Download Print this page

Yamaha ESC3 Operating Instructions page 2

Hide thumbs

Advertisement

ESC3
Bedienungsanleitung für Ladegerät
Einführung
Vielen Dank, dass Sie sich für ein Ladegerät von Yamaha
entschieden haben. Dieses Handbuch enthält
sicherheitsrelevante Informationen zum Ladegerät und
Anweisungen zum korrekten Betrieb. In diesem Handbuch
werden die rechts abgebildeten Symbole verwendet, um
Elemente zu kennzeichnen, die für einen korrekten Betrieb
besonders zu beachten sind.
1. WICHTIGE SICHERHEITSANWEISUNGEN
BEFOLGEN SIE DIESE ANWEISUNGEN SORGFÄLTIG, UM DIE
GEFAHR EINES BRANDES ODER EINES ELEKTRISCHEN SCHLAGS
ZU VERRINGERN
BEWAHREN SIE DIESE ANWEISUNGEN AUF
1.
wichtige Sicherheits- und Bedienungsanweisungen für das Akkuladegerät.
2.
Lesen Sie vor der Verwendung des Akkuladegeräts alle Anweisungen und Warnhinweise auf dem Akkuladegerät, dem Akku selbst sowie auf
dem Produkt, mit dem der Akku verwendet werden soll.
3.
VORSICHT - Um das Verletzungsrisiko zu verringern, laden Sie nur Akkus des Typs ESB1 (Kapazität: 11,8 Ah, 42 Zellen) oder des Typs JWB-2
(Kapazität: 6,7 Ah, 40 Zellen) auf. Andere Akkutypen könnten bersten und Verletzungen und Sachschäden verursachen.
 Dieses Gerät ist nicht zur Verwendung durch Personen (einschließlich Kindern) mit eingeschränkten körperlichen, sensorischen oder
WARNING
geistigen Fähigkeiten oder mangelnder Erfahrung und mangelndem Wissen bestimmt, es sei denn, diese werden von einer für ihre
Sicherheit verantwortlichen Person beaufsichtigt oder wurden ausreichend in die Verwendung des Geräts eingewiesen. Kinder
sollten beaufsichtigt werden, um sicherzustellen, dass sie nicht mit dem Gerät spielen.
 Stellen Sie das Ladegerät bei Verwendung auf einer ebenen, stabilen Oberfläche ab. Denken Sie daran, den Netzstecker aus der
Steckdose zu ziehen, nachdem Sie das Ladegerät verwendet haben.
Wenn das Ladegerät fällt, oder wenn jemand über das Netzkabel stolpert, kann es zu Verletzungen oder Schäden am Gerät
kommen.
 Verwenden Sie das Netzkabel nicht, wenn es beschädigt ist.
Wenn das Netzkabel beschädigt ist, muss es durch ein spezielles Kabel oder eine spezielle Baugruppe ersetzt werden, die beim
Hersteller oder seinem Kundendienst erhältlich ist.
 Verwenden Sie das Ladegerät nicht im Freien, tauchen Sie es nicht in Wasser und lassen Sie es nicht im Regen liegen.
Das Ladegerät ist nicht wasserdicht. Wenn Feuchtigkeit ins Innere des Ladegeräts eindringt, kann das Gerät beschädigt werden.
Fassen Sie den Netzstecker oder den Ladestecker nicht mit nassen Händen an. Dadurch besteht die Gefahr eines Stromschlags.
 Verwenden Sie das Ladegerät nicht in der Nähe brennbarer Materialien.
Überprüfen Sie insbesondere den Bereich um das Ladegerät, um sicherzustellen, dass hier keine leicht entzündlichen Materialien
vorhanden sind.
 Zerlegen oder modifizieren Sie das Ladegerät nicht.
Das Ladegerät könnte überhitzen, sich entzünden und explodieren.
 Lassen Sie das Ladegerät nicht fallen und setzen Sie es keinen Stößen aus.
Dies kann zu Verletzungen oder Schäden am Ladegerät führen.
