Download Print this page

JVC DR-DX5SE Bedienungsanleitung

Mini-dv-/hdd-/dvd-videorecorder.
Hide thumbs

Advertisement

Mini-DV-/HDD-/DVD-VIDEORECORDER
DR-DX5SE
CABLE/SAT
TV
DVD
STANDBY/ON
TV
TV AV
TV/CBL/SAT
DVD
VIDEO
DV
HDD
DVD
TV
PR
CANCEL
AUX
MEMO/MARK
LIVE
DUBBING
EDIT
PROGRAMME
TOP MENU
NAVIGATION
ENTER
MENU
RETURN
PREVIOUS
NEXT
SLOW
PLAY/SELECT
SLOW
REC
CLEAR
PAUSE
STOP/
JUMP
REC MODE
DISPLAY
ON SCREEN
SET UP
REMAIN
STANDBY/ ON
S-VIDEO
VIDEO
(MONO)
L–AUDIO–R
VPS/PDC
SAT
PROGRESSIVE
F–1
AUDIO
SUBTITLE
ANGLE
SCAN
LIVE CHECK
17
RAM/RW
DV –
HDD –
DVD –
PR
BEDIENUNGSANLEITUNG
DV/HDD/DVD
SELECT
DV IN/OUT
DISPLAY
VHS
REC MODE
DV/HDD
GE
LPT1100-002C

Advertisement

   Related Manuals for JVC DR-DX5SE

   Summary of Contents for JVC DR-DX5SE

  • Page 1

    Mini-DV-/HDD-/DVD-VIDEORECORDER DR-DX5SE CABLE/SAT STANDBY/ON TV AV TV/CBL/SAT VIDEO CANCEL MEMO/MARK LIVE DUBBING EDIT PROGRAMME TOP MENU NAVIGATION ENTER MENU RETURN PREVIOUS NEXT SLOW PLAY/SELECT SLOW CLEAR PAUSE STOP/ JUMP REC MODE DISPLAY ON SCREEN SET UP REMAIN STANDBY/ ON S-VIDEO...

  • Page 2: Zu Ihrer Sicherheit

    ZU IHRER SICHERHEIT Sicherheitshinweise Das Typenschild und die Sicherheitshinweise befinden sich auf der Rückseite des Geräts. WARNUNG: GEFÄHRLICHE SPANNUNG IM GERÄTEINNEREN WARNUNG: SCHÜTZEN SIE DIESES GERÄT VOR NÄSSE UND FEUCHTIGKEIT, UM KURZSCHLÜSSE UND BRANDGEFAHR ZU VERMEIDEN. VORSICHT: DIESES GERÄT IST EIN LASERPRODUKT DER KLASSE 1. BEACHTEN SIE JEDOCH, DASS DAS GERÄT EINEN SICHTBAREN LASERSTRAHL VERWENDET, DER BEI FALSCHER AUSRICHTUNG GEFÄHRLICHE STRAHLUNG...

  • Page 3

    Europäischen Union (Geschäftskunden) gültig. Wenn Sie dieses Produkt entsorgen möchten, besuchen Sie bitte unsere Webseite www.jvc-europe.com, um Informationen zur Rücknahme des Produkts zu erhalten. [Andere Länder außerhalb der Europäischen Union] Wenn Sie dieses Produkt entsorgen möchten, halten Sie sich dabei bitte an die entsprechenden Landesgesetze und andere Regelungen in Ihrem Land zur Behandlung elektrischer und elektronischer Geräte.

  • Page 4: Table Of Contents

    INHALT ZU IHRER SICHERHEIT Sicherheitshinweise ...2 INFORMATIONEN ÜBER DISCS Wissenswertes über Discs ...5 VERZEICHNIS SO MACHEN SIE IHR NEUES GERÄT EINSATZBEREIT Anschlussverbindungen ...16 ANFANGSEINSTELLUNGEN Automatische Grundeinstellung ...17 Senderübernahme ...18 Sprachenwahl ...20 Einstellen des Monitors ...21 GRUNDFUNKTIONEN BEIM DVD-DECK Einfache Wiedergabe...22 Weitere Wiedergabefunktionen...23 Verwendung der Bildschirmleiste...27 Kindersicherung ...31...

  • Page 5: Informationen Über Discs

    Die o.g. Tabelle entspricht dem Stand von August 2005. ● In Abhängigkeit von Eigenschaften und Zustand der verwendeten Disc sind Aufnahme und Wiedergabe eventuell nicht möglich oder ungenügend. Es wird empfohlen, von JVC hergestellte Discs zu verwenden, deren Kompatibilität mit diesem Gerät gewährleistet ist. DVD-RAM-Discs Es können nur Discs verwendet werden, die der Norm DVD-RAM...

  • Page 6

    INFORMATIONEN ÜBER DISCS Nur fur die Wiedergabe verwendbare Discs Discs mit folgenden Logos können nur abgespielt werden. DVD VIDEO Video-CD/Super Video-CD (Beispiel für Ländercode- Angaben) Audio-CD CD-DA-Dateien CD-RW CD-DA/JPEG/ MP3/WMA- Dateien ● In Abhängigkeit von Eigenschaften und Zustand der verwendeten Disc ist die Wiedergabe eventuell nicht möglich.

  • Page 7

    Datenträger und Format für die Aufnahme DVD-RAM ● Eine Disc kann so oft wie technisch möglich bespielt und gelöscht werden. ● Nach der Aufnahme kann diese bearbeitet werden, etwa zum Löschen unerwünschter Sequenzen. ● Parallel zum Aufnahmevorgang ist neben der Wiedergabe der momentan aufgezeichneten Sendung auch die Wiedergabe von zuvor aufgezeichneten Sendungen möglich.

  • Page 8

    INFORMATIONEN ÜBER DISCS DVD VIDEO-Symbole Häufig finden sich auf DVDs und/oder den entsprechenden Verpackung Symbole, die über den Inhalt und die Funktionen der Disc informieren. Bitte überprüfen Sie diese Zeichen. Beachten Sie jedoch, dass manche Discs bestimmte Funktionen unterstützen, obwohl kein Symbol darauf hinweist. Auf Bildeigenschaften bezogene Symbole Anzahl der Untertitel Aufzeichnung mit dem...

