Download Print this page

Störungen - Siemens 576.056A User Instructions

Siemens electric heater user manual
Hide thumbs

Advertisement

D
Dieses Heizgerät einschließlich Zubehör wurde in Überstimm-
ung mit den EU-Richtlinien für Niederspannung (73/23/EWG)
und elektromagnetische Verträglichkeit (89/336(EWG) entwic-
kelt und gefertigt.
1. Warnhinweise
Bewahren Sie diese Anweisung sorgfältig auf und geben Sie
diese gegebenenfalls an Nachbesitzer weiter.
Bei Schäden am Gerät umgehend vor der Montage beim
Lieferanten rückfragen.
Im Fehlerfall Gerät vom Netz trennen (Sicherung
ausschalten bzw. ausschalten).
Das Gerät nur zur Erwärmung innerhalb geschlossener
Räume verwenden.
Es dürfen keine Stoffe im Aufstellungsraum benutzt
werden, deren Dämpfe oder die selbst durch die hohe
Temperatur im Inneren der Geräte zur Entzündung,
Verpuffung oder thermischen Zersetzung führen können.
In solchen Fällen, (z.B. Kleben von Bodenbelägen) bitte
vorher sicherstellen, daß die Geräte auf Raumtemperatur
abgekühlt sind.
Die Funktionsflächen, insbesondere die Luftaustrittgitter,
werden bei Betrieb heiß. Deshalb ist sicherzustellen, daß
Kleinkinder oder gebrechliche Menschen diese
Funktionsflächen nicht berühren.
Es dürfen keine Gegenstände in die Öffnungen der Geräte
eingeführt werden. Dies könnte zu Funktions-störungen,
ggf. zur Entzündung der Gegenstände führen.
Die Demontage des Gerätes und die Trennung vom Netz
darf nur durch einen Fachmann durchgeführt werden.
Vorsicht! Nach dem automatischen Einschalten des
angeschlossenen Gerätes in Ihrer Abwesenheit können
Gefahren entstehen, z.B. könnten zwischenzeitlich
zugedeckte oder verstellte Geräte Brände auslösen.
Keine Gegenstände auf das Heizgerät legen, da sonst
Brandgefahr besteht.
2. Montage, Mindestabstände, Anschluß
Typ 2NC2 9..-1A ist von einer zugelassenen Fachkraft zu
installieren und zu reparieren.
Die Konvektoren dürfen nur waagerecht montiert werden.
Sie sind so anzubringen, daß brennbare Gegenstände nicht
entzündet werden können. Zulässig ist eine Montage der
Geräte an Holzwänden.
Die angegebenen Mindestabstände dürfen nicht unter-
schritten werden. Mindestabstand zu leicht brennbaren
Gegenständen, wie Vorhängen, Polstermöbeln usw. beträgt
100 mm. Bitte achten Sie darauf, daß die Luft unten und
oben am Gerät ungehindert ein- und austreten kann.
Einzelne helle Vinyl-(PVC)Bodenbeläge und Lacke für
Parkettböden können durch Beeinflussung von
Temperaturen über 35°C verfärbt werden. Unter solchen
Bedingungen ist eine Mindesthöhe zwischen Geräteunter-
kante und Boden von 150 mm zu empfehlen.
Die Geräte werden nicht direkt an die Wand geschraubt,
sondern in ein Wandgestell einhängt.
Die Montage unter einer Steckdose ist zu vermeiden.
- Befestigungslöcher für Wandgestell vorbohren.
Das Wandgestell kann als Schablone verwendet werden
(siehe Skizze).
- Wandgestell fest an die Wand schrauben.
- Heizgerät auf die unteren Haken des Wandgestells stellen
und nach vorn neigen bis die Haken in die Öffnungen der
Geräteunterkante einrasten.
- Anschlußleitung in den Kunststoffclip am Wandgestell
klemmen.
- Heizgerät leicht anheben und an das Wandgestell
klappen, so daß die oberen Haken einrasten.
3. Heizbetrieb
3.1 Funktion der Bedienungselemente
Zu Beginn der Heizzeit Schalter A einschalten.
Lampe B leuchtet, wenn das Gerät heizt.
Thermostatrad C dient zur Einstellung der gewünschten
Raumtemperatur, die automatisch konstant gehalten wird.
Abhänging von der Anbringung des Konvektors kann es vor-
kommen, daß die Raumtemperatur mit der Stellung am
Thermostatrad nicht übereinstimmt. In diesem Fall empfeh-
len wir, das Thermostatrad wie folgt nachzujustieren: Gerät
einschalten. Thermostatrad auf Maximalstellung drehen (die
Lampe leuchtet). Thermostatrad zurückdrehen bis Lampe
erlischt. Falls eine Abweichung zwischen der Zahl am
Thermostatrad und der Raumtemperatur vorhanden ist, wird
die Nachjustierung wie folgt vorgenommen:
Thermostatrad festhalten und Skalenscheibe z.B. mittels
eines kleinen Schraubendrehers auf gewünschten Wert ein-
stellen. Achtung! Diese Justierung erst nach 24-stündigem
Betrieb vornehmen.
3.2 Temperaturabsenkung
Eine automatische Temperaturabsenkung kann wahlweise
mit Hilfe unserer elektronischen Energiesparkassette
2NC9 712 (Zubehör), oder einer externen Schaltuhr (nur Typ
2NC2 9..-1A) vorgenommen werden.
Das gewünschte Programm wird durch Tastendruck gestar-
tet bez. werden die Absenkzeiten an der Zeitschaltuhr einge-
stellt (Anschluß siehe Schaltbild).
Soll die Temperaturabsenkung manuell, d.h. handbetätigt,
erfolgen, so ist die Temperturabsenkkassette 2NC9 713
(Zubehör) zu verwenden.
Während der Absenkzeit wird die Raumtemperatur bis zu
5
0
C verringert.
4. Wichtige Hinweise zum Heizbetrieb
Achtung! Das Heizelement ist mit einem Schutzöl
versehen, welches beim ersten Gebrauch eine
Rauchentwicklung verursachen kann.
Zu Ihrer Sicherheit ist der Konvektor mit einem Überhitz-
ungsschutz ausgerüstet. Wird die Luftzirkulation gestört
(z.B. durch Vorhängen oder Zustellen des Luftgitters), so
schaltet das Gerät automatisch ab.
Nach Entfernen der störenden Gegenstände ist der
Konvektor nach ca. 15 Minuten wieder im Normalbetrieb.
Damit die volle Heizleistung abgegeben wird, ist es notwendig,
Luftein- und Luftaustrittsöffnungen staubfrei zu halten. Bitte vor
der Heizperiode von außen mit einem Staubsauger reinigen!
5. Störungen
Sollte eine Störung vorliegen, rufen Sie Ihren Elektroinstal-
lateur. Nennen Sie ihm dabei die E-Nr. und FD-Zahl des
Gerätes. Diese finden Sie auf dem Typschild
(Geräterückseite).
6. Technische Daten
Anschlußspannung
: 1/N/PE 230V, 50Hz.
Schutzklasse
: Klasse I, IP 21.
Temperaturregler
: Elektronisch, 5 - 30°C.
Überhitzungschutz
: Automatisch rückstellend
7. Zubehör
Abdeckung für Schalter und
Thermostatrad
Elektronische Energiesparkassette
Manuelle Energiesparkassette
2NC9 710
2NC9 712
2NC9 713

Advertisement

loading