 Längeren Hautkontakt vermeiden.
Es ist normal, dass sich das Ladegerät während des Ladevorgangs erwärmt. Längerer Hautkontakt kann daher zu Verbrennungen
der Haut auch durch relativ niedrige Temperaturen führen.
 Verwenden Sie dieses Ladegerät nicht, wenn das Netzkabel um das Gerät gewickelt ist.
NOTICE
Dadurch kann das Ladegerät überhitzen und beschädigt werden.
 Stellen Sie sicher, dass der Ladestecker und der Batterieladeanschluss frei von Staub, Schmutz, Öl und Feuchtigkeit sind. Führen
Sie auch keine metallischen Gegenstände oder anderen Fremdkörper in den Stecker oder den Anschluss ein, da dies zu
Fehlfunktionen des Ladegeräts oder zur Beschädigung des Akkus führen kann.
2. Ladestandort
Wählen Sie einen Ort, der alle folgenden Bedingungen erfüllt, um ein ordnungsgemäßes Laden zu gewährleisten.
Ein Raum mit guter Belüftung, in dem das Ladegerät weder direkter Sonneneinstrahlung noch Feuchtigkeit, wie etwa durch Regen, ausgesetzt
ist.
Die empfohlene Raumtemperatur (10–25 °C) wird während des Betriebs des Ladegeräts aufrechterhalten.
Das Ladegerät steht auf einer ebenen, stabilen Oberfläche und die Ladeanzeige weist nach oben.
Das Netzkabel ist nicht im Weg, sodass niemand darüber stolpern und versehentlich den Stecker aus der Steckdose ziehen kann.
 Stellen Sie das Ladegerät nicht an Orten auf, die direktem Sonnenlicht ausgesetzt sind, in der Nähe einer Heizung oder einer
TIP
anderen Wärmequelle oder an Orten, an denen die Temperatur unter den Gefrierpunkt fallen kann.
Wenn das Ladegerät oder der Akku heiß werden, kann die Ladeschutzfunktion verhindern, dass das Gerät startet oder es
während des Ladevorgangs ausschalten.
Die Schutzfunktion wird auch aktiviert, wenn das Ladegerät zu kalt ist.
 Halten Sie den Bereich um das Ladegerät frei von anderen Gegenständen und legen Sie keine Decken oder Ähnliches über das
Gerät.
Die Ladeschutzfunktion kann aktiviert werden, wenn der Luftstrom blockiert ist.
3. Ladevorgang
 Wenn das Fahrzeug eine lange Strecke oder eine lange Steigung zurückgelegt hat oder längere Zeit im Freien in der Kälte stand, ist
TIP
die Batterietemperatur möglicherweise nicht zum Laden geeignet.
In diesem Fall beginnt das Ladegerät möglicherweise nicht mit dem Ladevorgang (bleibt im Standby-Modus), bis der Akku eine
geeignete Temperatur erreicht hat.
1.
Stellen Sie das Ladegerät auf eine ebene, stabile Oberfläche, sodass die Ladeanzeige nach oben weist.
2.
Stecken Sie den Netzstecker des Ladegeräts in eine Steckdose.
Eine WARNUNG weist auf eine gefährliche Situation hin,
WARNING
die zum Tod oder zu schweren Verletzungen führen kann,
wenn sie nicht vermieden wird.
Ein HINWEIS weist auf besondere Vorsichtsmaßnahmen
NOTICE
hin, die getroffen werden müssen, um Schäden am
Fahrzeug oder an anderen Gegenständen zu vermeiden.
Ein TIPP enthält wichtige Informationen, um die Abläufe
TIP
zu vereinfachen oder deutlicher zu erklären.
– Diese Anleitung enthält
3.
(ESB1) Stecken Sie den Ladestecker des Ladegeräts fest bis zum
Anschlag in den Ladeanschluss des Akkus ein. (JWB-2) Setzen Sie