  • Page 9

    Pflege und Handhabung von Discs Handhabung von Discs Die Oberfläche einer Disc sollte grundsätzlich nicht berührt werden. Da Discs aus Plastik bestehen, können sie leicht beschädigt werden. Wenn eine Disc verschmutzt, verstaubt, verkratzt oder verbogen ist, können Bild- und Tondaten nicht korrekt ausgelesen werden, und die betreffende Disc kann Funktionsfehler beim Gerät verursachen.

  • Page 10: Verzeichnis

    VERZEICHNIS Vorderseite STANDBY/ ON S-VIDEO VIDEO L–AUDIO–R (MONO) F–1 A Auswurftaste (M) (DV) A S. 39 B Schacht für Mini-DV-Kassetten C DV-Anzeige (DV) A S. 39 DV-Aufnahmeanzeige (R) D HDD-Anzeige (HDD) A S. 20, 35 HDD-Aufnahmeanzeige (R) A S. 35 E Taste zum Öffnen/Schließen (M) (DVD) A S.

  • Page 11

    Rückseite A Regionsnummer A S. 6 B Netzkabel A S. 16 C Kühlgebläse ● Dadurch wird verhindert, dass die Temperatur im Inneren des Gerätes zu stark ansteigt. Nicht entfernen. ● Stellen Sie das Gerät so auf, dass die Fläche um das Gebläse herum nicht blockiert ist.

  • Page 12

    VERZEICHNIS Display VPS/PDC A VIDEO-Anzeige (z) A S. 33, 36 Leuchtet, denn durch Betätigung von TV AV/VIDEO der Videomodus selektiert wurde. Bei aktiviertem TV-Modus leuchtet die Anzeige nicht. B Disc-Typ-Anzeige Wenn eine Disc eingelegt wird, wird der Typ der Disc angezeigt. Anzeige für Disc-Status Während des Abspielens einer Disc drehen sich die Disc- Markierungen.

  • Page 13

    Fernbedienung CABLE/SAT TV AV TV/CBL/SAT VIDEO CANCEL MEMO/MARK LIVE DUBBING EDIT TOP MENU ENTER MENU PREVIOUS SLOW PLAY/SELECT CLEAR STOP/ JUMP REC MODE DISPLAY ON SCREEN REMAIN VPS/PDC AUDIO SUBTITLE ANGLE LIVE CHECK A TV AV/VIDEO-Taste A S. 33, 36, 67 B TV-Stummschalttaste (TV d) A S.

  • Page 14

    VERZEICHNIS On-Screen-Anzeige (HDD- und DVD-Deck) Wenn CEINBLENDEND auf CAUTOD eingestellt ist und auf der Fernbedienung ON SCREEN gedrückt wird, werden verschiedene Betriebsanzeigen am TV-Bildschirm angezeigt. Um die Betriebsanzeigen zu löschen, drücken Sie zweimal auf ON SCREEN. Bei der Wiedergabe eines aufgenommenen Titels 0:00 1:00 2:00...

  • Page 15

    On-Screen-Anzeige (DV-Überspielen) Beim Überspielen von Bildern von einem externen DV- Gerät 0:00 1:00 00:00:00. 00 FR360 12bit GR-DV3500 A Aufnahmegeschwindigkeit B Speicherplatzanzeige der Festplatte C Zeitzählwerk Festplatte D Aufnahmezeitskala E HDD-Modus F Fernbedienungsmodus G Modus für angeschlossenes DV-Gerät H Modellinformationen zum angeschlossenen DV-Gerät I Eingangskanal J Tonmodus K Bitrate des Audioeingangs*...

  • Page 16: So Machen Sie Ihr Neues GerÄt Einsatzbereit

    SO MACHEN SIE IHR NEUES GERÄT EINSATZBEREIT Anschlussverbindungen Netzsteckdose Netzkabel an [ANTENNA IN] Geräterückseite an [L-1 IN/OUT] an [S-VIDEO OUT] [AUDIO [COMPONENT OUT] VIDEO OUT Audiokabel (Y/P (nicht enthalten) 21-poliges SCART- Kabel S-Video-Kabel (im Lieferumfang (nicht enthalten) enthalten) Bitte halten Sie sich exakt an die gezeigten Anschlussbelegungen. ACHTUNG: Schließen Sie das Gerät erst an das Netz an, nachdem alle Anschlussverbindungen zum TV-Gerät vorgenommen wurden.

  • Page 17: Anfangseinstellungen

    Automatische Grundeinstellung Automatische Senderprogrammierung/Automatische Uhrzeiteinstellung/Automatische Leitzahlzuweisung Wenn Sie das Gerät A nach Anschluss des Netzkabels an eine Netzsteckdose erstmalig mit der Taste an dem Gerät (oder DVD A mit der Fernbedienung) einschalten, brauchen Sie nur den Ländercode* einzugeben. Danach führt die automatische Grundeinstellung die Senderprogrammierung, Uhrzeiteinstellung** und Leitzahlzuweisung automatisch aus.

  • Page 18: Senderübernahme

    ANFANGSEINSTELLUNGEN Senderübernahme Automatische Senderprogrammierung durch Übernahme vom TV-Gerät/Automatische Uhrzeiteinstellung/Automatische Leitzahlzuweisung ACHTUNG: Sie können diese Funktion nur mit einem TV-Gerät nutzen, das mit T-V Link usw.* ausgerüstet ist. Achten Sie darauf, dass ein vollständig verdrahtetes 21-poliges SCART-Kabel verwendet wird. * Kompatibel mit TV-Geräten, die bei Anschluss über ein vollständig verdrahtetes 21-poliges SCART-Kabel eine der Funktionen T-V Link, EasyLink, Megalogic, SMARTLINK, Q-Link oder DATA LOGIC bieten.

