Download  Print this page

Advertisement

Geräte mit Haube anlegen
HINWEIS
Brillenträger lassen die Korrekturbrille aufgesetzt.
Haube hochziehen.
Der Starterstift wird aus dem Sauerstoffselbstretter gezogen.
Haube aufsetzen.
Dazu die Haube an der Halskrause fassen und aufweiten. Kinn
zuerst in die Halskrause stecken, dann die Haube über den Kopf
stülpen.
Lange Haare ganz unter die Haube schieben.
Innenmaske gleichmäßig vor Mund und Nase rücken.
Dabei darauf achten, dass der Atemschlauch nicht verdreht wird.
HINWEIS
Der Sauerstoff des Starters strömt innerhalb von 1 bis 2 Minuten in
den Atembeutel. Der Atembeutel füllt sich jedoch nicht komplett.
Das Entfalten des Atembeutels ggf. mit den Händen unterstützen.
Wenn sich der Atembeutel nicht füllt, den Atembeutel durch 2 bis
3 kräftige Ausatemstöße füllen.
Dazu durch die Halskrause greifen und Haube und Innenmaske
vom Gesicht abheben. Direkt in die Halbmaske ausatmen.
Zugband nach hinten straffen.
Falls dies nicht möglich ist, Halbmaske mit der Hand an das
Gesicht andrücken.
Die Halbmaske sitzt dicht vor Mund und Nase, die Halskrause
liegt eng am Hals an.
WARNUNG
Vergiftungsgefahr!
Die Halbmaske muss dicht anliegen! Vollbärte verursachen Lecka-
gen!
Leckagen verkürzen die Einsatzzeit und beeinträchtigen die
Schutzfunktion.
Ist beim Atmen ein Lufthauch an der Innenmaske spürbar, muss
das Zugband nachgezogen werden.
Brustband um den Körper legen und schließen.
Brustband strammziehen.
Wichtige Fluchtregeln
— Flucht ruhig beginnen, nicht hetzen.
— Fluchtweg planen, kürzesten Weg in sichere Umgebungsluft wäh-
len!
— Mit Bedacht flüchten. Bei hastiger, schneller Atmung wird mehr
Sauerstoff verbraucht!
— Bei Geräten mit Mundstück:
Immer darauf achten, dass das Mundstück fest zwischen Zähnen
und Lippen sitzt und dicht von den Lippen umschlossen wird.
— Bei Geräten mit Haube:
Immer darauf achten, dass die Innenmaske dicht auf dem Gesicht
sitzt.
— Die Luft aus dem Sauerstoffselbstretter ist warm und trocken. Das
ist ein Zeichen für die korrekte Funktion des Sauerstoffselbstret-
ters. Auch ein eventueller Eigengeschmack ist normal und unge-
fährlich.
— Atembeutel nicht beschädigen oder zusammendrücken, sonst
geht lebensnotwendiger Sauerstoff verloren.
— Bei Erbrechen Mundstück aus dem Mund nehmen und mit dem
Daumen verschließen oder die Haube abnehmen. Nicht in den
Sauerstoffselbstretter erbrechen!
Um keine schadstoffhaltige Luft aus der Umgebung einzuatmen,
sollte nach erneutem Einsetzen des Mundstücks oder nach dem
Aufsetzen der Haube zuerst aus dem Sauerstoffselbstretter ein-
geatmet werden.
Gebrauchsende
Der Sauerstoffvorrat geht zur Neige, wenn das Einatmen schwerer
wird und der Atembeutel beginnt zusammenzufallen.
Im Bergbau unter Tage eingesetzte Sauerstoffselbstretter dürfen
nach Gebrauch nicht unter Tage bleiben.
Reinigen
VORSICHT
Der Sauerstoffselbstretter darf zum Reinigen nicht geöffnet werden.
Stoßschutz und Tragegurt vom Sauerstoffselbstretter abnehmen
und im Wasserbad mit Seife reinigen.
Sauerstoffselbstretter feucht abbürsten.
Das Wasser soll handwarm sein. Ein sanftes Reinigungsmittel
kann zugesetzt sein.
Alle Teile bei Raumtemperatur oder im Trockenschrank (max.
o
45
C) gründlich trocknen.
Stoßschutz und Tragegurt wieder montieren.
Lagern
Sauerstoffselbstretter kühl und trocken lagern. Lagertemperatur
siehe "Technische Daten".
Wartungsarbeiten
Sichtfenster austauschen
Das defekte Sichtfenster mit einem Stirnlochschlüssel (Größe:
35 mm) herausschrauben.
Das neue Sichtfenster mit einem O-Ring versehen und mit einem
Stirnlochschlüssel in das Gehäuse einschrauben (Drehmoment:
2,5 Nm).
Tragring demontieren
Tragring mit einem Schraubendreher von den Befestigungsnasen
an den Seiten des Sauerstoffselbstretters hebeln.
Tragring (ggf. mit dem Stoßschutz) vom Gehäuseunterteil ziehen.
Tragring montieren
Tragring (ggf. mit dem Stoßschutz) auf das Gehäuseunterteil
schieben, bis der Tragring an den Rastnasen einhakt. Dabei die
Passform beachten.
Stoßschutz demontieren
Tragring demontieren.
Um den Stoßschutz vom Tragring zu trennen, die Befestigungslö-
cher des Stoßschutzes einzeln von den Haken des Tragrings zie-
hen.
Stoßschutz montieren
Um den Stoßschutz am Tragring zu befestigen, die Befestigungs-
löcher im Stoßschutz auf die Haken am Tragring ziehen.
Tragring montieren.
5

Advertisement

Table of Contents

   Related Manuals for Dräger Oxy 3000

This manual is also suitable for:

Oxy 6000

Comments to this Manuals

Symbols: 0
Latest comments:
  • Philippe Dec 15, 2017 12:10:
    Hi, there is any guide lines relative to transport this produce in planes?