den Akku in den Einsatz des Ladegeräts ein.
Die Ladeanzeige leuchtet grün und das Ladegerät beginnt
automatisch mit dem Ladevorgang.
Wenn der Akku vollständig geladen ist, schaltet sich die
Ladeanzeige aus und die Stromversorgung des Ladegeräts wird
automatisch unterbrochen.
4.
Sobald der Akku aufgeladen wurde, (ESB1) ziehen Sie den
Ladestecker des Ladegeräts vom Ladeanschluss des Akkus ab.
(JWB-2) Entfernen Sie den Akku aus dem Ladegerät.
5.
Ziehen Sie den Netzstecker des Ladegeräts aus der Steckdose ab.
Erhaltungsladen (Auffrischen des Akkus)
6.
(JWB-2)
Akku aufgefrischt werden muss, blinkt die Erhaltungsladeanzeige
(orange), um anzuzeigen, dass das Erhaltungsladen durchgeführt
werden sollte. Wenn die Starttaste für das Erhaltungsladen gedrückt
wird, während die Erhaltungsladeanzeige blinkt (etwa 60 Sekunden
lang), leuchtet die Erhaltungsladeanzeige dauerhaft und das Erhaltungsladen beginnt. Wie beim normalen Laden zeigt die Ladeanzeige den
Fortschritt des Erhaltungsladens an. Die Dauer des Erhaltungsladens hängt von der Akkukapazität ab.
4. Ladeanzeigen während des Ladevorgangs
 Lampe leuchtet
Das Ladegerät lädt normal auf.
grün
Wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist, schaltet sich die Lampe automatisch aus.
 Lampe blinkt grün
Die Batterietemperatur ist nicht zum Laden geeignet oder die Akkuspannung ist zu niedrig. (Standby-Modus ist aktiviert.)
Im Standby-Modus blinkt die Ladeanzeige langsam einmal pro Sekunde grün und das Ladegerät startet den Ladevorgang nicht.
Wenn die Temperatur zum Laden geeignet ist, hört die Ladeanzeige auf zu blinken und leuchtet dauerhaft grün und der Ladevorgang
wird automatisch neu gestartet.
 Der Standby-Modus kann aktiviert werden und die Ladeanzeige kann einmal pro Sekunde grün blinken, wenn sich die
TIP
Umgebungstemperatur ändert, während das Ladegerät lädt. Wenn die Temperatur zum Laden geeignet ist, hört die Ladeanzeige auf
zu blinken und leuchtet dauerhaft grün und der Ladevorgang wird automatisch neu gestartet.
Wenn die Bedingungen für den Standby-Modus länger anhalten, fängt Ladeanzeige an, schnell grün zu blinken (fünfmal pro
Sekunde) und der Ladevorgang wird abgebrochen.
Ziehen Sie in diesem Fall den Ladestecker und den Netzstecker ab. Stellen Sie das Ladegerät an einem anderen Ort entsprechend
„Abschnitt 2, Ladestandort" auf und versuchen Sie erneut, den Akku zu laden.
 Lampe leuchtet
Wenn die Ladeanzeige rot aufleuchtet oder blinkt, hat das Ladegerät möglicherweise eine Fehlfunktion.
oder blinkt rot
Stellen Sie die Verwendung des Ladegeräts sofort ein und lassen Sie es vom Fachhändler überprüfen, bei dem Sie das Gerät gekauft
haben.
 Die Ladeschutzfunktion kann durch eine Änderung der Umgebungstemperatur auch während des Ladevorgangs aktiviert werden. In
TIP
diesem Fall blinkt die Ladeanzeige rot und das Ladegerät stoppt den Ladevorgang.
Ziehen Sie in diesem Fall den Ladestecker und den Netzstecker ab. Stellen Sie das Ladegerät an einem anderen Ort entsprechend
„Abschnitt 2, Ladestandort" auf und versuchen Sie erneut, den Akku zu laden.