  • Page 19

    Der jeweilige Einstellstatus der automatischen Grundeinstellung/Senderübernahme vom TV-Gerät wird am Displayfeld wie folgt bestätigt: Wurden Senderprogrammierung und Uhrzeiteinstellung einwandfrei ausgeführt, erscheint die korrekte Uhrzeitanzeige. Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. Überprüfen Sie anschließend mit der/den PR +/–-Taste(n) alle Programmplätze.

  • Page 20: Sprachenwahl

    ANFANGSEINSTELLUNGEN Sprachenwahl ● Schalten Sie das Gerät ein. ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. ● Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf DVD. ENTER Einstellen der On-Screen-Sprache Dieses Gerät bietet On-Screen-Anzeigen in 10 Sprachen. Drücken Sie HDD oder DVD, sodass die HDD- oder DVD- Anzeige am Gerät leuchtet.

  • Page 21: Einstellen Des Monitors

    Einstellen des Monitors Sie können den Monitortyp entsprechend dem TV-Gerät auswählen, das Sie für die Wiedergabe von DVD VIDEO-Discs mit Aufnahmen für Breitbild-TV-Geräte verwenden. ● Schalten Sie das Gerät ein. ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. ●...

  • Page 22: Grundfunktionen Beim Dvd-deck

    GRUNDFUNKTIONEN BEIM DVD-DECK Einfache Wiedergabe ● Schalten Sie das Gerät ein. ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. ● Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf DVD. DVD-Leuchte ENTER ACHTUNG: ● Abhängig vom Typ und Zustand der Disc dauert das Lesen einer Disc ca.

  • Page 23: Weitere Wiedergabefunktionen

    Weitere Wiedergabefunktionen ● Schalten Sie das Gerät ein. ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. ● Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf DVD. ● Drücken Sie DVD, sodass die DVD-Anzeige am Gerät leuchtet. TOP MENU ENTER MENU O/SLOW - JUMP -...

  • Page 24

    GRUNDFUNKTIONEN BEIM DVD-DECK Skip-Suchlauf Drücken Sie während der Wiedergabe auf v. ● Jede Tastenbetätigung löst einen Bildsuchlaufvorgang von ca. 30 Sekunden Dauer aus. Danach wird die normale Wiedergabe automatisch fortgesetzt. ● Der Skip-Suchlauf kann nicht durchgeführt werden, wenn eine VCD- oder SVCD-Disc mit der PBC-Funktion wiedergegeben wird.

  • Page 25

    ENTER MENU S/PREVIOUS REC MODE/REMAIN DISPLAY AUDIO SUBTITLE Markieren von Positionen für die Wiedergabe zu einem späteren Zeitpunkt Sie haben die Möglichkeit, bis zu 999 Positionen zu markieren, an denen die Wiedergabe zu einem späteren Zeitpunkt erneut gestartet werden kann. Die Markierung von DVD-RAM/RW-Discs (nur VR-Modus) während der Aufnahme ist hilfreich, wenn Sie einen Startpunkt für die spätere Wiedergabe setzen möchten.

  • Page 26

    GRUNDFUNKTIONEN BEIM DVD-DECK Untertitel-Wahl Bei manchen DVD VIDEO-Discs ist die Auswahl mehrer Untertitel- Sprachen möglich. Am Anfang eines Abschnittes, der Untertitel in mehreren Sprachen enthält, wird auf dem TV-Bildschirm ChD angezeigt. Drücken Sie während der Wiedergabe die Taste SUBTITLE. Der Bildschirm für Untertitelauswahl wird auf dem TV-Bildschirm angezeigt.

  • Page 27: Verwendung Der Bildschirmleiste

    Verwendung der Bildschirmleiste Mit der Bildschirmleiste können verschiedene Wiedergabefunktionen gesteuert werden. Auch einige der Funktionen des Navigationsmenüs lassen sich mit der Bildschirmleiste bedienen. ACHTUNG: Die Bildschirmleiste kann auch für das HDD-Deck verwendet werden. Schließen Sie mit der Taste NAVIGATION den Bibliotheks- Datenbank-Navigationsbildschirm.

  • Page 28

    GRUNDFUNKTIONEN BEIM DVD-DECK DVD-RAM/RW/R Keine Wiedergabe-Wiederholung. ALLES WIEDERH Die gesamte Disc wird wiederholt abgespielt. TITEL WIEDERH Der aktuelle Titel wird wiederholt wiedergegeben. DVD VIDEO Keine Wiedergabe-Wiederholung. TITEL WIEDERH Der aktuelle Titel wird wiederholt wiedergegeben. KAPITEL WIEDERH. Das aktuelle Kapitel wird wiederholt wiedergegeben. Audio-CD/Video-CD/SVCD/JPEG/MP3 Keine Wiedergabe-Wiederholung.

  • Page 29

    CANCEL ENTER CLEAR Zeitsuche Discs können von einem bestimmten Punkt ab wiedergegeben werden, indem mit der Zeitsuche die Gesamtzeit ab Beginn eines Sendeprogramms (bei DVD-RAM, DVD-R, DVD-RW, DVD VIDEO und HDD) oder einer Disc (bei Video-CD/SVCD und Audio-CD) angegeben wird. Drücken Sie zweimal ON SCREEN, um die Bildschirmleiste aufzurufen.

  • Page 30

    GRUNDFUNKTIONEN BEIM DVD-DECK Einstellen des Zeilenfolge-Abtastmodus Indem Sie festlegen, ob die Daten auf der Disc feldweise (Videoquelle) oder bildweise (Filmquelle) verarbeitet werden sollen, erzielen Sie eine optimale Bildqualität. Stellen Sie den Progressive Scan-Modus ein. (A S. 80) Drücken Sie zweimal ON SCREEN, um die Bildschirmleiste aufzurufen. Wählen Sie mit den Auswahltasten die Option C drücken Sie dann auf ENTER.

