Download  Print this page

Montage - Makita LS0714 Instruction Manual

Slide compound saw
Hide thumbs

Advertisement

Table of Contents

MONTAGE

VORSICHT:
• Vergewissern Sie sich vor der Ausführung von Arbeiten
an der Maschine stets, dass sie ausgeschaltet und vom
Stromnetz getrennt ist.
Steckschlüssel-Aufbewahrung (Abb. 21)
Der Steckschlüssel wird gemäß der Abbildung aufbe-
wahrt. Ziehen Sie den Steckschlüssel zum Gebrauch aus
dem Steckschlüsselhalter heraus. Setzen Sie den Steck-
schlüssel nach dem Gebrauch wieder in den Steck-
schlüsselhalter ein.
Montieren und Demontieren des Sägeblatts
VORSICHT:
• Vergewissern Sie sich vor der Montage oder Demon-
tage des Sägeblatts stets, dass die Maschine ausge-
schaltet und vom Stromnetz getrennt ist.
• Verwenden Sie nur den mitgelieferten Makita-Steck-
schlüssel zum Montieren und Demontieren des Säge-
blatts. Anderenfalls besteht die Gefahr, dass die
Sechskantschraube zu fest oder unzureichend angezo-
gen wird. Dies könnte zu einer Verletzung führen.
Arretieren Sie den Handgriff durch Hineinschieben des
Anschlagstifts in der Hochstellung. (Abb. 22)
Zum Demontieren des Sägeblatts lösen Sie zunächst die
Sechskantschraube, mit der die Mittenabdeckung befe-
stigt ist, durch Linksdrehung mit dem Steckschlüssel.
Heben Sie die Schutzhaube und die Mittenabdeckung
an. (Abb. 23)
Blockieren Sie die Spindel durch Drücken der Spindelar-
retierung, und lösen Sie die Sechskantschraube (links-
gängig) durch Rechtsdrehung des Steckschlüssels.
Entfernen Sie dann Sechskantschraube, Außenflansch
und Sägeblatt. (Abb. 24)
Zum Montieren schieben Sie das Sägeblatt vorsichtig auf
die Spindel, wobei Sie darauf achten, dass der Pfeil auf
dem Sägeblatt in dieselbe Richtung zeigt wie der Pfeil
auf der Schutzhaube. Bringen Sie Außenflansch und
Sechskantschraube an, und ziehen Sie dann die Sechs-
kantschraube (linksgängig) bei gedrückter Spindelarre-
tierung durch Linksdrehung des Steckschlüssels fest.
Bringen Sie Schutzhaube und Mittenabdeckung wieder
in ihre Ausgangsstellung. Ziehen Sie dann die Sechs-
kantschraube zur Sicherung der Mittenabdeckung im
Uhrzeigersinn an. Lösen Sie den Handgriff durch Her-
ausziehen des Anschlagstifts aus der Hochstellung. Sen-
ken Sie den Handgriff ab, um zu prüfen, ob sich die
Schutzhaube einwandfrei bewegt. Vergewissern Sie sich
vor der Benutzung der Maschine, dass die Spindelarre-
tierung gelöst ist. (Abb. 25 und 26)
Staubsack (Zubehör)
Der Staubsack ermöglicht sauberes Arbeiten und einfa-
ches Staubsammeln. Zum Anbringen wird der Staubsack
auf den Absaugstutzen geschoben.
Wenn der Staubsack etwa halb voll ist, nehmen Sie ihn
von der Maschine ab und ziehen den Verschluss heraus.
Entleeren Sie den Staubsack, indem Sie ihn leicht
abklopfen, um die an den Innenflächen haftenden Staub-
partikel, die den Durchlass behindern können, zu lösen.
HINWEIS:
Wenn Sie einen Makita-Staubsauger an Ihre Säge
anschließen, können Sie noch effizienter und sauberer
arbeiten.
(Abb. 27)
Staubsammelbehälter (Zubehör)
(Abb. 28, 29 und 30)
Schieben Sie den Staubsammelbehälter auf den
Absaugstutzen.
Leeren Sie den Staubsammelbehälter möglichst früh.
Zum Leeren des Staubsammelbehälters öffnen Sie die
Abdeckung durch Drücken des Knopfes, und schütten
Sie das Sägemehl aus. Bringen Sie die Abdeckung wie-
der an ihrer ursprünglichen Position an, bis sie einrastet.
Sie können den Staubsammelbehälter leicht entfernen,
indem Sie ihn herausziehen, während Sie ihn in der
Nähe des Absaugstutzens am Werkzeug drehen.
HINWEIS:
• Wenn Sie einen Makita-Staubsauger an dieses Werk-
zeug anschließen, können Sie noch effizienter und
sauberer arbeiten.
VORSICHT:
• Leeren Sie den Staubsammelbehälter, bevor das
Niveau des angesammelten Sägemehls den Zylinder-
teil erreicht.
Sicherung von Werkstücken (Abb. 31)
WARNUNG:
• Die einwandfreie Sicherung des Werkstücks mit dem
Schraubstock ist äußerst wichtig. Nachlässigkeit in die-
sem Punkt kann zu einer Beschädigung der Maschine
und/oder Zerstörung des Werkstücks führen. AUSSER-
DEM BESTEHT VERLETZUNGSGEFAHR. Außerdem
sollte der Sägekopf nach erfolgtem Schnitt erst nach
völligem Stillstand des Sägeblatts angehoben werden.
VORSICHT:
• Wenn Sie lange Werkstücke schneiden, verwenden Sie
Stützen, die ebenso hoch sind wie die Oberseite des
Drehtellers. Verlassen Sie sich nicht nur auf den Verti-
kal- und/oder Horizontalschraubstock zur Sicherung
des Werkstücks.
Dünnes Material neigt zum Durchhängen. Stützen Sie
das Werkstück auf seiner gesamten Länge ab, um
Klemmen des Sägeblatts und möglichen RÜCK-
SCHLAG zu vermeiden.
Vertikal-Schraubstock (Abb. 32)
Der Vertikal-Schraubstock kann an zwei Positionen ent-
weder auf der linken oder rechten Seite des Gehrungs-
anschlags oder der Auflageplatte (Sonderzubehör)
montiert werden. Setzen Sie den Stehbolzen in die Boh-
rung des Gehrungsanschlags oder der Auflageplatte ein,
und sichern Sie ihn durch Anziehen der Schraube.
Stellen Sie den Schraubstockarm auf die Abmessungen
des Werkstücks ein, und sichern Sie ihn durch Anziehen
der Schraube. Falls die Befestigungsschraube des
Schraubstockarms mit dem Gehrungsanschlag in Berüh-
rung kommt, installieren Sie die Schraube auf der entge-
gengesetzten
Seite
Vergewissern Sie sich, dass kein Teil der Maschine mit
dem Schraubstock in Berührung kommt, wenn der Hand-
griff ganz abgesenkt und der Schlitten bis zum Anschlag
gezogen oder geschoben wird. Falls irgendwelche Teile
mit dem Schraubstock in Berührung kommen, ist der
Schraubstock zu versetzen.
Drücken Sie das Werkstück flach gegen Gehrungsan-
schlag und Drehteller. Bringen Sie das Werkstück in die
gewünschte Schnittposition, und sichern Sie es einwand-
frei durch Anziehen des Schraubstockknopfes.
des
Schraubstockarms.
39

Advertisement

Table of Contents
loading

  Related Manuals for Makita LS0714

This manual is also suitable for:

Ls0714fLs0714flLs0714l