5. Was tun bei Problemen?
Wenn Sie Probleme beim Betrieb des Ladegeräts haben, überprüfen Sie die folgenden Punkte, bevor Sie sich an den Fachhändler wenden, bei dem Sie das
Gerät gekauft haben.
Das Ladegerät lädt nicht (oder es lädt, aber die Akkuladung steigt nicht).
Überprüfen Sie die folgenden Punkte, wenn Sie den Akku nicht aufladen können.
1.
Ist der Netzstecker (Abb. ) fest eingesteckt? Und (ESB1) ist der Ladestecker (Abb. ) (JWB-2) Ist der Akku richtig eingesetzt?
2.
Ist das Netzkabel richtig in den Ladeanschluss eingesteckt (Abb. )?
3.
Leuchtet die Ladeanzeige grün?
Wenn die Anzeigelampe grün blinkt, stellen Sie das Ladegerät an einem anderen Ort entsprechend „Abschnitt 2, Ladestandort" auf und versuchen Sie
erneut, den Akku zu laden.
Wenn Sie den Akku immer noch nicht laden können, funktioniert das Ladegerät möglicherweise nicht richtig. Lassen Sie das Ladegerät vom Fachhändler
überprüfen und warten, bei dem Sie das Gerät
gekauft haben.
Die Ladeanzeige blinkt langsam grün (einmal pro Sekunde).
Das Ladegerät befindet sich im Standby-Modus. Dies ist keine Fehlfunktion. Sobald die Ladeanzeige nicht mehr blinkt und dauerhaft grün leuchtet, beginnt der
normale Ladevorgang.
Die Ladeanzeige blinkt schnell grün (fünfmal pro Sekunde).
Das Ladegerät war lange im Standby-Modus und hat den Ladevorgang abgebrochen. Stellen Sie das Ladegerät an einem anderen Ort entsprechend „Abschnitt
2, Ladestandort" auf und versuchen Sie erneut, den Akku zu laden.
Die Ladeanzeige leuchtet oder blinkt rot.
Das Aufladen ist nicht möglich, da es ein Problem mit dem Ladegerät oder dem Akku gibt. Stellen Sie die Verwendung des Ladegeräts ein und lassen Sie das
Gerät und den Akku vom Fachhändler überprüfen, bei dem Sie das Gerät gekauft haben.
Das Ladegerät gibt einen seltsamen Geruch und Rauch ab.
Ziehen Sie in diesem Fall sofort den Netzstecker und den Ladestecker und stellen Sie die Verwendung des Ladegeräts ein. Lassen Sie das Ladegerät vom
Fachhändler überprüfen und warten, bei dem Sie das Gerät gekauft haben.
Das Ladegerät heizt sich auf.
Während das Ladegerät den Akku auflädt, erwärmt sich das Gerät normalerweise zu einem gewissen Grad (ca. 40–60 °C). Wenn das Ladegerät jedoch zu heiß
wird, kann dies eine Fehlfunktionen bedeuten. Ziehen Sie in diesem Fall sofort den Netzstecker und den Ladestecker und stellen Sie die Verwendung des
Ladegeräts ein. Lassen Sie das Ladegerät vom Fachhändler überprüfen und warten, bei dem Sie das Gerät gekauft haben.
6. Netzkabel
Verwenden Sie ausschließlich das Originalnetzkabel (Nordamerika: X0F-87132-C00, EU: X0F-87132-B00, AUS: X0F-87132-A00).
(Nordamerika)
Verwenden Sie ein UL-gelistetes, 2,0 m langes Netzkabel vom Typ NiSPT-2, AWG Nr. 18, ausgelegt für 300 V 10 A,
mit einem Anschluss für 125 V 7 A und einem polarisierten KS-15W-Stecker für 125 V 10 A.
Zum Ladeanschluss
am Akku
Erhaltungsladeanzeige
Starttaste für Erhaltungsladen
Netzstecker
Ladeanschluss
: Wenn der
Ladeanzeige
Batterieeinsatzeingang
Ladestecker

Advertisement

loading

  Related Manuals for Yamaha ESC3