  • Page 31: Kindersicherung

    Kindersicherung Diese Funktion schränkt die Wiedergabe von DVD VIDEO-Discs mit gewalttätigen (und anderen) Szenen nach Maßgabe einer durch den Benutzer festgelegten Stufe ein. Wenn beispielsweise ein Film mit gewalttätigen Szenen die Kindersicherungsfunktion unterstützt, können diese Szenen, die Ihre Kinder nicht sehen sollen, herausgeschnitten oder durch andere Szenen ersetzt werden.

  • Page 32: Einfache Aufnahme

    GRUNDFUNKTIONEN BEIM DVD-DECK Einfache Aufnahme ● Schalten Sie das Gerät ein. ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. ● Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf DVD. ACHTUNG: Auf bereits finalisierten DVD-Rs können keine weiteren Sendungen aufgenommen werden. DVD-Leuchte DVD- PR +/-...

  • Page 33: Weitere Aufnahmefunktionen

    Weitere Aufnahmefunktionen ● Schalten Sie das Gerät ein. ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. ● Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf DVD. ● Schalten Sie das Gerät mit der Taste DV/HDD/DVD SELECT am Gerät oder mit DVD auf der Fernbedienung ein. Die DVD- Anzeige auf dem Gerät leuchtet.

  • Page 34

    GRUNDFUNKTIONEN BEIM DVD-DECK Free Rate-Funktion Für die Aufnahme des gesamten Programms legt das Gerät automatisch den geeigneten Aufnahmemodus fest. Dies erfolgt entsprechend der Gesamtlänge des aufzuzeichnenden Programms entweder in Bezug auf die Disc-Restzeit oder auf die vorgegebene Aufnahmezeit (60 bis 480 Minuten). 8 Aufnahme der gesamten Sendung auf dem effektiv verbleibenden Disc-Speicherplatz (nur DVD-Deck) Wählen Sie bei der Auswahl eines Aufnahmemodus die Option...

  • Page 35: Grundfunktionen Beim Hdd-deck

    Einfache Aufnahme ● Schalten Sie das Gerät ein. ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. ● Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf DVD. ACHTUNG: Nach dem Einschalten des Geräts benötigt das HDD-Deck ca. 20 Sekunden zum Starten. Während dieser Zeit können keine Funktionen ausgeführt werden.

  • Page 36: Weitere Aufnahmefunktionen

    GRUNDFUNKTIONEN BEIM HDD-DECK Weitere Aufnahmefunktionen ● Schalten Sie das Gerät ein. ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. ● Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf DVD. ● Schalten Sie das Gerät mit der Taste DV/HDD/DVD SELECT am Gerät oder mit HDD auf der Fernbedienung ein.

  • Page 37: Einfache Wiedergabe

    Einfache Wiedergabe ● Schalten Sie das Gerät ein. ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. ● Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf DVD. ENTER DISPLAY ACHTUNG: ● Es kann einige Sekunden dauern, bis die Wiedergabe einsetzt. Hierbei handelt es sich nicht um einen Defekt.

  • Page 38

    GRUNDFUNKTIONEN BEIM HDD-DECK Direktwiedergabe Sie können die Wiedergabeposition geringfügig zurückversetzen. Drücken Sie die Taste w. ● Mit jeder Tastenbetätigung wird ein Rücksprung von ca. 7 Sekunden Dauer ausgelöst; anschließend wird die Wiedergabe fortgesetzt. ● Bei einer Tastenbetätigung bei unterbrochener Wiedergabe wird ein Rücksprung von ca.

  • Page 39: Grundfunktionen Beim Dv-deck

    Einfache Wiedergabe ● Schalten Sie das Gerät ein. ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. ● Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf DVD. DV-anzeige Legen Sie eine Kassette ein. Stellen Sie sicher, dass das Sichtfenster sich oben befindet, die seitliche Beschriftung Ihnen zugewandt ist und der Pfeil auf der Vorderseite in Richtung des Geräts weist.

  • Page 40: Weitere Wiedergabefunktionen

    GRUNDFUNKTIONEN BEIM DV-DECK Weitere Wiedergabefunktionen ● Schalten Sie das Gerät ein. ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. ● Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf DVD. ● Schalten Sie das Gerät mit der Taste DV/HDD/DVD SELECT am Gerät oder mit DV auf der Fernbedienung ein.

  • Page 41: Live Memory-wiedergabe Am Hdd/dvd-deck

    Live Memory-Wiedergabe ● Schalten Sie das Gerät ein. ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. ● Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf DVD. ● Drücken Sie wiederholt DV/HDD/DVD SELECT, um das HDD- oder DVD-Deck auszuwählen. Mit diesem Gerät können Sie Bilder auf der Festplatte oder auf DVD-RAM (statt auf Videokassetten) aufnehmen und anschließend die aufgenommenen Bilder abspielen.

  • Page 42

    LIVE MEMORY-WIEDERGABE AM HDD/DVD-DECK Tastenfunktionen während der Live Memory- Wiedergabe ● Schalten Sie das Gerät ein. ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. ● Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf DVD. ● Betätigen Sie HDD oder DVD, um das gewünschte Deck für die Live Memory-Wiedergabe auszuwählen.

  • Page 43

    Temporäraufnahme für Live Memory (nur HDD-Deck) Dieses Gerät nimmt das empfangene Programm innerhalb des angegebenen Zeitraums automatisch auf dem reservierten Speicherplatz der Festplatte auf. Der Zeitraum kann auf 30 Minuten, 1 Stunde und 3 Stunden eingestellt werden. (A S. 72) HINWEIS: Frühere Temporäraufnahmen werden überschrieben, da das Gerät ständig das gerade empfangene Programm aufnimmt.

  • Page 44: Timergesteuerte Aufnahme Am Hdd/dvd-deck

    TIMERGESTEUERTE AUFNAHME AM HDD/DVD-DECK -Timer-Programmierung Das Gerät kann für bis zu 16 verschiedene Timer-Aufnahmen vorprogrammiert werden. Die S -Timer-Programmierung ist besonders einfach, weil jedem Fernsehprogramm eine Kennnummer zugewiesen ist, die Ihr Gerät automatisch identifizieren kann. Zur Eingabe der S -Nummer kann die Fernbedienung verwendet werden.

