person benutzt werden, die sicherstellt, dass sie sich den Gefahren des Gebrauchs bewusst sind. Kinder sind zu beaufsichtigen, sodass sie nicht am Gerät spielen können.! Im Alltagsbetrieb •...
  • Page 6: Entsorgung

    Entsorgung Information zur Geräteverpackung Alle verwendeten Werkstoffe sind umweltverträglich! Sie können gefahrlos deponiert oder in der Müllverbrennungsanlage verbrannt werden! Zu den Werkstoffen: Die Kunststoffe können auch wiederverwertet werden und sind folgendermaßen gekennzeichnet: >PE< für Polyäthylen, z. B. bei der äußeren Hülle und den Beuteln im Innern. >PS<...
  • Page 7: Aufstellen

    Aufstellen Aufstellort Das Gerät soll in einem gut belüfteten und trockenen Raum stehen. Die Umgebungstemperatur wirkt sich auf den Stromverbrauch aus. Daher sollte das Gerät – nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein; – nicht an Heizkörpern, neben einem Herd oder sonstigen Wärmequellen stehen;...
  • Page 8: Ihr Kühlgerät Braucht Luft

    Ihr Kühlgerät braucht Luft Aus Gründen der Sicherheit muß eine Mindestbelüftungs-heit gesichert sein, wie aus der Abb. hervorgeht: Achtung: Die Lüftungs-Öffnungen müssen immer saubergehalten werden. Damit die Luft zirkulieren kann, die Lüftungsöffnungen niemals abdecken oder verstellen. Nischenmaße Höhe 720 mm Tiefe 550 mm Breite...
  • Page 9: Anweisungen Für Den Integrierten Einbau

    Anweisungen für den integrierten Einbau Fugenabdeckprofil am Gerät, wie in Abbildung gezeigt ankleben. Gerät in die Nische einschieben, bis die Anschlagleiste (1) oben am Möbel anliegt und die vordere Kante des Scharniers mit der Türöffnungsseite bündig an der Nischenseitenwand ansteht (2). Gerät mit den 4 beiliegenden Schrauben (I= 3,5 x 13) befesti- gen.
  • Page 10 Befestigungs Scharnierlöcher beiliegende Abdeckkappen (C-D) einsetzen. Belüftungsgitter Scharnierabdeckung (E) auf- stecken. Die Teile Ha, Hb, Hc, Hd abneh- men, wie in der Abb. gezeigt wird. Die Schiene (Ha) auf der Innen- seite der Möbeltür oben und unten auflegen (siehe Abb.) und die Position der äußeren Bohrlö- cher anzeichnen.
  • Page 11 Die Abdeckung (Hc) in die Schie- ne (Ha) eindrücken, bis sie einra- stet. Gerätetür und Möbeltür auf ca. 90° öffnen. Den Winkel (Hb) in der Schiene (Ha) einsetzen. Gerä- tetür und Möbeltür zusam- menhalten und die Bohrlöcher anzeichnen (siehe Abb.). Die Winkeleisen entfernen und 8 mm vom äusseren Rand der Tür mit dem Nagel...
  • Page 12: Elektrischer Anschluß

    Den Winkel wieder auf der Schiene anbringen und mit den mitgelieferten Schrauben befe- stigen. Für eine allfällig notwendige Ausrichtung der Möbeltür, den Spielraum der Langlöcher nut- zen. Nach Beendigung der Arbeiten den einwandfreien Verschluß der Gerätetür überprüfen. Die Abdeckung (Hd) in die Schie- ne (Hb) eindrücken, bis sie einra- stet.
  • Page 13: Vor Inbetriebnahme

    Vor Inbetriebnahme • Das Geräteinnere und alle Ausstattungsteile bitte vor Erstinbetriebnahme reinigen (siehe Abschnitt "Reinigung und Pflege"). Bedienungs- und Kontrolleinrichtung Betriebskontrollanzeige (grün) Temperaturregler Anzeige für Schnellgefrieren (gelb) Schnellgefriertaste/Stoptste des akustischen Tonwarners Warnanzeige (rot) grüne Betriebskontrollanzeige leuchtet, wenn Temperaturregler (B) in Uhrzeigersinn nach der Stellung “0” gedreht geworden ist, und sie gibt an , dass das Gerät im Betrieb ist.
  • Page 14: Temperatur-Tonwarner

    Temperatur-Tonwarner Ihr Gefrierschrank ist mit einem Temperatur-Tonwarner ausgestattet und gleichzeitig ertönt mit dem Blinken der roten Temperatur-Kontrollampe (E) eine akustische Warnung, die Ihnen eine zu hoch bzw. zu warme Lagertem- peratur signalisiert. Die akustische Warnung bleibt so lange in Betrieb, bis durch Betätigen der Schnellgefriertaste der Tonwarner abgeschaltet wird.
  • Page 15: Kälteakku

