Download  Print this page

Spezifikationen; Optionale Funktionen - Honeywell OmniClass OM15 Installation Manual

Hide thumbs

Advertisement

Der folgende Abschnitt enthält die Übersetzung der Installationsanleitung ins Deutsche.
Teile
1 - OmniClass 2.0 Leser
1 - Installationsanleitung
2 - #6-32 x .375" Phillips Maschinenschrauben
3 - #6-32 x .375" Sicherungsschrauben
2 - 7-polige Anschlussklemmen
1 - 10-polige Anschlussklemme

Spezifikationen

BASISTEIL
PRODUKT
NUMMER
OM30/OM32 (R10)
900N
7
OM31/OM33 (RP10)
900P
7
OM15/OM17 (R15)
910N
7
OM16/OM18 (RP15)
910P
7
OM40/OM42 (R40)7
920N
OM41/OM43 (RP40)
7
920P
OM55/OM57 (RK40)
921N
7
OM56/OM58 (RPK40)
921P
7
1 Andere Kommunikationsprotokolle als Wiegand oder Clock-&-Data
(für Bedienfelder) sowie Anmeldeschnittstellen über BLE (entfällt für
9xxL Modelle) erfordern ein zusätzliches Hardwaremodul, das die
Stromstärke um 40 mA erhöht.
2 Standby MIT - Effektive Stromaufnahme ohne Karte im RF-Feld.
3 Maximum MIT - Effektive Stromaufnahme beim dauernden
Kartenlesen. Nicht von UL bewertet.
Bluetooth Spezifikationen
BETRIEBSTEMPERATUR
-15° bis 150° F (-25° bis 65° C)
Das Endprodukt mit dem modularen Sender muss mit eigenen FCC-ID und IC-ID gekennzeichnet werden. Wenn FCC-ID und IC-ID nicht sichtbar sind, wenn das Modul in einem anderen Gerät installiert ist, muss das
Etikett der äußeren Baugruppe die FCC- und IC-Nummer enthalten, mit einer Erklärung wie folgt: "Enthält Sendermodul mit FCC ID JQ6-ICLASSBTM und IC ID 2236B-ICLASSBTM".
Siehe entsprechende Grafik zu den folgenden Schritten auf Seite 2 der englischen Version.
1
Montage
• Anschlussdose nicht enthalten
• Dichtung optional
2
Verdrahtung
Anschlusslitze Klemme
Beschreibung
Gelb
P1-1
Rufgerät Eingang Rot / Grün
LED-Eingang
Orange
P1-2
(GRN)
Schwarz
P1-3
Erde (RTN)
Rot
P1-4
+V DC
Erdungsleitung P1-5
Ungenutzt
LED-Eingang
Braun
P1-6
(ROT)
Blau
P1-7
Eingang halten
Hinweis: Frühere OmniClass Leser hatten umgekehrte RS-485 Verdrahtung ( P2-7 & P2-6 - A & B). Bei einem Upgrade auf einen OmniClass 2.0 Leser achten Sie auf ordnungsgemäße
Anschlüsse wie unten definiert.
Hinweis: Es ist möglich, eine vorhandene Wiegand-Verdrahtung für OSDP zu verwenden. Einfache verseilte Kabel, die für Wiegand-Zutrittskontrollleser typisch sind, erfüllen in der Regel
jedoch nicht die RS-485-Empfehlungen für Kabel mit verdrillten Aderpaaren.
Hinweis: Bei OSDP-Kabellängen von mehr als 200 ft (61 m) oder EMF-Interferenz legen Sie 120 Ω +/-2 Ω Widerstand an den RS-485-Anschlüssen an.
Hinweis: Eine falsche Verdrahtung kann den Leser dauerhaft beschädigen.
Hinweis: Bei Lesern mit Ziffernblock und 26-Bit-Emulation: Nach dem Einschalten haben Sie fünf Sekunden Zeit, um den Einrichtungscode gefolgt von # einzugeben. Wenn dies nicht
gelingt, leuchtet die LED des Lesers rot auf. Schalten Sie den Leser aus und wieder ein und versuchen Sie erneut, den Einrichtungscode einzugeben. Der Einrichtungscode muss
manuell als drei Ziffern eingegeben werden (d. h. der Einrichtungscode „10" wird als „0-1-0-#" eingegeben). 2.0-Leser verwenden nur Einrichtungscodes von 1 bis 255. Es gibt keinen
Standard-Einrichtungscode. Nachdem der Einrichtungscode eingegeben wurde, leuchtet die LED violett und anschließend rot. Schalten Sie den Leser aus und wieder ein. Wenn Sie einen
Ziffernblock verwenden und zwei kurze Pieptöne hören, nachdem Sie Ihre PIN eingegeben haben, wurde noch kein Einrichtungscode für den Leser konfiguriert. In diesem Fall muss ein
Administrator den Leser aus- und wieder einschalten und den Einrichtungscode eingeben. Erst danach wird der Leser Ihre PIN akzeptieren.