  • Page 45

    Wöchentliche/tägliche Aufnahme Sendungen können mit einer der folgenden wöchentlichen/ täglichen Timer-Einstellungen aufgenommen werden. Am HDD-Deck Wenn Sie einen anderen Modus als EINMAL auswählen, wird der Speicherplatz auf der Festplatte durch Überschreiben der früheren Aufnahmen für neue Aufnahmen freigegeben. Um zu verhindern, dass benötigte Aufnahmen verloren gehen, kopieren Sie die Sendungen, die Sie behalten möchten, vor dem Überschreiben auf DVD.

  • Page 46: Manuelle Timer-programmierung

    TIMERGESTEUERTE AUFNAHME AM HDD/DVD-DECK Manuelle Timer-Programmierung Das Gerät kann für bis zu 16 verschiedene Timer-Aufnahmen vorprogrammiert werden. Falls die S -Nummer einer gewünschten Sendung nicht verfügbar ist, kann der Timer wie folgt programmiert werden. ● Vergewissern Sie sich, dass die integrierte Uhr korrekt eingestellt ist.

  • Page 47

    CABLE/SAT PROGRAMME ENTER Auswahltasten FGDE TIMERGESTEUERTE AUFNAHME AM HDD/DVD-DECK Sendungen überprüfen So überprüfen Sie die gesamte Sendungsliste Drücken Sie PROGRAMME, um den Programm- Hauptbildschirm aufzurufen. Wählen Sie mit den Auswahltasten die Option CPROGRAM LISTD aus und drücken Sie dann auf ENTER. ●...

  • Page 48: Automatische Satellitenprogramm-aufnahme (nur Hdd-deck)

    TIMERGESTEUERTE AUFNAHME AM HDD/DVD-DECK Automatische Satellitenprogramm- Aufnahme (nur HDD-Deck) Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, ein Satellitenprogramm, das auf dem Timer eines externen Satelliten-Tuners vorprogrammiert wurde, automatisch aufzuzeichnen. Schließen Sie einen Satelliten-Tuner an die [L-2 IN/DECODER]-Anschlüsse des Geräts an und programmieren Sie den Timer am Tuner. Entsprechend den Signaleingaben vom Satelliten-Tuner startet und stoppt das Gerät automatisch die Aufnahme.

  • Page 49: Navigation Am Hdd/dvd-deck

    Bibliotheks-Datenbank-Navigation Die Bibliotheks-Datenbank-Navigation ermöglicht die bequeme Suche und Auswahl von Titeln, die auf dem HDD- und DVD-Deck aufgenommen wurden. Pro Disc können bis zu 99 Titel aufgenommen werden. Bei jedem Titel, der auf Disc aufgenommen wird, werden automatisch die dazugehörigen Informationen für die Bibliotheks- Datenbank-Navigation registriert.

  • Page 50: Bearbeiten Der Originalinformationen

    NAVIGATION AM HDD/DVD-DECK Suchen eines Titelanfangs ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. ● Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf DVD. ● Drücken Sie HDD oder DVD, um das entsprechende Deck auszuwählen. ● Legen Sie eine DVD zum Durchsuchen ein. CANCEL ENTER Mit der Bibliotheks-Datenbank-Navigation können die Titelanfänge...

  • Page 51

    Wählen Sie mit Auswahltasten CSPEICHERND aus und drücken Sie dann auf ENTER. Drücken Sie EDIT, um zum normalen Bildschirm zurückzukehren. Kategorie ändern Führen Sie die Schritte 1 – 4 unter CÄndern des VerzeichnissesD (A S. 50) aus, bevor Sie fortfahren. Wählen Sie mit Auswahltasten CKATEGORIED aus und drücken Sie dann auf ENTER.

  • Page 52: Bearbeiten Von Titellisten-informationen

    NAVIGATION AM HDD/DVD-DECK Teilen von Titeln (nur HDD-Deck) Drücken Sie die Taste EDIT. Der Bearbeitungs-Bildschirm wird eingeblendet. Wählen Sie mit den Auswahltasten die Option CTEILEND aus und drücken Sie dann auf ENTER. Wählen Sie mit den Auswahltasten den zu teilenden Titel aus und drücken Sie dann auf ENTER.

  • Page 53

    Erstellen einer Titelliste Drücken Sie die Taste EDIT. Der Bearbeitungs-Bildschirm wird eingeblendet. (Nur DVD Deck) Wählen Sie mit den Auswahltasten die Option CÄNDERND unter CORIGINAL/WIEDERGABELISTED aus und drücken Sie dann auf ENTER. Wählen Sie mit den Auswahltasten die Option CERSTELLEND aus und drücken Sie dann auf ENTER.

  • Page 54: Navigieren In Den Bibliotheksinformationen

    Auf DVD-Recordern von Drittherstellern formatierte Discs können nicht registriert werden. ● Es lassen sich nur die Discs registrieren, die mit DVD-Recordern von JVC aufgenommen wurden. ● Wenn CALS BIBLIOTHEK SPEICHERND auf CAUSD gestellt ist, können keine Discs registriert werden. (A S. 72)

  • Page 55: Wiedergabe Mit Mp3/wma/jpeg-navigation

    Wiedergabe mit MP3/WMA/JPEG- Navigation Dieses Gerät kann Discs wiedergeben, die MP3/WMA- Audiodateien und mit Digital-Einzelbildkameras oder anderen Geräten aufgenommene JPEG-Bilddateien enthalten. Die MP3/WMA/JPEG-Navigation ermöglicht die bequeme Suche und Auswahl der gewünschten Dateien, die auf CD-R/RWs oder CD-ROMs aufgenommen wurden. ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus.

  • Page 56: Schnittbetrieb

    SCHNITTBETRIEB Überspielen ● Schalten Sie das Gerät ein. ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. ● Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf DVD. DUBBING ENTER HINWEISE: ● Kopiergeschützte Inhalte können nicht überspielt werden. Eine Fehlermeldung erscheint auf dem TV-Bildschirm. ●...