    Kälteakku Das Gerät kann mit einem oder meheren Kälteakkus ausgestattet sein. Bei Stromausfall oder einer Störung am Gerät verlängert der Kälte-akku die Zeit bis zur unzulässigen Erwärmung des Gefrierguts um mehrere Stunden. Diese Aufgabe erfüllt der Kälteakku nur dann optimal, wenn er in der ober- sten Schublade vorne oben auf dem Gefriergut eingelegt wird.
  • Page 16: Lagergutsymbole/Gefrierkalender

    tragung auf anderes Tiefkühlgut erfolgen kann. Vorsicht! Tiefkühlgut nicht mit nassen Händen berühren. Die Hände könn- ten daran festfrieren. Die verpackten Lebensmittel in die Schubladen legen. Einzufrierende Leben- smittel in die oberste Schublade legen. Nicht gefrorene Ware darf bereits gefrorene Ware nicht berühren, die gefrorene Ware kann sonst antauen. Wenn Sie das max.
  • Page 17: Abtauen

    Abtauen Gefrierraum Im Gefrierraum schlägt sich während des Betriebs und beim Öffnen der Tür Feuchtigkeit als Reif nieder. Entfernen Sie diesen Reif von Zeit zu Zeit mit dem beiliegenden Kunststoffschaber. Starke Reifbildung im Gefrierraum erhöht den Energieverbrauch. Deshalb soll abgetaut werden, wenn die Reifsicht eine Dicke von ca. 4 Millimeter erreicht hat;...
  • Page 18: Gerät Abschalten

    Gerät abschalten Soll das Gerät für längere Zeit außer Betrieb genommen werden: Gefriergut sowie Eisschalen herausnehmen. Gerät abschalten, dazu Temperaturregler auf Stellung „0“ drehen. Netzstecker ziehen oder Sicherung abschalten bzw. herausdrehen. Geräteraum gründlich reinigen (siehe Abschnitt "Reinigung und Pflege"). Türen anschließend geöffnet lassen, um Geruchsbildung zu vermeiden. Reinigung und Pflege Aus hygienischen Gründen sollte das Geräteinnere, einschließlich Innenausstattung, regelmäßig gereinigt werden.
  • Page 19: Tips Zur Energie-Einsparung

    Staubablagerungen am Verflüssiger erhöhen den Energieverbrauch. Deshalb einmal im Jahr den Verflüssiger an der Geräterückseite mit einer weichen Bürste oder mit dem Staubsauger vorsichtig reinigen. Nachdem alles trocken ist, Lebensmittel wieder einlagern und Gerät wieder in Betrieb nehmen. Tips zur Energie-Einsparung •...
  • Page 20 Störung Mögliche Ursache Abhilfe Gerät ist nicht eingeschaltet Gerät einschalten. Netzstecker ist nicht einge- Netzstecker einstecken. steckt oder lose. Gerät arbeitet nicht, keine Sicherung hat ausgelöst oder Sicherung überprüfen, gege- Kontolleuchte brennt. ist defekt. benenfalls erneuern. Störungen am Stromnetz Steckdose ist defekt. behebt Ihr Elektrofachmann.
  • Page 21: Bestimmungen, Normen, Richtlinien

    Störung Mögliche Ursache Abhilfe An den undichten Stellen Tür- dichtung vorsichtig mit einem Haartrockner erwärmen (nicht Starke Reifbildung im Gerät, wärmer als ca. 50 °C). Gleich- Türdichtung ist undicht (evtl. evtl. auch an der Türdichtung. zeitig die erwärmte Türdich- nach Türanschlagwechsel). tung von Hand so in Form ziehen, daß...
  • Page 22 Dear Customer Thank you for choosing one of our high-quality products. With this appliance you will experience the perfect combination of functional desi- gn and cutting edge technology. Convince yourself that our appliances are engineered to deliver the best perfor- mance and control - indeed we are setting the highest standards of excellence.
  • Page 23 Contents Safety ..........24 Disposal .
  • Page 24: Safety

    Safety The safety aspects of our refrigerators/freezers comply with accepted tech- nical standards and the German Appliance Safety Law. Nevertheless, we consider it our obligation to make you aware of the following safety infor- mation: Intended use • The refrigerator is intended for use in the home. It is suitable for the coo- ling, freezing and storing of frozen food, as well as for making ice.
  • Page 25 fridge when playing (there is risk of suffocation!)or get themselves into other dangerous situations. • This appliance is not intended for use by persons (including children) with reduced physical, sensory or mental capabilities, or lack of experience and knowledge, unless they have been given supervision or instruction con- cerning use of the appliance by a person responsible for their safety.
  • Page 26: Disposal

    Disposal Appliance Packaging Information All materials are environmentally sound! They can be dumped or burned at an incinerating plant without danger! About the materials: The plastics can be recycled and are identified as fol- lows: >PE< for polyethylene, e.g. the outer covering and the bags in the interior. >PS<...
  • Page 27: Installation