Optionale Funktionen

Open Collector Ausgang - Steuert ein externes Gerät (5V DC), arbeitet nur im Host-Modus. Ziel - 40 mA / Quelle - 1mA.
Konfigurationskarten - Mit der Verwendung von Konfigurationskarten kann der Leser an die spezifischen Anforderungen der Installation angepasst werden. Konfigurationsoptionen
umfassen: audiovisuelle und CSN-Ausgänge sowie Tastatur-Ausgänge (nur Tastatur-Modelle). Für alle Leser-Konfigurationsoptionen wenden Sie sich bitte an den Technischen Support
von HID.
Eingang halten - wenn aktiviert, wird je nach Konfiguration eine Karte entweder in den Puffer geschrieben oder das Lesen bis zum Freigeben deaktiviert.
INSTALLATION GUIDE
R10E/RP10E/R10MA/RP10MA, R15E/RP15E/R15MA/RP15MA, R40E/RP40E/R40MA/RP40MA, RK40E/RPK40E/RK40MA/RPK40MA
STROMSTÄRKE
EINGANG
SPANNUNG (V DC)
Standby MIT
2
60mA
75mA
60mA
5 - 16 V DC
75mA
65mA
85mA
85mA
5,5 - 16 V DC
95mA
4 Spitze - höchste verzögerungsfreie Stromaufnahme während RF-
Kommunikation.
5 Wenn für Bluetooth konfiguriert, ist Betriebsbereich
-13° bis 150° F (-25° bis 65° C)
6 Wiegand Kabellängen:
100 ft (30,5 m) 22 AWG @ 5 - 6,4 V DC
500 ft (152 m) 22 AWG @ 6,5 - 16 V DC
7 Mobil-fähige Produkte, siehe Spezifikationen unten.
ACHTUNG:
Beachten Sie die Vorsichtsmaßnahmen für den Umgang mit
ELEKTROSTATISCH GEFÄHRDETEN BAUELEMENTEN
Anschlusslitze Klemme
P2-7
GPIO1/OSDP (RS485-FDX/HDX-A)
Gelbbraun
P2-6
GPIO2/OSDP (RS485-FDX/HDX-B)
* Open Collector Ausgang / Verrie-
Violett
P2-5
gelung
Weiß
P2-4
**Wiegand Data 1 / Clock
Grün
P2-3
**Wiegand Data 0 / Data
Pink
P2-2
GPIO3 (RS485-FDX-Z)
Grau
P2-1
GPIO4 (RS485-FDX-Y)
Empfohlen
• Kabel, 5–9 Leiter (Wiegand oder Clock-&-Data), 4 Leiter mit verdrillten Aderpaaren,
gesamtgeschirmt und UL-geprüft, Belden3107A oder gleichwertig (OSDP)
• Lineares DC-Netzteil
• Metall- oder Kunststoff-Anschlussdose
• Sicherheitswerkzeug (für manipulationssichere Schraube) HID 04-0001-03
• Bohrer mit verschiedenen Bits für Befestigungsmaterial
• Befestigungsmaterial
• Leser-Distanzstück für Verwendung von Anschlussdosen aus Metall oder für Montage
des Lesers auf oder nahe Metall – siehe Bestellhandbuch, Leser und Zugangsdaten
• IP65 Montagedichtung, für die Montage im Freien empfohlen
• Back-Box
1
BETRIEBS
Max
TEMPERATUR5
SPITZE
4
MIT
3
95mA
100mA
95mA
200mA
100mA
-30 ° bis 150 ° F
(-35 ° bis 65 ° C)
95mA
100mA
100mA
220mA
105mA
FREQUENZ
2,4 - 2,480 GHz
3
4
Beschreibung
* Ausgang Verriegelung. Wenn aktiviert, wird Ausgang mit Erde
** Abhängig von Leserkonfiguration.
Page 6
OmniClass 2.0
OM15/16/17/18, OM30/31/32/33, OM40/41/42/43, OM55/56/57/58
KABELLÄNGE
6
Kommunikationsleitungen
Wiegand = 500 ft - 22 AWG
(152 m)
300 ft - 24 AWG (91 m)
RS-485 = Max. Buslänge:
4.000 ft – 4 AWG (1.219 m)
Max. Länge zwischen Knoten:
1.640 ft – 24 AWG (500 m)
UL Referenznummer Entschlüsselung
x
Leserfarben:
K = Schwarz
1
x
Verdrahtung:
N = Anschlusslitze
2
T = Klemme
5 = 5 Meter Anschlusslitze
x
Kommunikation: N = Kein Modul
3
R = RS-485 (OSDP)
L = Indala Prox
B = Bluetooth
FCC UND IC IDs
ID FCC : JQ6-ICLASSBTM
ID IC : 2236B-ICLASSBTM
Leser an der Rückplatte Anbringen
Stromversorgung und Testen
• Einschalten
• Karte testen
synchronisiert (Standard).
Für weitere Informationen siehe HTOG Wiegand und Clock-&-
Data Konfigurationen.
VORSCHRIFT
REF
NUMMER
R10Ex
x
x
1
2
3
RP10Ex
x
x
1
2
3
R15Ex
x
x
1
2
3
RP15Ex
x
x
1
2
3
R40Ex
x
x
1
2
3
RP40Ex
x
x
1
2
3
RK40Ex
x
x
1
2
3
RPK40Ex
x
x
1
2
3
PLT-01558, Rev A.1

Advertisement

loading

  Related Manuals for Honeywell OmniClass OM15