  • Page 57

    HINWEISE: ● Wenn im Videomodus die ausgewählte Titelliste Szenen enthält, die mit verschiedenen Übertragungsraten aufgezeichnet wurden, erfolgt das Überspielen mit der höchsten Übertragungsrate der Szenen in der ausgewählten Titelliste. Daten mit geringerer Übertragungsrate lassen sich jedoch nicht in einer höheren Übertragungsrate überspielen.

  • Page 58

    SCHNITTBETRIEB Überspielen von DV auf HDD (Überspielen einer vollständigen Kassette) Mithilfe der CGESAMTD-Überspielfunktion können alle auf einer Videokas- sette aufgezeichneten Sendungen vom DV-Deck auf das HDD-Deck über- spielt werden. Sie können die zu überspielenden Bilder nicht auswählen: Alle auf der DV-Kassette aufgezeichneten Bilder werden überspielt. Legen Sie die Kassette ein, die Sie überspielen möchten.

  • Page 59: Dv-dubbing (nur Hdd- Und Dvd-deck)

    DV-Dubbing (nur HDD- und DVD-Deck) Es ist möglich, Sendungen von einem per DV-Kabel an das Gerät angeschlossenen Camcorder oder DV-Gerät zu überspielen. Mit der Fernbedienung des Gerätes ist während des Überspielens ein eingeschränkter Zugriff auf die Funktionen des angeschlossenen Camcorders bzw. DV-Gerätes möglich. HINWEISE: ●...

  • Page 60

    SCHNITTBETRIEB SOUND2 Option für die Aufnahme des nachvertonten Stereotons, der auf dem angeschlossenen DV-Gerät wiedergegeben wird. Option für die Aufnahme von CSOUND1D sowie CSOUND2D. ● Bitte beachten Sie, dass diese Option nicht verfügbar ist, wenn die Originalsendung im Modus 16BIT (48 kHz) aufgezeichnet wurde.

  • Page 61: Überspielen Von Einem Camcorder

    Überspielen von einem Camcorder Bei diesem Schnittvorgang wird der Camcorder als Zuspielgerät und Ihr Gerät als Schnittrecorder eingesetzt. Verfügt Ihr Camcor- der über einen DV IN/OUT-Anschluss, dann können Sie den Cam- corder als Schnittrecorder und Ihr Gerät (nur DV-Deck) als Zuspielgerät verwenden.

  • Page 62: Schnittbetrieb In Verbindung Mit Einem Zweiten Recorder

    SCHNITTBETRIEB Schnittbetrieb in Verbindung mit einem zweiten Recorder Sie können dieses Gerät beim Schneiden wahlweise als Zuspielgerät oder als Schnittrecorder verwenden. HINWEISE: ● Bei Einsatz des zweiten Recorders als Schnittrecorder schlagen Sie bitte in dessen Bedienungsanleitung nach. ● Kopiergeschützte Inhalte können nicht überspielt werden. Eine Fehlermeldung erscheint auf dem TV-Bildschirm.

  • Page 63: Ausgang/eingang Einstellen

    Ausgang/Eingang einstellen ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. ● Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf DVD. ENTER Einstellung von L-1 Ausgang und L-1 Eingang Die Buchse [L-1 IN/OUT] kann als Eingang und Ausgang sowohl für ein FBAS-Signal (herkömmliches Farbsignal) als auch für ein Y/ C-Signal (getrenntes Chrominanz- und Luminanzsignal) verwendet werden.

  • Page 64: Digitale Nachvertonung

    SCHNITTBETRIEB Wählen Sie CSAT VIDEOD oder CSAT S-VIDEOD zum Betrachten einer Satellitensendung auf dem TV-Gerät bei ausgeschaltetem Gerät. (A S. 69) SAT VIDEO Wählen Sie die Einstellung CSAT VIDEOD, wenn der Ausgang eines angeschlossenen Satelliten-Tuners nur mit herkömmlichen FBAS-Videosignalen kompatibel ist. SAT S-VIDEO Wählen Sie die Einstellung CSAT S-VIDEOD, wenn der Ausgang des angeschlossenen Zusatzgerätes mit Y/C-Signalen...

  • Page 65: Audioüberspielung (nur Dv-deck)

    Audioüberspielung (nur DV-Deck) Mithilfe dieser Funktion können Sie, ohne die ursprüngliche Tonspur zu beschädigen, ergänzenden Ton auf ein DV-Band aufspielen, welches mit der Einstellung C12BITD für CDV AUDIO- AUFNAHMED aufgenommen wurde (A S. 72). ACHTUNG: Sie können die Nachvertonung nicht bei einem Band, das mit der Einstellung C16BITD für den Parameter CDV AUDIO- AUFNAHMED aufgezeichnet wurde (A S.

  • Page 66: Einfügebearbeitung (nur Dv-deck)

    SCHNITTBETRIEB Einfügebearbeitung (nur DV-Deck) Bei der Einfügebearbeitung wird vorhandenes Bildmaterial durch neues ersetzt, während die Tonspur unverändert bleibt. Verwenden Sie das Gerät bei der Einfügebearbeitung als Aufnahmedeck. ACHTUNG: Das Einfügen ist nicht bei Mini-DV-Cassetten möglich, die im LP- Modus aufgenommen wurden. A Wenn der Player nicht über eine S-VIDEO-Ausgangs- buchse verfügt: PR +/-...

  • Page 67: Fernbedienung

    Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf TV. WICHTIG: Obwohl die mitgelieferte Fernbedienung mit TV-Geräten der Marke JVC und anderer Fabrikate kompatibel ist, kann es im Einzelfall vorkommen, dass sie nicht mit Ihrem TV-Gerät funktioniert oder SET UP dass die TV-Fernbedienfunktionen eingeschränkt sind.

