Download  Print this page

Advertisement

Funktionsteil mit Haube
26
25
21 Sprechmembran
22 Anti-Erstickungsventil
23 Nackenband
24 Wärmetauscher
25 Zugband
26 Haube
Trageweise
Beim täglichen Mitführen wird der Sauerstoffselbstretter über die
Schulter gehängt oder am Gürtel getragen.
Der Sauerstoffselbstretter kann an einem festen Ort in einer Wand-
halterung aufbewahrt werden.
Kennzeichnung
Auf dem Schriftfeld stehen folgende Informationen:
— Herstelldatum
— Seriennummer
— Bestellnummer
— Zulassungskennzeichnung
— Prüfnorm
— Gerätebezeichnung
— nominelle Haltezeit des Geräts (siehe "Beschreibung" auf Seite 2)
Vor Gebrauch
Vor der Inbetriebnahme
Vor der Inbetriebnahme muss der Liefertermin auf dem Schriftfeld
eingetragen werden. Es dürfen keine Schlagzahlen für die Eintra-
gung verwendet werden. Dräger empfiehlt Gravieren oder Ätzen.
Der Unternehmer/Anwender muss vor dem ersten Gebrauch folgen-
des sicherstellen (siehe Europäische Richtlinie 89/656/EWG):
— die Passform muss richtig sein, damit z. B. einwandfreier Dichtsitz
gewährleistet ist,
— die Persönliche Schutzausrüstung muss mit jeder anderen gleich-
zeitig getragenen Persönlichen Schutzausrüstung (z. B. Schutz-
jacke) zusammenpassen,
— die Persönliche Schutzausrüstung muss für die jeweiligen
Arbeitsplatzbedingungen geeignet sein,
— die Persönliche Schutzausrüstung muss den ergonomischen
Anforderungen und den gesundheitlichen Erfordernissen des
jeweiligen Atemschutzgeräteträgers entsprechen.
21
22
23
24
18
Tägliches Überprüfen
Folgende Arbeiten müssen täglich ausgeführt werden. Sollte eines
der genannten Kriterien nicht erfüllt sein, muss der Sauerstoffselbst-
retter aus dem Verkehr genommen oder zur Überprüfung an Dräger
geschickt werden!
HINWEIS
Wenn der Sauerstoffselbstretter eine ungewöhnliche Belastung
erfahren hat (Schlag, Druck etc.), sollten die aufgeführten Prüfun-
gen sofort durchgeführt werden.
Prüfen, ob der Sauerstoffselbstretter vollständig ist.
Prüfen, ob die Plombe unbeschädigt ist.
Die Plombe darf keine Weißbruchmarken haben. Weißbruchmar-
ken weisen auf eine Beschädigung der Plombe hin.
Prüfen, ob der Deckel geschlossen ist.
Prüfen, ob der Öffner verriegelt und unbeschädigt ist. Der
Schnapphaken muss eingerastet sein.
Prüfen, ob der Tragring eng am Gehäuseunterteil anliegt.
Wenn der Sauerstoffselbstretter mit Schultergurt getragen wird,
prüfen, ob der Schultergurt am Tragring verriegelt ist.
Prüfen, ob die Dichtlinie unbeschädigt ist.
Sicherstellen, dass das Gehäuse keine Risse oder Löcher auf-
weist.
Sicherstellen, dass das Gehäuseunterteil keine Dellen aufweist,
die tiefer als 2 mm sind.
Sichtfenster prüfen: Wenn viele gelbe Bruchstücke, die so groß
wie Zuckerkristalle oder größer sind, in den Bereich des Sichtfen-
sters geschüttelt werden können, muss der Sauerstoffselbstretter
außer Betrieb genommen werden.
Eine anhaftende, dünne gelbe Staubschicht ist nach jahrelangem
Mitführen normal und beeinträchtigt die Funktion nicht.
Sicherstellen, dass das Sichtfenster unbeschädigt ist.
Prüfen, ob der Feuchte-Indi-
kator (1) braun ist. Wenn
Feuchtigkeit in den Sauer-
stoffselbstretter eingedrun-
gen ist, schlägt der Feuchte-
Indikator von braun zu türkis
um.
Wenn der Sauerstoffselbs-
tretter mit dem optionalen
Wärme-Indikator ausgerü-
stet ist:
Prüfen, ob der Wärme-Indi-
kator (2) hell ist. Wenn das Gerät zu heiß geworden ist, ist der
Wärme-Indikator dunkel.
Wenn der Sauerstoffselbstretter gemäß SANS 1737 eingesetzt
wird, sicherstellen, dass der Stoßschutz vorhanden und unbe-
schädigt ist.
Umgang mit dem Sauerstoffselbstretter
— Handhabung des Sauerstoffselbstretters regelmäßig mit dem
1)
Trainingsgerät
üben.
— Sauerstoffselbstretter nur für den Einsatz öffnen!
Sonst dringt Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft in den offenen
Sauerstoffselbstretter ein und beeinträchtigt dessen Funktion.
Geöffnete Geräte können nicht wieder geschlossen werden. Sie
gelten als gebraucht und dürfen nicht gelagert werden, sondern
müssen entsorgt werden (siehe "Entsorgen" auf Seite 5).
— Sauerstoffselbstretter vor jedem Mitführen/täglich überprüfen
(siehe "Tägliches Überprüfen").
— Sauerstoffselbstretter nur einmal benutzen.
WARNUNG
Vermeiden, dass brennbare Stoffe (Benzin, Fett, Lösungsmittel
usw.) vor oder während des Gebrauchs in den Sauerstoffselbstret-
ter gelangen, sonst besteht Brandgefahr!
Ebenso besteht Zündgefahr, wenn bei Zerstörung des Sauerstoff-
selbstretters die sauerstoffabspaltende Chemikalie mit brennbaren
Substanzen, z. B. Kohle, in Berührung kommt.
1) nicht Bestandteil der EG-Baumusterprüfung
1
2
3

Advertisement

Table of Contents

   Related Manuals for Dräger Oxy 3000

This manual is also suitable for:

Oxy 6000

Comments to this Manuals

Symbols: 0
Latest comments:
  • Philippe Dec 15, 2017 12:10:
    Hi, there is any guide lines relative to transport this produce in planes?