    Installation Installation Location The appliance should be set up in a well ventilated, dry room. Energy use is affected by the ambient temperature. The appliance should therefore – not be exposed to direct sunlight; – not be installed next to radiators, cookers or other sources of heat; –...
  • Page 28: Your Refrigerator Needs Air

    Your appliance needs air For safety reasons, minimum ventilationmust be as shown Fig. Attention: keep ventilation ope- nings clear of obstruction; Housing dimensions Height 720 mm Depth 550 mm Width 560 mm Rehingeing the door The side at which the door opens can be changed from the right side (fac- tory adjustment) to the left side, if the installation site requires.
  • Page 29: Instructions For Total Built-In

    Instructions for total built-in Apply joint the sealing strip as shown in figure. Fit the appliance in the niche by making sure that it stands against the interior surface of the unit on the side where the door hinges of the appliances are fitted.
  • Page 30 Apply covers (C-D) on joint cover lugs and into hinge holes. Snap vent grille (B) and hinge cover (E) into position. Separate parts Ha, Hb, Hc, Hd as shown in the figure. Place guide (Ha) on the inside part of the furniture door, up and down as shown in the figure and mark the position of external holes.
  • Page 31 Fix cover (Hc) on guide (Ha) until it clips into place. Open the appliance door and the fur- niture door at 90°. Insert the small square (Hb) into guide (Ha). Put together the appliance door and the furniture door and mark the holes as indicated in the figure.
  • Page 32: Electrical Connection

    Place the small square on the guide again and fix it with the screws supplied. Should the lining up of the fur- niture door be necessary, use the clearance of slots. At the end of operations, it is necessary to check if the door of the furniture closes properly.
  • Page 33: Prior To Initial Start-Up

    Prior to Initial Start–Up • Please clean the appliance interior and all accessories prior to initial start- up (see section: “Cleaning and Care”). Operating and indicator panel Operating light (green) Temperature regulator knob Fast freezing light (yellow) Fast freezing switch/reset sound alarm signal Alarm light (red) The green operating light (A), which comes on switching the temperature regulatore to a number position, the refrigerating unit automatically ope-...
  • Page 34: Audible Temperature Alarm

    does not start immediately but only after some time. This does not mean that your appliance has a fault. Audible temperature alarm Your freezer is equipped with an audible temperature alarm, an acoustic warning sound simultaneously with flashing of the red temperature pilot lamp, alerting you to the fact that the storage temperature in your freezer is too high or too warm.
  • Page 35: Ice Pack

    Ice pack There is an or more ice packs in one drawer of the freezer. In the event of a power failure or malfunction, the ice pack will lengthen the amount of time it takes for the frozen food to become too warm by several hours.
  • Page 36: Storage Goods Symbols/Freezing Calendar

    Caution! Do not touch frozen food with wet hands. Your hands could free- ze to the food. Place the packed food in the drawers. Place food to be frozen in the bot- tom drawer. Unfrozen food must not touch items already frozen, otherwise the frozen food could begin to defrost.
  • Page 37: Preparation Of Ice Cubes

    Preparation of Ice Cubes Fill the ice cube tray 3/4 full with cold water, place it in the freezer com- partment and leave to freeze. To loosen the frozen cubes, either bend the ice cube tray or hold it under running water for a few seconds.
  • Page 38: Switching Off The Appliance

    Switching off the appliance If the appliance is not going to be used for an extended period: Remove all deep-frozen packages as well as ice trays. Switch off the appliance by turning the temperature regulator to position "0". Remove the mains plug or switch off or turn out the circuit breaker or fuse. Defrost freezer compartment and clean thoroughly (see section: “Cleaning and Care”).
  • Page 39: Energy Saving Tips

    Do not allow such substances to come into contact with appliance parts. • Do not use any abrasive cleansers. Remove frozen food and the food from the refrigerator. Wrap frozen food in several layers of newspaper. Store it in a cool place, well covered. Defrost the freezer compartment prior to cleaning (see "Defrosting"...
  • Page 40: What To Do If

    What to do if ... Correcting Malfunctions A malfunction may be caused by only a minor fault that you can rectify yourself using the following instructions. Do not perform any other work on the appliance if the following information does not provide assistance in your specific case.
  • Page 41 Malfunction Possible Cause Remedy The appliance is near a heat Please look in the "Installation source. location" section. The freezer temperature is not Switch on the fast freeze sufficient, red light lights up, switch, keep the freezer clo- temperature signal sounds Disturbance on the appliance sed, inform your customer service...
  • Page 42: Customer Service

    Customer Service If you cannot find the remedy for a malfunction in these operating instruc- tions, please contact your dealer or our customer service department. Addresses and telephone numbers are listed in the accompanying booklet "Guarantee Conditions/Customer Service Locations". Selective ordering of replacement parts can save unnecessary travel and costs.
  • Page 44 2223 184-81-00-03082007 Änderungen vorbehalten Subject to change without notice...