  • Page 68

    Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf CABLE/ SAT. WICHTIG: Obwohl die mitgelieferte Fernbedienung mit Satelliten-Tunern der Marke JVC und anderer Fabrikate kompatibel ist, kann es im Einzelfall vorkommen, dass sie nicht mit Ihrem Satelliten-Tuner funktioniert oder dass die Satelliten-Tuner-Fernbedienfunktionen eingeschränkt sind.

  • Page 69: SystemanschlÜsse

    Anschluss an einen Satelliten-Tuner Einfache Anschlüsse Das folgende Beispiel zeigt einen einfachen Anschluss bei Verwendung eines TV-Gerätes, das mit einer 21-poligen AV- Eingangsbuchse (SCART) ausgestattet ist. Schließen Sie den Satelliten-Tuner an die Buchse [L-2 IN/ DECODER] des Gerätes an und verbinden Sie dann die Buchse [L-1 IN/OUT] des TV-Gerätes.

  • Page 70: Anschluss An Einen Dolby Digital-decoder Oder Einen Verstärker Mit Integriertem Dts

    SYSTEMANSCHLÜSSE Anschluss an einen Dolby Digital- Decoder oder einen Verstärker mit integriertem DTS Die folgenden Anweisungen ermöglichen den Anschluss des Gerätes an einen Dolby Digital-Decoder oder Verstärker mit integriertem DTS. Dolby Digital-Decoder oder Verstärker mit integriertem Koaxialkabel (nicht enthalten) an [DIGITAL AUDIO OUT (COAXIAL)] Hinweis zum Anschluss: Entfernen Sie die Schutzabdeckung vom...

  • Page 71: ErgÄnzende Einstellungen

    Sonderfunktionen ● Schalten Sie das Gerät ein. ● Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie den AV-Modus. ● Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD auf DVD. ENTER AUDIO Die verschiedenen Modi dieses Geräts sind in Menüs untergliedert, die auf 2 Ebenen verteilt und in der folgenden Tabelle aufgeführt sind.

  • Page 72

    ERGÄNZENDE EINSTELLUNGEN AUSGANGSPEGEL STANDARD Zur Anpassung der analogen Tonsignale an das angeschlossene A/V-Gerät kann der Ausgangspegel reduziert werden. STANDARD Dies ist die Standardeinstellung. NIEDRIG Der Ausgangspegel der analogen Tonsignale wird reduziert. DISC PLAY EINST FORTSETZEN AUS / / DISC FORTSETZEN Wenn diese Funktion auf CEIND oder CDISC FORTSETZEND eingestellt ist, können Sie die Fortsetzungsfunktion verwenden.

  • Page 73

    AUDIO-AUFNAHME NICAM / MONO Für die Aufnahme auf DVD-R/RW (Video-Modus) kann der gewünschte NICAM-Tonkanal ausgewählt werden. NICAM Für die Aufnahme der NICAM-Haupt- und Nebensprache. MONO Für die Aufnahme des NICAM-Standardtons (mono). HINWEIS: Diese Funktion ist nur für zweisprachige NICAM-Sendungen verfügbar. DIREKT-AUFNAHME / EIN Wenn diese Funktion auf CEIND eingestellt ist, können Sie die...

  • Page 74: Show View -systemeinstellung

    ERGÄNZENDE EINSTELLUNGEN -Systemeinstellung WICHTIG: Im Normalfall erfolgt die Leitzahlzuweisung automatisch durch die Automatische Grundeinstellung (A S. 17), die Senderübernahme (A S. 18) oder die automatische Senderprogrammierung (A S. 74). Eine Einstellung der Leitzahlen muss nur in den folgenden Fällen erfolgen. ●...

  • Page 75

    Drücken Sie die Taste ENTER zweimal. ● Wenn der Anschluss zwischen dem Gerät und einem mit T-V Link kompatiblen TV-Gerät über ein vollverdrahtetes 21- poliges SCART-Kabel hergestellt wurde (A S. 16), werden die Sender vom TV- Gerät automatisch übernommen, und die Anzeige T-V LINK erscheint.

  • Page 76

    ERGÄNZENDE EINSTELLUNGEN Senderlöschung Führen Sie die Schritte 1 – 5 unter CManuelle SenderprogrammierungD (A S. 75) aus. Wählen Sie mit den Auswahltasten den Sender aus, der gelöscht werden soll. Drücken Sie CANCEL(L), um einen Kanal zu löschen. Der Kanal, der auf den gelöschten Kanal folgt, wird eine Zeile nach oben gerückt.

  • Page 77: Uhrzeiteinstellung

    Uhrzeiteinstellung WICHTIG: Bei der automatischen Grundeinstellung (A S. 17) oder Senderübernahme (A S. 18) wird die integrierte Uhr des Geräts automatisch eingestellt. Die folgenden Schritte werden nur dann erforderlich, wenn ^ ^ bei der automatischen Grundeinstellung oder Senderübernahme keine einwandfreie Uhrzeiteinstellung erfolgte.

  • Page 78: Formatieren Von Discs (nur Dvd-deck)

    ERGÄNZENDE EINSTELLUNGEN Formatieren von Discs (nur DVD-Deck) Manche DVD-RAM/RW-Discs sind unformatiert. Formatieren Sie die Disc, wenn sie unformatiert ist oder wenn Sie alle Aufnahmen und Daten auf ihr löschen wollen. ACHTUNG: ● Beim Formatieren einer Disc werden alle darauf gespeicherten Aufnahmen und Daten gelöscht.

  • Page 79: Finalisieren Von Discs (nur Dvd-deck)

    ● Obwohl auf diesem Gerät finalisierte DVD-R/RW-Discs auf DVD- Spielern abgespielt werden können, die mit DVD-R/RW-Discs kompatibel sind, können manche Discs auch weiterhin nicht wiedergegeben werden; JVC kann hierfür keine Verantwortung übernehmen. ● Bei der Finalisierung festgelegte Markierungspunkte werden gelöscht, und die Titel werden automatisch in CKapitelD von je ca.

  • Page 80: Einstellung Des Abtastmodus (nur Hdd- Und Dvd-deck)

    ERGÄNZENDE EINSTELLUNGEN Einstellung des Abtastmodus (nur HDD- und DVD-Deck) Wenn Sie das Gerät über eine Component Video-Verbindung (A S. 16) an das TV-Gerät anschließen, haben Sie die Wahl zwischen zwei verfügbaren Abtastmodi: dem Interlace-Modus (Halbbildmodus), der bei herkömmlichen TV-Systemen verwendet wird, und dem Progressive Scan-Modus (Vollbildmodus), der die Wiedergabe qualitativ hochwertiger Bilder ermöglicht.

  • Page 81: StÖrungssuche

    Mit der Fernbedienung eines JVC-TV-Geräts können Sie das Gerät nicht fernbedienen. ● Der Fernbediencode ist falsch eingestellt. ] Um das Gerät mit einer TV-Fernbedienung von JVC zu steuern, setzen Sie den Fernbediencode auf C1D (Voreinstellung: C3D). (A S. 67) Wiedergabe (DVD-Deck) Das DVD-Deck ist nicht funktionsfähig.

  • Page 82

    Meldung CREINIGUNGSCASSETTED kann angezeigt werden. ● Die Videoköpfe sind verschmutzt. ] Setzen Sie eine Trockenreinigungskassette (M-DV12CL) ein oder wenden Sie sich an Ihren JVC-Händler. Aufnahme (DVD-Deck) Die gewünschte Sendung kann nicht aufgenommen werden. ● Der Programmplatz entspricht nicht dem im Empfangsbereich.

  • Page 83

    Timer-Aufnahme (HDD- und DVD-Deck) Es ist keine Timer-Aufnahme möglich. ● Datum und Uhrzeit sind falsch. ] Korrigieren Sie Datum und Uhrzeit. (A S. 77) ● Die Timer-Aufnahme läuft. ] Die Timer-Programmierung kann während der Timer-Aufnahme nicht durchgeführt werden. Warten Sie, bis der Vorgang beendet ist.

  • Page 84

    STÖRUNGSSUCHE Bildschirmmeldung (nur HDD- und DVD-Deck) DISC IST NICHT IN DER BIBLIOTHEK REGISTRIERT DISC REGISTRIEREN? ● Eine nicht in der Bibliothek registrierte Disc wurde eingelegt. Registrieren Sie die Disc wie erforderlich. (A S. 54) DISC XXXX EINLEGEN ● Wird angezeigt, wenn ein in der Bibliothek ausgewählter Titel sich nicht auf der eingelegten Disc befindet.

  • Page 85: Anhang

    Sprachencodeliste Afar Abchasisch Afrikaans Amharisch Arabisch Assamesisch Aymara Aserbaidschanisch Baschkirisch Weißrussisch Bulgarisch Biharisch Bislamisch Bengalisch Tibetanisch Bretonisch Katalanisch Korsisch Tschechisch Walisisch Bhutani Griechisch Esperanto Estnisch Baskisch Persisch Fidschi Färöisch Frisisch Irisch Schottisches Gälisch Galizisch Guarani Gujaratisch Haussa Hindi Kroatisch Ungarisch Armenisch Interlingua Interlingue...

  • Page 86

    ANHANG Liste der Landes-/Bereichskennzahlen für die Kindersperre Andorra Vereinigte Arabische Emirate Afghanistan Antigua und Barbuda Anguilla Albanien Armenien Niederländische Antillen Angola Antarktis Argentinien Amerik. Samoa Österreich Australien Aruba Aserbaidschan Bosnien und Herzegowina Barbados Bangladesch Belgien Burkina Faso Bulgarien Bahrain Burundi Benin Bermuda Brunei Darussalam...

  • Page 87

    St. Lucia Liechtenstein Sri Lanka Liberia Lesotho Litauen Luxembourg Lettland Lybisch-Arabische Dschamahirija Marokko Monaco Moldau, Republik Madagaskar Marshallinseln Mali Myanmar Mongolei Macau Marianen, nördliche Martinique Mauretanien Montserrat Malta Mauritius Malediven Malawi Mexiko Malaysia Mosambik Namibia Neukaledonien Niger Norfolkinseln Nigeria Nicaragua Niederlande Norwegen Nepal...

  • Page 88

    ANHANG Programmanbieter-Übersicht Die Sendernamen werden jeweils in abgekürzter Form (CNAMED) in den Bildschirm eingeblendet. Die abgekürzte CNAMED ist auf dem Bestätigungsbildschirm enthalten und wird jedes Mal eingeblendet, wenn am Gerät auf einen anderen Sender gewechselt wird. NAME SENDERNAME 1000 TV1000 3SAT 3SAT 9LIV...

  • Page 89: Technische Daten

    ALLGEMEINE DATEN Spannungsversorgung 220 - 240 V Wechselspannung H, 50 Hz/60 Hz Leistungsaufnahme Eingeschaltet: 45 W Ausgeschaltet: 15 W Zulässige Umgebungstemperatur Betrieb: 5 °C bis 35 °C Lagerung: –20 °C bis 60 °C Aufstellposition Ausschließlich waagerecht Abmessungen (B × H × T) 435 mm x 96 mm x 383 mm Gewicht 6,5 kg...

  • Page 90: Stichwortverzeichnis

    STICHWORTVERZEICHNIS ... 29 Anpassen der Bildqualität ...33 Anzeige von Aufnahmelaufzeit ...32 Aufnahmemodus ... 46 Aufnahmeunterstützung Auswahl der Audiosprache/Tonspur ... 26 Auswahl der Tonspur Auswahl des aufzunehmenden Tonkanals Automatische Senderprogrammierung ... 5 Bespielbare/abspielbare Discs ... 27 Bildschirmleiste ... 7 Dateistruktur von Discs Datenträger und Format für die Aufnahme ...

  • Page 91

    NOTIZ...

  • Page 92

    Gedruckt in China © 2005 Victor Company of Japan, Limited 1105KTH-SW-BJ...

Comments to this Manuals

Symbols: 0
Latest comments: